logo Kreispokal

Kreispokal 2017/2018

VIERTELFINALSPIEL

am Freitag, 24. November 2017, 19:30 Uhr

Der Weg ins Viertelfinale
  spvgg erkenschwick 2014Spvgg. Erkenschwick tus halternTuS Haltern
 1. Runde  Freilos  Freilos
 2. Runde  2:0 TuS Gahlen (A)  4:1 SW Meckinghoven (A)
 3. Runde  4:0 FC Viktoria Heiden (A)  7:1 Rot-Weiß Erkenschwick (A)
Achtelfinale  2:0 TSV Marl-Hüls (H)  3:1 FC Marl (A)

Im Halbfinale empfängt der Gewinner dieser Partie den SV Schermbeck (Der klassentiefere Verein hat dabei immer Heimrecht). Das Semifinale im Kreispokal ist für den April 2018 terminiert worden.

 

 
Austragungsort
 
jule ludorf sportanlage
Freitag, 24. November 2017, 19:30 Uhr
 
Unserer Pokalgegner: TSV Marl-Hüls
Homepage: http://www.tus-haltern.de/site/
Gegründet: 1882   Vereinsfarben: schwarz-weiß

 

Derzeitige Ligazugehörigkeit:oberliga westfalen

Die Geschichte des TuS Haltern ist eng mit der Geschichte des ATV Haltern und der Halterner Feuerwehr verbunden. Am 22. Oktober 1882 wurde der Ursprungsverein aller drei als Turner Feuerwehr Haltern e.V. gegründet. Schwerpunkt nach der Gründung war das Turnen. 1907 kam der Bereich Fußball hinzu, zunächst als lockere Gruppe „Spiel und Sport Haltern“. 1914 dann als erster dauerhafte Fußballverein „Edelweiß“. Nach dem Ersten Weltkrieg schlossen sich verschiedene Sportgruppen zusammen: Fußball, Leichtathletik und Turnen waren die bevorzugten Sportarten. 1930 kam auch eine Handballabteilung dazu. Im Jahr 1937 wurden alle Halterner Sportvereine unter dem Namen Turn- und Sportverein Haltern von 1882 vom NS Reichsbund für Leibesübungen zusammengeschlossen. 

Neben der Fußballabteilung, die circa die Hälfte der 1000 Vereinsmitglieder stellt, gibt es noch Abteilungen für Leichtathletik, Breitensport, Gymnastik, Tennis, Tischtennis und Surfen sowie einen Lauftreff. Tennis und Tischtennis haben wie die Fußballabteilung Wettkampfmannschaften.

Der sportliche Verlauf:

Nach dem Zweiten Weltkrieg, nahmen die Fußballer im Jahr 1946 den Meisterschaftsbetrieb in der Kreisklasse wieder auf. Die Mannschaft zeigte aber sehr schnell, dass mehr als nur die Kreisklasse in ihr steckte.

In der Saison 1951/1952 stieg der TuS Haltern in der seinerzeit drittklassigen Landesliga Westfalen auf. Diese Spielklasse konnte in den folgenden zwei Jahrzehnten mit wenigen Ausnahmen gehalten werden.

metzelderSeit 2008 wird der TuS Haltern von seinem ehemaligen aktiven Spieler Christoph Metzelder finanziell unterstützt. Seit Juli 2014 ist der 47-fache Nationalspieler auch 1. Vorsitzender des Vereins. Metzelder wurde auf der turnusgemäßen Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern einstimmig zum neuen Klubboss gewählt. Eine Identifikation mit dem Heimatverein, die ihresgleichen sucht.

Ebenfalls bekannte ehemalige Spieler und Trainer, die für den TuS Haltern aktiv waren: Benedikt Höwedes, Malte Metzelder, Sérgio Pinto, Peter Neururer und Wolfram Wuttke.

Im Jahre 2016 gelang dem TuS Haltern der Aufstieg in die Westfalenliga. Dabei profitierten die Halterner von der besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen BSV Roxel.

Vor 1.200 Zuschauern in der Stauseekampfbahn schlug der TuS Haltern am letzten Spieltag 2016/17 in der Westfalenliga 1 den Delbrücker SC mit 2:0 (1:0) fertigte damit sein Meisterstück und den damit verbundenen Oberligaaufstieg.

 
 
Größte Erfolge:
  • Aufstieg in die Westfalenliga 2012 und 2016
  • Aufstieg in die Oberliga Westfalen

 Die letzten 10 Meisterschaftsjahre in Zahlen:

Saison Liga Platz  Sp. Pkt. 
2007/2008 Bezirksliga 12 7 30 37
2008/2009 Bezirksliga 12 2 28 51
2009/2010 Bezirksliga 12 1 30 67
2010/2011 Landesliga Staffel 4 7 30 47
2011/2012 Landesliga Staffel 4 3 30 53
2012/2013 Westfalenliga Staffel 1 14 30 28
2013/2014 Landesliga Staffel 4 3 30 51
2014/2015 Landesliga Staffel 4 8 30 47
2015/2016 Landesliga Staffel 4 1 28 59
2016/2017 Westfalenliga 1 1 30 63
 
So lief es in den letzten Jahren für den TuS Haltern im Kreispokal:
Saison Runde Gegner im letzten Spiel
2007/2008 Achtelfinale 1:5 (A) Westfalia Groß-Reken
2008/2009 Achtelfinale 1:2 (A) SG Borken
2009/2010 3. Runde 1:3 (H) VfB Hüls
2010/2011 Achtelfinale 1:5 (H) SV Schermbeck
2011/2012 Viertelfinale 0:3 (H) VfB Hüls
2012/2013 Achtelfinale 1:2 (A) TuS 05 Sinsen
2013/2014 Viertelfinale 5:6 n.E. (A) Westfalia Gemen
2014/2015 Halbfinale 1:3 (H) Spvgg. Erkenschwick
2015/2016 Achtelfinale 1:2 (H) TSV Marl-Hüls
2016/2017 Kreispokalsieger 5:0 (A) FC Marl
 
Unser letztes Spiel gegen TuS Haltern

Mittwoch, 26. Juli 2017, 19:30 Uhr (Glück-Auf Stadion in Sodingen - 3. Vorrundenspiel beim Cranger-Kirmes-Cup):

Spvgg. als Gruppensieger weiter

Die Spvgg. Erkenschwick hat beim Cranger-Kirmes-Cup des SV Sodingen als Gruppensieger das Halbfinale erreicht. Möglich wurde das durch einen couragierten und erfolgreichen Auftritt im letzten Gruppenspiel. Dort feierten die Schwarz-Roten am Mittwochabend ein 3:2 (1:1) über TuS Haltern.

Beide Teams boten munteren Offensivfußball, wobei Haltern der bessere Start gelang: Nach einem gewagten Querpass vor dem Erkenschwicker Strafraum, der eine Beute des TuS wurde, traf Deniz Batman aus 15 Metern zum 1:0 (14.).

 Erkenschwick zeigte sich unbeeindruckt und spielte munter mit. Schon vor der Halbzeit war ein Chancenplus auf Erkenschwicker Seite zu erkennen, doch erst Thomas Hildwein traf nach Vorarbeit von Dennis Weßendorf zum verdienten 1:1 (41.).

 Nach dem Seitenwechsel blieben die „Schwicker“ mutig und wurden zweimal belohnt: Stjepan Filipovic köpfte eine Ecke aus kurzer Distanz zum 2:1 ins Netz (63.), dann traf Ridvan Avci, als Passgeber der überragende Mann auf dem Feld, per Foulelfmeter zum 3:1 (71.). Der bereits verwarnte Maurice Pagels hatte Thomas Hildwein im Strafraum gelegt und demnach die Ampelkarte gesehen.

 Haltern brauchte lange, um zurück ins Spiel zu finden. Keeper Philipp Kunz, als Feldspieler eingewechselt, vergab zunächst für Erkenschwick die Riesenchance zum 4:1, als Alexander Rothkamm im TuS-Tor sensationell parierte (82.), dann verkürzte Stefan Oerterer auf 3:2 (87.). „Ö“ war in der 62. Minute mit Tim Forsmann und Lukas Opiola ins Spiel gekommen. 

TuS Haltern - Spvgg. Erkenschwick 2:3 (1:1)

tus halternSpvgg.: Kröger - spvgg erkenschwick 2014Kündig, Jäckl, Filipovic, Moughli - Avci, Lehmann - Ilias (8. Sawatzki), Hildwein (73. Kunz), Weßendorf - Bamba (69. Konarski) - Trainer: Allali

  • Tore: 1:0 Batman (14.), 1:1 Hildwein (41.), 1:2 Filipovic (63.), 1:3 Avci (71. Foulelfmeter), 2:3 Oerterer (87.) 
  • Gelb-Rote Karte: Pagels (Haltern 71) wegen wiederholten Foulspiel
 
 
Unsere Bilanz gegen TuS Haltern 
 icon bilanz
Bisher standen sich die beiden Mannschaften in Meisterschaftsspielen noch nicht gegenüber!

Dafür gab es aber 3 Kreispokalspiele und 10 Freundschaftsspiele: 

zur Übersicht aller Duelle

 Quellenverzeichnis
 
Zum Seitenanfang