bonner sc 
Gesamtbilanz
 Der Bonner SC entstand am 18. Juni 1965 aus den Vereinen Bonner FV und TuRu Bonn

BILANZ

 Spiele  

  Siege  

 Remis  

Niederl.

  Tore   

 Heim

5

3

1

1

7:4

 Auswärts

5

3

0

2

10:6

 Gesamt

10

6

1

3

17:10

 
Enthalten sind alle Meisterschaftsspiele nach Wiederaufnahme des Spielbetrieb im Jahr 1946  
 
Spiele in der Übersicht
 
  Saison Liga Begegnung Ergebnis Zuschauer
01  07.12.1969  Regionalliga West  Bonn - ESV  2:1 (1:1)  2.000
02  10.05.1970  Regionalliga West  ESV - Bonn  2:0 (1:0)  3.000
03  13.09.1970  Regionalliga West  ESV - Bonn  0:1 (0:0)  2.000
04  07.02.1971  Regionalliga West  Bonn - ESV  1:5 (1:3)  2.200
05  07.08.1994  RL-West/Südwest  Bonn - ESV  3:1 (1:0)  2.500
06  05.04.1995  RL-West/Südwest  ESV - Bonn  1:1 (0:0)     800
07  24.09.1995  RL-West/Südwest  ESV - Bonn  1:0 (0:0)     800
08  08.04.1996  RL-West/Südwest  Bonn - ESV  0:2 (0:0)     500
09  09.11.1997  RL-West/Südwest  ESV - Bonn  3:2 (3:1)     800
10  03.05.1998  RL-West/Südwest  Bonn - ESV  0:1 (0:0)  1.500
 
Das letzte Spiel im Detail

32. Spieltag: Sonntag, 3. Mai 1998 15:00 Uhr (Bonner Sportpark)

Bonner SC - Spvgg. Erkenschwick 0:1 (0:0)

bonner scBonn: Rieck - Janßen - Schmitspvgg erkenschwick 2014z, Perschen - Omanovic, Mbidzo (62. Gottlieb), Eibl (78. Mbwando), Bilawa - Glaser - Lunga, Ebersbach - Trainer: Thomas

  • Spvgg.: Alter - Langbein - Kämper (90. Demir), Schriewersmann - Hinz, Riechmann, Kornmaier, Ugur, Ersoy - Strate, Bangoura (83. Ballout) - Trainer: Niggemeier.
  • Tor: 0:1 Ugur (62.)
  • Schiedsrichter: Haupt (Mainz)
  • Zuschauer: 1.500
  • Rote Karten: Janßen (57. Tätlichkeit), Glaser (90. Foulspiel)
  • Gelbe Karten: Ebersbach - Langbein, Hinz, Ersoy.

Goldenes Tor durch Ugur

Während Erkenschwick ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gelang, muß der BSC jetzt wohl für die Oberliga planen. In einer kampfbetonten Begegnung erwischten die Gastgeber den besseren Start, ohne daraus Kapital schlagen zu können. Omanovic und Lunga verpaßten freistehend, dazu strich ein Kopfball von Perschen knapp an Tor vorbei. Erkenschwicks beste Möglichkeit vor dem Wechsel vergab Strate nach einer halben Stunde. Im zweiten Durchgang zug sich Schiri Haupt den Bonner Unmut zu, als er - nach Rücksprache mit seinen Assistenten - Janssen wegen angeblicher Tätigkeit Rot zeigte. Erkenschwick nutzte nun die Überlegenheit und jubelte nach Ugurs sehenswerter Direktabnahme über das Tor des Tages. In der Schlußphase verhinderte der starke Rieck weitere Treffer. Auf der Gegenseite wurde ein Treffer von Schmitz wegen angeblichem Abseits nicht anerkannt, dazu sah Glaser kurz vor dem Abpfiff wegen Nachtretens ebenfalls die Rote Karte.

 
 
Zum Seitenanfang