Mit Ernst Kuzorra weiter aufwärts

Altbewährte und junge Spieler des Vereins sollten in der Gauliga Westfalen für Aufsehen sorgen.

Spvgg erkenschwick alt Als Klassenneuling mit zu den Abstiegskanditaten gehandelt, erstürmte die 1. Mannschaft die Tabellenspitze. Danach mußte den Anfangs zu forschen Elan Tribut gezollt werden. Trotzdem gelang noch zum Abschluß des Spieljahres ein beachtenswerter vierter Tabellenplatz. Trainer Ernst Kuzorra hatte im zweiten Jahr seiner Tätigkeit am Stimberg wieder sehr gute Arbeit geleistet.

Wie sehr sich die Spvgg. 1916 Erkenschwick in der Gauliga Westfalen in den Blickpunkt gespielt hat, beweist der Umstand, daß die Spieler Ludorf und Nawroki am 28.11.1943 in die Westfalenauswahl gegen eine Stadtauswahl von Leipzig berufen wurden.

Der Spielerkader 1943/44
Tor: Neisen, Koslowski

Abwehr: Kobler. Barchnitzki, Schimankowitz, Ulcs

Mittelfeld: A. Brichta, Berger, Zöphel, Scheidt, Sperl, Ziolkowski

Angriff: Ludorf, K. Metejka, Dornhorst, Nawroki, Lienhardt, Milek, Smigielski, BGlaubrecht, Raupach

Des weiteren kamen zum Spieleinsatz die Sportkameraden Schülbe, Romanski, Kliscz, Tichy, Henych, Henker, von Walen und Abram.

Ergebnisse Gauliga Westfalen 1943/1944

Nach starken Auftakt am Ende im oberen Mittelfeld:

In einem farbigen Kampf schlug zum Auftakt die Spvgg. Erkenschwick den Tabellenzweiten der letzten Saison, VfL Altenbögge, mit 5:4 Toren. Der hervorragende Halbrechte Ludorf war maßgeblich mit drei Toren an dem Sieg beteildigt.

Die zweite Probe in Westfalens Gauklasse fand gegen Alemannia Gelsenkirchen statt. Der zweite Sieg, mit 7:2 fiel vielleicht etwas zu hoch aus.

Das dritte Kräftemessen auf eigenem Gelände gegen den anderen Klassenneuling Alemannia Dortmund endete 2:2, mit dem die Spvgg. die Tabellenführung übernahm.

Im Bochumer Stadion war die KSG Bochum die fünfte Gauligaaufgabe. Die Mannschaft nahm die Hürde ohne besondere Schwierigkeiten und gewann das Spiel mit 6:3.

Am 31. Oktober 1944 schaute westfalens Fußball nach Erkenschwick, es war der Höhepunkt im bisherigen Erkenschwicker Sportleben. Der Titelverteidiger Schalke 04 spielte beim Spitzenreiter. Doch die Schwarz-Roten waren  zu gehemmt, zu aufgeregt und fast alles ging schief. Vor der geschätzen Zuschauermenge von 12.000 wurden sie gnadenlos mit 8.1 überfahren und waren damit die Pool-Position los.

Am Ende der Spielserie 1943/44 erreichte der Neuling einen hervorragenden 4. Platz.

Alle ESV-Meisterschaftsergebnisse der Spielzeit 1943/1944 im Überblick: 
Datum  Heim Gast  Ergebnis  Zuschauer
12.09.1943 Spvgg. Erkenschwick VfL Altenbögge 5:4 (3:2) 4.000
19.09.1943 Alemannia Gelsenkirchen Spvgg. Erkenschwick 2:7  
26.09.1943  Spvgg. Erkenschwick VfB Alemannia Dortmund 2:2 3.000
  Arminia Bielefeld Spvgg. Erkenschwick 2:2  
24.10.1943 VfL / KSG Bochum Spvgg. Erkenschwick 3:6 (2:3)  
31.10.1943  Spvgg. Erkenschwick FC Schalke 04 1:8 12.000
06.11.1943 Borussia Dortmund Spvgg. Erkenschwick 4:1  
   Spvgg. Erkenschwick Westfalia Herne 6:1  
   Spvgg. Röhlinghausen Spvgg. Erkenschwick  3:1  
  VfL Altenbögge Spvgg. Erkenschwick  8:0  
  Spvgg. Erkenschwick Alemannia Gelsenkirchen 4:0  
  VfB Alemannia Dortmund Spvgg. Erkenschwick  5:3  
  Spvgg. Erkenschwick Spvgg. Röhlinghausen 3:2  
  Spvgg. Erkenschwick Arminia Bielefeld 3:2  
   FC Schalke 04 Spvgg. Erkenschwick  1:0  
  Spvgg. Erkenschwick  Borussia Dortmund 1:4  
  Westfalia Herne Spvgg. Erkenschwick  0:3  
19.03.1944  Spvgg. Erkenschwick VFL / KSG Bochum  1:1* 1.500

 * Das besonderes Spiel: Das letzte Meisterscksg bochumhaftsspiel der Serie 1943/44 für die Spielvereinigung war am 19.03.1944 gegen die KSG Bochum und endete 1-1. Die Tore erzielten 1-0 für die Spielvereinigung durch Abram und der Ausgleich zum 1-1 für Bochum durch Wiesmann. Zuschauer waren ungefähr 1.500 anwesend.

Unsere Aufstellung: Neisen - Kobler, Barchnitzki - Zöphel, Brichta, Dornhorst - K. Matejka, Ulcs, Ludorf, Smigielski, Abram 

Auszug aus einem Pressebericht:
..... die vom Stimberg können mit diesem Saisonausklang zufrieden sein. Steht am Ende ihrer erstmaligen Teilnahme an den Meisterschaftsspielen der Gauliga auch nicht ein glänzender Sieg, so wiegt das in neunzig tempogeladenen und kampferfüllten Minuten gegen eine äußerst spielstarke Elf aus Bochum erzielte Unentschieden doch sehr schwer.

BILANZ 43/44 Sp. S U N Tore Punkte
Heim 9 5 2 2 26:24 12:06
Auswärts 9 3 1 5 23:28 07:11
Gesamt 18 08 03 07 49:52 19:17
 
Abschlußtabelle Gauliga Westfalen 1943/1944

schalke 04 1929 bis 1945Die Meisterschaft sicherte sich der FC Schalke 04 wie in allen voherigen Gauligen-Saisons, diesmal mit acht Punkten Vorsprung auf den VfL Altenbögge. Schalke qualifizierte sich für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft, wo sie im Achtelfinale nach einer 1:2-Niederlage gegen die Kriegsspielgemeinschaft SpV/TuS 48/99 ausschieden.

Platz Mannschaft Sp. Gesamt Tore  Pkt.
01  FC Schalke 04 (M) 18 16-01-01 61:10 33-03
02 VfL Altenbögge 18 11-03-04 43:22 25-11
03  Borussia Dortmund 18 10-04-04 46:21 24-12
04 Spvgg. Erkenschwick (N) 18 08-03-07 49:52 19-17
05  Westfalia 04 Herne 18 07-02-09 31:35 16-20
06 VfL / KSG Bochum* 18 06-03-09 26:42 15:21
07 Spvgg. Röhlinghausen 18 05-05-08 29:37 15-21
08 VfB Alemannia Dortmund (N) 18 05-03-10 33:45 13-23
09 Alemannia Gelsenkirchen 18 03-04-11 20:47 10-26
10 KSG Bielefeld** 18 02-06-10 23:50 10-26

* KSG VfL 1848/Preußen Bochum = Kriegsspielgemeinschaft VfL 1848 Bochum und Preußen Bochum seit Saisonbeginn ** KSG VfB/DSC Arminia Bielefeld = Kriegsspielgemeinschaft DSC Arminia Bielefeld und VfB Bielefeld ab Januar 1944 

In der Saison 1944/45 wurde die Gauliga in drei Gruppen aufgeteilt.

Ergebnisse Tschammer-Pokal

In der 1. Runde auf Kreisebene wurde auswärts im "Katzenbusch" bei der SpVgg 07/12 Herten mit 2:1 gewonnen.

Doch in der 2. Runde kam zu Hause im eigenen Stadion das "Aus" mit 1-2 gegen Borussia Rheine. 

Ergebnisse Freundschaftsspiele 1943/1944
 
Nr. Paarung Ergebnis
01

SC Buer-Hassel - Spvgg. Erkenschwick

5:3

02

Stadtauswahl Lünen - Spvgg. Erkenschwick 

0:4

03

Alemannia Aachen - Spvgg. Erkenschwick

1:1

04

Spvgg. Erkenschwick - Schwarz-Weiß Westende Hamborn

4:1

05

SuS 64 Drewer - Spvgg. Erkenschwick

1:2

06

Spvgg. Erkenschwick - Stadtauswahl Recklinghausen

6:0
07

Spvgg. Erkenschwick - FC Schalke 04 (am 28.3.43)

1:7
08

Westfalia 04 Herne - Spvgg. Erkenschwick

8:0
09

SC Essen-Rellinghausen 08 - Spvgg. Erkenschwick

3:7
10

SV Urania Lütgendortmund - Spvgg. Erkenschwick

4:4
11

Spvgg. Erkenschwick - Spvg. Marl

0:0
12

Sportfreunde Katernberg - Spvgg. Erkenschwick

3:1
13

Union 1905 Recklinghausen - Spvgg. Erkenschwick

2:3
14

Spvgg. Erkenschwick - KSG SuS 1913/VfL Suderwich

8:1
GESAMT: 14 Spiele, 7 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen, 44:36 Tore
Zur Saison 1944/1945
 
Quellenverzeichnis:
  • "O du mein Erkenschwick: Mit Kuzorra zur Spitze im westdeutschen Fußball" von Anton Stark (Autor ) ISBN 978-3-741238178 
  • Chronik der Spvgg. Erkenschwick zum 50. Jubiläum
Zum Seitenanfang