sw essenAlles rund um Schwarz-Weiß Essen

Letzte Spiele gegeneinander:

NRW-Liga: So 30. Januar 2011 (A) 1:2

NRW-Liga: So 29. Mai 2011 (H) 2:4 

Navigationsadresse: Am Uhlenkrug 40, 45133 Essen

  

zur Homepage von SW Essen
Der Verein
Gegründet: 1881     Vereinsfarben: schwarz-weiß-weiß

Derzeitige Ligazugehörigkeit:Logo Oberliga Niederrhein svgOberliga Niederrhein

Die Fußballabteilung von Schwarz-Weiß Essen wurde 1900 gegründet, der Gesamtverein 1881. Den bisher größten Erfolg feierte der Verein 1959 mit dem Gewinn des DFB-Pokals. 1967 nahm Schwarz-Weiß Essen an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga teil und 1985 erreichte der Klub das Viertelfinale der Deutschen Amateurmeisterschaft.

1994 verpasste der ETB Schwarz-Weiß knapp die Eingliederung in die Regionalliga West/Südwest und war damit erstmalig in der Vereinsgeschichte nur noch viertklassig. 2003 startete der Vorstand die Aktion WIR 2006 und peilte für 2006 den Aufstieg in die Regionalliga an, die Saison 2005/2006 endete aber mit einem enttäuschenden neunten Platz in der Oberliga Nordrhein. Nach einem 6. Platz in der Saison 2006/07 wurde für die Spielzeit 2007/08 ein Platz unter den ersten vier angestrebt, der zur Teilnahme an der neuen Regionalliga West berechtigt hätte. Am Saisonende sprang aber nur der 5. Tabellenplatz heraus. Damit trat der ETB in der Saison 2008/09 in der neugebildeten fünftklassigen NRW-Liga an. In der Premierensaison dieser Spielklasse belegte die Mannschaft den 4. Tabellenplatz. Diese Platzierung wiederholten die Schwarz-Weißen in der letzten NRW-Liga-Saison. 

Finanzprobleme

Bereits im Sommer und im Oktober 2009 blieben durch die Insolvenz von Karstadt und eines dem Vereinsvorsitzenden Heinz Hofer gehörenden Autohauses Sponsorengelder aus, die zu Deckungslücken führten. Im Oktober 2010 kam es zu Zahlungsverzögerungen von Gehältern, im April 2011 wurde erneut eine Deckungslücke von 200.000 Euro bekannt. Im Sommer des Jahres 2012 sprangen erneut Großsponsoren ab bzw. schränkten ihre Förderung ein. Grund war u.a. fehlende Bindung an den Verein von Führungspersonal. 

Nachdem bereits Anfang Dezember 2012 Spekulationen über die Zahlungsunfähigkeit des Vereins aufkamen, gab der Verein auf einer Mitgliederversammlung am 19. Dezember an, zeitnah einen Insolvenzantrag einreichen zu müssen. Am 5. Februar 2013 wurde bekannt, dass der ETB den Insolvenzantrag zurückzieht. Grund war eine hohe Spendenbereitschaft des Umfelds.

Aufgrund der Finanzprobleme zog man sich im Jahr 2012 aus der Regionalliga zurück und spielt seitdem in der Oberliga Nordrhein.

Größte Erfolge:
  • DFB-Pokalsieg 1959
  • Teilnahme Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga 1967
 
 Die letzten Jahre in Zahlen:
 Saison  Liga Platz   Sp. Pkt. 
2004/2005 Oberliga Nordrhein 5 36 58
2005/2006 Oberliga Nordrhein 9 32 44
2006/2007 Oberliga Nordrhein 6 34 52
2007/2008 Oberliga Nordrhein 5 34 51
2008/2009 NRW-Liga 4 36 62
2009/2010 NRW-Liga 4 36 59
2010/2011 NRW-Liga 5 32 51
2011/2012 NRW-Liga 10 34 55
2012/2013 Oberliga Niederrhein 6 38 59
2013/2014 Oberliga Niederrhein 7 38 63
2014/2015 Oberliga Niederrhein 12 34 44
2015/2016 Oberliga Niederrhein 15 34 40
 
Die Heimstätte: Stadion Uhlenkrug
Kapazität: 9.950 (davon ca. 1.500 überdachte Sitzplätze)

stadion uhlenkrug2Ein wunderbares altehrwürdiges Stadion gebaut 1922 mit einer überdachten Tribüne. Damals betrug die Kapazität 35.000.

Heute kann das Stadion am Uhlenkrug kann vor allem mit seiner Haupttribüne glänzen, wo man sich inzwischen auf größtenteils aus einem anderen Stadion abgestaubten Schalensitzen mit Lehnen, die durch ihre unregelmäßige Nummerierung auffallen, setzt. Dazu kommt die hohe Gegenseit mit unüberdachten Stufen und der weißen Aufschrift "ETB" sowie eine flachere Traverse hinter einem Tor. Einziger optischer Störfaktor ist die recht breite Laufbahn.

Durch diverse Umbauarbeiten im Jahr 2009 (u.a. Verkleinerung der Stehränge, umzäunter Gästebereich mit eigenem Eingang) wurden Sicherheitsauflagen des Fußballverbandes erfüllt.

Wegbeschreibung
Navigationsadresse: Am Uhlenkrug 40, 45133 Essen
AutobahnÜber die A43 und A40 Richtung Essen fahren. Am Autobahndreick Essen-Ost (25) auf die A52 bis Abfahrt Essen-Bergerhausen (30), dort rechts ab auf die Ruhrallee B227, dann links auf die Töpferstr. immer geradeaus bis die Straße zu einer Allee wird (Müller-Breslau-Str.), am unteren Teil der Allee gibt es zwei Linksabbiegerspuren Richtung Stadtwald / Heisingen hier links ab auf die Wittenbergstr., dann 5. Ampel links auf die Straße Am Uhlenkrug abbiegen. Ein Parkplatz ist am Stadion vorhanden.
 Entfernung: ca. 44 km   Fahrzeit: ca. 44 min
Unsere Bilanz gegen ETB Schwarz-Weiß Essen
icon bilanzDie Bilanz im Detail
 
 
Zum Seitenanfang