Spvgg.-Akteur Philipp Schmid (l.) erkämpft sich hier den Ball. Foto: Junial KaliczokDie Zweite der Spvgg. Erkenschwick hat das Heimspiel gegen den FC Marl II souverän mit 5:0 (2:0) gewonnen.


Spvgg.-Coach Olaf Neisen war zufrieden: „Wir haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben und sind hier der klar verdiente Sieger.“ Bereits nach vier Minuten jubelten die Hausherren: Nach Vorlage von Karim Schocke erzielte Marcel Melis den frühen Führungstreffer. Selbst traf Schocke 20 Minuten später. Von der genesenen Oberliga-Leihgabe Sebastian Freyni in Szene gesetzt, spitzelte Schocke den Ball zum 2:0 in die Maschen (24.). Nach der Pause spielten die Gäste aus Marl etwas offensiver, kamen jedoch nicht zwingend genug vor das Tor von Spvgg.-Schlussmann Tim Oberwahrenbrock. In der 62. Minute kam der Ball von Marvin Gatberg zu Hakan Cinal, der zum 3:0 für die Oer-Erkenschwicker traf. Auch Freyni zeigte nochmals seine Klasse: In Bedrängnis lupfte er über den Marler Keeper Mazurkiewicz zum 4:0 (82.). Melis besorgte dann den 5:0-Endstand (89.).

Von Julian Kaliczok

Zum Seitenanfang