Eine bittere Schlappe bezog die Spvgg. Erkenschwick beim DSC Wanne-Eickel. Am Ende fuhr die Inal-Elf mit einer 1:3-Niederlage vom Nachbarschaftsderby nach Hause.

30. Spieltag Westfalenliga 2

DSC Wanne-Eickel - Spvgg. Erkenschwick 3:1 (3:0)

dsc wanne eickelspvgg erkenschwick 2014DSC Wanne-Eickel: Simpson - Basile, Füllgrabe, Schlüter, Pilicalogo gelb rot, Melchner, Baf, Westerhoff (70. Schäfer), Gerick, Ginczek (83. Ruppert), Preissing (62. Kaiser) - Trainer: Holger Flossbach

Spvgg.: Kunz - Ilias, Große-Puppendahl, Heine, Weßendorf - Gökdemir, Lehmann, Soltane, Satin (57. Inal), Binias (80. Drepper) - Gllogjani - Trainer: Ahmet Inal

  • Tore: 1:0 Davide Basile (2.), 2:0 Christian Melchner (12.), 3:0 Dawid Ginczek (28.), 3:1 Bernad Gllogjani (60.)
  • Schiedsrichter: Yannick Rupert (Husen-Kurl)
  • Zuschauer: 150
  • Gelb-Rote-Karte: für Dzenan Pilica (DSC Wanne-Eickel) wegen wiederholtes Foulspiel in der 68. Minute.
Zum Seitenanfang