Spvgg. Erkenschwick II - Teutonia SuS Waltrop II (So. 14.30 Uhr, Jule-Ludorf-Sportanlage).

jule ludorf sportanlageDas Ziel für die Erkenschwicker ist klar definiert: "Wir wollen auf einem einstelligen Tabellenplatz überwintern. Wenn wir aus den nächsten drei Spielen, in denen wir auf gute Gegner treffen, sieben Punkte holen, können wir zufrieden in die Pause gehen", sagt Spvgg.- Trainer Michael Blum. Der Coach schätzt den morgigen Gegner seines Teams, kennt auch Teutonia-Cheftrainer Bernd Spriewald bestens. Bemd ist ein Trainerfuchs. Teutonia spielt unter ihm einen guten Offensivfußball. Wir müssen die Waltroper deshalb schon im Aufbauspiel stören", weiß Blum.

Ben Bark wird nach längerer Pause wieder zum Kader der Schwarz-Roten stoßen, auch Orest Khsyk ist nach seiner Gelb-Rat-Sperre wieder mit dabei. Dafür fallen David Kaiser, Ali Abadi und Adnan Bakija aus. Ob Spieler aus der ersten Mannschaft, die spielfrei hat, in der Reserve aushelfen, ist noch unklar.

Quelle: Stimberg-Zeitung

Zum Seitenanfang