Zweites Jahr Bezirksklasse

Im zweiten Jahr der Zugehörigkeit zur Bezirksklasse schaffte die 1. Mannschaft nach Abschluß Spvgg erkenschwick alt der Serie einen hervorragenden zweiten Platz.

Nach einjähriger Anpassungszeit an der Bezirksliga wollte der Verein noch etwas mehr. Man war ehrgeizig und schrieb das nächste Kapitel der bisher äußert erstaunlichen Erfolgsstory. Während der vollen Spielsaison 1937/38 hielt man stets enge Verbindung mit der Spitzengruppe.

Im eigenen Hindenburg-Stadion blieb man unbesiegt. Dies war nicht zuletzt ein Verdienst der jung eingesetzten Spieler, zu denen besonders Ludorf und Meermann gehörten, die das Fussballspielen hart und ernst nahmen. 

Der Spielerkader 1937/38
  • Tor: Koslowski, Linn
  • Abwehr: Koblar, Barchnitzki, Dorkowski, Biegalla
  • Mittelfeld: Ziolkowski, Trapp, P. Matejka, Romanski, Flögel, Schimankowitz, Deuschmann
  • Angriff: Denninghaus, Ludorf, Meermann, Golombiewski, Hütten, Beckmann, Rosenkötter

Ebenfalls zum Einsatz kamen Raupach, Prauss, Kliscz, Sender und von Beinen.

Ergebnisse Bezirksklasse Münster
 
 
Datum Begegnung  Ergebnis
05.09.1937 Spvgg. Erkenschwick - Vorwärts Gronau 2:1
  SV Rheine 1909 - Spvgg. Erkenschwick 6:3
  Spvgg. Erkenschwick - SC Münster 1908 2:2
  BV Rheine 1910 - Spvgg. Erkenschwick 1:4
  SuS Hüls - Spvgg. Erkenschwick 3:4
  Spvgg. Erkenschwick - Preußen Münster 1:0
   Borussia Rheine - Spvgg. Erkenschwick 3:2
  Spvgg. Erkenschwick - SV Titania Essel  6:0
  Vorwärts Gronau - Spvgg. Erkenschwick 2:2
  Spvgg. Erkenschwick - SV Rheine 1909 3:1
  SC Münster 1908 - Spvgg. Erkenschwick 4:4
  Spvgg. Erkenschwick - BV Rheine 1910 2:2
  Spvgg. Erkenschwick - SuS Hüls 1:0
  Preußen Münster - Spvgg. Erkenschwick 2:2*
27.02.1938 Spvgg. Erkenschwick - Borussia Rheine 4:1
06.03.1938 SV Titania Essel - Spvgg. Erkenschwick 4:2 (2:2)

*Besonderes Spiel: Starke Leistung reicht nicht zum Sieg

SPreussen Munster alt svgollte die Spannung um die Vergabe des Meistertitels auch weiterhin anhalten, müsste Preußen Münster schon geschlagen werden, soufferte die Presse. Die Spielvereinigung machte ein begeisterndes Spiel und entführte beim Gruppenmeister auch ein Punkt. Eine famouse Leistung, aber es gelang nicht die große Überraschung.

BILANZ 37/38 Sp. S U Tore Punkte
Heim 8 6 2 - 21:7 14:02
Auswärts 8 2 3 3 23:25 07:09
Gesamt 16 08 05 03 44:32 21:11
 
Abschlußtabelle Bezirksliga Westfalen Gruppe 3 (Münster) Saison 1937/1938
 
Platz Mannschaft Sp. Gesamt  Tore  Pkt.
01 SC Preußen Münster 1906 (M) 16 12-02-02 53:13 26-6
02 Spvgg. Erkenschwick 16 08-05-03 44:32 21-11
03 SC Borussia Rheine 16 09-02-05 47:28 20-12
04 FC Vorwärts Gronau 16 09-02-05 43:31 20-12
05 SC Münster 1908 16 05-05-06 35:28 15-17
06 BV Rheine 1910 16 05-04-07 26:34 14-18
07 SuS Hüls 1912 16 05-01-10 29:43 11-21
08 SV Titania Essel (N) 16 04-01-11 18:53 9-23
09 SV Rheine 1910 16 04-00-12 27:50 8-24
 
  • SC Preußen Münster belegte in der Aufstiegsrunde zur Gauliga Westfalen Platz 1 und stieg damit auf. 
  • Absteiger in die 1. Kreisklasse: SV Titania Essel, SV Rheine 1910.
  • Aufsteiger in die Bezirkslkiga Westfalen Gruppe 3: Spiel und Sport Recklinghausen 1913
  • SC Viktoria Recklinghausen 1909 wechselte von der Bezirksliga Gruppe 1 in die Gruppe 3.
  • Spielvereinigung Beckum wechselte von der Bezirksliga Gruppe 5 in die Gruppe 3.
Tschammerpokal 1937/1938

Auch in diesem Spieljahr war im Pokalwettbewerb kein Erfolg beschieden.

TschammerpokalSchon in der 1. Runde auf Bezirksebene wurde am 13.03.1938 auswärts beim SV Germania Datteln 1916 hoch mit 2-6 Toren verloren .

Pokalsieger 1937/1938:

schalke 04 1929 bis 1945FC Schalke 04 (mit einem 2:1-Finalsieg am 9. Januar 1938 in Kölner Müngerstdorfer Stadion gegen Fortuna Düsseldorf).

 
Ergebnisse Freundschaftsspiele 1937/1938

Die Freundschaftsspiele nahmen neben den Meisterschaftsspielen wieder den größten Platz im Spielkalender ein. Insgesamt wurden 23 Gesellschaftsspiele abgeschlossen.

Im einzelnen:

Nr. Paarung Ergebnis
01

Spvgg. Erkenschwick - SC Castrop 02

2:3

02

SC Castrop 02 - Spvgg. Erkenschwick

6:2

03

Union 05 Recklinghausen - Spvgg. Erkenschwick

3:0

04

Spvgg. Erkenschwick  - Viktoria 09 Recklinghausen

6:2

05

Viktoria 09 Recklinghausen - Spvgg. Erkenschwick

4:5

06

Spvgg. Erkenschwick - SuS 13 Recklinghausen

5:3
07 SuS 13 Recklinghausen - Spvgg. Erkenschwick 2:3
08 SuS Hüls - Spvgg. Erkenschwick 3:6
09 Spvgg. 07/12 Herten - Spvgg. Erkenschwick 6:2
10 Spvgg. Erkenschwick - Sportfreunde Herten 2:3
11 Spvgg. Erkenschwick - Alemannia Gelsengus Gelsenkirchen 0:6
12 Spvgg. Erkenschwick - Schwarz-Gelb Gladbeck 3:1
13 Schwarz-Gelb Gladbeck - Spvgg. Erkenschwick 4:2
14 Blau-Weiß Langenbochum - Spvgg. Erkenschwick 2:1
15 Spvgg. Erkenschwick - SV Titania Essel 9:2
16 VfB Bottrop - Spvgg. Erkenschwick 6:3
17 Spvgg. Erkenschwick - SV Erle 08 5:1
18 Spvgg. Erkenschwick - VfL Dülmen 2:2
19 Spvgg. Bockum-Hövel - Spvgg. Erkenschwick 1:3
20 VfL Bochum - Spvgg. Erkenschwick 5:2
21 Spvgg. Erkenschwick - VfL Suderwich 1:3
22 VfL Suderwich - Spvgg. Erkenschwick 2:2*
23 Spvgg. Erkenschwick - Stadtauswahl Datteln** 1:3**
GESAMT: 23 Spiele, 9 Siege, 2 Unentschieden, 12 Niederlagen, 67:73 Tore

 *Das Unentschieden in Suderwich fand am 17.11.1937 statt und war als "Jugendopferspiel" angesetzt. Die Einnahmen flossen der Deutschen Jugendkraft zu.

**Das Spiel war eine Kombination mit SV Titania Essel und erfolgte am 29.5.1938 und diente mit seinen Einnahmen dem "Breslaufonds".

 
Zur Saison 1938/1939
 
 
 
Quellenverzeichnis:
  • "O du mein Erkenschwick: Mit Kuzorra zur Spitze im westdeutschen Fußball" von Anton Stark (Autor ) ISBN 978-3-741238178
  • Chronik der Spvgg. Erkenschwick 
Zum Seitenanfang