Kadir ÖzüzgünDieser Erfolg war immens wichtig. Am Sonntag gewann Bezirksligist Spvgg. II sein Heimspiel gegen den Erler SV mit 4:2 (1:1). Überragender Mann auf dem Kunstrasen war dabei Keeper Florian Gabisch, der seine Farben speziell in Halbzeit eins im Spiel hielt. Die Gastgeber gingen schnell in Führung. Marvin Griegel wurde im Strafraum freigespielt und schloss ab. Sein Schuss ging an den Innenpfosten und rollte die Torlinie entlang, Marco Ceglarek bugsierte die Kugel schließlich zum 1:0 ins Netz (4.).

 

Kadir Özüzgün (l.) und die Spvgg. II landeten beim 4:2-Erfolg gegen Erle einen Befreiungsschlag.

 Doch wirklich Stabilität brachte der Treffer nicht bei den Schwarz-Roten. Nach und nach wurden die Gäste im Verlauf der ersten Hälfte stärker. Nach knapp einer halben Stunde dann der Ausgleich. Tobias Spannagel setzte sich über die linke Seite gegen zwei Mann durch, flankte nach innen und Tim Soldat schoss zum 1:1 für Erle ein (29.). Nun hatte der SV Chance um Chance. Doch Gabisch war an diesem Tag ein sicherer Rückhalt. Erst hielt er einen 16-Meter-Schuss von Samet Yilderim großartig (31.), dann war Benedikt Vorholt am langen Pfosten frei, doch auch seinen Abschluss aus kurzer Distanz wehrte Gabisch bravourös zur Ecke ab (36.). Und auch beim Schuss von Soldat war der Schlussmann zur Stelle (40.). Kurz vor der Pause hätte Kadir Özüzgün das 2:1 für die Spvgg. erzielen können, doch sein Schuss ging knapp vorbei.

 Nach dem Wechsel stellte Ömer Develi innerhalb von fünf Minuten auf 3:1. Nach Flanke von Marvin Griegel per Kopf (49.) und mit einem Traumtor aus 20 Metern in den Winkel (54.) sorgte er für eine beruhigende Führung. Danach zogen sich die Schwarz-Roten zurück und ließen Erle kommen, doch außer langen Bällen fiel den Gästen nichts ein. Zwar traf Simon Schleich noch zum 3:2 (90.). Joel Makowski machte mit dem 4:2 den Deckel drauf (90.+2).

Quelle: Stimberg-Zeitung

Zum Seitenanfang