bor  dortmund 
Gesamtbilanz
 

BILANZ

 Spiele  

  Siege  

 Remis  

Niederl.

  Tore   

 Heim

12

5

2

5

23:30

 Auswärts

12

0

1

11

13:38

 Gesamt

24

5

3

16

36:68

 
Enthalten sind alle Meisterschaftsspiele nach Wiederaufnahme des Spielbetrieb im Jahr 1946  
 
Die Meisterschaftsspiele in der Übersicht
 
Nr. Datum Liga Begegnung Ergebnis Zuschauer
01 1946 1. Division West ESV - BVB 5:3  
02 1946 1. Division West BVB - ESV 4:4  
03 1946/1947 1. Division West ESV - BVB 1:0  
04 1946/1947 1. Division West BVB - ESV 3:2  
05 26.10.1947 Oberliga West BVB - ESV 2:1 (0:0) 25.000
06 22.02.1948 Oberliga West ESV - BVB 0:3 (0:2) 7.000
07 12.09.1948 Oberliga West BVB - ESV 4:2 (4:1) 22.000
08 16.01.1949 Oberliga West ESV - BVB 0:4 (0:3) 10.000
09 30.10.1949 Oberliga West ESV - BVB 2:1 (1:0) 20.000
10 19.03.1950 Oberliga West BVB - ESV 2:0 (0:0) 30.000
11 28.08.1950 Oberliga West BVB - ESV 2:1 (2:1) 22.000
12 07.01.1951 Oberliga West ESV - BVB 1:1 (0:1) 12.000
13 09.12.1951 Oberliga West ESV - BVB 1:2 (0:0) 7.000
14 20.04.1951 Oberliga West BVB - ESV 3:0 (3:0) 6.000
15 02.11.1952 Oberliga West BVB - ESV 3:1 (1:1) 15.000
16 15.03.1953 Oberliga West ESV - BVB 2:8 (2:5) 10.000
17 03.12.1972 Regionalliga West BVB - ESV 5:1 (1:1) 5.000
18 06.05.1972 Regionalliga West ESV - BVB 4:0 (2:0) 5.700
19 26.08.1973 Regionalliga West BVB - ESV 2:0 (0:0) 15.000
20 27.01.1974 Regionalliga West ESV - BVB 5:3 (3:2) 7.000
21 13.10.1974 2. Bundesliga Nord BVB - ESV 2:1 (1:0) 20.000
22 19.04.1975 2. Bundesliga Nord ESV - BVB 1:1 (0:0) 16.500
23 09.11.1975 2. Bundesliga Nord ESV - BVB 1:4 (1:1) 14.000
24 08.05.1976 2. Bundesliga Nord BVB - ESV 6:0 (5:0) 15.000
 
Ein paar Meisterschaftsspiele im Detail

Oberliga West, 7. Spieltag: 26. Oktober 1947 (Stadion Rote Erde) 

Borussia Dortmund - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (0:0)

bor. dortmund 1945BVB: Krospvgg erkenschwick alt nsbein - Ruhmhofer, Halfen- Hichallek, Koschmieder, Janowski - Sandmann, Preißler , Lenz, Ibel, Schanko

  • Spvgg: Cichutek - Schimankawitz, Heinernarm - Smigielski, Silvers, Berger, Matejka, Lienhardt, Rachuba, Ludorf, Sperl - Trainer: Kuzorra
  • Tore: 1:0 Schanko (51.) 1:1 Matejka (62.), 2:1 Lenz (87.)
  • Zuschauer: 25.000

BVB der erste Meister der Oberliga West 1947/48 nach Abschluß des Spieljahres. Gegen die Spielvereinigung Konnte er nur mit viel Glück einen Sieg erringen. Die Schwarz Roten vom "Stimberg" waren ebenbürtig!


Oberliga West, 20. Spieltag: 22. Februar 1948 (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Borussia Dortmund 0:3 (0:2)

bor. dortmund 1945spvgg erkenschwick alt Spvgg: Cichutek - Sinigilski, Heinemann - Lienhardt, Siivers, Romanski - Matejka, Sperl, Rachuba, Ludqrf, Brauer - Trainer: Kuzorra

  • BVB: Kronsbein - Ruhmhofer, Halfen - Michallek, Koschmieder, Schanko - W. Erdmann, Preißler, Lenz, Podgorski, H. Erdmann
  • Tore: 0:1 W. Erdmann (1.), 0:2 Preißler (10.), 0:3 H. Erdmann (63.)
  • Zuschauer: 7.000

Anmerkung:

Die "Spielerdecke" bei der Spielvereinigung muß vorübergehend sehr dünn gewesen sein. Es ist nirgendwo in der Vereinsgeschichte "festgehalten" worden, warum ausgerechnet gegen den hohen Favoriten Borussia Dortmund der Sportkamerad Robert Romanski im Alter von fast 34 Jahren (!) noch einmal eingesetzt wurde!


Oberliga West 1. Spieltag: Sonntag, 12. September 1948 (Stadion Rote Erde) 

Borussia Dortmund - Spvgg. Erkenschwick 4:2 (4:1)
bor. dortmund 1945BVB: Kronsbein - Rubspvgg erkenschwick alt mhofer, Halfen - Michallek, Kaschmieder, Geitz - Erdmann I, Preißler, Lenz, Erdmann II, Ibel
Spvgg.: Cichutek - Schwede, Heinemann - Braun, Silvers, Smigielski- Matejka, Rumpel, Rachuba, Ludorf, Sperl - Trainer: Kuzorra
Tore: 1:0 Preißler (11.), 1:1 Sperl (19.), 2:1 Lenz (31.), 3:1 Erdmann II (32.), 4:1 Ibel (37.), 4:2 Rumpel (77.)

Zuschauer: 22.000


Oberliga West 14. Spieltag: Sonntag, 16. Januar 1949 (Stimberg-Stadion)
SpVgg Erkenschwick - BVB Borussia Dortmund 0:4 (0:3)
spvgg erkenschwick alt Spvgg: Cichutebor. dortmund 1945k - Heinemann, Silvers - Braun, Smigielski, Berger - Matejka, Sperl, Rachuba, Ludorf, Rumpel
BVB: Kronsbein - Ruhmhofer, Halfen - Nichallek, Koschmieder, Geitz - Erdmann I, Preißler, Kasperski,  Erdmann II, Lenz
Tore: 0:1 Erdmann II (6.), 0:2 Preißler (26.), 0:3 Erdmann II (31.), 0:4 Preißler (87.)
Zuschauer: 10.000


Oberliga West 9. Spieltag: Sonntag 30. Oktober 1949 (Stimberg-Stadion)
Spvgg. Erkenschwick - Borussia Dortmund 2:1 (1:0)
spvgg erkenschwick alt Spvgg.: Jürissen - Komorowski, Smigielski - Bebor. dortmund 1945rger, Silvers, Sperl - Wojchiechowski, Ludorf, Lienhardt, Pawellek, Matejka
BVB: Rau - Halfen, Hammer - Machallek, Koschmieder, Schanko, Reupert, Schulz, Kasperski, Preißler, Erdmann I
Tore: 1:0 Matejka (32.), 2:0 Ludorf (53.), 2:1 Preißler (67.)
Zuschauer: 20.000

Das "Stimberg"-Stadion bebte!
Es war restlos ausvrkauft. Die Dortmunder Borussen wollten alle sehen. 20.000 Zuschauer - man muß bedenken, daß Erkenschwick im Spieljahr 1949/50 nur knapp 22.000 Einwohner zu verzeichnen hatte.
Die Sportpresse war voll des Lobes über die Leistungen der Mannschaft. Und die Spielvereinigung war Tabellenführer in der Oberliga West. Presse und Rundfunk überhäuften die Schwarz-Roten mit Komplimenten und Anerkennung.


Oberliga West 24. Spieltag: Sonntag, 19. März 1950 (Stadion Rote-Erde)

Borussia Dortmund - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (0:0)

bor. dortmund 1945BVB: Rau - Hammer, Halfen - Mspvgg erkenschwick alt ichallek, Koschmieder, Scbanko - Erdmann, PreißlBr, Kasperski, Scbulz, Ibel

  • Spvgg.: Jürissen - Smigielski, Komorowski - Sperl, Silvers, Berger - Matejka, Pawellek, Kitza, Ludorf, Wojchichowski
  • Tore: 1:0 Schulz (84.), 2:0 Preißler (89.)
  • Zuschauer: 25.000

Willi Jürissen war "Rückhalt" der Spielvereinigung aber auch er konnte die Niederlage nicht verhindern.


Oberliga West 1. Spieltag: Sonntag 27. August 1950 (Stadion Rote-Erde)
Borussia Dortmund - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (2:1)
BVB: Vbor. dortmund 1945ogt - Ruhmhofer, Halfen - Michallek, Koschmieder, Neisen spvgg erkenschwick alt - Erdmann, Kasperski, Linneweber Schanko, Flugel
Spvgg.: Jürissen - Smigielski, Komorowski - Sperl, Pawellek, Berger - Matejka, Schumacher, Jenatschek, Ludorf, Kitza
Tore: 1:0 Linneweber (27.), 2:0 Linneweber (35.), 2:1 Ludorf (42.)
Zuschauer: 22.000


Oberliga West 16. Spieltag: Sonntag 7. Januar 1951 (Stimberg-Stadion)
Spvgg. Erkenschwick - Borussia Dortmund 1:1 (0:1)
Spspvgg erkenschwick alt vgg.: Jürissen - Brichta - Jenatschbor. dortmund 1945ek - Smigielski, Pawellek, Berger - Matejka, Scbumacher, Lienbardt, Ludorf, Kitza
BVB: Rau - Micballek, Mikuda, Wieschner, Koschmieder, Wieding - Erdmann, Sahm, Kasperski, Schanko, Linneweber
Tore: 0:1 Brichta (5. Eigentor), 1:1 Ludorf (46.)
Zuschauer: 12.000
Schlacht am Stimberg: aufregend, aber fair

Auszug aus einem Pressebericht:
" keiner der Zuschauer hatte sich gelangweilt. Das war ein Fussballfest am Stimberg. Ludorf zeigte rassige Zweikämpfe mit Koschmieder".


Oberliga West 15. Spieltag: Sonntag 9. Dezember 1951 (Stimberg-Stadion)
SpVgg Erkenschwick - Borussia Dortmund 1:2 (0:0)
Spspvgg erkenschwick alt vgg.: Golbach - Brichta, Jenatschek - Smigielski, Pawelbor. dortmund 1945lek, Scbumacher - Matejka, Sperl, Lienhardt, Ludorf, Kitza - Trainer: Jürissen
BVB: Vogt - Mikuda, Halfen - Michallek, Wieding, Schanko - Sandmann, Schlebrowski, Kasperski, Niepieklo, Flügel
Tore: 1:0 Ludorf (63.), 1:1 Niepieklo (73.), 1:2 Flügel (84.)
Zuschauer: 7.000

Trotz ebenbürtiger Leistungen mußte eine weitere Heimniederlage "eingesteckt" werden.


Oberliga West 30. Spieltag: Sonntag, 20. April 1952 (Stadion Rote-Erde)
BVB Borussia Dortmund - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (2:0)
Bbor. dortmund 1945VB: Voigt - Halfen, Mikuda - Michallek, Wspvgg erkenschwick alt ieding, Wischner - Erdmann, Sandmann, Kasperski, Niepieklo, Flügel
Spvgg.: Neisen - Smigielski, Berger- Schröder, Pawellek, Schumacher - Lienhardt, Kitza, Jenatschek, Ludorf, Wojchiechowski - Trainer: Jürissen
Tore: 1:0 Erdmann (29.), 2:0 Erdmann (45.), 3:0 Niepieklo (82.)
Zuschauer: 6.000


Oberliga West 10. Spieltag: Sonntag 2. November 1952 (Stadion Rote-Erde)
Borussia Dortmund - Spvgg. Erkenschwick 3:1 (1:1)
BVBbor. dortmund 1945: Kwiatkowski - Wiieschner, Mikuda - Michspvgg erkenschwick alt allek, Wieding, Schanko - Sahm, Preißler, Kasperski, Niepieklo, Flüg
Spvgg: Golbacb - Schumacher, Büttel - Nowicki , Silvers, Berger - Sperl, Fortmann, Linka, Ludorf, Kitza
Tore: 0:1 Kitza (31.), 1:1 Sahm (33.), 2:1 Preißler (55.), 3:1 Preißler (59.)
Zuschauer: 15.000


Oberliga West 25. Spieltag: Sonntag, 15. März 1953 (Stimberg-Stadion)
Spvgg. Erkenschwick - Borussia Dortmund 2:8 (2:5)
Spvgg.: Völkspvgg erkenschwick alt el - Klocke, Schumacher - Nowicki, Silvbor. dortmund 1945ers, Berger, Kitza , Klamann , Linka, Fortmann , Ludorf
BVB: Kwiatkowski - Halfen, Mikuda - Michallek , Koschmieder, Schanko - Farke, Preißler, Kasperski, Niepieklo, Flüge
Tore: 0:1 Farke (20.), 1:1 Fortmann (22.), 1:2 Silverrs (23. Eigentor), 1:3 Kasperski (32.), 1:4 Preißler (35.), 2:4 Kitza (38.), 2:5 Farke (44.), 2:6 Kasperski (55.), 2:7 Flügel (60.), 2:8 Flügel (70.)
Zuschauer: 10.000

"Schützenfest" in Erkenschwick

 
 Sonstige Begegnungen im Detail
Testspiel: Freitag, 8. Juli 2016, 19 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - BV Borussia Dortmund 2:5 (0:2)

bor  dortmundSspvgg erkenschwick 2014pvgg.: Oberwahrenbrock (68. Kröger) - Demir (70. Stellmach), Coemaz (86. Kampmann), Konarski, Lubkoll - Sawatzki (86. Güven), Weßendorf (70. Bröcker), Demiroglou (46. Abulhanov), Cengelcik (84. Hawich), Erdem (46. Ofohu-Ayeh) - Benkovic (86. Ceribas) - Trainer: Zouhair Allali.

  • BVB (1. HZ): Weidenfeller - Ginter, Sokratis, Burnic - Leitner, Rode - Bruun Larsen, Dembe'le'`, Mangala, Baxmann, Aubameyang
  • BVB (2. HZ): Bonmann - Dieckmann, Bender, Zimmermann, Schmelzer - Castro, Karazor, Passlack, Eberwein, Hober - Ramos - Trainer jeweils: Thomas Tuchel
  • Tore: 0:1 Dembele (3.), 0:2 Konarski (15. Eigentor), 0:3 Passlack (48.), 0:4 Zimmermann (72.), 0:5 Castro (80.), 1:5 Konarski (83.), 2:5 Hawich (90.)
  • Schiedsrichter: Sören Storks (Ramsdorf) - Assistenten: Benjamin Schäfer (Herten) und Armin Sieber (Haltern)
  • Zuschauer: 9.000

Spvgg. Erkenschwick unterliegt BVB 2:5 und wird gefeiert

esv gegen bvbDas Fußballfest zum 100. Geburtstag hatte die Spvgg. blendend organisiert. Aber dass es so fröhlich enden würde, damit hätten wohl selbst die kühnsten Erkenschwicker Optimisten nicht gerechnet: Da standen die Schwarz-Roten Hand in Hand vor ihren Fans und wurden begeistert gefeiert. Wie in besten Oberliga-Tagen. „Kompliment ans ganze Team“, sagte Trainer Zouhair Allali, „die Jungs haben sich das wirklich verdient.“

Gerade hatten seinen Kicker vor rund 9 000 Zuschauern gegen den großen BVB nicht etwa 0:10 oder 0:15 verloren. Denn so lauteten vor dem Anpfiff die Tipps. Sondern nur mit 2:5. Und das Beste: In der zweiten Halbzeit hat die Spvgg. sogar ein 2:2 erkämpft. Gegen den deutschen Vizemeister. Wenn das nicht für Selbstbewusstsein sorgt.

Es stand 0:5 nach 80. Minuten. Das Spiel war gelaufen? Für den BVB vielleicht, für die Spvgg. noch nicht. Erst holte Erkenschwicks wuseliger Außen Eugene Ofosu-Ayeh einen Eckball heraus, dann bekam BVB-Torhüter Bonmann den Ball nicht zu fassen – Dennis Konarski stand richtig und köpfte das 1:5 (83.). „Ein irres Gefühl. Der Wechsel nach Erkenschwick hat sich schon gelohnt“, freute sich der Neuzugang vom SV Zweckel hinterher diebisch.

Und es kam sogar noch besser: In der Schlussminute befördete der ehemalige Langenbochumer Niko Hawich, gerade eingewechselt, den Ball zum 2:5 ins Dortmunder Tor. BVB-Trainer Thomas Tuchel lobte: „Sehr engagiert, sehr diszipliniert. Ein solcher Oberligist ist eine Herausforderung.“ Wirklich: Er sagte Oberligist. Zoui Allali und seiner „Schwicker“, denen alle eine schwere Saison vorhersagen, wird’s sehr freuen.

 
Zum Seitenanfang