bröhl  neissenDie Spvgg. Erkenschwick II will am Sonntag ab 15 Uhr (Hartplatz in Herten-Westerholt, Kuhstraße) bei Türkiyem Herten den neunten „Dreier“ in Folge in der Fußball-Kreisliga-A2 einfahren.

 

Olaf Neisen (r.) hat am Sonntag das Kommando. 

Unter der Woche gab die Spvgg. bekannt, dass Holger Gehrmann ab der nächsten Saison die zweite Mannschaft trainieren wird. „Und da wollen wir dann wieder oben angreifen“, verspricht der Vorsitzende Hermann Silvers. Doch auch in der laufenden Saison, in der sich die Truppe von Daniel Bergmannshoff auf Rang zwei der Tabelle festgesetzt hat und mit einem Sieg im Nachholspiel am kommenden Donnerstag (18.15 Uhr) in Hochlarmark sogar bis auf fünf Punkte an Spitzenreiter Hillerheide herankommen könnte, hat man den Aufstieg noch nicht abgeschrieben. „Wir werden unsere zweite Mannschaft in den entscheidenden Duellen mit Spielern aus unserem Oberliga-Kader verstärken“, verspricht Silvers die volle Unterstützung.

 Zunächst wartet am Sonntag aber die knifflige Auswärtspartie auf dem Hartplatz an der Kuhstraße auf die Schwarz-Roten, die das Hinspiel gegen Türkiyem knapp mit 3:2 gewinnen konnten, in der vergangenen Saison aber beide Duelle verloren.

 Nach zuletzt vier sieglosen Spielen ist Türkiyem in der Rückrunde auf Rang fünf der Tabelle abgerutscht. Beim 1:1 am Ostermontag im Hohenhorst gegen den FC 96 Recklinghausen sah Yasin Baskurt die Gelb-Rote Karte und fällt aus. Bei der Spvgg., die ihre letzte Niederlage am 9. November in Hillerheide kassierte (0:2), fehlt Trainer Daniel Bergmannshoff, der mit den B-Junioren um 17.30 Uhr in der Landesliga gegen TuS Ennepetal spielen muss. Florian Schulz und Max Messbauer kehren ins Team zurück.

von Olaf Nehls

Zum Seitenanfang