bayer leverkusen 
Gesamtbilanz
 

BILANZ

 Spiele  

  Siege  

 Remis  

Niederl.

  Tore   

 Heim

1

0

0

1

2:4

 Auswärts

1

0

1

0

2:2

 Gesamt

2

0

1

1

4:6

 
Enthalten sind alle Meisterschaftsspiele nach Wiederaufnahme des Spielbetrieb im Jahr 1946  
 
Spiele in der Übersicht
 
Datum Liga Begegnung Ergebnis Zuschauer
 08.08.1998 Regionalliga West/Südwest ESV - Leverkusen 2:4 (1:2) 600
06.12.1998 Regionalliga West/Südwest  Leverkusen - ESV 2:2 (1:0) 200
 
Spiele im Detail

18. Spieltag: Sonntag, 6. Dezember 1998, 14.15 Uhr (BayArena)

Bayer Leverkusen Amateure - Spvgg. Erkenschwick 2:2 (1:0)

bayer leverkusenLeverkusen: Peiser - Chylla - Baumann, Czametzki - Hejduk, Gumbrecht, Voss, Wittek (82. Falk), Bach (80.Fahner) - Podszus (75. Daun), Gensler - Trainer: Hermann.

  • spvgg erkenschwickSpvgg.: Antczak - Ersoy - Schriewersmann, Pukas - Siegmund (58. Ben Krema), Berger, Kämper, Sulzbacher (70. Baspinar), Nollau (46. Ballout) - Rehder, Hoffmann - Trainer: Niggemeier.
  • Tore: 1:0 Gensler, 1:1 Baspinar (7.), 2:1 Daun (85.), 2:2 Peiser (90. Eigentor)
  • Schiedsrichter: Gruse (Wachenheim)
  • Zuschauer: 200
  • Gelbe Karten: keine

Diese pomadige Leistung der Leverkusener war einem Spitzenteam nicht würdig. Absoluter Höhepunkt der fehlerhaften Darbietung der Platzherren war der totale Blackout von Torhüter Romuald Peiser, der Sekunden vor dem Abpfiff völlig unmotiviert nach einem Freistoß aus seinem Kasten stürmte und sich den Ball quasi selbst ins Tor faustete. Vor lediglich 200 Zuschauern in der BayArena verdienten sich die biederen, aber kämpferischen bemühten Erkenschwicker den einen Punkt mit einer deutlichen Steigerung nach der Pause. In einer spielerischen armen Partie zählte allein die Tore zu den Höhepunkten. Beim 1:0 schmetterte Andreas Gensler die Kugel per Fallrückzieher nach feiner Flanke von Frankie Hejduk ins Netz, beim Ausgleich traf Ender Baspinar aus spitzen Winkel hoch ins Eck. Leverkusens erneute Führung durch den A-Junior Markus Daun entsprang einem der ganz wenigen überlegten Angriffe und war über Patrick Falk und Hejduk glänzend herausgespielt. Peisers Fauxpas setzte dann aber allem noch die Krone auf.

ANMERKUNG: Der Treffer zum 1:0 durch Andreas Gensler wurde später von den Zuschauern der ARD-Sportschau zum "Tor des Monats Dezember 1998" gewählt.

 
 
 
 
Zum Seitenanfang