SG Finnentrop Bamenohl

Alles rund um Finnentrop-Bamenohl

Hinspiel: So 27. August 2017 (A)

Rückspiel: 25. Februar 2018 (H)

 

Navigationsadresse: Bamenohler Str. 25, 57413 Finnentrop

 Bisher noch keine Spiele gegeneinander ausgetragen! 

zur Homepage des Vereins
Der Verein
gegründet: 1972   Vereinsfarben: schwarz - grün 

Derzeitige Ligazugehörigkeit:logo westfalenliga

Die SG Finntrop-Bamenohl gründete sich im Jahre 1972, als die beiden Traditionsvereine, der SuS Bamenohl 1912 und die Spvg. Finnentrop 1927, fusionierten. Das bedeutet, dass wir neben der über  100. jährigen Vereinsgeschichte auch gleichzeitig seit über  40 Jahren  als SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. aktiv sind.

Nachdem beide Vereine 1970 bzw. 1971 aus der Bezirksliga 7 abgestiegen waren, trafen sich trotz der damals noch sehr großen nachbarschaftlichen Rivalität weitsichtige Vertreter der Vorstände beider Vereine zu ersten Beratungsgesprächen über einen Zusammenschluss und eine gemeinsame sportliche Zukunft.

Getrennt voneinander fanden am 9. Juni 1972 die entscheidenden Mitgliederversammlungen statt. Die Abstimmungen ergaben ein klares Votum für eine Auflösung der beiden Vereine  und für einen sportlichen Zusammenschluss zu einem neuem Großverein. Damit stand der geplanten Fusion nichts mehr im Wege. Am 12. Juni 1972 fand die Gründungsversammlung im "Gasthof Suerland" in Bamenohl, Killeschlader Weg, statt.

sportlicher Verlauf:

  • 1980: Aufstieg in die Bezirksliga, wo man sich jedoch nur ein Jahr halten konnte
  • 1990: Aufstieg in die Bezirksliga 7, wo man sich bis 1998 halte konnte
  • 2005: Aufstieg in die Bezirksliga unter den Trainern Ralf Sonnenberg und Jens Selter
  • 2011: Aufstieg in die Landesliga und gleichzeitig Sieg im Kreispokal
  • 2015: Die erste Mannschaft schafft nach vier Jahren Landesliga als Tabellenzweiter sensationell den direkten Aufstieg in die Westfalenliga
  • 2016: Abstieg in die Landesliga
  • 2017: Wiederaufstieg in die Westfalenliga als Meister der Landesliga 2 
 
Größter Erfolg:
  • Aufstieg in die Westfalenliga 2015 und 2017  
Die letzten Jahre in Zahlen:
Saison Liga Platz  Sp. Pkt. 
2007/2008 Bezirksliga Staffel 7 6 30 45
2008/2009 Bezirksliga Staffel 7 30 52 
2009/2010 Bezirksliga Staffel 7 3 30 63
2010/2011 Bezirksliga Staffel 7 1 30 79
2011/2012 Landesliga Staffel 2 8 30 42
2012/2013 Landesliga Staffel 2  13 28 29
2013/2014 Landesliga Staffel 2  5 30 46 
2014/2015  Landesliga Staffel 2  2 28 53
2015/2016 Westfalenliga 2  14 30 30
2016/2017  Landesliga Staffel 2 1 30 38
 
Heimstätte: H&R Arena
Kapazität: 3.500

finnentrop ar arenaDie H&R Arena befindet sich im Ortsteil Bamenohl und ist die Spielstätte der Sportgemeinschaft Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.

Seit 2007 trägt die Fussballarena den Namen H&R Arena. Aber noch heute ist der alte Name "Graf Wilhelm Adolf Sportplatz" im offiziellen Namen der Arena implementiert. H&R Arena am Graf Wilhelm Adolf Platz.

Die Zuschauerkapazität der Kunstrasen Arena, die vor 2001 noch den Spielbelag Asche (rote Erde) ihr Eigen nennen konnte, beläuft sich auf ca. 3000 Stehplätze. Dazu gehört eine Tribüne, welche Platz für ca. 300 Zuschauer bietet. Ebenso sind die Stehplätze auf der Clubhaus Seite überdacht und bieten nochmals Platz für ca. 200 Zuschauer.

Ausbau auf eine Seite des Platzes beschränkt, nämlich die nördliche Längsseite, von der aus der Platz auch betreten wird. Hier gibt es eine kleine überdachte Tribüne, die etwas unsymmetrisch auf der vom Spielfeld gesehen rechten Seite untergebracht ist und auf die das besagte Vereinsheim folgt.

 Seit Juli 2017 wird die H&R Arena umgebaut. Neben einem neuen Kunstrasenplatz wird eine Tribühne inkl. Sitzplätzen in die neue Anlage integriert.
Eintrittspreise
 
 Vollzahler: 6,00 Euro 
 Rentner: 5.00 Euro 
 Jugendliche (16-18 Jahre): 3,00 Euro 
 Jugendliche unter 16 Jahre: freier Eintritt 
 Damen/Studenten/Zivis/Schwerbehinderte:  4,00 Euro
 
Wegbeschreibung
Navigationsadresse: Bamenohler Str. 25, 57413 Finnentrop
Parkmöglichkeiten für Zuschauer stehen durch den direkt angrenzenden Lidl Supermarkt in großer Anzahl zur Verfügung.
 Entfernung: 124 km   Fahrzeit: ca. 1 Stunde 44 Minuten
Unsere Bilanz gegen Finnentrop
icon bilanzBisher noch keine Spiele gegeneinander ausgetragen!
 
 Quellenverzeichnis
 
Zum Seitenanfang