spvgg erkenschwick 2014arminia bielefeldArminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick

Sonntag, 19. März 15 Uhr (Stadion Rußheide)

Bisherige Bilanz dieser Paarung
Heimsiege Remis Auswärtssiege
5 3 0

Auffällig: Drei der letzten vier Heimspiele gegen die Ostwestfalen verloren. Und auch in acht Anläufe kein ESV-Sieg in Bielefeld!

 

 arminia_bielefeld
Gesamtbilanz
 

BILANZ

 Spiele  

  Siege  

 Remis  

Niederl.

  Tore   

 Heim

8

3

2

3

14:13

 Auswärts

8

0

3

5

3:17

 Gesamt

16

3

5

8

17:30

Enthalten sind alle Meisterschaftsspiele nach Wiederaufnahme des Spielbetrieb im Jahr 1946  
 
Spiele in der Übersicht
 
  Datum Liga Begegnung Ergebnis Zuschauer
01 28.08.2005 OL-Westfalen ESV - Bielefeld 3:2 (1:1) 392
02 03.05.2006 OL-Westfalen Bielefeld - ESV 0:0 60
03 05.11.2006 OL-Westfalen ESV - Bielefeld 1:1 (0:1) 270
04 29.04.2007 OL-Westfalen Bielefeld - ESV 1:1 (0:1) 120
05 28.10.2007 OL-Westfalen ESV - Bielefeld 1:1 (1:0) 800
06 04.05.2008 OL-Westfalen Bielefeld - ESV 6:0 (2:0) 310
07 02.12.2012 OL-Westfalen ESV - Bielefeld 4:0 (2:0) 150
08 26.05.2013 OL-Westfalen Bielefeld - ESV 2:0 (1:0) 200
09 01.09.2013 OL-Westfalen Bielefeld - ESV 0:0 200
10 23.02.2014 OL-Westfalen ESV - Bielefeld 0:1 (0:0) 600
11 31.08.2014 OL-Westfalen ESV - Bielefeld 3:2 (2:1) 200
12 08.03.2015 Ol-Westfalen Bielefeld - ESV 3:1 (3:0) 200
13 06.12.2015 OL-Westfalen Bielefeld - ESV 2:1 (1:0) 120
14 16.05.2016 OL-Westfalen ESV - Bielefeld 1:3 (1:1) 150
15 18.09.2016 OL-Westfalen ESV - Bielefeld 1:3 (0:1) 200
16 19.03.2017 OL-Westfalen Bielefeld - ESV 3:0 (2:0) 120
Die Spiele im Detail

4. Spieltag: Sonntag, 28. August 2005 15:00 Uhr

Spvgg Erkenschwick - DSC Arminia Bielefeld II  3:2 (1:1)

arminia_bielefeld

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Ritz, Talaga, Magga, Falkowski (38. Althaus), Kasperidus, Yavuzaslan, Grallert, Woidtke (60. Cetera), Damnitz, Setzke (78. Bendig), Wood - Trainer: Pannenbecker
Bielefeld II : Formann, Duda, Leenemann, Fischer, Sansar, Röber (75. Ornatelli), Backhaus (62. Skhiri), Danneberg, Loose, Wieczorek, Karwot (60. Hoffmann) - Trainer: Lazic
Schiedsrichter: Franke (Bonn)
Tore:  1:0 Wood (3.), 1:1 Wieczorek (18.), 2:1 Wood (58.), 2:2 Loose (75.), 3:2 Bendig (90.)
Zuschauer:   392


21. Spieltag: Sonntag, 3. Mai 2006 15:00 Uhr

DSC Arminia Bielefeld II - Spvgg Erkenschwick   0:0 (0:0)

spvgg erkenschwick 2014

arminia_bielefeld

Bielefeld II: Formann, Schmidt, Leeneman, Janjic, Jörgens, Wieczorek, Skhiri, Loose (86. Ornatelli), Leon, Röber (64. Hoffmann), Porcello - Trainer: Lazic
Spvgg.: Ritz, Fischer-Riepe, Kasperidus, Mustroph, Schajor (80. Wood), Woidtke, Damnitz, Grallert, Yavuzaslan (54. Althaus), Setzke (82. Grad), Bendig - Trainer: Wölpper
Schiedsrichter:  Cremer (Lennestadt)
Tore:  Fehlanzeige
Zuschauer:   60
Gelb-Rote Karte: Grallert (90.)


12. Spieltag: Sonntag, 5. November 2006 14:15 Uhr

Spvgg Erkenschwick - DSC Arminia Bielefeld II 1:1 (0:1)

spvgg erkenschwick 2014arminia_bielefeld

Spvgg.: Jörgens - Warncke (60. Seidel), Mustroph, Eisen, Lemke (75. Bluhm) - Kasperidus, Allali, Althaus, Damnitz (80. Bendig) - Setzke, Westerhoff - Trainer: Wölpper
Bielefeld II : Formann - Jörgens, Fischer, Stadel, Schmidt (67. Sansar) - Danneberg, Hofmann (60. Zech), Röber (85. Ornatelli), Tesche - Scherning, Janjic - Trainer: Weber
Schiedsrichter:  Kötter (Velbert)
Tore:  0:1 Janjic (40.), 1:1 Westerhoff (90.+4)
Zuschauer:  270


29. Spieltag: Sonntag, 29. April 2007 14:00 Uhr

DSC Arminia Bielefeld II - Spvgg Erkenschwick 1:1 (0:1)

arminia_bielefeld

spvgg erkenschwick 2014

Bielefeld II : Formann – Schmidt, Fischer, Stadel, Jörgens – Hoffmann (75. Yildiz), Danneberg, Zech, Röber –Ornatelli – Scherning - Trainer: Dammeier
Spvgg. : Kozakowski – Lemke, Eisen, Mustroph, Fischer-Riepe (57. Sawatzki) – Althaus, Kasperidus, Allali, Warncke (75. Bluhm) – Westerhoff, Setzke (83. Yildirim) - Trainer: Wölpper 
Schiedsrichter: Gropengießer (Hemer)
Tore: 0:1 Warncke (25.), 1:1 Hoffmann (48.)
Zuschauer: 120


14. Spieltag: Sonntag, 28. Oktober 2007 15:00 Uhr

Spvgg Erkenschwick - DSC Arminia Bielefeld II  1:1 (1:0)

spvgg erkenschwick 2014arminia_bielefeld

Spvgg. : Kurz – Kasperidus, Schmidt, Eisen, Althaus – Allali (80. Özdemir), Höhle, Bugri, Westerhoff (75. Falkowski) – Thamm, Setzke (85. Salissou) – Trainer: Wölpper 
Bielefeld II : Riemer – Stadel, Fischer, Kalkan – Kollmeier, Zech (58. Gersch), Rau (58. Blum), Werner (72. Aigner) – Kobylik – Halfar, Janjic – Trainer: Dr. Weber - Trainer: Dammeier
Schiedsrichter:  Siewer (Elspe) 
Tore:  1:0 Höhle (38.), 1:1 Janjic (65.) 
Zuschauer:   800 


31. Spieltag: Sonntag, 4. Mai 2008 15:00 Uhr
DSC Arminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick 6:0 (2:0)

arminia_bielefeld

spvgg erkenschwick 2014Bielefeld II: Riemer; Werner, Zech (70. Hohnstedt), Kollmeyer, Versick (46. Bluhm), Janjic, Scherning, Kocin, Stark, Stadel (70. Turhan), Fischer - Trainer: Dammeier
Spvgg.: Kurz; Allali, Maccauro, Wood (60. Seidel), Kasperidus (78. Brüggenkamp), Althaus, Eisen, Kiral, Sawatzki, Grieß (37. Jörgens), Höhle - Trainer: Floßbach
Tore: 1:0 Kocin (4.), 2:0 Versick (35.), 3:0 Janjic (48.), 4:0 Turhan (70.), 5:0 Janjic (74.), 6:0 Stark (87.)
Schiedsrichter: Enes Krupic (Essen)
Zuschauer: 310
Rote Karte: Pascal Kurz (35., Tätlichkeit gegen Mitspieler)


15. Spieltag: Sonntag, 2. Dezember 2012 14:30 Uhr (Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - DSC Arminia Bielefeld II 4:0 (2:0)

arminia_bielefeld

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Ditterle - Brüggenkamp, Kokot, Westerhoff (84. Vasiliou), Eisen, Oerterer, Batman, Fricke, Weißfloh (75. Sawatzki), Rosenkranz (87. Glembotzki), Menne - Trainer: Niemöller
Bielefeld II: Schmidt - Rump, Mikic (60. Grieswelle), Kording, Redjepi (78. Sitnikov), Todte, Piontek (60. Renneke), Langemann, Kina, Fritz, Yesilgurt - Trainer: Scherning
Tore: 1:0 Stefan Oerterer (20.), 2:0 Stefan Oerterer (34.), 3:0 Sebastian Westerhoff (81.), 4:0 Stefan Oerterer (83.)
Schiedsrichter: Oliver Topp
Zuschauer: 150
Bes. Vorkommnis: Christopher Ditterle hält Foulelfmeter von Moritz Fritz (80.)

4:0 - Erkenschwick kontert Bielefelds U23 aus

Top-Leistung auf dem Kunstrasenplatz am Stimberg-Stadion: Mit 4:0 (2:0) fegt die Spvgg. Erkenschwick die U23 des DSC Arminia Bielefeld vom Plastikgrün. Der dreifache Torschütze hieß dabei Stefan Oerterer.


32. Spieltag: Sonntag, 26. Mai 2013, 15 Uhr (Stadion Rußheide)

DSC Arminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick   2:0 (1:0)
arminia_bielefeldspvgg erkenschwick 2014Bielefeld II: Schmidt - Krause (75. Sitnikov), Mikic, Kording, Todte (75. Konak), Bürmann (78.Alder) , Kina, Grieswelle, Renneke, Kleit, Mainka - Trainer: Scherning
Spvgg.: Müller - Apolinarski (65. Ostdorf), Kokot, Westerhoff, Eisen (46. Basile), Oerterer, Fricke (65. Vasiliou), Sawatzki, Weißfloh, Rosenkranz, Menne - Trainer: Niemöller
Tore: 1:0 Kleit (36.), 2:0 Todte (74.)
Schiedsrichter: Jörn Schäfer (Iserlohn)
Zuschauer: 200

0:2 - Erkenschwick verliert erneut

Als Arminias launiger Stadionsprecher von „der berühmtesten Regentonne Bielefelds“ sprach, in der er die Zuschauer zum Spiel der U23 der Ostwestfalen und Erkenschwick begrüßte, konnte er kaum ahnen, dass das Stadion Russheide am Ende nicht nur mit Regenwasser, sondern auch mit Adrenalin randvoll gefüllt war. Das Spitzenspiel des Tages hatte einiges zu bieten, und das war eben nicht nur Regen.  Tore, Lattentreffer, strittige Szenen, einen „Stinkefinger“  – unterhaltsam war’s allemal.


3. Spieltag Oberliga Westfalen: Sonntag 1. September 2013, 15 Uhr (Stadion Rußheide)

DSC Arminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick 0:0 
arminia bielefeldspvgg erkenschwick 2014Bielefeld II: Peters – Mainka, Kording, Grieswelle, Propheter – Redjepi, Hariri (46. Tosun) – Zech (64. Renneke), Pascal, Schmidt (83. Alder), Kina – Kleit - Trainer: Scherning
Spvgg.: Müller – Ostdorf, Basile, Eisen, Kokot – Rosenkranz, Westerhoff, Forsmann, Nachtigall – Oerterer, Fricke (75. Bluhm) - Trainer: Niemöller.
SR: Kai-Marek Hintenberg (Petershagen).
Zuschauer: 200.
Rote Karte: Kina (16., Tätlichkeit).

Erkenschwick holt Punkt in Bielefeld

Es war die vermeintliche Spitzenbegegnug des dritten Oberliga-Spieltags, und dass es in der Partie zwischen Arminia Bielefelds U23 und der Spvgg. Erkenschwick (0:0) keinen Sieger gab, durfte kaum überraschen. Überraschen durften dafür andere, scheinbar nebensächliche Aspekte des Spiels. Etwa der, dass die beiden Torleute auf der Russheide die beiden am wenigsten geforderten Akteure im gesamten Spiel waren.


18. Spieltag: Sonntag, 23. Februar 2014, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - DSC Arminia Bielefeld II 0:1 (0:0)

spvgg erkenschwick 2014arminia_bielefeldSpvgg.: Ditterle – Kilian, Basile, Forsmann, Nachtigall (90. +1 Fricke) – Rosenkranz, Eisen – Batman, Bluhm (68. Kühn) – Westerhoff – Oerterer - Trainer: Niemöller

  • Bielefeld II: Peters – Alder, Grieswelle, Rump, Klaus (52. Kina) – Kording, Mainka – Renneke, Redjepi (87. Hassan), Schmidt – Pinar (69. Todte) - Trainer: Scherning
  • Tor: 0:1 Schmidt (90. + 1)
  • Schiedsrichter: Maibaum (Hagen)
  • Zuschauer: 600 

Spitzenreiter mit Dusel: Schmidt schockt Spvgg. in der Nachspielzeit

Glück hatte nur eine Elf gepachtet: Bielefelds U23. Wobei man streng genommen nicht von Glück, sondern von Können und Pech sprechen muss. Erkenschwicks Pech war, dass die Platzherren ihre Chancen einfach nicht nutzten. Und Bielefelds Können vereinte Pascal Schmidt, der in der Nachspielzeit einen Freistoß unter die Unterkante der Torlatte ins Erkenschwicker Netz setzte – seinen 15. Saisontreffer.


3. Spieltag: Sonntag, 31. August 2014, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Arminia Bielefeld II   3:2 (2:1)

spvgg erkenschwick 2014arminia_bielefeldSpvgg.: Müller - Kasak, Nachtigall, Basile, Bluhm (83. Sammerl), Weißfloh (68. Rosenkranz), Eisen, Oerterer, Sawatzki (86. Sammerl), Forsmann, Feldkamp - Trainer: Niemöller

Bielefeld II: Balkenhoff - Will, Chantzopoulos, Kording, Redjepi (85. Rinke), Bolat (77. Pinar), Kleit (68. Hassan), Hober, Langemann, Rittersberger, Wilschrey - Trainer: Scherning

  • Tore: 1:0 Stefan Oerterer (6.), 2:0 Stefan Oerterer (23.), 2:1 Christian Will (38.), 2:2 Stefan Langemann (55.), 3:2 Stefan Oerterer (84.)
  • Bes. Vork.: Rote Karte für Max Wilschrey (Bielefeld) wegen eines Ellenbogenschlages (35.)
  • Schiedsrichter: Jens Jeromin (Bochum)
  • Zuschauer: 200

Spvgg. beendet die Nulldiät - 3:2

Die Spvgg. Erkenschwick hat in der Liga seine Nulldiät auf bemerkenswerte Art und Weise aufgegeben. Den eigenen Fans präsentierte die Niemöller-Elf gegen Arminia Bielefelds U23 beim 3:2 (2:1) vor 387 Zuschauern ein äußerst schmackhaftes Festmenü, bei dem keine Zutat fehlte. Wie das Salz. Als das gelten im Fußball gemeinhin Tore, und derer legte die Spvgg. nach 180 torlosen Minuten zwei vor, wie sie besser nicht entstehen können.


20. Spieltag: Sonntag, 8. März 2015, 15 Uhr (Stadion Rußheide)

Arminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick 3:1 (3:0)

arminia bielefeldBielefeld: Balkenhoff - Aldespvgg erkenschwick 2014r, Redjepi, Wehmeier, Kasumovic (75. Bolat), Strifler, Hober, Testroet, Hassan (90. Will), Renneke (80. Kording), Rinke - Trainer: Scherning

Spvgg.: Strzys - Kasak, Basile, Kokot, Kilian (65. Sammerl), Batman, Oerterer, Sawatzki, Rosenkranz, Opiola (65. Robers), Feldkamp - Trainer: Niemöller

  • Tore: 1:0 Pascal Testroet (13.), 2:0 Almir Kasumovic (15.), 3:0 Bashkim Renneke (24.), 3:1 Deniz Batman (53.)
  • Schiedsrichter: Cetin Sevinc (Herne)
  • Zuschauer: 120
  • Rote Karte: für Pascal Testroet (Bielefeld) wegen Tätlichkeit) in der 84. Minute
  • Gelb-Rote Karte: für Liridon Redjepi (Bielefeld) in der 84. Minute.

Bielefeld ist effektiv, Erkenschwick nicht

Zweites Auswärtsspiel des Jahres, zweite Niederlage für die Spvgg. Erkenschwick. Bei Bielefelds U23 kassierten die Schwarz-Roten ein 1:3 (0:3). Bielefeld, das zum sechsten Mal in Serie siegreich war, untermauerte damit seinen Ruf als Mannschaft der Stunde in der Oberliga Westfalen. Und das unter tätiger Mithilfe der Gäste: Bei allen drei Gegentreffern, die vor der Pause fielen, standen die Schwarz-Roten artig Spalier.

 0:3 zur Pause – für die Schwarz-Roten deutete sich ein Debakel an. Dass es das nicht wurde, sondern im Gegenteil die Gäste in den zweiten 45 Minuten Bielefeld keinen Raum mehr zum Atmen ließen, verdankten sie ihrer tadellosen Moral. Deniz Batman traf früh zum 1:3 aus Erkenschwicker Sicht (53.).


15. Spieltag: Sonntag, 6. Dezember 2015, 14:30 Uhr (Stadion Rußheide) 

Arminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick   2:1 (1:0)  

arminia bielefeldspvgg erkenschwick 2014Bielefeld: Rehnen - Strifler, Kleit (79. Dittrich), Kasumovic, Hober, Lücke, Tosun, Benamar (74. Papadopoulos), Lang, Rinke, Jopek (84. Schneck) - Trainer: Scherning

  • Spvgg.: Oberwahrenbrock - Basile, Kokot, Bluhm (37. Forsmann), Batman, Nils Eisen, Oerterer, Sawatzki (73. Mirko Eisen), Rosenkranz, Feldkamp, Nebi (77. Opiola) - Trainer: Niemöller
  • Tore:  1:0 Jopek (5.), 2:0 Kleit (76.), 2:1 Basile (88.)
  • Schiedsrichter: Marcel Neuer (Schalke)
  • Zuschauer: 120

Es bleibt dabei: Ausflüge in die Rußheide sind für die Spvgg. Erkenschwick Frustreisen. Nur: So sauer, wie Trainer Magnus Niemöller am Sonntag nach der 1:2 (0:1)-Niederlage bei Bielefeld II die Heimreise antrat, saß der Erkenschwicker Übungsleiter selten im Bus.

Erst als alles entschieden schien, keimte noch ein Hoffnungsschimmer auf. Oerterer flankte in der 88. Minute von der Grundlinie, fand in Davide Basile einen Abnehmer, schon stand es nur noch 2:1. Auf einmal wackelte die Arminen-Defensive, auf einmal glaubte auch der Gast an seine Chance. So viel Mut und Herz hatte man sich über die ganzen 90 Minuten gewünscht.


32. Spieltag: Pfingstmontag, 16. Mai 2016, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - DSC Arminia Bielefeld II 1:3 (1:1)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Müarminia bielefeldller - Basile (46. Kasak), Kilian, M. Eisen, N. Eisen, Oerterer, Grummel (68. Batman), Rosenkranz (68. Kokot), Forsmann, Schurig, Nebi - Trainer: Niemöller

  • Bielefeld II: Balkenhoff -  Wehmeier (63. Danner), Dittrich, Kleit, Kasumovic, Kraft, Lücke, Schneck, Tosun (77. Mrozek), Rinke, Gecim (87. Chantzopoulos) - Trainer: Scherning
  • Tore: 1:0 Basile (13.), 1:1 Gecim (42.), 1:2 Tosun (59.), 1:3 Gecim (74.)
  • SR: Jens Jeromin
  • Zuschauer: 150

Spvgg. leidet unter Heimkomplex

Kostet der Heimkomplex die noch immer theoretische Meisterschaft? Gut möglich. Pfingstmontag kassierten die Schwarz-Roten gegen Arminia Bielefelds U23 die sechste Niederlage auf eigenem Platz in dieser Saison. Was unter dem Strich viel zu viele sind, um den großen Coup noch zu landen. Dabei lag der auch im Spiel gegen die Ostwestfalen ein Sieg im Bereich des Möglichen.

Schade, denn sowohl Sprockhövel (2:2 in Rhynern) als auch Siegen (1:2 in Schermbeck) haben Federn gelassen. Umso ärgerlicher ist dieHeimniederlage der Schwicker an diesen Tag.


6. Spieltag: Sonntag, 18. September 2016, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Arminia Bielefeld II 1:3 (0:1)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Oberwarminia bielefeldahrenbrock - Lubkoll, Konarski, Coemez, Demir - Weßendorf (59. Solak), Sawatzki, Cengelcik (43. Ofosuh-Ayeh), Erdem (64. Güven), Demiroglu - Benkovic - Trainer: Allahi

  • DSC Arminia II: Rump – Kraft, Lücke, Brinkmann, Tosun – Dittrich, Rinke, Danilo (87. Danner), Dantas – Brosch (75. Kleit), Rausch-Bönki (71. Salihi) - Trainer: Scherning
  • Tore: 0:1 Brosch (8.), 0:2 Lücke (48.), 0:3 Rausch-Bönki (67.), 1:3 Coemez (80.)
  • Schiedsrichter: Weller (Neunkirchen)
  • Zuschauer: 200

Willkommen in der Wirklichkeit

Der verheißungsvolle Auftakt ist Geschichte, die raue Wirklichkeit der Oberliga hat die Spvgg. Erkenschwick spätestens seit gestern fest im Griff. Gegen Arminia Bielefelds U23 quittierte die Stimberg-Elf am Sonntagnachmittag die dritte Saisonniederlage. Und die war auch vollauf verdient.

Das Schmerzliche an der Pleite: Am guten Willen, am Engagement fehlte es der Mannschaft von Trainer Zouhair Allali nicht. So starteten die Gastgeber mit Tempo und Herz ins Spiel. Ein ansehnlicher Start, der wenig später nicht mehr viel wert war.


23. Spieltag: Sonntag, 19. März 2017, 15 Uhr (Stadion Rußheide)

Arminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (2:0)

Barminia bielefeldielefeld: Vom Hofe - Aydincan, spvgg erkenschwick 2014Kleit, Kasumovic, Kraft (73. Danner), Lücke, Brosch (65. Rauscg-Bönki), Salihi, Tosum, Firmino Dantas (76. Dittrich), Rinke

  • Spvgg.: Kröger - Bröcker, Demir, Solak (70. Viran), Benkovic, Weßendorf, Demiroglu, Yilmaz, Lubkoll, Güven (75. Erdem), Coemez (46. Boatey) - Trainer: Allali
  • Tore: 1:0 Kasumovic (32.), 2:0 Fimino Dantas (37.), 3:0 Fimino Dantas (69.)
  • Schiedsrichter: Holzenkämper (Rheine)
  • Zuschauer: 120
  • Bes. Vork.: 10 Min. Weßendorf (Erkenschwick) schießt Strafstoß neben das Tor

Bielefeld ist cleverer: Spvgg. unterliegt 0:3 

Für die Spvgg. Erkenschwick hat es erneut nicht zu einem Punktgewinn gereicht. Zu Gast beim DSC Arminia Bielefeld II unterlagen die Erkenschwicker mit 0:3 (0:2) und kassierten somit die vierte Niederlage in Folge. Am Tabellenende der Oberliga Westfalen wird es einsam um die Spvgg.: Bei vier möglichen Absteigern aus der Oberliga in die Westfalenliga beträgt der Abstand auf das rettende Ufer nun schon zwölf Punkte

 ESV-Torschützen gegen Bielefeld II

Insgesamt neun Spieler erzielten die 17 Treffer gegen Bielefeld:

  • oerterer18Stefan Oerterer (6 Tore),
  • Markus Wood, Sebastian Westerhoff, Davide Bassile (je 2),
  • Pierre Bendig, Dennis Warncke, Sascha Höhle, Deniz Batman, Enes Coemez (je 1).
 
Zum Seitenanfang