Drucken

wacker obercastropAlles rund um Wacker Obercastrop

Letztes Testspiel gegeneinander:

Donnerstag, 28. Februar 2019 (A) 4:3

 

Navigationsadresse: Karlstraße 44, 44575 Castrop-Rauxel 

 

 
Der Verein
Gegründet: 1929     Vereinsfarben: blau - weiß 
 

Derzeitige Ligazugehörigkeit:logo landesliga

Mit einem 3:1-Sieg beim Erler SV machten die Bezirksliga-Fußballer des SV Wacker Obercastrop am letzten Spieltag den Aufstieg in die Landesliga perfekt.

INFO:

Dwacker obercastropie Obercastroper traten 2018/2019 erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in der Landesliga an. Am Ende der Saison 2005/06 war ihnen der Aufstieg aus der Kreisliga A gelungen. Seitdem war Wacker ohne Unterbrechung in der Bezirksliga vertreten gewesen.

 
Die letzten Jahre in Zahlen:
Saison Liga Platz  Sp. Pkt. 
2008/2009 Bezirksliga 15 3 30 60
2009/2010 Bezirksliga 15 2 32 75
2010/2011 Bezirksliga 15 12 30 37
2011/2012 Bezirksliga 15 3 30 57
2012/2013 Bezirksliga 9 7 34 56
2013/2014 Bezirksliga 9 8 34 47
2014/2015 Bezirksliga 9 7 30 41
2015/2016 Bezirksliga 9 8 30 46
2016/2017 Bezirksliga 9 5 28 52
2017/2018 Bezirksliga 9 1 30 68
2018/2019 Landesliga 3 5 32 49
2019/2020 Landesliga 3 5 32 49
 
Die Heimstätte: Erin-Kampfbahn (KR)
Kapazität: 2.500

Der SV Wacker obercastrop erin kampfbahnObercastrop verfügt über eine recht moderne Spielfläche mit Kunstrasenbelag, bei der es sich im wesentlichen um ein reines Fußballstadion handelt (mit dem Abstrich, daß es auf einer Längsseite eine gerade, aber eben keine um den Platz verlaufende Laufbahn gibt. Echten Ausbau findet man nicht, alleridings gibt es hinter einem Tor etwas Graswall, und das gilt auch für eine Längsseite - die ohne Laufbahn - und der Graswall verfügt in der Mitte über eine Zwischenstufe.

 

 Navigationsadresse: Karlstraße 44, 44575 Castrop-Rauxel

 Wegstrecke: ca. 15 km   Fahrzeit: 22 Minuten 

 
Unsere Spiele gegen Obercatrop im Detail

Bisher gab es drei Testspiele:

 SPIEL 1: Samstag, 3. Februar 2018, 13 Uhr (Jule-Ludorf-Sportanlage)

Spvgg. unterliegt 1:2  

Die Spvgg. Erkenschwick hat das Testspiel gegen den SV Wacker Obercastrop am Samstag mit 1:2 (0:0) verloren. Zu selten kam die Mannschaft von Trainer Zouhair Allali gefährlich vor das Tor des aufstrebenden Bezirksligisten.

Elvis Salja brachte den Bezirksligisten in der 47. Minute in Führung und bereitete auch das 0:2 nach einem allerdings fragwürdigen Einsetzen gegen Dennis Konarski, der einen Ellbogenschlag verspürt haben will, vor (50.).

Erst in der Schlussphase kam der Westfalenligist stärker auf. Bernard Gllogjani traf die Latte (75.), Rückkehrer Ibrahim Erdem erzielte das 1:2 (85.) nach Vorarbeit von Gllogjani.

 Spvgg. Erkenschwick - Wacker Obercastrop 1:2 (0:0)

Spspvgg erkenschwick 2014vgg.: Kröger - Konarski, Mawacker obercastropndla, Ilias, Filipovic (38. Soltane), Sawatzki, Weßendorf (46. Moughli), Lehmann, Große-Puppendahl (46. Bröcker), Binias (64. Erdem), Kündig (46. Gllogjani) - Trainer: Allali

  • Tore: 0:1 Elvis Shala (48.), 0:2 Elvis Shala (50.), 1:2 Ibrahim Erdem (84.)
  • Schiedsrichter: Marco Damm
 

 SPIEL 2: Samstag 21. Juli 2018, 18 Uhr (Glück-Auf Stadion in Sodingen - 2. Vorrundenspiel CGC 2018)

Binias' Traumtor ist der Türöffner

Ein Traumtor von Jan Binias hat der Spvgg. Erkenschwick den Weg zum ersten Sieg beim Cranger-Kirmes-Cup 2018 geebnet. Der 20 Jahre junge Mittelfeldspieler traf im zweiten Gruppenspiel gegen Wacker Obercastrop in der 20. Minute per Direktabnahme aus über 20 Metern. Der Ball schlug von der Unterkante der Torlatte im Netz ein. Am Ende siegten die „Schwicker“ deutlich mit 4:1 (2:0), womit der Landesligaaufsteiger aus Castrop-Rauxel noch gut bedient war. Die Schwarz-Roten hatten in den 90 Minuten noch etliche hochkarätige Chancen ausgelassen.

 Wacker Obercastrop - Spvgg. Erkenschwick 1:4 (0:2)

wacker obercastropSpvgg,: Kunz - Sawatzki, Mandla, Konarski, Weßendorf - Große-Puppendahl (58. Gökdemir), Binias - Sspvgg erkenschwick 2014oltane (70. Hegel), Lehmann, Gllogjani - Inal - Trainer: Rene Lewejohann 

  • Tore: 0:1 Jan Binias (21.), 0:2 Ahmet Inal (45.), 1:2 David Queder (49.), 1:3 Kevin Lehmann (70.), 1:4 Dennis Konarski (82.)
  • Schiedsrichter: Andre Reinicke
  • Zuschauer: 200
 
 SPIEL 3:  Donnerstag, 28. Februar 2019, 19:30 Uhr (Erin-Kampfbahn)

Munterer Test, fairer Spielpartner

Am Ende drehte der Westfalenligist noch einmal auf: Philip Mandla (73.) und Doppeltorschütze Jan Binias (75., 86.) schossen die Spvgg. Erkenschwick zum 4:3-Erfolg im Test beim Landesligisten Wacker Obercastrop.

 Sascha Drepper hatte die Gäste vom Stimberg in Führung gebracht (12.). Dann aber drehten Serhat Can (35. und 68.) und Elvis Shala (45.) den Spieß zum zwischenzeitlichen 3:1 für den Landesligisten um.

 Ein Kompliment machte der Trainer auch Gastgeber Wacker Obercastrop und die Atmosphäre beim Test: Als die „Schwicker“ alle Wechsel ausgeschöpft hatten und wegen eines Ausfalls dezimiert waren, nahm auch Wacker einen Spieler vom Feld. Inal: „Ein sehr fairer Gegner.“

SV Wacker Obercastrop - Spvgg. Erkenschwick 3:4 (2:1)

wacker obercastropspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Gabisch (46. Amft) - Heine, Bröcker (62. Ilias), Konarski (46. Große-Puppendahl), Tottmann, Weßendorf, Gökdemir (46. Mandla), Bastürk, Satin, Drepper, Conde (46. Binias) - Trainer: Ahmet Inal

Tore: 0:1 Sascha Drepper (12.), 1:1 Serhat Can (35.), 2:1 Elvis Shala (45.), 3:1 Serhat Can (68.), 3:2 Philip Mandla (73.), 3:3 Jan Binias (75.), 3:4 Jan Binias (86.)

Schiedsrichter: Kevin Zahnhausen (Herne-Horsthausen)

 

Quellenverzeichnus: