junge dirk 4Wichtiger Sieg für die zweite Mannschaft der Spvgg. Erkenschwick. Die Elf von Trainer Oliver Gallert setzte sich im Heimspiel gegen die Sportfreunde Merfeld mit 3:0 durch und dürfte damit einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt gemacht haben. Leeroy Boatey brachte die Gastgeber gegen den Tabellenvorletzten aus Dülmen nach etwas mehr als einer halben Stunde in Führung. Bei diesem knappen Vorsprung blieb es bis zur Pause.

Dirk Junge (l.) traf zum 3:0-Endstand.  Foto: Andreas Letzner

 Nach dem Wechsel traf Marvin Gatberg eine Viertelstunde vor Schluss zum 2:0. Dirk Junge sorgte mit dem 3:0 für die Entscheidung. Erkenschwicks Torwart Tim Oberwahrenbrock hielt drei Minuten vor Schluss einen Foulelfmeter gegen Merfelds Alexander Möllers. In der Schlussminute vergab der eingewechselte Karim Schocke die Chance aufs 4:0, als er per Foulelfmeter scheiterte.

Zum Seitenanfang