gabisch florianAuswärts hat Bezirksligist Spvgg. Erkenschwick II bislang noch keinen Punkt geholt. Am Sonntag (15 Uhr) bei der BG Schwerin startet die Mannschaft von Trainer Oliver Gallert den nächsten Versuch. Viermal ist Bezirksligist Spvgg. II in dieser Saison auswärts angetreten, viermal setzte es eine Niederlage für die Schwarz-Roten. Am Sonntag (15 Uhr) ist die Gallert-Elf bei SpVg BG Schwerin zu Gast und will erstmals auf fremder Anlage punkten. Der deutliche Sieg am vergangenen Spieltag gegen die SG Castrop sollte den Stimbergstädtern das nötige Selbstvertrauen gegeben haben.

 

  Gabisch Spvgg-Keeper Florian Gabisch.

Neben den vier erzielten Toren stand auch erstmals in dieser Spielzeit nach 90 Minuten hinten die „Null“.

 „Warum es auswärts bisher noch nicht geklappt hat, darüber rätsel ich auch noch. Vielleicht müssen wir in der Spielvorbereitung mal etwas anderes machen“, sagt Trainer Oliver Gallert. Über den kommenden Gegner, der aktuell Tabellenvierter ist, hat sich der Coach schon erkundigt. „Schwerin ist vor allem in der Offensive gut besetzt. Wir sollten versuchen, Martin Kapitza aus dem Spiel zu nehmen“, so Gallert.

 Dabei kann er nicht auf den gleichen Abwehrriegel wie noch gegen Castrop zurückgreifen, denn Innenverteidiger Ben Kajan fällt am Sonntag definitiv mit einer Herzmuskelentzündung aus. Auch Dirk Junge wird mit einer Knöchelverletzung weiterhin fehlen, genauso wie Marco Ceglarek, den eine Erkältung außer Gefecht setzt. Wer für Kajan in die Innenverteidigung rückt, darüber will sich Gallert noch Gedanken machen. Möglicherweise gibt es ja auch noch Verstärkung aus dem Westfalenligakader von Zouhair Allali. Das entscheidet sich aber erst nach dem Abschlusstraining.

von Andreas Letzner

Zum Seitenanfang