RW Erlinghausen wurde im Jahr 1928 gegründet. Der Höhenflug des Vereins aus Marsberg-Erlinghausen im Hochsauerland begann mit dem Aufstieg in die Landesliga im Jahr 2000, dem am Ende der Saison 2003/04 der Sprung in die Verbandsliga (heute Westfalenliga) folgte. In den bisherigen vier Verbandsliga-Spielzeiten wurden die Plätze fünf, vier, zwölf und neun in der jeweiligen Abschluss-Tabelle belegt.

.

Als einziger Verein aus dem Hochsauerlandkreis
überhaupt schaffte RW Erlinghausen in der Saison 2006/07 den Einzug ins Halbfinale des Westfalenpokal-Wettbewerbs.
Für beide Vereine ist die Partie am kommenden Sonntag in Erlinghausen das erste Aufeinandertreffen überhaupt.
Das 152 km entfernt liegende Stadion an der Schulstraße in Marsberg-Erlinghausen
hat ein Fassungsvermögen von 1500 Zuschauern, davon 220 überdachte und 50 nicht überdachte Sitzplätze. Die Zuschauertribüne wurde im Lauf der Saison 2006/07 errichtet. Der Zuschauerrekord
liegt bei 1100 Besuchern, aufgestellt in den 1980-er Jahren beim Spiel Marsberg gegen VfL Giershagena.
Die Anfahrt:
A2 bis zum Kamener Kreuz, ab dort auf die A1 Fahrtrichtung Köln, dann A44 Fahrtrichtung
Kassel bis zur Ausfahrt 63, Richtung Marsberg fahren. B7/Kasseler Straße links abbiegen (Wegweiser nach Marsberg), weiter auf der B7 8,9 km, bei L549/Lillers-Straße links abbiegen, weiter auf der L549 1,6 km, bei L549/Mühlenstraße links abbiegen (0,5 km), bei Erlinghauser Straße/K67 links abbiegen, weiter auf der K67 2,7 km, bei Schulstraße links abbiegen.

Zum Seitenanfang