Presseinformation

spvgg erkenschwick 2014SPVGG. ERKENSCHWICK 1916 E.V.

Presseinformation
Der Vorstand der Spvgg bezieht Stellung zu den aktuellen Berichten über unseren Verein in den lokalen und sozialen Medien. Bedingt durch unser defensives Verhalten sind Spekulationen und Falschinterpretationen ins Uferlose geschossen. Darüber möchten wir gern Klarheit schaffen.  Im Jahr des 100 jährigen Bestehens des Vereins sind wir mit großen Erwartungen in die Saison der Senioren gestartet. Beflügelt durch die Zusage einiger Sponsoren und der positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Vereins im letzten Jahr, hatten wir gar einen möglichen Aufstieg der Oberliga-Mannschaft bei sportlicher Qualifikation nicht ausgeschlossen. Eine definitive Zusage konnte es zu diesem Zeitpunkt nicht geben, weil es zu wenige zuverlässige Partner für die Sicherung des Etats gibt.  Doch dann kam, was die Oberliga-Mannschaft angeht, alles anders. Als es in die entscheidende Phase der Saisonplanung 2016/17 gehen sollte, machten wichtige Partner des Vereins trotz sportlicher Erfolge einen „Rückzieher“. Von der finanziellen Unterstützung in einer möglichen Regionalliga war keine Rede mehr, Sponsoren, für einen Oberliga-Etat, zogen sich zurück. Somit war der Verein in der Situation um den Fortbestand in der Oberliga zu kämpfen. An Mehr war nicht mehr zu denken. Dies hat der Vorstand zeitnah und vollkommen ehrlich der Mannschaft mitgeteilt.


Bereits vor diesen Informationen gab es, wie sich später bestätigte, schon den einen oder anderen Spieler, der bei einem anderen Verein zugesagt und unterschrieben hatte. Damit ist die Begründung, Verzicht auf die Regionalliga, für einen Weggang nur ein Alibi.
Entsprechend schwierig gestalteten sich dann die Gespräche mit unseren Spielern über einen Verbleib am Stimberg. Da der Kern unserer Mannschaft den Entschluss gefasst hatte, geschlossen zu anderen Vereinen zu wechseln, nahmen dies andere zum Anlass um entweder ihren beruflichen Verpflichtungen oder schulischer Ausbildung intensiver nachzukommen, mit dem Fußball komplett aufzuhören oder in unteren Ligen ihre Karriere ausklingen zu lassen. Somit ist der Verein gezwungen einen komplett neuen Kader zusammenzustellen.


Ein Vorgang der für die Spvgg nun kein Neuer ist. Auch die aktuelle Mannschaft entstand im Großen und Ganzen aus solch einer Situation.  Zum jetzigen Zeitpunkt können wir versichern, dass es auch in der nächsten Saison einen Oberliga-Kader unter dem neuen Trainer Zouhair Allali geben wird. Es besteht auch überhaupt kein Zweifel daran, dass wir Oberliga spielen werden. Anderslautende Gerüche sind absolut falsch. Den neuen Kader werden wir nach Abschluss der Vereinbarungen mit den neuen Spielern umgehend bekannt geben.


Richtig ist, dass wir bedingt durch finanzielle Einbußen, mit einem für Oberliga-Verhältnisse, Mini-Etat in die Saison gehen.
Denn es gibt nicht nur die 1. Mannschaft im Verein, sondern auch eine sehr erfolgreiche 2. Mannschaft die hoffentlich in die Bezirksliga aufsteigt, eine erfolgreiche Altherren Abteilung und eine Jugendabteilung mit 11 fast ausschließlich überkreislich spielenden Mannschaften für die der Vorstand auch zuständig ist und die finanziert werden müssen.  An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass jeder interessierte Fan, Gönner oder sonstige Unterstützer des Vereins, der die ernsthafte Absicht hat, der Spvgg zu helfen, herzlich willkommen ist.

Mit sportlichen Grüßen
Andreas Giehl
2. Vorsitzender und Pressesprecher

 

Zum Seitenanfang