spvgg erkenschwick 2014 FC Brünninghausen - Spvgg. Erkenscfc bruenninghausen 2019hwick

Sonntag, 18. August 2019, 15 Uhr Stadion Hombruchsfeld

Bisherige Bilanz dieser Paarung
Heimsiege Remis Auswärtssiege
2 0 0

Auffällig: Noch "junge" Bilanz gegen die Dortmunder. Nur in den Spielzeiten 2011/2012 ind 2016/2017 traten die Teams in Meisterschaftsspielen gegeneinander an. Immer torreiche Spiele (Schnitt 5 Tore!). Noch kein Punkt aus Dortmund mitgenommen.

 

 fc bruenninghausen 2019
Mehr zum Verein FC Brünninghausen
Gesamtbilanz
 

BILANZ

 Spiele  

  Siege  

 Remis  

Niederl.

  Tore   

 Heim

2

1

0

1

6:5

 Auswärts

2

0

0

2

3:6

 Gesamt

4

1

0

3

9:11

 
Enthalten sind alle Meisterschaftsspiele nach Wiederaufnahme des Spielbetrieb im Jahr 1946  
 
Spiele in der Übersicht
 
  Datum Liga Begegnung Ergebnis Zuschauer
01 13.11.2011 Westfalenliga 2 ESV - Brünninghausen 5:1 (1:0) 291
02 20.05.2012 Westfalenliga 2 Brünninghausen - ESV  4:3 (1:1) 250
03 23.10.2016 OL-Westfalen ESV - Brünninghausen 1:4 (1:2) 131
04 17.04.2017 OL-Westfalen Brünninghausen - ESV 2:0 (1:0) 130
 
Spiele im Detail
 SPIEL 1: 15. Spieltag Westfalenliga 2, Sonntag, 13. November 2011, 14.30 Uhr (KP Stimberg-Stadion)

Effienz in der Suppe

Der Stimberg-Express ist auch weiterhin nicht aufzuhalten. Gegen den FC Brünninghausen setzte sich Fußball-Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick am Ende überaus deutlich mit 5:1 (1:0) durch und ist damit nun schon seit elf Begegnungen in Folge ohne Niederlage.

Cheftrainer Magnus Niemöller hatte sich nach einem Achillessehnenriss operieren lassen müssen, den Besuch des Spiels ließ er sich jedoch nicht nehmen. Und er sah in erster Linie Nebel.

Spvgg. Erkenschwick - FC Brünninghausen 5:1 (1:0)

fc bruenninghausSpvgg.:spvgg erkenschwick 2014ller – Kokot, Basile, Menne, Eisen – Ostdorf (82. Siwek), Kilian, Rosenkranz (75. Brüggenkamp), Sawatzki – Oerterer (88. Weißfloh), Setzke.

  • Brünninghausen: Parossa – Barton, Tempel, Berning, Gerl – Polok, Greig (80. Steinhoff), Bielmeier, Kluy – Daldalian (26. Wazian), Otto (71. Peterson).
  • Schiedsrichter: Immanuel Block (Horn-Bad Meinberg).
  • Tore: 1:0 Oerterer (42.), 1:1 Polok (52.), 2:1 Oerterer (59.), 3:1 Rosenkranz (74.), 4:1 Setzke (87.), 5:1 Setzke (90.).
  • Zuschauer: 291.
 
 SPIEL 2: 32. Spieltag Westfalenliga 2, Sonntag, 20. Mai 2012, 15 Uhr (Sportplatz am Hombruchsfeld)

Brünninghausens Paukenschlag

Ungläubiges Staunen am Hombruchsfeld: Der FC Brünninghausen schaffte mit einem nicht erwarteten 4:3 über Erkenschwick erstmals seit Monaten den Schritt aus der Abstiegszone und geht mit zwei Punkten Vorsprung auf Olpe, das in Wanne 0:5 verlor, in die beiden letzten Spiele.

Bei sommerlichen Temperaturen übernahmen zunächst die Gäste das Kommando, der FCB hatte großen Respekt und hatte etwas Mühe, in die Partie zu finden. 

FC Brünninghausen - Spvgg. Erkenschwick 4:3 (1:1)

fc bruenninghausenFspvgg erkenschwick 2014C Brünninghausen: Parossa – Peterson, Tempel, Harbott – Kluy, Barton, Bielmeier, Büth (80. Berning), Pinske – Boutagrat (88. Langer), Polok (70. Wazian).

  • Spvgg.: Götz – Brüggenkamp (46. Ostdorf), Basile (63. Glembotzki), Eisen, Sawatzki – Kilian, Westerhoff, Menne, Batman (63. Weißfloh) – Oerterer, Setzke
  • Tore: 1:0, 2:1 Polok (38., 50.), 1:1 Batmann (45.), 2:2 Westerhoff (62.), 3:2 Kluy (67.), 4:2 Pinske (89.), 4:3 Weißfloh (90.).
  • Schiedsrichter: Tim Neubauer (Steinhagen).
  • Zuschauer: 250
 
 SPIEL 3: 11. Spieltag Oberliga-Westfalen, Sonntag, 23. Oktober 2016, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. lässt bei 1:4 so ziemlich alles vermissen

Die Spvgg. Erkenschwick hat sich am Sonntag leichtfertig all das kaputtgemacht, was sich die Mannschaft in Ennepetal am Vorwochenende mühsam aufgebaut hatte. Die 1:4 (1:2)-Niederlage gegen FC Brünninghausen haben sich die Schwarz-Roten selbst eingebrockt. Wenn man über die Gründe für die weitgehend chancenlosen „Schwicker“ schreiben möchte, ist das kleine Wort „zu“ leider allzu häufig im Spiel. Zu weit weg standen die Schwarz-Roten oft von ihren Gegenspielern, zu viele Räume boten sie ihnen an, dafür aber investierten sie insgesamt zu wenig, um einem solide auftretenden Aufsteiger gefährlich werden zu können. Das Wort „zuhören“ fällt im Übrigen auch in die besagte Reihe.

Spvgg- Erkenschwick - FC Brünninghausen 1:4 (1:2)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Oberwahrenfc bruenninghausenbrock - Konarski, Demir, Solak (70. Kampmann), Benkovic, Weßendorf (46. Bröcker), Demiroglu, Cengelcik (46. Ofosu-Ayeh), Coemez, Erdem - Trainer: Zoluhair Allali

  • Brünninghausen: Acil - Drontmann, Bielmeier (78. Ucles Martinez), Kruse, Gondrum, Behrend (85. Enzmann), Et, Saidov, Kluy, Kegali, Enke
  • Tore: 0:1 Florian Gondrum (14.), 1:1 Okan Solak (25.), 1:2 Arif Et (38.), 1:3 Florian Gondrum (52.), 1:4 Arif Et (66.)
  • Schiedsrichter: Tobias Severinsi
  • Zuschauer: 130
 
 SPIEL 4: 28. Spieltag Oberliga Westfalen, Ostermontag, 17. April 2017, 15 Uhr  (Sportplatz am Hombruchsfeld)

0:2 beim Aufsteiger: Spvgg. unterliegt in Brünninghausen

Oberligist Spvgg. Erkenschwick hat die neunte Niederlage in Serie kassiert. Auf der Sportanlage am Hombruchsfeld in Dortmund unterlagen die Schwarz-Roten vor 180 Zuschauern mit 0:2 (0:1) beim FC Brünninghausen. Nach gefährlichen Torschüssen stand es zwischen dem FC Brünninghausen und der Spvgg. Erkenschwick zur Pause 2:2, in Führung aber lag der Aufsteiger

FC Brünninghausen - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (1:0)

Bfc bruenninghausenrünninghausen: Acli - Eimouden (51. Drontmann), Krspvgg erkenschwick 2014use, Enke, Kluy - Büth (65. Ucles Martinez), Bielmeier - Et, Behrend (84. Freyni), Enzmann - Gondrum

  • Spvgg.: Kröger - Kampmann, Demir, Konarski, Weßendorf - Bröcker (80. Güven), Solak - Demiroglu, Lubkoll, Yilmaz (62. Benkovic) - Viran (71. Coemez) - Trainer: Zouhair Allali
  • Tore: 1:0 Gondrum (10.), 2:0 Enzmann (78.)
  • Schiedsrichter: Tendycyk (Gelsenkirchen)
  • Zuschauer: 130
 
 ESV-Torschützen gegen FC Brünninghausen

Insgesamt sieben Spieler erzielten die 9 Treffer gegen Brünninghausen:

  • setzke5Stefan Oerterer, Martin Setzke (je 2)
  • Philipp Rosenkranz, Denniz Batman, Sebastian Westerhoff, Christopher Weißfloh, Okan Solak (je 1)
 Sonstige Begegnungen im Detail
 Westfalenpokal 2. Runde: Mittwoch 11. September 2011, 19 Uhr (Sportplatz am Hombruchsfeld)
Mit seinem Last-Minute-Tor zum 3:3 in der Nachspielzeit in der zweiten Runde des Verbandspokals beim FC Brünninghausen rettete Martin Setzke vor dem Aus. In der Verlängerung setzte sich die Spvgg. dann verdient mit 5:3 durch.

FC Brünninghausen - Spvgg. Erkenschwick 3:5 n.V. (3:3)

fc bruenninghausenSpvgspvgg erkenschwick 2014g.: Götz – Kokot, Kilian, Westerhoff, Eisen, Oerterer, Batman (62. Setzke), Siwek (62. Rosenkranz), Sawatzki, Glembotzki (113. Brüggenkamp), Menne

  • Tore: 1:0 Gerl (16.), 1:1 Batman (18.), 2:1 Behrend (56.), 3:1 Wazian (57.), 3:2 Westerhoff (66./FE), 3:3 Setzke (90.+2), 3:4 Oerterer (100.), 3:5 Setzke (117.)
 
Testspiel: Sonntag, 9. Februar 2013 14:30 Uhr (Sportplatz am Hombruchsfeld)

FC Brünninghausen - Spvgg. Erkenschwick 3:2 (1:1) 

fc bruenninghausenSpvgg.: Ditterle (46. Müller) - Apolinarski, Eisen, Basile spvgg erkenschwick 2014(46. Brüggenkamp), Fricke - Rosenkranz, Sawatzki (70. Sobiech), Gatberg (70. Szatka, Batman - Oerterer, Vasilliou

  • Tore: 0:1 Stefan Oerterer (8.), 1:1 Cosgun (23.), 1:2 Stefan Oerterer (48. Foulelfmeter), 2:2 Labarile (62.), 3:2 Polok (68.)
 
Zum Seitenanfang