schalke 04 
Gesamtbilanz
 

BILANZ

 Spiele  

  Siege  

 Remis  

Niederl.

  Tore   

 Heim

9

3

3

3

14:14

 Auswärts

9

3

1

5

8:13

 Gesamt

18

6

4

8

22:27

 
Enthalten sind alle Meisterschaftsspiele nach Wiederaufnahme des Spielbetrieb im Jahr 1946  
 
Alle Spiele in der Übersicht
 
 
Nr. Datum Liga Begegnung Ergebnis Zusch.
01 16.08.1964 VL-Westfalen I  Schalke Am. - ESV 1:1  
02 03.01.1965 VL-Westfalen I ESV -Schalke Am. 2:2  
03 20.11.1965 VL-Westfalen I ESV - Schalke Am. 5:1  
04 17.04.1966 VL-Westfalen I Schalke A - ESV 1:2  
05 21.11.1992  OL-Westfalen ESV - Schalke A 1:1 (1:1) 600
06 08.05.1993  OL-Westfalen Schalke A - ESV 0:2 (0:0) 200
07 19.09.1993  OL-Westfalen ESV - Schalke A 3:0 (0:0) 1.000
08 13.03.1994  OL-Westfalen Schalke A - ESV 0:1 (0:1) 250
09 28.11.1999  OL-Westfalen ESV - Schalke A 0:4 (0:1) 250
10 28.05.2000  OL-Westfalen Schalke A - ESV 1:0 (0:0) 250
11 05.09.2004  OL-Westfalen Schalke II - ESV 4:0 (3:0) 800
12 06.03.2005  OL-Westfalen ESV - Schalke II 0:1 (0:0) 501
13 29.03.2006  OL-Westfalen ESV - Schalke II 1:1 (0:1) 400
14 05.06.2006  OL-Westfalen Schalke II - ESV 2:0 (2:0) 250
15 10.09.2006  OL-Westfalen ESV - Schalke II 0:3 (0:2) 490
16 04.03.2007  OL-Westfalen Schalke II - ESV 2:1 (2:1) 500
17 07.10.2007  OL-Westfalen ESV - Schalke II 2:1 (1:0) 2.500 
18 20.04.2008  OL-Westfalen Schalke II -ESV 2:1 (1:1) 500
 
Ein paar Spiele im Detail

16. Spieltag: Samstag, 21. November 1992, 14:30 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Schalke 04 Am. 1:1 (1:1)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Kühn - A. schalke 04Köhler - Funk, Niggemeier - Herrmann, Tüns, Schreier, Breki, D. Köhler (46. Nollau) - Wich, Laußmann - Trainer: Büdenbender

Schalke: Dohn - Schierenberg - Wildoer, Schlebach - Janßen (33. Iwan), Oing, Gredig, Jozic, Schwiederowski (71. Gaber) - Borgmeier, Kortmann - Trainer: Fischer

  • Tore: 1:0 Breski (33.), 1:1 Borgmeier (41. FE)
  • SR: Szonnek (Bochum)
  • Zuschauer: 600

Borgmeier vom Glück verlassen

Vor der Saison-Minuskulisse am Stimberg boten beide Teams nur eine schwache Vorstellung.


33. Spieltag: Sonntag, 9. Mai 1993, 15 Uhr

Schalke 04 Am. - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (0:0)

Scschalke 04halke: Dohn - Schierenberg - Jspvgg erkenschwick 2014anßen, Widoer - Oing, Greding (46. Borgmeier), Schwiderowski (75. Iwan), Tönnies, Akci - Dohm, Gaber - Trainer: Fischer

Spvgg.: Kühn - Dewitz (68. Stzroetzel) - Herrmann, Niggemeier - Kämper, Schreier, Nollau, Funk, Köhler - Wich, Laußmann (88. Braasch) - Trainer: Büdenbender

  • Tore: 0:1 Janßen (54. Eigentot), 0:2 Schreier (84.)
  • SR: Kinhöfer (Wanne-Eickel)
  • Zuschauer: 200
  • Zeitstrafe: Akci (79.)

Luft war raus bei Schalke

Die aus einer sicheren Abwehr heraus spielenden Erkenschwicker überbrückten schnörkellos das Mittelfeld und waren deshalb nach vorne gefährlicher.


7. Spieltag: Sonntag, 19. September 1993, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Schalke 04 Am. 3:0 (0:0)

Sspvgg erkenschwick 2014pvgg.:schalke 04hn - Nollau - Herrmann, May - Herbe, D. Köhler, Fleige (35. Funk), Schreier, Breski - Riechmann, Pickenäcker - Trainer: Erlhoff

Schalke: Dohn - Janßen - Dyballa, Wotschke - Wildoer, Gredig (76. Bläker), Dohm, Meinhardt, Grimm (46. Kurrat) - Sulyggic, Bruckmann - Trainer: Fischer

  • Tore: 1:0 Schreier (64.), 2:0, 3:0 Pickenäcker (68., 87.)
  • SR: Witt (Wetter)
  • Zuschauer: 1.000
  • Gelbe Karte: Pickenäcker

Schwung dank Funk

In der ersten Halbzeit ein Langeweiler. Das Bild änderte sich erst in der zweiten Spielhälfte, als die Erkenschwicker ihr Angriffsspiel überlegen gestalten konnten.


22. Spieltag: Sonntag,13. März 1994 15:00 Uhr:  

Schalke 04 Am. - Spvgg. Erkenschwick 0:1 (0:0)

schalke 04Schalke: Dohn - Sspvgg erkenschwick 2014chierenberg - Iwan, Widoer - Dohm, Dikhtiar, Janßen, Schwiderowski, Bruckmann (68. Akci), Sokoli (79. Kurrat) - Borgmeier - Trainer: Fischer

Spvgg.: Kühn - Niggemeier (77. Nollau) - Herrmann, May - Kämper, Zetzmann, Dewitz, Schreier, Breski - Riechmann, Laussmann (29. Popowski) - Trainer: Erlhoff

  • Tor: 0:1 Dewitz (69.)
  • SR: Werthmann (Hagen) -
  • Zuschauer: 250
  • Gelb-Rote Karte: Riechmann (84.)

Kühn rettete den Sieg

Der Erfolg der Gäste ist aufgrundder zweiten Halbzeit nicht ganz unverdient, denn in der Spielanlage wirkten die Schützlinge von Hermann Erlhoff etwas reifer.


17. Spieltag: Sonntag, 28. November 1999 14:30 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Schalke 04 Am. 0:4 (0:1)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Alter - Nollau - schalke 04de Manna, Albers,- Paltian (68. Kara), Kämper, May, Korb (65. Breuckmann), Neisen - Siegmund, Sulzbacher (77. Temizel) - Trainer: Dewitz

Schalke: Tapalovic - Kläsener - Scollar, Czysczon - Beckmann (78. Wiwering), Rexforth, Hajnal, Pinto (78. Baron). Kaya- Küsters (61. Titartchouk), Göl - Trainer: Täuber

  • Tore: 0:1 Kläsener (45. Foulelfmeter), 0:2, 0:3 Göl (63., 74.), 0:4 Kaya (90. Handelfmeter)
  • SR: Doods (Stadtlohn)  
  • Zuschauer: 250
  • Rote Karte: May (90. Handspiel)

Kaya setzte den Schlußpunkt

Zwei Strafstöße in den Nachspielzeiten der ersten und zweiten Hälfte rahmten den verdienten Sieg der überlegenen Schalker. Erkenschwick hatte seine beste Zeit kurz nach den Wechsel, als Sulzbacher eine Tapolovic-Tändelei nicht bestrafte, Nollaus Kopfball von Hajnal auf der Linie abgewehrt wurde und Siegmund das leere Tor nicht traf.


34. Spieltag: Sonntag, 28. Mai 2000 15:00 Uhr  (Glückauf-Kampfbahn)

FC Schalke 04 Amateure - Spvgg. Erkenschwick 1:0 (0:0)

spvgg erkenschwick 2014Schalschalke 04ke: Wehmschulte - Rexforth, Beckmann, Kläsener - Czysczon, Baron, Daskewitz (85. Gille), Wiwerink, Küsters (66. Titartchouk) - Przybilla (66. Kosharnij), Göl - Trainer: Täuber

Spvgg.: Alter - Jäckl - de Manna, Neisen - Paltian, May, Dahms, Hohenstein (80. Albers), Damnitz, Zimmermann (45. Temizel) - Breuckmann - Trainer: Polfuß

  • Tore: 1:0 Czyscon (65. Foulelfmeter) -
  • SR: Hrld
  • Zuschauer: 250
  • Gelb-Rot: Paltian (64.)

Nur Czysczon erfolgreich

In der schwachen ersten Hälfte wurden die Hausherren nur zweimal gefährlich: Przybillas Eckball segelte - begünstigt durch Wind - an die Latte und Kläseners Freistoß landete in den Armen des starken Alter. Nach der Pause war Schalke drückend überlegen, vergab jedoch viele hochkarätige Chancen. So musste ein Foulelfmeter (Paltian an Przybilla) zum Siegtreffer herhalten, Czysczon verwandelte sicher.


4. Spieltag: Sonntag, 5. September 2004 15:00 Uhr (Glückauf-Kampfbahn)

FC Schalke 04 (A) - Spvgg Erkenschwick   4:0 (3:0)

Fschalke 04C Schalke 04 (A) : Lenz - Petereit, Talarek, Grauer, Aspvgg erkenschwick 2014ziz, Cebe (80. Seiffert), Lamotte (67. Till Beckmann), Hoogland, Vogt (54. Bork), Antwerpen, Hesse

  • Spvgg.: Ritz - Tobias Beckmann, Sievert (24. de Manna), Magga (35. Kapica), Kasperidus, Althaus, Damnitz, Schajor (67. Schlej), Yavuzaslan, Laumann, Wood
  • Schiedsrichter:  Dieter Metzen (Mechernich)
  • Tore:  1:0 Cebe (1.), 2:0 Antwerpen (11.), 3:0 Hesse (32.), 4:0 Antwerpen (57.)
  • Zuschauer:  800

21. Spieltag: Sonntag, 6. März 2005, 15:00 Uhr (Stimberg-Stadion)
Spvgg Erkenschwick - FC Schalke 04 (A) 0:1 (0:0)

Sspvgg erkenschwick 2014pvgg.: Ritz - Beckmann,schalke 04 Sievert (46. Magga), Kasperidus, Kapica (88. Laumann), Yavuzaslan, Knößl, Althaus, Damnitz, Cetera, Wood (67. Bendig)

  • FC Schalke 04 (A) : Lenz, Lamotte, Beckmann, Aziz (88. Seifert), Szollar, Petereit, Cebe, Vogt (59. Bork), Gündogan, Delura (44. Antwerpen), Hesse
  • Schiedsrichter:  Rene Kunsleben (Hamm)
  • Tore:  0:1 Antwerpen (87.)
  • Zuschauer:  501
  • Rote Karte : Althaus (65./grobes Foulspiel)
  • Gelb-Rote Karte : Knößl (90.)

17. Spieltag: Mittwoch, 29. März 2006 (Stimberg-Stadion)

Spvgg Erkenschwick - FC Schalke 04 II   1:1 (0:1)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Ritz - Fischer-Riepe, Kasperidus, Mustroph, Talschalke 04aga, Grallert, Damnitz, Schajor (75. Wood), Woidtke, Yavuzaslan, Bendig (59. Setzke)

  • FC Schalke 04 II : Neuer, Klinger, Petereit, Altenbeck, Müller, Aziz, Bungert, Hoogland, Heppke (55. Laumann), Lewejohann (81. Erwig), Baumjohann
  • Schiedsrichter:  Athanassiadis (Frechen)
  • Tore:  0:1 Aziz (16.,/11m), 1:1 Grallert (65.,/11m)
  • Zuschauer:  400

34. Spieltag: Freitag, 5. Junli 2006 19:30 Uhr
FC Schalke 04 II - Spvgg Erkenschwick   2:0 (2:0)

schalke 04FC Schalke 04 II : Neuer - Kamba, Petereit, Müllerspvgg erkenschwick 2014, Beckmann (75. Sichler), Bayram, Erwig (75. Krug), Jansen, Lewejohann, Baumjohann (86. Gündogan), Laumann

  • Spvgg.: Ritz - Kasperidus, Mustroph, Althaus, Damnitz, Wood, Knößl (58. Bendig), Woidtke (46. Schajor), Yavuzaslan, Setzke, Sawatzki (70. Kapica)
  • Schiedsrichter:  Stor (Herford)
  • Tore:  1:0 Laumann (24.), 2:0 Laumann (36.)
  • Zuschauer:  250
  • Besonderes Vorkommnis : Gündogan verschießt 11m (90.)

5. Spieltag: Sonntag, 10. September 2006 15:00 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg Erkenschwick - FC Schalke 04 II   0:3 (0:2)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Jörgens (60. Kosakowski) schalke 04– Kasperidus (27. Fischer-Riepe), Mustroph, Lemke, Althaus – Allali, Bluhm, Damnitz, Yavuzaslan (46. Warncke) – Setzke, Westerhoff

  • FC Schalke 04 II : Neuer – Boenisch, Steinmann, Dumus, Beckmann  (77. A. Kilian) – Landgraf, Heppke, Kunert (60. Loose), Kisyna – Baumjohann, Lewejohann (70. Öztürk)
  • Schiedsrichter:  Helming (Rheine)
  • Tore:  0:1 Lewejohann (20.), 0:2 Baumjohann (24.), 0:3 Kunert (51.)
  • Zuschauer:   490

22. Spieltag: Sonntag, 4. März 2007 15:00 Uhr

FC Schalke 04 II - Spvgg Erkenschwick 2:1 (2:1)

FC Scschalke 04halke 04 II : Kuhnert, Bayramspvgg erkenschwick 2014, T.Kilian, Grembowietz, Landgraf, Loose, Ohnesorge (90. A.Kilian), Dallevedove, Erwig (77. Lewejohann), Heppke (88. Tahirovic)

  • Spvgg.:Riepe, Allali, Lemke (80. Özdemir), Mustroph, Setzke, Eisen, Westerhoff,  Bluhm (66. Kasperidus), Grad (46. Althaus), Warncke - Trainer: Wölpper
  • Schiedsrichter: Assmuth (Köln)
  • Tore: 1:0 Ohnesorge (4.), 1:1 Westerhoff (17.), 2:1 Dallevedove (28.)
  • Zuschauer: 500

12. Spieltag: 7. Oktober 2007 15:00 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - FC Schalke 04 II 2:1 (1:0)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Kurz - Althaus, Schmidt, Eisen, Kasperidus, Thamm, Hschalke 04öhle, Bugri, Westerhoff (62. Sawatzki), Özdemir (90. + 2 Emile), Setzke (90. Falkowski) - Trainer: Wölpper

  • Schalke: Fährmann - Landgraf (88. Raczka), Hasanbegovic, Beckmann, Grembowietz, Kisyna, Kühn (75. Wassi), Lorenz, Risser, Pisano, Brendel (46. Andre Kilian)
  • Schiedsrichter: Stefan Glasmacher (Aachen)
  • Zuschauer: 2500
  • Tore: 1:0 Westerhoff (29.), 2:0 Özdemir (58.), 2:1 Pisano (87.)

Die unglaubliche Erfolgsserie der Spvgg. Erkenschwick hält an: Nach den Auftakt-Niederlagen eroberte das Team aus neun Spielen ohne Niederlage respektable 23 Punkte, gewann am Sonntag vor der Super-Kulisse von 2500 Zuschauern ihr erstes Spitzenspiel gegen den bisherigen Tabellenvierten FC Schalke 04.


9. Spieltag: Sonntag, 20. April 2008 15:00 Uhr

FC Schalke 04 II - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (1:1) 

schalke 04FC Schalke 04 II: Fährmann - Raczka, Tspvgg erkenschwick 2014hamm, Tim Kilian, Höwedes, Wendel Andre´ Kilian, Lorenz (84. Brendel), Gurzynski (79. Risser), Pisano, Erkaya (19. Heppke)

  • Spvgg.: Kurz - Allali, Maccauro, Kasperidus,, Althaus, Setzke, Eisen, Kiral, Sawatzki (72. Warncke), Grieß (46. Wood), Bugri (50. Kaczmarek)
  • Schiedsrichter: Karl-Markus Schumacher (Oberhausen)
  • Zuschauer: 400
  • Rote Karte: Martin Setzke (77. wegen Unsportlichkeit)
  • Tore: 1:0 Heppke (40.), 1:1 Kiral (43.), 2:1 Lorenz (82.)
 
 Spiel gegen die U19

Testspiel: Donnerstag, 20. Januar 2011 19:30 Uhr (Kunstrasenplatz am Schalker Trainingsgelände)

U19 Schalke 04 - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Marvin Schurig (30.), 0:2 Stefan Oerterer (60.), 1:2 (85.)

Schritt für den Schritt. Den nächsten, erfolgreichen, in der Vorbereitung auf den Wiederbeginn der Meisterschaftsspiele in der NRW-Liga, hat die Spvgg. Erkenschwick im Testspiel bei den U19-Junioren des FC Schalke 04 gemacht, setzte sich gegen den Bundesliga-Nachwuchs mit 2:1 durch.

Die Schalker traten so auf, wie zu erwarten war: Spielstark, taktisch gut, schnell, lauffreudig. Die Spvgg. Erkenschwick spielte so, wie’s ihr Trainer Stefan Blank erwartet hatte: „Das war ein guter Test. Wir haben kompakt gestanden, wenige Torchancen gegen einen spielstarken Gegner zugelassen, auch wenn wir nach einigen Auswechslungen noch ein Gegentor kassiert haben. Ansonsten aber haben wir diesmal nur wenige gefährliche Szenen für unser Tor zugelassen.“

Der Gegentreffer fiel erst spät, fünf Minuten vor Schluss. Für die Erkenschwicker hatten Marvin Schurig (30.) und Stefan Oerterer (60.) zur 2:0-Führung getroffen.

 
Zum Seitenanfang