fortuna herneBisher standen sich die beiden Mannschaften in Pflichtspiele noch nicht gegenüber.

 

 

 

Dafür gab es zwei Freundschaftsspiele: 

 Dienstag, 26. Juli 2011, 17:45 Uhr (Vorrunde Cranger-Kirmes-Cup in Sodingen) 

Spvgg. Erkenschwick - Fortuna Herne 3:0 (2:0)

  • Spvgg.: Müller - Bozjak, Siwek, Basile, Kokot (46. Ibrahim)  Menne, Ostdorf (63. Reinert), Piechottka, Batman Weißfloh (63. Brüggenkamp), Glembotzki
  • Tore: 1:0 Bozjak (44.), 2:0 Glembotzki (57.), 3:0 Batman (61.)
  • Bes. Vork.: 20. Min. Rote Karte für Abdelhak (Herne) wegen Beleidigung des Gegenspielers.

Donnerstag, 1. August 2013 (Halbfinale Cranger-Kirmes-Cup in Sodingen)

Spvgg. Erkenschwick - Fortuna Herne 3:1 (1:0)

Timo Ostdorf hatte den Oberligisten mit einer sehenswerten Direktabnahme in den Torwinkel des langen Eck in Führung gebracht (20.), Marcel Pries aus kurzer Distanz im zweiten Versuch kurz nach der Pause für Herne ausgeglichen (47.).

Auch in Überzahl (Gelb-Rot für Volkan Yaman wegen Meckerns; 51.) wurden die Erkenschwicker nicht wirklich besser. Kapitän Sebastian Westerhoff war es vorbehalten, den Favoriten vor dem drohenden Elfmeterschießen zu bewahren, an das selbst Magnus Niemöller bereits geglaubt hatte. Erst schoss der Spielmacher von der Strafraumgrenze ein Zuspiel von Stefan Oerterer, der bereits das 1:0 vorbereitet hatte, gekonnt ins lange Eck zum 2:1 (77.).

Dann verwandelte „Wester“ einen Handelfmeter in der 81. Minute zum Endstand von 3:1. 

Zum Seitenanfang