Ziel Platz 5 deutlich verfehlt

Dieses Spieljahr sollte für die Schwarz Roten vom "Stimberg" noch eine negative Steigerung gegenüber dem Vohrjahr bereit halten!

logo_oberligaHatte man im Vorjahr wenigstens noch punktemäßig den Klassenerhalt sichern können,  so reichte es diesmal nur aufgrund des besseren Torverhältnisses. "Düstere Wolken" über dem Vereinsgeschehen.

"Fünfter Platz" so lautete das Saisonziel am Start der Saison unter den neuen Trainer Pedro Milasincic. Die Persönliche Feinabstimmung mit dem Coach sollte dafür den Ausschlag geben.

Doch die Mannschaft rutschte nach einen durchschnittlichen Saisonstart immer weiter nach unten - Ende März sogar bis auf den letzten Platz! Erst am vorletzten Spieltag, nach dem 3:1-Erfolg beim DSC Wanne-Eickel kann der Klassenerhalt gefeiert werden.

Am Saisonende steht Platz elf in der Oberliga Westfalen nach einer kräftigen Zittersaison. 

Der Spielerkader 1989/90

Tor: Eickelkamp, Giese
Abwehr: Dewitz, Kämper, Niggemeier, Timmler, Brehm
Mittelfeld: Breski, Gmeiner, Schreier, Thielemann
Angriff: Klack, Heitmeier, Link, Riemann
Trainer: Pedro Milasinvic
Zugänge: Guildo Timmler (DSC Wanne-Eickel), Kallenbach, Thielemann (beide BVL Remscheid), Eickelkamp (1. FC Recklinghausen), Heitmeier (Hombruch 09), Brockmann, Schäfer (beide SSV Buer), Ebbers (eigene Jugend), Olaf Klack, Jürgen Brehm (beide Westfalia Herne während der Saison).
Abgänge: Philipp (SC Hassel), Demidere (Germania Datteln), Nest (FC Recklinghausen), Horsthemke (Trainer Germania Datteln), Hans-Werner Melis (Trainer BW Wulfen), Urban (Trainer FC Osterwick), Kloppenburg, Kroesen, Mangold, Stange.

Ergebnisse Oberliga Westfalen
Spt.  Datum Begegnung Ergebnis Zuschauer
01 06.08.1989  Spvgg. Erkenschwick - Hammer Spvg. 1:1 (0:1)  1.300
02 13.08.1989  VfB Rheine - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (0:1)  1.600
03 20.08.1989  Spvgg. Erkenschwick - SC Verl 0:0  1.400
04 27.08.1989  ASC Schöppingen - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:0)     600
05 03.09.1989  Spvgg. Erkenschwick - Spvg. Marl 3:3 (2:2)  3.500
06 10.09.1989  Paderb.-Neuhaus - Spvgg. Erkenschwick 5:0 (4:0)  1.547
07 17.09.1989  Spvgg. Erkenschwick - Westf. Herne 4:1 (1:0)  1.300
08 24.09.1989  VfR Sölde - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (1:1)  1.000
09 01.10.1989  Spvgg. Erkenschwick - Bor. Dortmund Am. 2:4 (1:1)  1.000
10 08.10.1989  Spvgg. Beckum - Spvgg. Erkenschwick 1:0 (0:0)  1.750
11 15.10.1989  Spvgg. Erkenschwick - FC Gütersloh 0:1 (0:0)     600
12 28.10.1989  SC Hassel - Spvgg. Erkenschwick 4:1 (2:1)     708
13 05.11.1989  Arminia Bielefeld - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (1:0)  4.500
14 12.11.1989  Spvgg. Erkenschwick - DSC Wanne-Eickel 0:1 (0:1)     600
15 19.11.1989  VfL Bochum Am. - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:1)     250
16 25.11.1989  Hammer Spvg. - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:1)     405
17 03.12.1989  Spvgg. Erkenschwick - VfB Rheine 2:0 (0:0)     700
18 10.12.1989  SC Verl - Spvgg. Erkenschwick 2:2 (2:1)     550
21 04.03.1990  Spvgg. Erkenschwick - Paderb.-Neuhaus 1:1 (1:1)  1.200
22 11.03.1990  Westf. Herne - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (0:0)  1.000
23 18.03.1990  Spvgg. Erkenschwick - VfR Sölde 0:1 (0:0)     800
24 25.03.1990  Bor. Dortmund Am. - Spvgg. Erkenschwick 1:0 (1:0)     250
19 28.03.1990  Spvgg. Erkenschwick - ASC Schöppingen 2:0 (2:0)*     800
25 01.04.1990  Spvgg. Erkenschwick - Spvgg. Beckum 3:0 (2:0)     900
26 08.04.1990  FC Gütersloh - Spvgg. Erkenschwick 3:1 (0:0)  1.400
20 16.04.1990  Spvg. Marl - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (1:0)  1.200
27 22.04.1990  Spvgg. Erkenschwick - SC Hassel 2:0 (1:0)  1.000
28 29.04.1990  Spvgg. Erkenschwick - Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)  2.500
29 06.05.1990 DSC Wanne-Eickel - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (1:2)     500
30 15.05.1990  Spvgg. Erkenschwick - VfL Bochum Am. 2:3 (1:1)     450

*Das besondere Spiel: Die Wende im Abstiegskampf

Am Stimberg stieg daasc schoeppingens Nachholspiel gegen den ASC Schöppingen. Nach 78 Minuten war es passiert – der zweitgrößte anzunehmende Amateurfußball-Unfall (der Super-GAAFU: Bier zu warm oder sogar alle) schockierte die 800 Angereisten. Der Grill war leer, das Buffet war vernichtet. Erfreulich dagegen war die Tatsache, daß man nach den 2:0-Erfolg den letzten Platz verließ und eine erfolgreiche Aufholjagd startete.

BILANZ 89/90 Sp. S U N Tore Punkte
Heim 15 5 5 5 23:17 15:15
Auswärts 15 3 5 7 16:26 11:19
Gesamt 30 08 10 12 39:43 26:34
 
Abschlußtabelle Oberliga Westfalen Saison 1989/1990

arminia bielefeld

Arminia Bielefeld sicherte sich nach der knapp verpassten Meisterschaft in der Vorsaison den ersten Titel. In der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga scheiterten die Bielefelder jedoch an den Nordvertretern VfB Oldenburg und TSV Havelse. Mit dem Abstieg des FC Gütersloh verabschiedet sich der "letzte Mohikaner" der Fußball-Amateur-Oberliga Westfalen und somit spielt kein Gründungsmitglied der 1978 eingeführte Klasse mehr ununterbrochen in dieser Liga mit. 

Platz Mannschaft Sp. Gesamt Tore Diff. Punkte 
01  Arminia Bielefeld 30 20-09-01 68:17 +51 49-11
02  TuS Paderborn-Neuhaus 30 17-09-04 58:27 +31 43-17
03  ASC Schöppingen 30 10-11-09 42:33 +9 31-29
04  DSC Wanne-Eickel 30 12-07-11 36:35 +1 31-29
05  VfR Sölde (N) 30 11-08-11 43:44 -1 30-30
06  SC Verl 30 09-11-10 41:37 +4 29-31
07  Spvg. Marl 30 13-03-14 50:56 -6 29-31
08  Spvgg. Beckum (N) 30 11-07-12 34:46 -12 29-31
09  VfL Bochum Am. (N) 30 09-10-11 45:43 +2 28-32
10  Borussia Dortmund Am. 30 09-09-12 35:43 -8 27-33
11  Spvgg. Erkenschwick 30 08-10-12 39:43 -4 26-34
12  SC Hassel 30 09-08-13 37:47 -10 26-34
13  VfB Rheine 30 08-10-12 33:43 -10 26-34
14  Hammer Spvg. 30 06-14-10 33:46 -13 26-34
15  FC Gütersloh 30 10-06-14 30:45 -15 26-34
16  Westfalia Herne 30 07-10-13 29:48 -19 24-36
 

pfeil-fallend Absteiger in die Verbandsliga:

hammer spvgfc gueterslohwestfalia herneHammer Spvg., FC Gütersloh (beide in die Verbandsliga 1), Westfalia Herne (in die Verbandsliga 2).

 

pfeil-steigend Aufsteiger in die Amateuroberliga:

VfB Hülsrw luedenscheidVfB Hüls (Meister Verbandsliga 1), Rot-Weiß Lüdenscheid (Meister Verbandsliga 2), FC Recklinghausen (Sieger Religationsrunde gegen Hammer Spvg. und SG Wattenscheid 09 Amateure).

 
Torschützenliste 1989/1990
 
Platz Name Verein Tore
1. Klaus Hardes TuS Paderborn-Neuhaus 18
2. Rupert Gerl Spvg. Marl 17
3. Gerrit Meinke Arminia Bielefeld 16
4. Andreas Golombek Arminia Bielefeld 14
  Volker Grahl TuS Paderborn-Neuhaus 14
6. Christian Knehans Arminia Bielefeld 13
7. Stephan Ritz Borussia Dortmund Am. 12
8. Kreso Kovacec VfL Bochum Am. 10
  Menzel SC Verl 10
10. Carsten Link Spvgg. Erkenschwick 9
 
ESV-Statistik 1989/1990

Es wurden für die Spielvereinigung Erkenschwick insgesamt 22 Spieler eingesetzt:

spvgg erkenschwick 2014Breski, Kallenbach (je 29), Link (28), Giese (27), Heitmeier, Thielemann (26), Dewitz (25), Niggemeier (24), Kloppenborg (21), Goeke (20), Schreier (18), Riemann (17), Kämper (16), Brehm, Brockmann (je 12), Timmler (11), Schäfer (10), Gmeiner (8), Klack (7), Eickelkamp (5), Pawlak (4), Urmetz (1).

12 Spieler erzielten 39 Tore: Link (9), Dewitz, Riemann (je 6), Heitmeier (4), Breski (3), Kloppenborg, Schreier, Thielemann (je 2), Kämper, Klack, Niggemeier, Schäfer. Dazu kommt ein Eigentor von Gregorzitza (Westfalia Herne).

Rote Karte (1): Thielemann Zeitstrafen (8): Dewitz, Riemann (je 2), Kallenbach, Kämper, Schreier, Timmler (je 1) Vorrundentabelle: 13. Platz (12:18 Pkt.). Rückrundentabelle: 9. Platz (14:16 Pkt.). Heim-Tabelle: 13. Platz (15:15 Pkt.). Auswärtstabelle: 10. Platz (11:19 Pkt.).

Zuschauertabelle 1989/1990
 Platz  Verein Spiele Gesamt Schnitt
01  Arminia Bielefeld 15 86.850 5.790
02 Spvgg. Beckum 15 31.680 2.112
03 TuS Paderborn-Neuhaus 15 30.540 2.036 
04  FC Gütersloh 15 21.750 1.450 
05 VfB Rheine 15 18.330 1.222 
06 Spvgg. Erkenschwick 15 18.050  1.203 
07  SC Verl 15 16.550  1.103 
08  Spvg. Marl 15 15.700  1.047 
09  Spvg. Hamm 15 15.280  1.019 
10  SC Hassel 15 12.140 809 
11  VfR Sölde 15  11.700 780 
12 DSC Wanne-Eickel 15  10.680 712 
13 ASC Schöppingen 15  10.570 705 
14 Westfalia Herne 15  10.050 670
15  VfL Bochum Amateure 15 5.950 397
16  Borussia Dortmund Amateure 15 5.440 363
  G E S A M T 240 321.260 1.339
 
Pokalsaison 1989/1990
 
Sportlicher Verlauf Kreispokal:
Im Kreispokal besiegte die Spielvereinigung den Landesligisten RW Erkenschwick vor 250 Zuschauern mit 4:0. Die Tore für den Oberligisten erzielten Schreier (2), Breski und Göcke. In der 2. Runde wurde die Spvgg. 95/08 Recklinghausen besiegt. Doch in der 3. Runde verlor man überraschend mit 0:3 bei Germania Datteln vor 400 Zuschauer.  

Sportlicher Verlauf Westfalenpokal:
Im Westfalenpokal sah es lange danach aus, als ob die Schwarz-Roten die erste teutonia waltropHauptrunde erreichen könnte.
Doch der Landesligist Teutonia Waltrop sorgte im Stimberg-Stadion vor 350 Zuschauer für die grösste Überraschung der 4. Runde im "Stifts-Pokal". 
Ein Tor des Waltroper Kapitän Marten vier Minuten vor Abpfiff sorgte für die Sensation. Zuvor hatte Riemann das Führungstor durch Kuck noch ausgleichen können. Ausgerechnet Spielführer Peter Dewitz vergab eine Minute nach den Waltroper 2:1 die große Ausgleichschance, als er einen Foulelfmeter nicht verwandeln konnte. 

Westfalenpokalsieger 1989/1990:

asc schoeppingenASC Schöppingen (mit einen 5:0-Finalsieg am 27. Mai 1990 gegen den DSC Wanne-Eickel). 

Alle ESV-Pokalergebnisse der Saison in der Übersicht:
Datum Runde Paarung Ergebnis
02.08.1989

Westfalenpokal 1. Runde

BW Ahlen - Spvgg. Erkenschwick

1:3

30.08.1989

Westfalenpokal 2. Runde

SV Wilmsberg 24 Borghorst - Spvgg. Erkenschwick

0:2

13.09.1989

Kreispokal 1. Runde

Rot-Weiß Erkenschwick - Spvgg. Erkenschwick

0:4

  Kreispokal 2. Runde

Spvgg. 95/08 Recklinghausen - Spvgg. Erkenschwick

1:4
  Kreispokal 3. Runde

Germania Datteln - Spvgg. Erekenschwick

3:0
25.02.1990

Westfalenpokal 3. Runde

SuS Lage - Spvgg. Erkenschwick

1:3

12.04.1990

Westfalenpokal 4. Runde

 Spvgg. Erkenschwick - Teutonia Waltrop

 1:2 (0:1)

In den Pokalwettbewerben konnte man "Wetten" annehmen, daß die Spielvereinigung immer für eine unangenehme Überraschung gut ist. So auch in diesem Spieljahr sowohl auf Landesverbands- als auch Kreisebene..
Ergebnisse Freundschaftsspiele

sc recklinghausenSonntag, 28. Januar 1990: Spvgg. Erkenschwick - SC Recklinghausen 2:2

Mit einem 2:2-Unentschieden mußte sich die Spvgg. Erkenschwick im freundschaftlichen Vergleich gegen den SC Recklinghausen begnügen. 

 Alle Ergebnisse in der Übersicht:
Datum Wappen Gegner Ergebnis
 19.07.1989  MSV Duisburg

MSV Duisburg (H) vor 1.000 Zuschauer

2:1
  tus eving lindenhorst TuS Eving Lindenhorst (H) 2:1
  bw post recklinghausen Spvgg. BW Post Recklinghausen (H) 2:2
  rw barop Rot-Weiß Barop (A) 0:0
  fc rhade FC Schwarz-Grün Rhade (A) 3:0
  germania datteln

SV Germania Datteln 1916 (A)

4:3
  bv brambauer

BV Brambauer (A) Turnier in Brambauer

6:1
  sv sodingen

SV Sodingen (A) Turnier in Brambauer

6:1*
28.01.1990 sc recklinghausen

SC Recklinghausen (H)

2:2
GESAMT: 9 Spiele, 6 Siege, 3 Unentschieden, 27:11 Tore
* Damit gewann die Spvgg. das Trnier in Brambauer und "strich" damit 1.500 DM ein.
 
zur Saison 1990/1991

 

Zum Seitenanfang