Der Abstieg droht

karikatur-ESV-MSV5051Im Spielerkader taten sich einige Veränderungen. Man versprach sich insbesondere eine Verstärkung von den Neuerwerbungen für die Angriffsreihe. Der Vereinsvorstand wollte von vornherein die Sorge eines eventuellen Abstiegs ausschalten.

Veränderungen ergaben sich ebenfalls auf dem Trainerposten. War zu Beginn der Spielserie 1951/1952 noch Willi Jürissen im Amt, so wurde er bereits mit dem ersten Meisterschaftsspiel von Ernst Kuzorra abgelöst. Doch der spätere Verlauf der Meisterschaft veranlaßte den Vorstand, Jürissen neu zu berufen und zu verpflichten.

Nach den anfänglichen Mißerfolgen in den Punktspielen schien sich die Mannschaft gefunden zu haben. Man bewegte sich monatelang im Mittelfeld der Tabelle der Oberliga West. Doch trotz größter Kraftanstrengung rutschte man bis auf den drittletzten Tabellenplatz ab. Qualifikationsspiele um den Klassenverbleib wurden somit notwendig.

Der Spielerkader 1951/52
Im Spielerkader taten sich einige Veränderungen: Komorowski wechselte zum VfL Osnabrück, Neilmann ging zum SuS 13 Reckl'inghausen zurück und Vogtland und Sobottka verließen den "Stimberg". Von den Neuerwerbungen versprach sich der V'ereinsvorstand eine Verstärkung. Mit Ausnahme von Linka kamen jedoch mehr oder weniger kaum bekannte Spieler.
  • Tor: Golbach, Neisen
  • Abwehr: Brichta, Jenatschek, Büttel, Berger, Nethövel
  • Mittelfeld: Smigielski, Pawellek, Silvers, Sperl, Dreistadt
  • Angriff: Matejka, Ludorf, Kitza, Wojciechowski, Schumacher, Linka, Schröder
  • Trainer: Ernst Kuzorra, Willy Jürissen
Ergebnisse Oberliga West
Spt. Datum Begegnung Ergebnis Zuschauer
01 19.08.1951 Spvgg. Erkenschwick - FC Schalke 04 2:5 (1:1) 23.000
02 26.08.1951 Spvgg. Erkenschwick - Preußen Münster 3:1 (0:0) 12.000
03 02.09.1951 Spvgg. Erkenschwick -1. FC Köln 0:2 (0:2) 9.000
04 09.09.1951 Bayer Leverkusen - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:0) 9.000
05 16.09.1951 Spvgg. Erkenschwick - RW Essen 2:2 (0:0) 8.000
06 30.09.1951 Alem. Aachen - Spvgg. Erkenschwick 2:2 (1:1) 15.000
07 07.10.1951 Spvgg. Erkenschwick - Rheydter SV 3:4 (1:3)  7.000
08 21.10.1951 Meidricher SV - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (1:1)  7.000
09 28.10.1951 Preußen Dellbrück - Spvgg. Erkenschwick 0:0 5.000
10 04.11.1951 Spvgg. Erkenschwick - SW Essen  3:3 (0:0) 7.000
11 11.11.1951 STV Horst-Emscher - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (0:1) 10.000
12 18.11.1951 Spvgg. Erkenschwick - Spfr. Katernberg 3:7 (2:3) 6.000
13 25.11.1951 Fortuna Düsseldorf - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (0:0) 8.000
14 02.12.1951 Spvgg. Erkenschwick - Spfr. Hamborn 5:1 (2:0)  5.000
15 09.12.1951 Spvgg. Erkenschwick - Borussia Dortmund 1:2 (0:0)  7.000
16 30.12.1951 Schalke 04 - Spvgg. Erkenschwick 4:0 (1:0) 12.000
17 06.01.1952 Preußen Münster - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:0) 8.000
18 13.01.1952 1. FC Köln - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (1:0) 12.000
19 20.01.1952 Spvgg. Erkenschwick - Bayer Leverkusen 2:2 (0:0) 5.000
20 27.01.1952 RW Essen - Spvgg. Erkenschwick 4:6 (0:5)* 12.000
21 03.02.1952 Spvgg. Erkenschwick - Alem. Aachen 4:2 (0:2)  6.000
22 10.02.1952 Rheydter SV - Spvgg. Erkenschwick 4:0 (2:0)  8.000
23 17.02.1952 Spvgg. Erkenschwick - Meidricher SV 5:4 (3:3)  5.000
24 02.03.1952 Spvgg. Erkenschwick - Preußen Dellbrück 1:1 (0:1) 7.000
25 09.03.1952 SW Essen - Spvgg. Erkenschwick 2:2 (1:0) 10.000
26 16.03.1952 Spvgg. Erkenschwick - STV Horst-Emscher 0:1 (0:1) 17.000
27 23.03.1952 Spfr. Katernberg - Spvgg. Erkenschwick 5:2 (2:0)  6.000
28 30.03.1952 Spvgg. Erkenschwick - Fortuna Düsseldorf 1:1 (0:0)  5.000
29 06.04.1952 Spfr. Hamborn - Spvgg. Erkenschwick 0:1 (0:0)  4.000
30 20.04.1952 Borussia Dortmund - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (3:0) 6.000

*Das besondere Spiel: Rot-Weiß Essen gegen Spvgg. Erkenschwick das kurioseste Spiel des Jahres

rw essen12.000 Zuschauer erleben im Januar 1952 eine Schnee- und Eispartie. In der die sinnigerweise in ,blau‘-weiß gekleideten Hohmann-Schützlinge, wie der „Sportbeobachter“ es beschreibt, herumtorkeln wie Gehbehinderte auf Glatteis. Nicht einer von ihnen kann laufen, nicht einer kann sich um die eigene Achse drehen, ohne zu fallen“.

Ganz anders die Erkenschwicker: Sie kombinieren so flüssig wie das von ihrem findigen Trainer Ernst Kuzorra für die Spezialstollen verwendete Petroleum – ein längst bekanntes Anti-Rutschmittel – und hauen ihrem hilflosen Gegner die Bude voll. 0:5 steht es nach 38 Minuten, Helmut Rahn und Kurt Zaro ziehen ihre Schuhe aus, aber Schiedsrichter Guizetti befiehlt das Wiederanziehen. In der Pause werden auch in der Essener Kabine eifrig die Schuhe geschmiert, doch die Aufholjagd der jetzt Standfesteren kommt zu spät. Das Spiel endet 4:6.

BILANZ 51/52 Sp. S U N Tore Punkte
Heim 15 4 5 6 35:38 13:17
Auswärts 15 2 7 6 18:33 11:19
Gesamt 30 06 12 12 53:71 24:36
 
Abschlußtabelle Oberliga West Saison 1951/1952

Nach dem dreimaligen Titelgewinn von Borussia Dortmund und der Meisterschaft von Schalke 04 im Vorjahre sah die Saison 1951/52 einen dritten Verein auf dem Throne des westdeutschen Fußballs: Rot-Weiss Essen. Seit ihrem Aufstieg 1948 immer zur Spitzengruppe gehörend, waren die Bergeborbecker Jungs mit ihrem Torjäger-Trio Helmut Rahn, August Gottschalk und Berni Termath in diesem Jahr allen Konkurrenten haushoch überlegen. 16 Spieltage (ohne die vielen Spielverlegungen dieser Saison wären es weit mehr geworden) standen sie an der Tabellenspitze und gaben an der heimischen Hafenstraße in der Hinrunde nur einen einzigen Punkt ab.

Pl.  Mannschaft Sp. Gesamt Tore Quot. Pkt.
01 Rot-Weiß Essen 30 20-05-05 78:41 1,90 45-15
02  FC Schalke 04 (M) 30 18-04-08 63:47 1,34 40-20
03  Alemannia Aachen 30 16-04-10 65:47 1,38 36-24
04  Borussia Dortmund 30 13-08-09 79:53 1,49 34-26
05  1. FC Köln 30 13-07-10 57:40 1,43 33-27
06  Bayer Leverkusen (N) 30 10-12-08 49:41 1,20 32-28
07  SC Preußen Münster 30 12-08-10 53:48 1,10 32-28
08  Meidricher SV (N) 30 12-07-11 57:55 1,04 29-31
09 Preußen Dellbrück 30 09-11-10 42:48 0,88 29-31
10 Sportfreunde Katernberg 30 10-07-13 62:70 0,89 27-33
11 ETB SW Essen (N) 30 07-13-10 43:57 0,75 27-33
12  Fortuna Düsseldorf 30 08-10-12 43:48 0,90 26-34
13 STV Horst-Emscher* 30 09-08-13 48:61 0,79 26-34
14 Spvgg. Erkenschwick* 30 06-12-12 53:71 0,75 24-36
15  Rheydter SV 30 07-09-14 58:88 0,66 23-37
16 Sportfreunde Hamborn 07 30 04-09-17 30:65 0,46 17-43
*Die Spielvereinigung Erkenschwick und STV Horst-Emscher mussten damit in die Qualikationsrunde um den Verbleib in der Oberliga West (s.u.)! 
  • Teilnehmer an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft: Rot-Weiss Essen, FC Schalke 04 Gelsenkirchen (beide nach der Vorrunde ausgeschieden).

Deutscher Fussballmeister 1951/1952:

vfb stuttgartVfB Stuttgart (nach einem 3:2-Endspielsieg am 22. Juni 1952 in Ludwigshafen gegen den 1. FC Saarbrücken). 

  • pfeil-fallend Absteiger in die 2. Liga: Rheyder SV, Sportfreunde Hamborn 07.
  • pfeil-steigend Aufsteiger in die Oberliga: SV Sodingen 1912, VfL Borussia München-Gladbach.

Ligareform im Jahr 1952:

Verschmelzung der beiden 2. Ligen West zur eingleisigen 2. Liga West als Unterbau.

 
Torschützenliste 1951/1952
 
Platz Name Verein Tore
1. Karl Hetzel Meidricher SV 25
2. Helmut Rahn Rot-Weiß Essen 20
  Bernhardt Termath Rot-Weiß Essen 20
4. Alfred Niepieklo Borussia Dortmund 19
  August Gottschalk Rot-Weiß Essen 19
6. Bernie Klodt FC Schalke 04 16
7. Jule Ludorf Spvgg. Erkenschwick 15
  Hans Schäfer 1. FC Köln 15
9. Hans Flügel Borussia Dortmund 14
  Alfred Kelbassa STV Horst-Emscher 14
  Günter Schemmerling 1. FC Köln 14
 
ESV-Spielerstatistik 1951/1952

Es wurden für die Spielvereinigung Erkenschwick 19 Spieler eingesetzt:

spvgg_erkenschwick_alt-Jenatschek, Ludorf (je 30), Schumacher, Smigleiski (je 29), Berger (26), Pawellek (25), Sperl (24), Linka (20), Kitza (18), Golbach (16), Brichta, Neisen, Silvers (je 14), Wojciechowski (12), Matejka (9), Schröder (8), Netthöfel (6), Lienhardt (5), Pawlak (1).

11 Spieler erzielten 53 Tore: Ludorf (15), Linka (8), Schumacher (6), Pawellek, Sperl (je 5), Wojciechowski (4), Berger (3), Kitza, Lienhardt, Matejka (je 2), Schröder (1).

Zuschauertabelle 1951/1952
 Platz  Verein Spiele Gesamt Schnitt
 01  FC Schalke 04 15 333.500 22.333
 02  Rot-Weiß Essen 15 315.000 21.000
 03  Borussia Dortmund 15 288.000 19.200
 04  1. FC Köln 15 284.000 18.933
 05  Fortuna Düsseldorf 15 277.000 18.466
 06  Rhedter SV 15 253.000 16.866
 07  Preußen Münster 15 228.000 15.200
 08  Schwarz-Weiß Essen 15 222.000 14.800
 09  Alemannia Aachen 15 187.000 12.466
 10  Meidricher SV 15 185.000 12.333
 11  Sportfreunde Hamborn 07 15 168.000 11.200
 12  STV Horst-Emscher 15 163.000 10.866
 13  Bayer 04 Leverkusen 15 152.000 10.133
 14  Sportfreunde Katernberg 15 136.000 9.066
 15  Preußen Dellbrück 15 131.000 8.733
 16  Spvgg. Erkenschwick 15 129.000 8.600
   GESAMT 240 3.453.000 14.388
 
Qualifikationsrunde zur Oberliga West
 

Teilnehmer an der Qualifikationsrunde zur Oberliga West:

stv horst emscherspvgg erkenschwick alt vfb bottroptsg vohwinkelSTV Horst-Emscher (13-ter Oberliga West), Spvgg. Erkenschwick (14-ter Oberliga West), VfB Bottrop (Zweiter Zweite Liga West Gruppe 1), TSG Vohwinkel  (Zweiter Zweite Liga West Gruppe 2).

       
Datum Begegnung Ergebnis Zusch.
11.05.1952  TSG Vohwinkel - STV Horst-Emscher 3:3 (2:1)  
11.05.1952  Spvgg. Erkenschwick - VfB Bottrop 3:0 (1:0) 7.000
18.05.1952  Spvgg. Erkenschwick - STV Horst-Emscher 1:2 (1:1) 8.000
18.05.1952  VfB Bottrop - TSG Vohwinkel 3:0 (2:0)  
25.05.1952  STV Horst-Emscher - VfB Bottrop  5:0 (1:0)  
25.05.1952  TSG Vohwinkel - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (0:0) 15.000
02.06.1952  Spvgg. Erkenschwick - TSG Vohwinkel 6:1 (0:1) 6.000
02.06.1952  VfB Bottrop - STV Horst-Emscher 0:0  
08.06.1952  TSG Vohwinkel - VfB Bottrop 0:1 (0:0)  
08.06.1952  STV Horst-Emscher - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (1:0) 8.000
15.06.1952  VfB Bottrop - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (1:1)* 20.000
15.06.1952  STV Horst-Emscher - TSG Vohwinkel 3:1 (2:0)  

 

*Das besondere Spiel: Entscheidung in Bottrop

Vor dem letzten und alles entscheidenen Spiel wurde ein Vorbereitungslehrgang (Trainingslager) in Kaiserau durchfeführt.

vfb bottropDer 15. Juni 1952 war der Tag, an dem sich die Spielvereinigung die Zugehörigkeit zur Oberliga-West sicherte. Nach 20 Minuten lag der VfB Bottrop vor 18.000 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Paßstraße durch ein Tor in Führung. Zwei Abwehrfehler des in der ganzen Spielzeit so hervorragenden Torwarts brachten die Spielvereinigung mit 2:1 in Führung. Und es blieb dabei! Der VfB Bottrop wurde auf eigenen Platz 2:1 besiegt.

 Pl.  Mannschaft   Sp.  Ges. Tore Punkte
1  STV Horst-Emscher 6 4-2-0 14:05 10-02
2  Spvgg. Erkenschwick 6 4-0-2 15:06 08-04
 3  VfB Bottrop 6 2-1-3 05:10 05-07
 4  TSG Vohwinkel 6 0-1-5 06:19 01-11

Damit verbleiben STV Horst-Emscher und Spielvereinigung 1916 Erkenschwick in der Oberliga West.

Ergebnisse Freundschaftsspiele 1951/1952
 Nr. Gegner Heim Ausw.
 01  Eintracht Osnabrück  2:0  
 02  Eintracht Osnabrück    1:1
 03  Rot-Weiss Oberhausen  4:3  
 04  Rot-Weiss Oberhausen    1:3
 05  SV Hannover 96  3:0  
 06  SC Union Ohligs    2:2
 07  SV Ibbenbüren    1:1
 08  TSV Hüls    3:2
 09  TBV Mengede 08    3:1
 10  Spvgg. 07/12 Herten  3:1  
 11  Eintracht Gelsenkirchen    1:3
 12  Sportfreunde Wanne-Eickel    1:3
 13  TSV Detmold    1:2
 14  SV Werder Bremen    2:1 (!)
 15  VfL Witten 07    1:0
 16  Westfalia Weitmar    8:2

BILANZ: 16 Spiele, 9 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen

 zur Saison 1952/1953

 

Zum Seitenanfang