Rainer Haaß (l.), hier im Duell gegen Bochums Heinfried Hepe (r.), und der 1. DC Zocker haben am Samstag die Monster aus Dortmund zu Gast.

Am Samstag ab 20 Uhr könnte es im Vereinsheim der Spvgg. Erkenschwick wieder etwas lauter werden. Der Grund ist das Topspiel der Steeldart-Regionalliga Westfalen zwischen dem Spitzenreiter 1. DC Zocker Oer-Erkenschwick und dem Tabellendritten DT Monsters ’97 Dortmund.


Aktuell haben die Oer-Erkenschwicker drei Punkte casino online Vorsprung auf den DSC Bochum II und fünf Zähler mehr auf dem Konto als die Gäste aus Dortmund. Sollte die Mannschaft um Kapitän Klaus Ignaszak auch gegen die Monster punkten, sind kaum noch ernsthafte Gegner übrig, die den Aufstieg in die Zweite Liga NRW verhindern können. Wie schon vor einigen Wochen beim Topspiel gegen Bochum haben sich die Zocker dazu entschieden vom Presseraum ins zuschauerfreundlichere Vereinsheim umzuziehen. Und Klaus Ignaszak verspricht erneut absolute Hochspannung. Wie im Hinspiel, das die Zocker mit 11:9 gewinnen konnten.

Von Olaf Nehls

Zum Seitenanfang