Ziel: Klassenerhalt

Die Verantwortlichen der Spielvereinigung waren sich von Beginn an darüber im klaren, daß es nur ein Ziel im neuen Spieljahr gab, und zwar der Klassenerhalt.

Zspvgg erkenschwick 2014ur Stabilisierung der Abwehr wurde Hugo Lütkebohmert wieder verpflichtet. Für den aus Gesundheitsgründen ausscheidenen Trainer Langner wurde Lossmann aus Wilhelmshaven geholt.

Am 08.05.1976 verlor die Spielvereinigung im "Westfalen-Stadion" in Dortmund gegen eine wie entfesselt aufspielenden Dortmunder Borussia mit 0:6 Toren. Durch diese Niederlage rutschte der Verein auf den drittletzten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga , Gruppe Nord. Die eklatante Auswärtsschwäche konnte im Vorlauf der Gesamten Spielserie nicht behoben werden. Sie muß mit als Grund für den später erfolgten Abstieg in"s Amateurlager angeführt werden.

Der Klassenerhalt hätte auch geschafft werden können, aber in entscheidenden Spielen um Punkte (beispielsweise gegen Wacker 04 Berlin und SG Union Solingen) versagten die "Nerven". 


Das altehrwürdige" Stimberg-Stadion" bekam durch die intensiven Bauarbeiten auch ein "neues Gesicht". Den Auflagen des Deutschen Fussball-Bundes und den Forderungen der Zuschauer wurde somit glänzend Rechnung getragen. Erkenschwick konnte zum Ende der Spielserie 1975/76 ein schmuckes neues Stadion vorweisen.

Der Spielerkader 1975/1976 
  • Tor: Erken, Endrulat, Dobslaw
  • Abwehr: Deutschmann, Seidenkranz, Philipp, Porschke
  • Mittelfeld: Lütkebohmert, Korte, Koschmieder, Horsthemke, Häming, Mauthe
  • Angriff: Walter, Anders, Kolitsch, Schramm, Schymetzek, Tenbrink, Paus, Petek, Apitsch 
  • Trainer: Hans-Wilhelm Lossmann (bis April 1976), Heinz Sewina (bis Saisonende)
 Ergebnisse 2. Bundesliga Nord
 
Spt.  Datum Begegnung Ergebnis Zuschauer
01 09.08.1975  Spvgg. Erkenschwick - Preußen Münster  2:0 (0:0)  3.200
02 16.08.1975  FC St. Pauli - Spvgg. Erkenschwick  2:1 (1:0) 2.000
03 20.08.1975  Spvgg. Erkenschwick - Bay. Leverkusen  4:0 (1:0) 3.500
04 24.08.1975  SW Essen - Spvgg. Erkenschwick  3:1 (2:1) 4.000
05 30.08.1975  Spvgg. Erkenschwick - Westfalia Herne  0:4 (0:1) 8.000
06 06.09.1975  Arminia Bielefeld - Spvgg. Erkenschwick  3:1 (2:0) 18.000
07 13.09.1975  Spvgg. Erkenschwick - VfL Osnabrück  1:1 (0:1) 3.000
08 21.09.1975  Wacker 04 Berlin - Spvgg. Erkenschwick  2:0 (1:0) 1.400
09 27.09.1975  Spvgg. Erkenschwick - Tennis Berlin  1:1 (0:1) 3.100
10 04.10.1975  Wuppertaler SV - Spvgg. Erkenschwick  3:0 (1:0) 9.000
11 26.10.1975  Spvgg. Erkenschwick - 1. FC Mülheim  3:2 (1:1) 4.000
12 02.11.1975  Alem. Aachen - Spvgg. Erkenschwick  1:1 (0:1) 3.000
13 09.11.1975  Spvgg. Erkenschwick - Bor. Dortmund  1:4 (1:1) 14.000
14 16.11.1975  Wattenscheid 09 - Spvgg. Erkenschwick  1:1 (0:0) 3.000
15 23.11.1975  Spvgg. Erkenschwick - DJK Gütersloh  3:1 (1:0) 2.500
16 29.11.1975  Fortuna Köln - Spvgg. Erkenschwick  1:0 (0:0) 3.000
17 07.12.1975  Spvgg. Erkenschwick - Göttingen 05  2:1 (0:0) 2.500
18 21.12.1975  Spvgg. Erkenschwick - Spandauer SV  5:1 (2:0) 1.500
19 27.12.1975  Union Solingen - Spvgg. Erkenschwick  0:0 4.000
20 17.01.1976  Preußen Münster - Spvgg. Erkenschwick  2:0 (2:0) 6.000
21 24.01.1976  Spvgg. Erkenschwick - FC St. Pauli  1:3 (0:1) 3.100
22 08.02.1976  Bay. Leverkusen - Spvgg. Erkenschwick  2:0 (1:0) 2.000
23 15.02.1976  Spvgg. Erkenschwick - SW Essen  0:1 (0:0) 2.500
24 22.02.1976  Westfalia Herne - Spvgg. Erkenschwick  0:0 5.000
25 07.03.1976  Spvgg. Erkenschwick - Arminia Bielefeld  1:1 (0:0) 3.500
26 14.03.1976  VfL Osnabrück - Spvgg. Erkenschwick  3:0 (1:0) 6.500
27 20.03.1976  Spvgg. Erkenschwick - Wacker Berlin  2:2 (0:0) 2.100
28 27.03.1976  Tennis Berlin - Spvgg. Erkenschwick  1:0 (0:0) 1.800
29 11.04.1976  Spvgg. Erkenschwick - Wuppertaler SV  0:1 (0:0) 3.600
30 18.04.1976  1. FC Mülheim - Spvgg. Erkenschwick  1:1 (0:1) 2.000
33 25.04.1976 Spvgg. Erkenschwick - Wattenscheid 09 2:3 (1:2) 2.500
31 02.05.1976  Spvgg. Erkenschwick - Alem. Aachen  2:0 (1:0) 2.000
32 08.05.1976  Bor. Dortmund - Spvgg. Erkenschwick  6:0 (5:0) 15.000
34 23.05.1976  DJK Gütersloh - Spvgg. Erkenschwick  4:0 (0:0) 1.000
35 26.05.1976  Spvgg. Erkenschwick - Fortuna Köln  2:1 (0:0) 400
36 29.05.1976  Göttingen 05 - Spvgg. Erkenschwick  4:1 (2:0) 1.000
37 05.06.1976  Spandauer SV - Spvgg. Erkenschwick  0:2 (0:0) 462
38 12.06.1976  Spvgg. Erkenschwick - Union Solingen 4:3 (0:2) * 500
solingen_union*Das besonderes Spiel: Kurioser Spielverlauf am letzten Spieltag am Stimberg: nach 67 Minuten führte der Gast aus Solingen mit 0:3. Doch innerhalb von sieben (!) Minuten drehten Lütkebohmert (2), Koschmieder und Porschke noch das Spiel.
BILANZ 75/76 Sp. S U N Tore Punkte
Heim 19 9 4 6 36:30 22:16
Auswärts 19 1 5 13 9:39 07:31
Gesamt 38 10 09 19 45:69 29:39
 Damit die Spvgg. Erkenschwick in die Verbandsliga ab
Abschlußtabelle 2. Bundesliga Nord Saison 1975/1976
Tennis Borussia Berlin schaffte als Meister der 2. Bundesliga Nord den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga, aus der man ein Jahr zuvor als Tabellen-17. abgestiegen war. Der ebenfalls im Vorjahr abgestiegene Wuppertaler SV verpasste dieses Ziel als Tabellen-5. Als zweiter Aufsteiger setzte sich Borussia Dortmund in der Relegation gegen den zweiten der 2. Bundesliga Süd, dem 1. FC Nürnberg, durch. Damit war nach vier Jahren Zweitklassigkeit wieder die 1. Bundesliga erreicht.
Platz   Mannschaft Sp. Gesamt Tore Diff. Punkte
01 TeBe_Berlin Tennis Borussia Berlin (A) 38 25-04-09 86:43 +43 54-22
02 bor_ dortmund  Borussia Dortmund 38 22-08-08 93:37 +56 52-24
03 preussen muenster  SC Preußen Münster 38 20-09-09 65:42 +23 49-27
04 sc_fortuna_koeln  SC Fortuna Köln 38 19-07-12 74:49 +25 45-31
05 wuppertaler-sv  Wuppertaler SV (A) 38 18-09-11 76:53 +23 45-31
06 vfl_osnabrueck  VfL Osnabrück 38 19-07-12 61:47 +14 45-31
07 sw_essen ETB Schwarz-Weiß Essen 38 19-06-13 63:52 +9 44-32
08 wattenscheid  SG Wattenscheid 09 38 17-09-12 71:58 +13 43-33
09 arminia_bielefeld  Arminia Bielefeld 38 14-14-10 49:46 +3 42-34
10 westfalia_herne  Westfalia 04 Herne (N) 38 16-08-14 60:57 +3 40-36
11    SC Göttingen 05 38 15-07-16 63:54 +9 37-39
12 aachen  Alemannia Aachen 38 12-12-14 45:53 -8 36-40
13 union_solingen  SG Union Solingen (N) 38 11-14-13 45:56 -11 36-40
14 fc_st._pauli  FC St. Pauli 38 13-08-17 70:82 -12 34-42
15    Bayer 04 Leverkusen (N) 38 12-08-18 46:61 -15 32-44
16 wacker_04_berlin  Wacker 04 Berlin 38 11-09-18 51:82 -31 31-45
17 muelheim-styrum  1. FC Mülheim-Styrum 38 10-10-18 54:76 -22 30-46
18 spvgg_erkenschwick Spvgg. Erkenschwick 38 10-09-19 45:69 -24 29-47
19 djk_guetersloh-djk  DJK Gütersloh 38 12-04-22 52:70 -28 28-48
20 spandauersv  Spandauer SV Berlin (N) 38 02-04-32 33:115 -82 08-68
  • Relagation zur Bundesliga: 1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund 0:1 und 2:3 
  • pfeil-steigend Aufsteiger in die Bundesliga: Tennis Borussia Berlin, Borussia Dortmund.
  • pfeil-fallend Absteiger aus der Zweiten Liga Nord: 1. FC Mülheim-Styrum, Spvgg. 1916 Erkenschwick, DJK Gütersloh, Spandauer SV.
  • pfeil-steigend Aufsteiger aus den Verbandsligen: VfL Wolfsburg, Bonner SC, Arminia Hannover, Herforder SC. 
  • pfeil-fallend Dazu kamen aus der Bundesliga: Hannover 96 und Bayer Uerdingen.
Torschützenliste 1975/1976

Platz Name Verein Tore
1. Norbert Stolzenburg Tennis Borussia Berlin (siehe Bild) 27
2. Hans Fritsche ETB Schwarz-Weiß Essen 22
3. Franz Gerber Wuppertaler SV 19
4. Hans-Werner Hartl Borussia Dortmund 18
  Herbert Müglenberg VfL Osnabrück 18
6. Hans-Achim Abel Westfalia Herne 17
  Otmar Ludwig Fortuna Köln 17
8. Gerd Kasperski Borussia Dortmund 15
  Horst Neumann FC St. Pauli Hamburg 15
10. Albert Bittlmayer Tennis Borussia Berlin 13
  Klaus Wolf SC Göttingen 05 13
  Carlos Babington SG Wattenscheid 09 13
 
ESV-Spielerstatistik 1975/1976 

Es wurden für die Spvgg. Erkenschwick 22 Spieler eingesetzt:

spvgg erkenschwick 2014Koschmieder, Lütkebohmert, Philipp (je 38 = alle Spiele), Erken, Walter (je 35), Tenbrink (32), Korte, Schymetzek (je 30), Horsthemke (29), Seidenkranz (28), Schramm (26), Paus (24), Porschke (23), Petek (20), Deutschmann (19), Häming (16), Anders (10), Mauthe (8), Endrulat (3), Apitz, Kolisch (je 2), Dobslaw (1)

15 Spieler erzielten 45 Tore: Koschmieder (8), Lütkebohmert, Tenbrink, Walter (je 7), Schramm (5), Schymetzek (4), Paus, Petek (je 2), Horsthemke, Porschke, Seidenkranz (je 1)

Rote Karte (1): Tenbrink (1)

Zuschauertabelle 1975/1976
 
 Platz  Verein Spiele  Gesamt  Schnitt
 01  Borussia Dortmund 19  544.100  28.626
 02  DSC Arminia Bielefeld 19  232.500  12.236
 03  SC Preußen Münster 19  202.500  10.657
 04  VfL Osnabrück 19  198.500  10.447
 05  Wuppertaler SV 19  137.550    7.239
 06  Westfalia Herne 19  122.500    6.447
 07  Schwarz-Weiß Essen 19  113.500    5.973
 08  Tennis Borussia Berlin 19  108.550    5.728
 09  Alemannia Aachen 19  101.700    5.352
 10  Union Solingen 19  100.000    5.263
 11  Bayer 04 Leverkusen  19    89.300    4.700
 12  SC Fortuna Köln 19    80.800    4.252
 13  SG Wattenscheid 09 19    78.900    4.152
 14  Spvgg. Erkenschwick 19    65.500    3.447
 15  DJK Gütersloh 19    65.100    3.426
 16  SC Göttingen 05 19    57.100    3.005
 17  FC St. Pauli Hamburg 19    56.800    2.989
 18  1. FC Mülheim 19    55.740    2.933
 19  Spandauer SV 19    35.901    1.889
 20  Wacker 04 Berlin 19    35.093    1.847
 
Das DFB-Hauptrundenspiel im Detail

dfbpokal

1. Hauptrunde: Sonntag, 3. August 1975, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - VfL Bochum 2:3 (1:2)

vfl_bochumSpvgg.: Meinhardt Erken - Gerd Deutschmann (Gisbert Paus), Horst Koschmieder, Karl-Heinz Korte, Lutz Philipp, Peter Anders (59. Detlef Schramm), Hubert Tenbrink, Dieter Walter, Erwin Häming, Karl-Heinz Porschke, Georg Schymetzek

  • Bochum: Scholz - Gerland, Eggert, Fromm, Lameck (84. Dewinski), Eggeling, Tenhagen, Köper, Kaczor, Balte, Pochstein
  • Tore: 0:1 Balte (12.), 0:2 Kaczor (13.), 1:2 Tenbrink (31.), 1:3 Balte (59.), 2:3 Walter (84.)
  • Zuschauer: 6.000
  • SR: Eschweiler (Euskirchen)
  • Gelbe Karte: Tenbrink  

Vor 3.500 Zuschauern kam in der 1. Hauptrunde um den DFB-Vereinspokal bereits das "Aus". Gegen den Bundesligisten VfL Bochum wurde im eigenen Stadion mit 2:3 Toren verloren.


Anmerkung: Als Zweitligist brauchte die Spvgg. Erkenschwick keine weitere Landes-oder Kreispokalspiele austragen. Die Schwarz-Roten waren automatisch für die 1. Hauptrunde der Saison 1976/77 qualifiziert.  

Ergebnisse Freundschaftsspiele 

werder_bremenEin Höhepunkt der Saison war das Freundschaftsspiel am 12. Oktober 1975 um 14:30 Uhr gegen den SV Werder Bremen. Dieses Spiel wurde mit 1:4 verloren.

Auszug aus einem Pressebericht:
" ... es mag bei dem Ergebnis von 1:4 nicht überzeugend klingen, aber die Spielvereinigung war immer auf Ballhöhe. Die Abwehr war kompakt und kooperierte mit guten Ballpassagen zu den Angriffsspielern. Es fehlte nur die Kaltschnäuzigkeit; insbesondere bei Mauthe, Petek und Porschke. Ansonsten hätte Werder sicherlich mehr Gegentreffer bekommen und das Spiel wäre vielleicht (?) anders gelaufen ...".

Die Mannschaftsaufstellungen:

  • Spvgg.: Erken (Endrulat) - Seidenkranz, Deutschmann, Korte (Philipp), Lütkebohmert, Häming (Koschmieder), Petek, Tenbrink, Mauthe, Horsthemke (Paus), Porschke (Schramm).
  • Bremen: Burdenski - Kontny, Rüttgen, Hiller, Assauer, Röber, Sunday (Ohling), Müllner, Weist, Bracht, Görts
  • SR: Wahmann (Marl)
  • Tore: 0:1 Müllner (4.), 0:2 Röber (33.), 1:2 Schramm (61.), 1:3 Weist (75.), 1:4 Weist (87.)
  • Zuschauer: 1.500
Die weiteren Ergebnisse:
Wappen Gegner Ergebnis Zuschauer
sc_recklinghausen SC Recklinghausen (A) 1:2  
spvg_marl Spvg. Marl (A) 6:0  
fc erkenschwick  FC Erkenschwick (A) 5:0  
  Sportfreunde Marfeld (A) 6:0  
NED_Go_Ahead_Eagles_Deventer Go Ahead Devender (H) holländischer Erstligist am 27. Juli 1975 3:2 800
fc epe FC Epe (A) am 29. Juli 1975 4:4  
logo westfalen Westfalenauswahl (H) am 31. Juli 1975 3:0 450
logo_bundeswehr Bundeswehrauswahl (H) am 2. September 1975 1:6 600.
werder bremen SV Werder Bremen (H) am 12. Oktober 1975 1:4 1.500
lner_sv Lüner SV (A) 6:1  
tus_velen TuS Velen (A) 2:1  
  Phönix Lindenhorst (A) 5:1  
germania_datteln SV Germania 1916 Datteln (A)  5:2  
borussia_ahsen Borussia Ahsen (A) 10:1  
GESAMTBILANZ: 14 Spiele, 10 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen, 58:24 Tore
 
zur Saison 1976/1977
Zum Seitenanfang