fc eintracht rheineAlles rund um FC Eintracht Rheine

Hinspiel: So 14.08.2016 (A) 4:0

Rückspiel: So 18.12.2016 (H) 3:1 

 

Navigationsadresse: Bentlager Weg 40, 48431 Rheine


 

Zur Homepage von FC Eintracht Rheine
 Der Verein
  gegründet: 10.06.1994   Vereinsfarben: rot-schwarz 

vfb rheine

oberliga westfalenOberliga Kompakt

FCE (VfB) Rheine

 Oberligajahre: 21
 Debüt: 1978/1979 (VfB Rheine)
 Bester Platz: 3 (2001/2002)

 Der FC Eintracht Rheine wurde am 10. Juni 1994 gegründet. Dabei schloss sich der damalige Landesligist SG Eintracht Rheine dem höherklassigen Verbandsligisten VfB Rheine an. Der VfB änderte seinen Namen und so entstand der FC Eintracht Rheine e. V..

Sportlicher Verlauf:

Der FC Eintracht startete in der Verbandsliga Westfalen 1, wo der VfB Rheine zuletzt spielte. Schon zwei Jahre später sicherte sich  die Mannschaft mit elf Punkten Rückstand auf die TSG Dülmen die Vizemeisterschaft und traf in einem Entscheidungsspiel auf den Vizemeister der Parallelstaffel DSC Wanne-Eickel. Im neutralen Rhade setzte sich Wanne-Eickel mit 1:0 durch; wegen des Regionalligaabstiegs der zweiten Mannschaft von Wattenscheid 09 blieb das Spiel jedoch bedeutungslos. Zwei Jahre später gelang mit vier Punkten Vorsprung auf den SV Lippstadt 08 der Aufstieg in die damals viertklassige Oberliga Westfalen.

In der Oberliga erreichte die Eintracht zunächst durchgängig einstellige Tabellenplätze. Sportlicher Höhepunkt dabei war der dritte Platz in der 2001/02 hinter den Amateurmannschaften von Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Ein Jahr später gewann der FC Eintracht durch einen 2:1-Sieg über die Sportfreunde Siegen den Westfalenpokal und qualifizierte sich damit zum ersten und bislang einzigen Mal für den DFB-Pokal. In der ersten Runde traf die Eintracht auf den damaligen Zweitligisten VfB Lübeck. Nach torlosen 90 Minuten konnten die Lübecker vor 2.856 Zuschauern in der Verlängerung mit 2:0 gewinnen.

In der Oberliga rutschte der Verein ins Mittelmaß zurück. Am letzten Spieltag der Saison 2003/04 unterlag die Mannschaft bei den Amateuren von Arminia Bielefeld mit 0:8. Vier Jahre später wurde die Eintracht Fünfzehnter und verpasste dadurch die Qualifikation für die neu geschaffene NRW-Liga. Somit spielte der Verein in der nunmehr sechstklassigen Westfalenliga 1 weiter. Dort wurde die Eintracht in den Jahren 2009 und 2011 jeweils Vizemeister hinter dem SC Wiedenbrück 2000 bzw. dem TuS Dornberg. Zwei Jahre später wurde die Eintracht erneut Vizemeister, dieses mal hinter dem SV Rödinghausen. Durch einen 3:0-Entscheidungsspielsieg gegen den FC Brünninghausen im neutralen Ascheberg schaffte die Eintracht den Aufstieg in die Oberliga.

Am ersten Spieltag der Oberligasaison 2013/14 sahen 3.522 Zuschauer ein 1:1 gegen den Lokalrivalen SuS Neuenkirchen. Dies war gleichzeitig ein neuer Zuschauerrekord für die Oberliga nach der Wiedereinführung 2012. Am Ende stand ein beachtlicher 8. Platz für den Aufsteiger.

Größte Erfolge:
  • Aufstieg in die Oberliga Westfalen 1998 und 2013
  • Westfalenpokalsieger 2003
 
Die letzten Jahre in Zahlen: 
 Saison  Liga Platz   Sp.  Pkt.
1994/1995  Verbandsliga 1 3 30 38:22
1995/1996  Verbandsliga 1 2 30 61
1996/1997  Verbandsliga 1 3 28 51
1997/1998  Verbandsliga 1 1 28 57
1998/1999  Oberliga Westfalen 9 30 43
1999/2000  Oberliga Westfalen 8 28 40
2000/2001  Oberliga Westfalen 7 36 55
2001/2002  Oberliga Westfalen 3 34 67
2002/2003  Oberliga Westfalen 5 34 51
2003/2004  Oberliga Westfalen 10 34 47
2004/2005  Oberliga Westfalen 9 34 44
2005/2006  Oberliga Westfalen 14 34 39
2006/2007  Oberliga Westfalen 11 34 43
2007/2008  Oberliga Westfalen 15 34 33
2008/2009 Westfalenliga 1 2 34 62
2009/2010 Westfalenliga 1 8 34 54
2010/2011 Westfalenliga 1 2 32 58
2011/2012 Westfalenliga 1 8 34 46
2012/2013 Westfalenliga 1 2 30 65
2013/2014 Oberliga Westfalen 8 34 48
2014/2015 Oberliga Westfalen 10 34 43
2015/2016 Oberliga Westfalen 7 34 55
 
 Heimstätte: OBI-Arena
Kapazität: 3.000

stadion rheine3Die Arena im Nord-Osten der Stadt umgeben vom Bentlager Wald ist die Heimat des FC Eintracht Rheine. Die vereinseigene Anlage besteht aus insgesamt fünf Plätzen (neben dem Hauptplatz gibt es vier weitere Rasenplätze).

Das Stadion wurde am 11. Mai 1963 eröffnet und wurde zunächst von den Vereinen Borussia Rheine bzw. VfB Rheine genutzt. Anfangs hatte das Stadion eine Kapazität von 16.000 Zuschauern. Später wurde die Kapazität auf 7.500 Plätze reduziert. Heute liegt die Kapazität bei 3.000 Plätzen. Im Jahre 2002 wurde auf der Nordseite des Stadions die Dr. Bernd Windhoff Tribüne eröffnet, die 400 überdachte Sitz- und 300 überdachte Stehplätze bietet.

Ursprünglich hieß die Obi Arena Stadion Delsen. Ab etwa 2002 wurde das Stadion als Auto-Senger-Stadion bezeichnet. Die seit April 2010 gültige Bezeichnung Obi Arena geht auf die Baumarktkette Obi zurück.

Zuschauerrekorde:

Den höchsten Zuschauerschnitt erreichte das Stadion in der Saison 1973/74, als durchschnittlich 4.160 Zuschauer die Heimspiele des VfB Rheine in der Verbandsliga Westfalen sahen. Die höchste Zuschauerzahl bei einem Spiel wurde am 13. Mai 1989 erreicht, als 12.000 Zuschauer das Oberligaspiel zwischen dem VfB Rheine und Arminia Bielefeld sahen. Unter den Zuschauern waren etwa 7.000 Bielefelder Anhänger.

 Eintrittspreise
 

Kategorie

Nicht Mitglied

Mitglied        

Kinder 6 bis 14 Jahre

1,-

frei

Jugendliche 14 bis 18 Jahre

4,-

1,-

Rentner

4,-

1,-

Schwerbehinderte

4,-

1,-

Erwachsene

6,-

2,50

Sitztribünen-Zuschlag

2,-

2,-

 
 Wegbeschreibung
Adresse für Navigationssystem:Bentlager Weg 40, 48431 Rheine

AutobahnVon der A1 bei Münster-Nord auf die B54 Richtung Steinfurt/Gronau. Von der B54 die Ausfahrt Rheine abfahren. Anschließend immer der Beschilderung Richtung Rheine folgen. Von der B70 die Ausfahrt Rheine (u. a. auch Zoo) abfahren und an der Ampel links abbiegen. Nach 1 km links in die Körnerstraße abbiegen (Beschilderung "Auto-Senger-Stadion") - als Anhaltspunkt sieht man 20 Meter weiter auf der rechten Seite eine Jet-Tankstelle. Am Ende der Straße links abbiegen und anschließend immer der Beschilderung "Auto-Senger-Stadion" folgen.

Wegstrecke: 112 km     Fahrzeit: 1 Std. 18 Min.
 Unsere Bilanz gegen den FC Eintracht Rheine
icon bilanzDie Bilanz im Detail
 
 
Zum Seitenanfang