platz gesperrtThomas Wozniak, Gärtnermeister der Stadt, sieht keine Chance, dass in den nächsten Tagen auf den Kunstrasenplätzen in Oer-Erkenschwick wieder gespielt werden kann.  
„Aufgrund der Wetterlage sehe ich keine Möglichkeit, die Plätze frei zu räumen. Tagsüber taut es zwar, in der Nacht zieht es aber wieder an. Wenn man da mit Schneeschiebern arbeiten würde, würde man die Plätze vermutlich beschädigen“, sagt er. Die Spvgg. hatte angefragt, ob man den Kunstrasen in Eigenregie „enteisen“ könne. 

Zum Seitenanfang