Liebe Sportsfreunde, liebe Pressevertreter,

plakat alle fuer den klassenerhaltim Namen der Erste Sahne GmbH, nimmt  stellvertretend die Geschäftsführung Robert Mazurek Tobias Rawers und Michael Bröhl, Stellung zur o.g. Aktion und zu den Beweggründen, selbige zu unterstützen.

Mit einem Zuschauerschnitt von 162 Besuchern pro Heimspiel befindet sich die Spvgg. Erkenschwick leider auch in dieser Kategorie auf einem Abstiegsplatz. Dieser Zustand ist nur schwer zu akzeptieren, wenngleich die Beweggründe der Fans einem Heimspiel fernzubleiben mitunter sicherlich nachvollziehbar sind.

 Wir sind jedoch der Meinung, dass unsere Erste Mannschaft samt Trainerteam akribisch und hart arbeitet, alles „raus haut“ und verstanden hat, was es bedeutet für die Spvgg. Erkenschwick zu spielen. Weiterhin wurden u.a. durch starke Neuverpflichtungen im Winter, die Weichen gestellt um eine erfolgreiche Rückrunde zu spielen und den drohenden Abstieg zu vermeiden.

Für den Verein ist es existenziell wichtig, auch weiterhin in der Oberliga Westfalen spielen zu können und dies wird uns in der aktuellen Situation nur gelingen, wenn Alle an einem Strang ziehen.

Ein ganz wichtiger Bestandteil sind dabei die Fans der Spvgg. Erkenschwick.

Ein Verein lebt von seinen Fans, ohne selbige wäre der Verein nicht mehr lebendig und vollkommen uninteressant für Spieler, Trainer und Sponsoren. Grade in Erkenschwick sind es die Fans, welche den Verein ausmachen, ihn in seiner Identität prägen und für eine positive Außendarstellung weit über die Stadtgrenzen hinaus sorgen. Und insbesondere im Stimbergstadion hat der „zwölfte Mann“ schon traditionell für den einen oder anderen Punktgewinn gesorgt.

Unser Anliegen ist es deshalb, die Fans wieder ins Stimbergstadion zu holen. Wir wollen die Zuschauer, welche enttäuscht über den sportlichen Werdegang sind, zurückholen, neue Fans hinzugewinnen und jedem interessiertem Beobachter die Möglichkeit geben sich kostenlos von den Qualitäten und der Leidenschaft unserer jungen Mannschaft zu überzeugen.

Wir sind uns sicher, dass das Team alles dafür geben wird, um die Zuschauer nicht zu enttäuschen und wir können versprechen, dass es sich lohnt dieser Mannschaft eine Chance zu geben.

Wir würden uns sehr über jeden Besucher freuen, welcher seinen Teil dazu beiträgt, dass das Stimbergstadion wieder eine Festung wird.

Damit durch den kostenfreien Zugang zu den Heimspielen und den damit entgangenen Eintrittsgeldern, der Spvgg. Erkenschwick kein finanzieller Verlust zugefügt wird, haben wir uns als Sponsor dazu entschlossen, den finanziellen Schaden aufzufangen.

Mit besten Grüßen

Tobias & Robert

Zum Seitenanfang