Drucken

 

Blum michael 4Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigten die Oer-Erkenschwicker ihr Potenzial. „Das war eine unserer besten Halbzeiten dieses Jahr“, empfand auch Blum. Zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten ließen die Schwarz-Roten liegen und so kam es, dass zunächst Bossendorf in Front ging, nachdem Tobias Theuerkorn richtig stand (29.). Orest Kshyk setzte mit dem 1:1 nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer den Schlusspunkt. Er wurde mustergültig von Ramon Hördemann bedient, der an der Außenlinie gleich mehrere Bossendorfer Gegenspieler stehen ließ und köpfte zum 1:1 ein (31.).

Bis zum 16. Februar ruht der Spielbetrieb nun für unsere Zweite Mannschaft.