concordia wiemelhausenRund um Conc. Wiemelhausen

Hinspiel: So 1. Oktober 2017 (H) 1:1

Rückspiel: So 8. April 2018 (A) 

 

Navigationsadresse: Glücksburger Straße 25, 44799 Bochum-Wiemelhausen

 

 

 
Zum Spiel am Sonntag
Nach dem ärgerlichen Punktverlust in Olpe geht es für Erkenschwick daheim gegen Wiemelhausen mit einen nächsten harten Kaliber weiter. Der überraschende Tabellenführer testete am Dienstag gegen den Bezirksligisten aus Kaltehardt und siegte 5:0. Dort bekamen einige Spieler, die bislang nur wenig Einsatzminuten erhielten, zum Einsatz. Sonntag auf  fährt Concordia ohne Druck, aber mit viel Vorfreude auf den Stimberg. "Gegen so einen Traditionsverein zu spielen, ist eine tolle Sache für unsere Mannschaft und unsere Zuschauer. Ich rechne damit, dass uns viele Fans am Sonntag begleiten. Seit Tagen ist das Spiel das Thema bei uns auf der Anlage", sagt der sportliche Leiter Uwe Gottschling. Trotz der vielen positiven Nachrichten gab es während der Woche auch eine Hiobsbotschaft: Ivo Kleinschwärzer, der am letzten Sonntag noch zweimal traf, verletzte sich am Knie und wird wahrscheinlich am Sonntag fehlen.Emirhan Dalabas wird noch eine Woche fehlen, Ozan Simsek sitzt am Sonntag seine letzte Partie der Sperre ab. "Wir fahren mit viel Selbstvertrauen und frohen Mutes nach Erkenschwick. Wir trauen der Mannschaft zu, auch am Sonntag zu punkten", sagt Gottschling.
 
Der Verein
zur Homepage des Vereins
 gegründet: 1997   Vereinsfarben: rot-weiß
 

Derzeitige Ligazugehörigkeit:logo westfalenliga

 Sportlicher Verlauf:

Die Fußballabteilung der Herren schaffte in der Saison 2006/2007 den Aufstieg in die Bezirksliga,

Seit 2015 feierten die Bochumer einen unglaublichen Siegeszug. Nach der spektakulären Meisterschaft in der Bezirksliga, die Mannschaft von Trainer Jürgen Heipertz musste keine einzige Niederlage hinnehmen, und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga, folgte gleich das nächste Highlight.

Im September 2015 durften die Wiemelhauser als Gewinner des Fairplay-Pokals gegen den VfL Bochum antreten. Damals endete die Begegnung mit einem 4:0-Erfolg für die Profis.

Dann folgte der zweite Platz in der abgelaufenen Landesliga-Spielzeit - Relegation. Als "Das Wunder von Werdohl" bezeichnet Concordias sportlicher Leiter Uwe Gottschling das, was im Anschluss passierte. Im Riesei-Stadion in Werdohl bezwangen die Rot-Weißen den FC Lennestadt mit 4:1 und starteten in der nächsten Saison 2016/17 in der Westfalenliga. Dort sicherten sich Concordia Wiemelhausen den Klassenerhalt durch einen 4:1-Sieg gegen Mengede 08/20 am letzten Spieltag der Westfalenliga 2.  

Größte Erfolge:
  • Viertelfinale Westfalenpokal 2014/2015
  • Aufstieg in die Westfalenliga 2016 
Die letzten Jahre in Zahlen:
Saison Liga Platz  Sp. Pkt. 
2007/2008 Bezirksliga Staffel 13 12 28 31
2008/2009 Bezirksliga Staffel 13 10 30 37
2009/2010 Bezirksliga Staffel 13 6 30 48
2010/2011 Bezirksliga Staffel 13 6 32 50
2011/2012 Bezirksliga Staffel 13 5 30 54
2012/2013 Bezirksliga Staffel 10 5 34 57
2013/2014 Bezirksliga Staffel 10 1 34 59
2014/2015 Bezirksliga Staffel 10 1 32 90
2015/2016  Landesliga Staffel 3 2 30 63
2016/2017 Westfalenliga 2 13 30 33
 
Die aktuelle Saison im Detail:
Saison Liga Platz  Sp. S-U-N Tore Diff. Pkt. 
2017/2018 Westfalenliga 2 1 7 5-2-0 21:12 +9 17
  • Höchster Saisonsieg: gegen Kirchhörder SC 58 am 24. Sep 2017 (7. Spieltag) mit 4:1
  • Höchste Saisonniederlage: Noch keine!  
Wiemelhausen bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die Concordia fünf Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto. Nach dem Dreier gegen den KSC führt Concordia Wiemelhausen das Feld der Verbandsliga Westfalen 2 an. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Wiemelhausen stets gesorgt, mehr Tore als die Concordia (21) markierte nämlich niemand in der Verbandsliga Westfalen 2.
Die Heimstätte: Sportpark Wiemelhausen
Kapazität: 2.500

wiemelshausen sportpark

Der Sportpark Concordia Wiemelhausen verfügt über zwei Fußballplätze, dem großen Kunstrasenplatz mit umlaufender Tartanbahn sowie dem vorgelagerten, kleineren Aschenplatz.  

Auf dem Hauptplatz gibt es auf der vierten Seite - einer Längsseite - eine Traverse mit immerhin fünf Stufen und dahinter einer Reihe Holzbänke  

Der Kunstrasenplatz wurde im Januar 2014 erbaut, im Sommer 2016 wurde eine neue überdachte Tribüne eingeweiht.

 
Wegbeschreibung
Navigationsadresse: Glücksburger Straße 25, 44799 Bochum-Wiemelhausen
 
 
Unsere Bilanz gegen Wiemelshausen

icon bilanzBisher standen sich die beiden Mannschaften in ein Pflichtspiel noch nicht gegenüber.

Dafür gab es ein Freundschaftsspiel:

Donnerstag, 30. Januar 2014 (19.15 Uhr)

Concordia Wiemelshausen - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:2)

Spvgg.concordia wiemelhausenspvgg erkenschwick 2014: Ditterle – Kilian, Basile, Forsmann, Ostdorf – Kühn (55. Szatka), Nachtigall, Weißfloh, Bluhm – Westerhoff – Setzke (20. Kozian) - Trainer: Niemöller.

Tore: 0:1 Sebastian Westerhoff, 0:2 Christopher Weißfloh

Die Spvgg. Erkenschwick hat ihr Testspiel beim Bochumer Bezirksligisten Concordia Wiemelhausen am Donnerstagabend 2:1 gewonnen. Sebastian Westerhoff und Christopher Weißfloh brachten die Gäste in den ersten 45 Minuten in Führung, Wiemelhausen gelang kurz vor Schluss der Anschluss.

 Quellenverzeichnis
 
 
Zum Seitenanfang