Drucken

 

Blum michael 4Spvgg. II gewinnt bei Westfalia Vinnum II knapp mit 2: 1.

Die kuriose Serie bei B-Ligist Spvgg. Erkenschwick II hält an. Seit Wochen folgt auf eine Niederlage stets ein Sieg und dies bereits zum fünften Mal. Denn nach der knappen 0-1 Pleite im Derby gegen GWE II ließen die Schwarz-Roten diesmal einen 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg bei Westfalia Vinnum II folgen.

 

Die Mannschaft von Micheal Blum und Ralf]anz hatte unter der Woche Probleme, den Trainingsbetrieb aufrecht zu erhalten, da aufgrund von beruflichen und privaten Verpflichtungen kaum Akteure bei den Übungseinheiten waren. Am Sonntag aber stand dem Trainerteam dann genügend Personal zur Verfügung. Und die Partie auf dem Kunstrasenplatz begann für die Gäste sehr gut. Nach sieben Minute schnappte sich Dustin Blum den Ball, bediente mit einem langen Einwurf den startenden Philipp Lennartz, der aus kurzer Distanz zum 0:1 traf.

In der Folge ließen die Schwarz-Roten in Person von Blum (21.) und Lennartz (24./26) Chancen für eine höhere Führung Hegen. So kam Vinnum nach einem Ballverlust der Erkenschwicker zum Ausgleich. "Da verlieren wir unnötig zwei Zweikämpfe und, klären den Ball nicht entscheidend", sagte Trainer Blum. Vinnums Torjäger Sebastian Kramzik war das egal, er markierte mit seinem 16. Saisontreffer das 1:1 (30.).

Nach dem Wechsel zogen die Gäste das Tempo erneut an und wurden nach Pass von Blum durch Stefan Besemann mit dem 2: 1-Siegtreffer belohnt' (60.). "Ein verdienter Sieg, der hätte höher ausfallen müssen", sagte Blum nach der Partie.

Quelle: Stimberg-Zeitung

Westfalia Vinnum II - Spvgg. Erkenschwick II 1:2 (1:1)

Swestfalia vinnumspvgg erkenschwick 2014pvgg.II: Osthoff - Durmus, Cinal, Besemann (70. Hördemann), Lennartz (73. Ramadan), Hüffer, Dustin Blum (75. Mahmoud), Hülshoff, Basyigit, Akyüz, Warning - Trainer: Michael Blum

Tore: 0:1 Philipp Lennartz (7.), 1:1 Sebastian Kramzik (30.), 1:2 Stefan Besemann (60.)

Schiedsrichter: Dursun Pala