Björn Schlegel (r.) hat sich bei der Spvgg. II abgemeldet. Foto: Olaf Nehls  Wenn der Tabellenvierte den punktgleichen Tabellenfünften zu Gast hat, darf man getrost ein Duell auf Augenhöhe erwarten. Das tut auch Patrick Warning, Co-Trainer, vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (15 Uhr) beim SC Marl-Hamm.


„Das ist eine sehr starke Mannschaft, die vor allem in der Offensive bestens besetzt ist“, sagt Warning über die Hammer „Löwen“, bei denen mit Marcel Koch ein ehemaliger Erkenschwicker auf Torejagd geht. „Wenn wir aus Marl-Hamm einen Punkt mitnehmen können, wäre das sicher schon in Ordnung“, formuliert der Co-Trainer das angepeilte Ziel. Durch den souveränen 5:0-Sieg gegen den FC Marl II haben sich die Schwarz-Roten im oberen Tabellendrittel etabliert. „Hamm ist ein ganz anderes Kaliber“, will Warning den Sieg gegen den FCM nicht überbewerten. Matthias Szatka (Grippe) wird ebenso fehlen wie der beruflich verhinderte Kapitän Marcus Reinert. „Aber unser Kader ist in der Breite gut aufgestellt, so dass wir sogar solche Ausfälle kompensieren können“, sagt Trainer Olaf Neisen, der am Donnerstag ein Gespräch mit Burak Cesur geführt hat: „Er wird am Sonntag wieder zum Kader gehören.“
Unterdessen ist man bei den Schwarz-Roten derzeit auf der Suche nach einem weiteren Torhüter. „Thorben Peschel und Björn Schlegel gehören nicht mehr zum Kader“, bestätigt Neisen. Damit ist Tim Oberwahrenbrock auf der Torwart-Position derzeit konkurrenzlos. „Wir haben aber schon Gespräche mit einem Keeper geführt. Ob der in der Winterpause kommt, ist aber noch offen“, so Neisen weiter. Unterdessen scheint Björn Schlegel wohl mit einer Rückkehr zu GWE zu liebäugeln. Zumindest wurde er am Nußbaumweg schon beim Training gesichtet.

Von Olaf Nehls

Zum Seitenanfang