fc krayBisher standen sich die beiden Mannschaften in Pflichtspiele noch nicht gegenüber.

Dafür gab es drei Freundschaftsspiele:

 

 

Sonntag, 21. Juli 2013 (KR Stimberg-Stadion)

Müller war in der achten Minute kalt erwischt worden, als am linken Pfosten ein sehenswerter Fernschuss von Fatmir Ferati zur frühen Essener Führung einschlug.

Aber nachdem Florian Fricke quasi im Gegenzug mit einem Pfostentreffer ein erstes Signal der Schwarz-Roten setzte, entwickelte sich im Brutofen ein bemerkenswertes Testspiel. Erkenschwicks „letztes Aufgebot“ spielte dennoch frech mit und hatte unter dem Strich auch die besseren Einschussmöglichkeiten. In der 20. Minute fiel folgerichtig der Ausgleich, nachdem sich Sebastian Westerhoff an der Mittellinie gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt hatte und im Spurt im letzten Moment auch noch Krays Keeper Marius Delker überwand. Wer nach dem Seitenwechsel geglaubt hatte, die Platzherren würden nach der Pause den klimatischen Bedingungen und der dünnen Personaldecke Tribut zollen müssen, sah sich getäuscht. Einen feinen Diagonalpass von Westerhoff in den Lauf von Oerterer verwertete der Stürmer in der 79. Minute zum 2:2.

Spvgg. Erkenschwick - FC Kray 2:2 (1:1)

Sspvgg erkenschwick 2014pvgg.: Müller (46. Ditterle) - Sawatzki, Basifc krayle, Forsmann (63. Ostdorf), Kokot - Rosenkranz, Nachtigall, Fricke (76. Okrongli), Weißfloh - Westerhoff - Oerterer - Trainer: Niemöller

  • Schiedsrichter: (Jeromin (Bochum)
  • Zuschauer: 100
  • Tore: 0:1 Feratti (8.), 1:1 Westerhoff (20.), 1:2 Immanuel (65.), 2:2 Oerterer (79.)

 Freitag, 23. Januar 2015, 19:15 Uhr (KrayArena)

Knapp fünfzig Zuschauern sahen ein Testspiel, das bei eisigen Temperaturen kein wohliges Gefühl aufkommen ließ. Die SpVgg Erkenschwick schockte Kray unmittelbar vor und nach dem heißen Pausentee, der Anschlusstreffer für Kray fiel (zu) spät. Zunächst nutzte Philipp Rosenkranz eine Unachtsamkeit nach einem Freistoß aus (45.+1), wenig später behielt der Mittelfeldspieler freistehend vor Krays Schlussmann Philipp Kunz die Nerven und erhöhte auf 2:0 (49.). Anschließend nutzten beide Trainer die Partie dazu, einigen Akteuren Spielpraxis zu verschaffen. Abgesehen vom 1:2-Anschlusstreffer durch einen Elfmeter von Xhino Kadiu (75.) passierte nicht mehr viel.

 FC Kray - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:1)

FC Kray: Kunz, Aubamspvgg erkenschwick 2014eyang (72. Akman), Alfc krayic, Wagner, Ketsatis (62. Kadiu), Mengert, Kusakci (62. Meißner), Grumann 82. Elouriachi), Alic, Torres (62. Waldoch), Fagasinski.

  • Spvgg.: Strzys (46. Oberwahrenbrock) - Kasak, Forsmann, Nachtigall, Sawatzki (46. Kokot), Feldkamp (46. Opiola) Rosenkranz, Kilian, Bluhm, Sammerl (46. Robers), Batman
  • Tore: 0:1 Rosenkranz (45+1), 0:2 Rosenkranz (49.). 1:2 Kadiu (75. FE)
  • SR: Schäfer (Herten)
  • Zuschauer: 50

 Freitag, 3. Februar 2017, 19:15 Uhr (KrayArena)

0:2 - erste Niederlage für Erkenschwick

Zum Abschluss der Testspiele hat die Spvgg. Erkenschwick nun doch eine Niederlage hinnehmen müssen: Die Partie am Freitagabend beim FC Kray ging 0:2 verloren. Beide Treffer für die Essener fielen in der ersten Halbzeit (30. und 37.), als die Gäste in der Vorwärtsbewegung waren.

FC Kray - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (2:0)

fc kraySpvgg.: Kröger (46. Oberwahrenbrock) – Konarski (spvgg erkenschwick 201446. Boatey), Coemez, Demir, Lubkoll (70. Kosgin), Sawatzki (46. Viran), Bröcker, Solak, Demiroglu (46. Ceric), Benkovic, Erdem (70. El-Sabeh) - Trainer: Allali.

  • Tore: 1:0 Bouchama (30.), 2:0 Tekiela (37.)
  • SR: Torsten Schwerdtfeger 
  • Zuschauer: 150
 

 

Zum Seitenanfang