Olaf Neisen (l.) freute sich über den Sieg in Dorsten. „Das war ein Arbeitssieg“ freute sich Spvgg.-Coach Olaf Neisen. Die Reserve des Oberligisten hat zum Saisonauftakt in der Kreisliga A2 durch ein 1:0 (1:0) bei Rot-Weiß Dorsten die ersten drei Punkte eingefahren.


„Bei diesen Temperaturen geht es wohl nur über Kampf und den haben wir für uns entschieden“ meinte Coach Neisen.
Die „Zweite“ der Spvgg. Erkenschwick war in den ersten 15 Minuten spielerisch deutlich überlegen. So konnte Marvin Gatberg, den Neisen als „Mann des Tages“ bezeichnet, bereits nach acht Minuten das 1:0-Führungstor erzielen. Matthias Szatka hatte die Vorlage zum umjubelten Siegtreffer geliefert.
Im Verlauf des Spiels kam die Heimmannschaft aus Dorsten – immerhin Dritter in der vergangenen Saison – immer besser ins Spiel. Doch Tim Oberwahrenbrock hielt den Kasten der Oer-Erkenschwicker sauber. Einmal rettete auch die Latte.
Aber die Gäste hatten auch noch eine gute Chance, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Gatberg passte den Ball von außen rein, Stürmer Tim Röder verpasste nur knapp. „Das wäre das 2:0 gewesen“ erklärte Neisen.
So erkämpft sich seine Elf einen knappen, aber durchaus verdienten 1:0-Sieg gegen Rot-Weiß Dorsten.

Von Julian Kaliczok


 

Zum Seitenanfang