Bisher gab es 1 Meisterschafts- und 2 Freundschaftsspiele:

 
Westfalenliga 16. Spieltag: Sonntag, 2. Dezember 2018, 15 Uhr (Am Schollbruch)

2:0 - gelungener Einstand für Ahmet Inal

 Die Spvgg. Erkenschwick hat den Bock umgestoßen: Mit einem 2:0-Sieg beim SV Horst-Emscher 08 beendeten die Schwarz-Roten die lange Durststrecke in der Westfalenliga. Und es war der Tag des Ahmet Inal.

 Die mitgereisten Anhänger honorierten eine couragierte Vorstellung der Schwarz-Roten. Die Leidenszeit über Wochen, in der es nur ein Törchen und zwei Punkte zu vermelden gegeben hatte, war mit einem Mal verflogen.  

 Zum Führungstor wurde der Gast geradezu eingeladen: Ein Ballgewinn führte zu einem Vorstoß über die rechte Seite. Jan Binias bewies großartige Übersicht, passte zurück auf den im Sturm aufgebotenen Phillip Mandla, der mit einem präzisen Schuss Alexander Rudolf im SV-Tor keine Chance ließ (11.).

 Die Schwarz-Roten blieben die weitaus gefährlichere Mannschaft und hätte nachlegen können. Zwei Freistöße aus bester Distanz wurden vergeben. Herausragend dafür das 0:2, das Skandar Soltane mit einem Schuss in den Winkel erzielte (64.).

SV Horst-Emscher - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (0:1) 

sv horst emscherspvgg erkenschwick 2014

Horst-Emscher:  Alexander Rudolf - Seidel, Sabah, Krüger, Hoffmann, Felix Rudolf (76. Roith), Bouachria, Wingerter, Kriesten, Hupka, Köstekci (56. Wolters) - Trainer: Jens Grembowietz

Spvgg.: Kunz - Konarski, Große-Puppendahl, Weßendorf, Ilias (74. dos Santos) - Sawatzki, Lehmann, Gökdemir logo rot - Binias (69. Bastürk), Soltane (81. Conde) - Mandla - Trainer: Ahmet Inal

  • Tore: 0:1 Phillip Mandla (14.), 0:2 Skandar Soltane (65.) 
  • Schiedsrichter: Markus Cinar (Bergkamen)
  • Zuschauer: 105
  • Rote Karte: Hakan Gökdemir (Spvgg. 70.)
  • Bes. Vorkommnis: Philip Mandla (Spvgg.) verschießt in der 60. Minute einen Foulelfmeter
 

Testspiel: Donnerstag, 17. Juli 2014, 19:30 Uhr (Sportplatz Sodingen - 1. Vorrundenspiel CKC 2014 )

Der Seriensieger hat die erste Hürde beim Cranger-Kirmes-Cup 2014 gemeistert: Die Spvgg. Erkenschwick hat im ersten Vorrundenspiel am Donnerstagabend den Neu-Westfalenligisten SV Horst-Emscher 08 mit 3:0 (2:0) Toren geschlagen. Für alle Treffer zeichnete Stefan Oerterer verantwortlich, der in der 16., 26. und 75. Minute traf. Jedes Mal bestrafte der Oberligist dabei Unsicherheiten im Spielaufbau des ehemaligen Landesligisten brutal.

Spvgg. Erkenschwick - SV Horst-Emscher 08 3:0 (2:0)

Spvspvgg erkenschwick 2014gg.: Müller - Kokot, Feldkasv horst emschermp, Kasak, Nachtigall - Sawatzki, Eisen (33. Szatka), Opiola (84. Ceribas), Robers (63. Junge) - Sammerl, Oerterer - Trainer: Niemöller.

  • Schiedsrichter: Henning (Herne)  
  • Tore: 1:0, 2:0, 3:0 (16./26./75.) Oerterer

 Testspil: Mittwoch, 25. Januar 2017, 19:30 Uhr (Sportanlage zum Schollenbruch)

3:1 - Spvgg. siegt auch bei Horst 08

Die Spvgg. Erkenschwick hat auch das fünfte Testspiel der Vorbereitung für sich entschieden. Am Abend setzte sich der Oberligist mit 3:1 (1:1) beim Westfalenligisten SV Horst-Emscher 08 durch. Das Erkenschwicker Spiel war der Kälte angemessen: Schwarz-Rot machte Tempo, um auf der Sportanlage am Schollbruch nicht einzufrieren.

SV Horst-Emscher 08 - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (1:1)

sv horst emscherSpvgg: Kröger - Bröcspvgg erkenschwick 2014ker, Konarski, Demir, Solak, Kampmann (46. Demiroglu), Sawatzki, Coemez, Luibkoll, Mrowiec, Benkovic - Trainer: Allali.

  • Tore: 0:1 Benkovic (29.), 1:1 Wingerer (40.), 1:2 Benkovic (53.), 1:3 Demiroglu (56.)
  • SR: Nadine Westerhoff
 
Zum Seitenanfang