ball torfabrik im netzDas 579. Kirmesspektakel in Crange naht – und mit ihm der Cranger Kirmes-Cup. Nun schon zum 15. Mal richtet der SV Sodingen das Fußballturnier im heimischen Glück-Auf-Stadion aus und bietet im Vorfeld die sportliche Einstimmung auf das größte Volksfest in NRW. Vom 17. bis zum 26. Juli gehen acht Mannschaften in zwei Gruppen auf Titeljagd. Auch der Titelverteidiger, die Spielvereinigung Erkenschwick, ist wieder am Start.

 

 Das Turnier

organisationsteam ckc 2014Auf einer Pressekonferenz präsentierte das Organisationsteam um Paul Winger die aktuelle Ausgabe des Kirmes-Cups. Hatte man dem Event 2013 noch einen lokalen Anstrich verpasst, als erstmals sieben Heimteams das Teilnehmerfeld bestimmten, so kehrt man nunmehr wieder zum ursprünglichen Konzept zurück. „Wir bekommen wieder Amateurfußball auf höherem Niveau zu sehen“, erklärt Winger.

Fußballfieber dank WM-AuftrittenDabei hoffen die Sodinger zudem auf Motivationsanschub beim Publikum nicht zuletzt durch das WM-Auftreten der deutschen Nationalmannschaft. Insgesamt gut 2500 Zuschauer fanden im vergangenen Jahr an acht Spieltagen den Weg nach Sodingen. Damit diese Zahl steigt, hofft man natürlich auch auf einladendes Wetter. In der Favoritenfrage legte sich Paul Winger bereits fest: „Für mich persönlich ist wieder Erkenschwick der Favorit.“ 

In der Gruppe „Herner Sparkasse“ tummeln sich neben Titelverteidiger Erkenschwick, dem Seriensieger der letzten drei Jahre, mit dem SC Hassel, SV Horst-Emscher 08 und TSV Marl-Hüls weitere namhafte Teams aus der Umgebung. Die Heimgruppe „Stadtwerke Herne“ schließlich bilden die klassenhöchsten Herner Mannschaften. Neben Gastgeber SV Sodingen treffen dort der vierfache Titelträger SC Westfalia Herne, DSC Wanne-Eickel sowie der SV Wanne 11 aufeinander. Rekordsieger SG Wattenscheid 09 (5 Turniersiege) indessen ist aufgrund von Terminschwierigkeiten nicht am Start. Letzter heimischer Sieger war der SCW im Jahr 2010.

Fast alle Trainer der teilnehmenden Mannschaft sehen die beiden Vest-Teams, Spvgg. Erkenschwick und TSV Marl-Hüls, ganz vorne mit dabei. Die wollen aber die Favoritenrolle nicht annehmen, Erkenschwicks Trainer Magnus Niemöller spricht sogar von einer „Todesgruppe“, in der schon die Qualifikation für das Halbfinale ein Erfolg sei  Alles andere wäre für den Sieger der letzten drei Ausgaben aber auch eine Enttäuschung.Damals sei es leichter gewesen, argumentiert Niemöller. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Im letzten Jahr spielten sieben Herner Teams mit, der Cranger-Kirmes-Cup wurde zur inoffiziellen Stadtmeisterschaft. Jetzt geht der Ausrichter den umgekehrten Weg: Mehr Qualität statt Lokalkolorit. Heinz Kleyer erklärt: „Die Cranger Kirmes ist ja auch keine Veranstaltung, die sich auf Herne beschränkt, sondern strahlt regional und überregional. Das gleiche sollte für den Kirmes-Cup gelten. deshalb haben wir uns entschieden, nur vier Herner Teams einzuladen.“ Die freien Plätze sollten mindestens mit Landesligisten besetzt sein. Es wurden dann letztendlich sogar drei Westfalenligisten und ein Oberligist, vier Teams mit Titelambitionen in einer Gruppe.

Unverändert zum Vorjahr sind die Preisgelder. 3000 Euro für den Sieger, 1000 Euro für den Zweiten und 750 Euro für den Drittplatzierten können sich nach wie vor sehen lassen. Die Übergabe der Siegerschecks findet ebenfalls im erprobten Rahmen statt: am Bürgerabend auf Crange. Am Montag, 4. August, bittet Kult-Moderator Werner Hansch dann die Siegerteams im Bayernzelt auf die Bühne. Unverändert lautet übrigens auch die sportliche Zielsetzung des Ausrichters. Schließlich scheiterte der SVS bislang 14 Mal bereits in der Vorrunde. Im 15. Anlauf soll es nun endlich klappen zumindest mit dem Einzug ins Halbfinale. 

Gruppeneinteilung 
Die Auslosung des Cranger-Kirmes-Cups hat es in sich: In der Vorrunde treffen Spvgg. Erkenschwick, SC Hassel, Westfalenligaaufsteiger SV Horst-Emscher und TSV Marl-Hüls aufeinander. Es dürfte damit ein großes Wiedersehen früh in der Vorberreitung geben, denn sowohl in Hassel wie in Hüls werden dann etliche ehemalige Erkenschwicker Spieler auflaufen.   
Gruppe Herner Sparkasse     Gruppe Stadtwerke Herne
sc hasselSC Hassel     sv wanneSV Wanne 11
spvgg erkenschwickSpvgg. Erkenschwick     sv sodingenSV Sodingen
sv horst-emscherSV Horst-Emscher 08     dsc wanne-eickelDSC Wanne-Eickel
tsv marl-huelsTSV Marl-Hüls     westfalia herneWestfalia Herne
 Spielplan

Die Vorrundenspiele werden vom 17. Juli bis zum 22. Juli (werktags um 17.45 und 19.30 Uhr) angepfiffen. Über Kreuz ging es ins Halbfinale (Donnerstag, 24. Juli). Die Endspiele finden am Samstag, 26. Juli um 16 und 18 Uhr statt.

 Gruppe Herner Sparkasse
 
 Donnerstag, 17.07  17:45 SC Hassel - TSV Marl-Hüls
19:30 Spvgg. Erkenschwick - SV Horst-Emscher 08
 Samstag, 19.07 16:00 SC Hassel - SV Horst-Emscher 08
18:00 TSV Marl-Hüls - Spvgg. Erkenschwick
 Montag, 21.07 17:45 SV Horst-Emscher 08 - TSV Marl-Hüls
19:30  Spvgg. Erkenschwick - SC Hassel
 
 
 Gruppe Stadtwerke Herne
 Freitag, 18.07 17:45 SV Wanne 11 - SV Sodingen
19:30 DSC Wanne-Eickel - SC Westfalia Herne
 Sonntag, 20.07 15:00 SV Sodingen - SC Westfalia Herne
17:00 SV Wanne 11 - DSC Wanne-Eickel
 Dienstag, 22.07 17:45 SV Wanne 11 - SC Westfalia Herne
19:30  SV Sodingen - DSC Wanne-Eickel
 
 
Halbfinale
Donnerstag, 24.07 17:45 Sieger Sparkassen Gruppe - 2. Stadtwerke Gruppe
19:30 Sieger Stadtwerke Gruppe - 2. Sparkassen Gruppe
 
Finalspiele
 
 Samstag, 26.07  16:00 Verlierer Halbfinale 1 - Verlierer Halbfinale 2
18:00 Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

 

Austragungsort: Glück-Auf Stadion
Kapazität: 7.000

stadion sodingenDas Glück-Auf-Stadion, gelegentlich auch Stadion am Holzplatz genannt, wurde 1953 errichtet. Das Gelände stellte die in Sodingen beheimatete Zeche Mont-Cenis zur Verfügung. Vorher spielte der Verein auf einem Ascheplatz („Aschekippe“) mit einem damaligen Fassungsvermögen von ca. 15.000 Zuschauern. Dieser Platz wurde allerdings 1975 eingeebnet. Offiziell fasst die „neue“ Anlage nur 7.000 (davon 800 unüberdachte Sitzplätze).

Das Stadion am Holzplatz verfügt über einen reinen Fußballplatz, der auf allen Seiten von Graswällen umgeben ist. Auf der Gegenseite findet sich ein Ausbau in Form von Stehplatzstufen, während es gegenüber Sitzplätze in Form von Holzbänken gibt. Diese sind recht originell gestaltet, handelt es sich doch um zahlreiche kurze Bänke - vielleicht je zwei Meter lange, die quasi in “Zeilen und Spalten” angeordnet sind. Dazu kommt eine Flutlichtanlage, die originellerweise über eine ungerade Anzahl von Masten verfügt, denn zu den je sechs Masten auf beiden Längsseiten mit je zwei Strahlern kommt alleine hinter einen Tor ein weiterer Mast dazu, der seinerseits drei Strahler trägt. Hinter einem Tor - gegenüber dem Flutlichtmast - gibt es noch eine kleine Tribüne ohne erkennbare Funktion.

Zuschauerrekord:

Zum Oberliga-West-Spiel am 11. April 1954 kamen 30.000 Zuschauer und sahen eine 1:2 Niederlage.

 Eintrittspreise

  pro Spieltag 5,- Euro5_Euro(ermäßigt 3,50 Euro, bis 14 Jahre frei)

 Wegbeschreibung

Adresse für Navigationssystem: Hännes Adamik Straße 1 44627 Herne (früherere Adresse: Am Holzplatz 1a)

Von der A 43: Autobahnkreuz Herne-Baukau, auf die A 42 Richtung Dortmund, Abfahrt Herne-Börnig, rechts auf die "Sodinger Straße", an der 4. Ampel nach dem Kreisverkehr links in die "Mont-Cenis-Straße", nach ca. 300 m links in die Straße "Am Holzplatz" (Hinweisschilder SVS-Stadion) einbiegen. 

Wegstrecke: 26 km    Fahrzeit: ca. 29 Minuten  

 Siegerliste

cranger kirmes cup sieger 2013Zum ersten, zum zweiten, und zum dritten: Durch den 3:0 (2:0)-Erfolg im Finale gegen den DSC Wanne-Eickel macht unsere 1. Mannschaft im verganenen Jahr den Hattrick nach 2011 und 2012 perfekt.

Die Torschützen beim Triumph in Sodingen lauteten Sebastian Westerhoff, Stefan Oerterer und Stephan Nachtigall. Neben den Pokal gab es 3000 Euro für den Sieg. Platz drei sicherte sich Westfalia Herne mit einen 5:0 gegen Fortuna Herne.

2000 SG Wattenscheid 09
2001 SG Wattenscheid 09
2002 SG Wattenscheid 09
2003 SC Westfalia Herne
2004 VfL Bochum Amateure
2005 SC Westfalia Herne
2006 SC Westfalia Herne
2007 Germania Gladbeck
2008 SG Wattenscheid 09
2009 SG Wattenscheid 09
2010 SC Westfalia Herne
2011 Spvgg. Erkenschwick
2012 Spvgg. Erkenschwick
2013 Spvgg. Erkenschwick
Zum Seitenanfang