spvg brakelAlles rund um Spvg. Brakel

Letzte Spiele gegeneinander:

Westfalenliga: So 19.10.2008 (H) 0:1

Westfalenliga: Sa 04.04.2009 (A) 2:1

Navigationsadresse: Pahenwinkel, 33034 Brakel

zur Homepage der Spvg. Brakel
Der Verein
Gegründet: 1920   Vereinsfarben: rot-schwarz 

Derzeitige Ligazugehörigkeit:

logo landesliga

 

Der Verein wurde im Jahre 1920 als Spiel- und Sportverein Brakel gegründet und nahm neun Jahre später seinen heutigen Namen an.

Highlight der Vereinsgeschichte: Aufstieg in die Oberliga 1992. Nach 6 Jahren Zugehörigkeit zur Oberliga (der damals noch dritthöchsten Spielklasse im DFB) musste die Spvg 1998 den Abstieg in die Verbandsliga verkraften. Nach dem Abstieg im Spieljahr 2002/2003 in die Landesliga und 2003/2004 in die Bezirksliga, gelang die Rückkehr in die Verbandsliga in der Saison 2005/2006.

Mit einer jungen Mannschaft mit Spielern aus der Region erreichte die SpVg in der Aufstiegssaison 2006/07 den siebten Platz. Zwei Jahre später folgte mit einem kleinen Kader der erneute Abstieg in die Landesliga. Nach drei Jahren im Mittelfeld der Landesliga musste die Mannschaft im Jahre 2012 in die Bezirksliga absteigen, da der 13. Tabellenplatz aufgrund einer Ligareform nicht zum Klassenerhalt reichte. In der Bezirksliga gehörte der Verein jahrelang zur erweiterten Spitzengruppe. Aber erst 2016 gelang der Wiederaufstieg.

Größte Erfolge:
  • Aufstieg in die Oberliga Westfalen 1992
  • Aufstieg in die Verbandsliga 2006 
Die letzten Jahre in Zahlen:
Saison Liga Platz  Sp. Pkt. 
2004/2005 Bezirksliga 3 1 32 72
2005/2006 Landesliga 5 1 30 62
2006/2007 Verbandsliga 2 7 28 45
2007/2008 Verbandsliga 2 13 28 28
2008/2009 Westfalenliga 1 17 34 34
2009/2010 Landesliga 1 9 30 39
2010/2011 Landesliga 1 8 30 42
2011/2012 Landesliga 1 13 28 25
2012/2013 Bezirksliga 3 3 32 63
2013/2014 Bezirksliga 3 4 34 61
2014/2015 Bezirksliga 3 2 34 73
2015/2016 Bezirksliga 3 1 32 82
 
Die Heimstätte: Thermo-Glas Stadion (Sportzentrum Pahenwinkel)
Kapazität: 3.000

stadion brakelIn der Anlage Sportzentrum Pahenwinkel befinden sich ein Fußballfeld mit Naturrasen und Leichtathletikanlage ("Kampfbahn Typ C"), ein Kunstrasenplatz mit Flutlichtanlage (eingeweiht Juli 2008) sowie ein Kleinspielfeld (Bolzplatz). Der Hauptplatz wo in der Regel die Spiele der 1. Mannschaft ausgetragen werden, heißt seit Mitte Mai 2010 "Brakeler Thermo-Glas-Stadion".

Der Sportplatz selbst ist recht gemütlich und nett angelegt, hat aber kaum Ausbau und würde so den Ansprüchen höherer Ligen kaum genügen. Auf der einen Seite gibt es einen Graswall, dazu kann man sich hinter den Toren wie überall direkt an der Werbebande aufbauen oder man hält sich in der Nähe des oberhalb eines mit Büschen begrünten Hangs am Vereinsgebäude auf, das mit einem etwas überstehenden Dach an ungemütlicheren Tagen Wetterschutz bieten kann.

Zuschauerrekord:

Der Zuschauerrekord von 2.200 Besuchern wurde am 17.08.1991 im DFB-Pokalspiel der ersten Hauptrunde gegen SC Fortuna Köln (0:3) aufgestellt.

Wegbeschreibung
Navigationsadresse: Pahenwinkel, 33034 Brakel
AutobahnA44 Richtung Kassel bis zum Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren, dort auf die A33 Richtung Bielefeld/Paderborn einfädeln. Ausfahrt 27 auf die B64 in Richtung Pad.-Zentrum/Höxter/Bad Driburg fahren. Nach 38 km links auf die B252 Nethelalstraße, nach weiteren 4 km links auf die L863 abbiegen. Der Pahenwinkel liegt dann links.
Wegstrecke: 178 km 
Unsere Bilanz gegen Spvg. Brakel
icon bilanzDie Bilanz im Detail
 
 Quellenverzeichnis
 
 
Zum Seitenanfang