tus halternAlles rund um den TuS Haltern

Letztes Testspiel gegeneinander:

Mittwoch, 26. Juli 2017, 19:30 Uhr: 3:2 

(3. Gruppenspiel beim CKC in Sodingen) 

 Navigationsadresse: Ernst-August-Schmale-Platz 1, 45721 Haltern am See

Letztes Testspiel gegeneinander:

Samstag, 30. Januar 2016 (A) 0:0

 Homepage: http://www.tus-haltern.de/site/
Der Verein
 Gegründet: 1882   Vereinsfarben: schwarz-weiß

Derzeitige Ligazugehörigkeit:oberliga westfalen

Die Geschichte des TuS Haltern ist eng mit der Geschichte des ATV Haltern und der Halterner Feuerwehr verbunden. Am 22. Oktober 1882 wurde der Ursprungsverein aller drei als Turner Feuerwehr Haltern e.V. gegründet. Schwerpunkt nach der Gründung war das Turnen. 1907 kam der Bereich Fußball hinzu, zunächst als lockere Gruppe „Spiel und Sport Haltern“. 1914 dann als erster dauerhafte Fußballverein „Edelweiß“. Nach dem Ersten Weltkrieg schlossen sich verschiedene Sportgruppen zusammen: Fußball, Leichtathletik und Turnen waren die bevorzugten Sportarten. 1930 kam auch eine Handballabteilung dazu. Im Jahr 1937 wurden alle Halterner Sportvereine unter dem Namen Turn- und Sportverein Haltern von 1882 vom NS Reichsbund für Leibesübungen zusammengeschlossen. 

Neben der Fußballabteilung, die circa die Hälfte der 1000 Vereinsmitglieder stellt, gibt es noch Abteilungen für Leichtathletik, Breitensport, Gymnastik, Tennis, Tischtennis und Surfen sowie einen Lauftreff. Tennis und Tischtennis haben wie die Fußballabteilung Wettkampfmannschaften.

Sportlicher Verlauf:

Nach dem Zweiten Weltkrieg, nahmen die Fußballer im Jahr 1946 den Meisterschaftsbetrieb in der Kreisklasse wieder auf. Die Mannschaft zeigte aber sehr schnell, dass mehr als nur die Kreisklasse in ihr steckte.

In der Saison 1951/1952 stieg der TuS Haltern in der seinerzeit drittklassigen Landesliga Westfalen auf. Diese Spielklasse konnte in den folgenden zwei Jahrzehnten mit wenigen Ausnahmen gehalten werden.

metzelderSeit 2008 wird der TuS Haltern von seinem ehemaligen aktiven Spieler Christoph Metzelder finanziell unterstützt. Seit Juli 2014 ist der 47-fache Nationalspieler auch 1. Vorsitzender des Vereins. Metzelder wurde auf der turnusgemäßen Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern einstimmig zum neuen Klubboss gewählt. Eine Identifikation mit dem Heimatverein, die ihresgleichen sucht.

Ebenfalls bekannte ehemalige Spieler und Trainer, die für den TuS Haltern aktiv waren: Benedikt Höwedes, Malte Metzelder, Sérgio Pinto, Peter Neururer und Wolfram Wuttke.

Im Jahre 2016 gelang dem TuS Haltern der Aufstieg in die Westfalenliga. Dabei profitierten die Halterner von der besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen BSV Roxel.

Vor 1.200 Zuschauern in der Stauseekampfbahn schlug der TuS Haltern am letzten Spieltag 2016/17 in der Westfalenliga 1 den Delbrücker SC mit 2:0 (1:0) fertigte damit sein Meisterstück und den damit verbundenen Oberligaaufstieg.

 
Größter Erfolg:
  • Aufstieg in die Westfalenliga 2012 und 2016
  • Aufstieg in die Oberliga Westfalen
Die letzten Jahre in Zahlen: 
Saison Liga Platz  Sp. Pkt. 
2002/2003 Bezirksliga 11 12 30 35
2003/2004 Bezirksliga 11 10 30 40
2004/2005 Bezirksliga 11 12 30 35
2005/2006 Bezirksliga 12 14 28 23
2006/2007 Bezirksliga 12 8 30 41
2007/2008 Bezirksliga 12 7 30 37
2008/2009 Bezirksliga 12 2 28 51
2009/2010 Bezirksliga 12 1 30 67
2010/2011 Landesliga Staffel 4 7 30 47
2011/2012 Landesliga Staffel 4 3 30 53
2012/2013 Westfalenliga Staffel 1 14 30 28
2013/2014 Landesliga Staffel 4 3 30 51
2014/2015 Landesliga Staffel 4 8 30 47
2015/2016 Landesliga Staffel 4 1 28 59
2016/2017 Westfalenliga 1 1 30 63
 
Die Heimstätte: Stauseekampfbahn
Kapazität: 3.000

stauseekampfbahn1937 wurde die Stauseekampfbahn am Lippspieker gebaut. Anfang der 60er Jahre kam dann das Kabinen-gebäude dazu. Einige Zeit später konnte die Trainingsbeleuchtung des 2. Platzes übergeben werden, eine bis dahin unbekannte Errungenschaft in Haltern.

Der recht weitläufige Hauptplatz der Stauseekampfbahn (der Haltener Stausee kann in wenigen Gehminuten erreicht werden) verfügt über drei breite Stehstufen auf einer Geraden. Auf den anderen Seiten kann man ebenerdig das Geschehen auf dem Rasen verfolgen.


Insgesamt besteht die Anlage jetzt aus drei Fußballplätze. Neben dem Naturrasenhauptplatz, gibt es einen Nebenplatz mit Naturrasen und ein Trainingskunstrasenplatz der 2009 mit Unterstützung von Christoph Metzelder errichtet wurde.

uebersicht sportstaetten haltern
 
Wegbeschreibung
Navigationsadresse: Ernst-August-Schmale-Platz 1, 45721 Haltern am See

Da diese Adresse noch nicht in allen kartografischen Systemen erfasst ist, ist es besser die Adresse des Halterner Freizeitbades "Aquarell" zu benutzen, welches sich in unmittelbarer Nähe der befindet:

Aquarell Haltern, Lippspieker 20, 45721 Haltern am See

 Wegroute zur Stauseekampfbahn 
Unsere Bilanz gegen TuS Haltern
icon bilanzBisher standen sich die beiden Mannschaften in Meisterschaftsspielen noch nicht gegenüber!

logo KreispokalDafür gab es aber zwei Kreispokalspiele: 

Kreispokal 4. Runde: Mittwoch 13. April 1994 (Stauseekampfbahn)

TuS Haltern - Spvgg. Erkenschwick 0:4 (0:2)

  • Spvgg.: Kühn - Niggemeier, Herrmann, Herbe, Nollau, Kämper (67. Funk), Riechmann, Fleige, May, Laussmann (46. Pickenäcker), Popowski

Durch einen ungefährdeten 4:0 (2:0)-Erfolg beim Landesligisten TUS Haltern sicherte sich die Spvgg. Erkenschwick locker den Einzug in die fünfte Kreispokalrunde. TuS Haltern war nie mehr als ein „Sparringspartner“. Nach einer schönen Hereingabe des aufgerückten Carsten Herbe reagierte der fleissige Peter Popowski schneller als sein Bewacher Behn und markierte in der 14. Minute mit einer schönen Direktabnahme das 0:1. Popowski erzielte auch kurz vor der Halbzeit (44.) das 0:2. Ludger Pickenäcker ließ mit seinem ersten Ballkontakt (48.) das 0:3 folgen. Dirk Riechmann scheiterte danach mit einem allzu lässig getretenen Foulelfmeter (56.). In der 77. Minute erzielte „Picki“ nach einem schönen Antritt von Stefan Herrmann das 0:4 vor 150 Zuschauern.


Kreispokal Halbfinale: Donnerstag, 9. April 2015, 19:30 Uhr (Stauseekampfbahn)

TuS Haltern - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (1:1)

  • Haltern: Lukas Berkenkamp - Christian Warnat, Sebastian König, Dustin Eilert, Marian Göcke, Marvin Poggel, Vargin Der, Tobias Becker (74. Dennis Drepper) , André Kreuz, Ole Töpfer, Tim Abendroth - Trainer: Sven Hozjak
  • Spvgg.: Michael Strzys - Davide Basile, Kevin Kokot, Tim Forsmann (46. Daniel Feldkamp), Nils Eisen, Alexander Robers (78. Christoph Kasak), Philipp Rosenkranz (70. Tim Kilian), Lukas Opiola, Deniz Fahri Batman, Stefan Oerterer - Trainer Magnus Niemöller
  • Tore: 1:0 Ole Töpfer (4.), 1:1 Philipp Rosenkranz (33.), 1:2 Stefan Oerterer (68.), 1:3 Deniz Batman (87.)
  • Schiedsrichter: Benjamin Schäfer

Gegen die massive Deckungsreihe des TuS war für die Gäste zunächst nur schwer ein Durchkommen, es blieb lange Zeit bei „Halbchancen.“ In der 68. Minute aber war die eine da: Am Elfmeterpunkt konnte sich Stefan Oerterer den Ball zurecht legen und mit einem unhaltbaren Schlenzer Lukas Berkenkamp im Halterner Tor zum 1:2 ausgucken. Es war die Vorentscheidung in einem weiter interessanten und intensiven Pokalspiel. Haltern musste zwangsläufig mehr riskieren, kam aber nicht mehr entscheidend zum Abschluss. Erkenschwick kam zu einigen Kontergelegenheiten, von denen Deniz Batman eine in der 87. Minute zum 1:3 nutzte.

 Quellenverzeichnis
 
Zum Seitenanfang