MSV DuisburgEs war die „gute, alte Zeit“, in der der Meidericher Spielverein 02 aus Duisburg und die SpVgg Erkenschwick zum Who is Who des Revier-Fußballs zählten. Jetzt erlebt das Traditionsduell, das in den Gründungsjahren der Bundesrepublik in der Oberliga West, der damals höchsten Spielklasse, fester Bestandteil war, eine Neuauflage.  Denn nun treffen sich die beiden alten Rivalen wieder,

wenn der MSV am Mittwoch, 16. Mai 2012, um 19 Uhr an den berühmt-berüchtigten Erkenschwicker Stimberg reist.

Die Einnahmen der Begegnungen gehen komplett an die Gastgeber, der Zweitligist tritt kostenlos bei der SpVgg an.

„Mit der SpVgg Erkenschwick verbindet jeder Fußball-Liebhaber und Fußball-Kenner große Erinnerungen“, sagt MSV-Cheftrainer Oliver Reck und verdeutlicht: „Wenn wir helfen können, ein Stück Fußball-Tradition zu unterstützen, dann tun wir das sehr, sehr gerne. Ich freue mich auf den Stimberg, den ich aus vielen Besuchen bei der Spielbeobachtung kenne.“

Auch MSV-Sportdirektor Ivo Grlic, in Duisburg gerade von den Fans in die „Ahnen“-Reihe der 24 „Legenden“ der Zebras gewählt, wird seine Mannschaft zum Auftritt bei der SpVgg begleiten. „Das Revier liebt und lebt seinen Fußball, und die SpVgg ist ein Stück davon“, sagt der ehemalige Nationalspieler, der seine Karriere verletzungsbedingt beenden musste und seit dem vergangenen Herbst als Sportdirektor die Geschicke der Zebras führt.

Nach geglücktem Klassenerhalt lassen die Duisburger die Spielzeit 2011/12 mit dem Freundschaftsspiel in Erkenschwick ausklingen. Am Stimberg werden dann die Spieler des Zweitliga-Kaders zum Einsatz kommen; die U23 des MSV spielt zeitgleich in der NRW-Liga.

Zum Seitenanfang