Eine entspannte Saison

Die neue Saison war eine mit vielen Fragezeichen. Etwa: Wie stark wird die Liga sein? Elf Westfalenligisten waren in der Klasse reingerutscht, dazu kamen sieben ehemalige NRW-Ligisten.

logo oberliga westfalenRespekt ja, Furcht nein. So wollte der Erkenschwicker Trainer in der Saison gehen. Im Gegensatz zur letzten Spielzeit, als Niemöller den Aufstieg ganz klar ausgerufen hatte, gab es diesmal kein konkretes Ziel, getreu den Motto: Alles kann, nichts muss. 

niemoeller17Die Fans erlebten endlich eine entspannte Spielzeit, denn in den vergangenen Jahren hieß es immer Auf- oder Abstiegskampf; hopp oder top; alles super oder alles Mist. Auch wenn der Aufsteiger am Ende der Saison ein weniger erfolglos war (drei Niederlagen in den letzten vier Oberligaspiele), so sprang ein toller 5. Tabellenplatz raus.

Zeitweise schien es, als ob sie ernsthaft um die Heisterschaft mitspielen konnte. Doch letztendlich war man im Vereinsvorstand froh , daß es nicht gelang. Denn vor Beginn des Spieljahres hatte man "für den Fall der Fälle" keinen Lizenzantrag für die höhere Regionalliga-West gestellt!

Die Crux, dieser ebenso glatten wie erfolgreichen Oberliga-Saison bekam der Verein wohl erst in ein paar Monate zu spüren. Denn die Erwarterungen stiegen für die kommende Spielzeit zwangsläufig...     


Ligareform im Jahr 2012

DFB Logo seit 2008 Ligenaufbau    ab 2012/2013
Liganame Ligahöhe
Bundesliga 1. Liga
2. Bundesliga 2. Liga
3. Liga 3. Liga
Regionalliga 4. Liga
Oberliga 5. Liga
Westfalenliga 6. Liga
Landesliga 7. Liga
Bezirksliga 8. Liga
Kreisliga 9. Liga

Erhöhung der Regionalligenstaffeln von drei auf fünf. Im Bereich des Westdeutschen Fussball- und Leichathletikverband wurde die NRW-Liga durch die Oberliga Westfalen ersetzt. Als Unterbau bleiben weiterhin 2 Westfalenligen bestehen. Darunter gibt es nur noch 4 Landesligen und 12 Bezirksligen.

Es ist die bis heute gültige Spielklassenreform.

Mit den zweiten Platz in der Spielzeit 2011/12 der Westfalenliga 2 qualifizierte sich die Spvgg. Erkenschwick für die wiederbelebte Oberliga Westfalen.

Der Spielerkader Saison 2012/2013

Als letzten Neuzugang hatten die Schwarz-Roten Florian Fricke verpflichten können. Der offensive Mittelfeldspieler kam von Landesliga-Aufsteiger Union Lüdinghausen und war bereits in der vergangenen Saison ein Kanditat. Vor zwölf Monaten verhinderte allerdings ein Formfehler bei der Abmeldung, dass der 22. Jahre alte Maschinenbau-Student an den Stimberg wechselte.

Neben den beiden in der vergangenen Saison überragenden Offensivkräfte Stefan Oerterer und Sebastian Westerhoff und Alexander Glembotzki kamen für die "Abteilung Attacke" nun auch Rückkehrer Aaron Vasillou und Florian Fricke dazu, zudem spielte Martin Setzke trotz selbst erwünschter Pause eine Rolle in Niemöllers Planungen. Der Trainer verwies auf die weiteren Zugänge in den anderen Mannschaftsteilen. "Wir haben in allen Teilen zulegen können."   

cranger kirmes cup sieger 2012Zugänge: Christopher Ditterle (DJK Spvgg. Herten), Jan Apolinarski (SuS Langscheid/Enkhausen), Aaron Vasiliou, Sebastian Freyni (beide Hammer Spvg.), Florian Fricke (SC Union Lüdinghausen), Phillip Schmidt (eigene U19).
Abgänge : Christian Götz (SV Sodingen), Marvin Pichottka (TuS Haltern), Sebastian Bozjak (GW Erkenschwick), Alexander Glembotzki (TSV Marl Hüls; während der Winterpause), Sebastian Freyni (SV Zweckel; während der Winterpause).  

Trainer: Magnus Niemöller (im 2. Seniorenjahr)

Ergebnisse Oberliga Westfalen
 
Spt. Datum Begegnung Ergebnis Zuschauer 
01 19.08.2012 Spvgg. Erkenschwick - SV Schermbeck 3:0 (0:0)  300
02 26.08.2012 Westfalia Herne - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (0:1)  580
03 02.09.2012 Spvgg. Erkenschwick - RW Ahlen 3:1 (1:0) 500
04 09.09.2012 SC Roland Beckum - Spvgg. Erkenschwick 2:3 (0:2) 560
05 16.09.2012 Spvgg. Erkenschwick - Westfalia Rhynern 1:2 (0:2) 450
06 23.09.2012 TuS Dornberg - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (0:2) 170
07 30.09.2012 Spvgg. Erkenschwick - SV Lippstadt 08 0:4 (0:3) 700
08 07.10.2012 TuS Heven - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (2:0) 250
09 13.10.2012 Spvgg. Erkenschwick - TuS Erndtebrück 2:2 (1:1) 450
10 21.10.2012 SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:1) 250
11 28.10.2012 Spvgg. Erkenschwick - FC Gütersloh 1:1 (1:0) 450
12 04.11.2012 TuS Ennepetal - Spvgg. Erkenschwick 3:2 (2:1) 250
13 11.11.2012 Spvgg. Erkenschwick - SG Wattenscheid 09 5:0 (2:0)* 1.000
14 18.11.2012 Hammer Spvg. - Spvgg. Erkenschwick 0:0 380
15 02.12.2012 Spvgg. Erkenschwick - Arminia Bielefeld II 4:0 (2:0) 150
17 03.02.2013 Spvgg. Erkenschwick - 1. FC Gievenbeck 3:1 (2:0) 210
20 03.03.2013 RW Ahlen - Spvgg. Erkenschwick 3:2 (0:1)  705
21 10.03.2013 Spvgg. Erkenschwick - Roland Beckum 2:1 (0:0) 100
23 24.03.2013 Spvgg. Erkenschwick - TuS Dornberg 1:1 (0:1) 150
16 28.03.2013 TSG Sprockhövel - Spvgg. Erkenschwick 0:0 300
18 01.04.2013 SV Schermbeck - Spvgg. Erkenschwick 0:1 250
24 07.04.2013 SV Lippstadt 08 - Spvgg. Erkenschwick 2:2 (1:0) 600
25 14.04.2013 Spvgg. Erkenschwick - TuS Heven 2:0 (2:0)  300
22 17.04.2013 Westfalia Rhynern - Spvgg. Erkenschwick 1:4 (1:2) 250
26 21.04.2013 TuS Erndtebrück - Spvgg. Erkenschwick 2:2 (1:1) 150
27 27.04.2013 Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 3:1 (1:1) 250
19 30.04.2013 Spvgg. Erkenschwick - Westfalia Herne 1:0 (0:0) 500
28 05.05.2013 FC Gütersloh - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (1:2) 657
29 09.05.2013 Spvgg. Erkenschwick - TuS Ennepetal 0:0 250
30 12.05.2013 Wattenscheid 09 - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:1) 712
31 20.05.2013 Spvgg. Erkenschwick - Hammer Spvg. 2:3 (0:1) 180 
32 26.05.2013 Arminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (1:0) 200
33 02.06.2013 Spvgg. Erkenschwick - TSG Sprockhövel 1:2 (1:0) 150
34 09.06.2013 1. FC Gievenbeck - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (1:1) 250
 *Das besondere Spiel: Kontertore und Kantersieg gegen Spitzenreiter 
jubel gegen wattenscheidDie Spvgg. hat die Schmach von zwei klar verlorenen Spitzenspielen in diesem Jahr eindrucksvoll getilgt und mit einem 5:0 (2:0)-Sieg über die SG Wattenscheid 09 ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.
Die Phase von vielen unergiebigen Spielen, der Hadereien und der Selbstzweifel wurde im Stimberg-Stadion mit einem Schlag vergessen gemacht. Konterfußball vom Feinsten zeigte die Elf von Trainer Magnus Niemöller, dem der Spitzenreiter nichts, aber auch rein gar nichts entgegen zu setzen hatte.
Torfolge: 1:0 Fricke (11.), 2:0 Oerterer (21.), 3:0 Oerterer (66.), 4:0 Batman (75.), 5:0 Westerhoff (78.).
 
BILANZ Sp.  S U Tore Punkte
Heim 17 9 4 4 34:19 31
Auswärts 17 8 5 4 29:23 29
Gesamt 34 17 9 8 63:42 60
 
Abschlußtabelle Oberliga Westfalen Saison 2012/2013
Neben dem Meister SV Lippstadt feierte die SG Wattenscheid als Tabellenzweiter ebenfalls den Aufstieg in die Viertklassigkeit. In die Westfalenliga stiegen der 1. FC Gievenbeck und SV Schermbeck ab.
Platz   Mannschaft Sp. Gesamt Tore Diff. Pkt.
01 sv lippstadt  SV Lippstadt 08 34 22-09-03 75:25 +50 75
02 wattenscheid SG Wattenscheid 09 34 22-07-05 70:37 +33 73
03 arminia bielefeld  Arminia Bielefeld II 34 20-06-08 70:35 +35 66
04 tus erndtebrueck  TuS Erndtebrück 34 18-09-07 68:47 +21 63
05 spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. Erkenschwick 34 17-09-08 63:42 +21 60
06 westfalia rhynern  Westfalia Rhynern 34 15-07-12 61:52 +9 52
07 sus neuenkirchen  SuS Neuenkirchen 34 13-08-13 60:62 -2 47
08 fc guetersloh2000 ab 2010  FC Gütersloh 34 13-07-14 46:48 -2 46
09 rw ahlen  Rot-Weiß Ahlen 34 12-10-12 51:62 -11 46
10 tsg sprockhoevel  TSG Sprockhövel 34 12-09-13 41:40 +1 45
11 roland beckum SC Roland Beckum 34 13-05-16 53:66 -13 44
12 hammer spvg  Hammer Spvg. 34 10-09-15 46:51 -5 39
13 tus heven  TuS Heven 09 34 11-05-18 51:67 -16 38
14 tus ennepetal  TuS Ennepetal 34 09-09-16 50:64 -14 36
15 tus dornberg  TuS Dornberg 34 07-12-15 53:69 -16 33
16 westfalia herne  Westfalia Herne 34 09-06-19 44:66 -22 33
17 sv schermbeck  SV Schermbeck 34 08-07-19 44:79 -35 31
18 1. fc gievenbeck 1. FC Gievenbeck 34 02-12-20 32:66  -34 18
 

pfeil-steigend Aufsteiger in die Regionalliga West:

sv lippstadtwattenscheidSV Lippstadt 08 und SG Wattenscheid 09.

 

pfeil-fallend Absteiger aus der Oberliga-Westfalen:

sv schermbeck1. fc gievenbeck SV Schermbeck, 1. FC Gievenbeck (beide in die Westfalenliga 1).

 

pfeil-steigend Aufsteiger aus den Westfalenligen:

sv roedinghausensv zweckelfc eintracht rheineSV Rödinghausen (Meister Westfalenliga 1), SV Zweckel (Meister Westfalenliga 2), FC Eintracht Rheine (Westfalenliga 1) durch einem 3:0-Sieg am 13.06.2013 im Aufstiegsspiel in Herbern gegen FC Brünninghausen.   .

 

pfeil-fallend Dazu kommt aus der Regionalliga West: 

VfB HülsVfB Hüls

 
Torschützenliste 2012/2013

oerterer 15Am zielsichersten zeigte sich Victor Maier (Lippstadt) mit 31 Treffern, vor Rhynerns Stanislaw Illjutcenko (28) und unserem Goalgetter Stefan Oerterer (21). Als zweibester ESV-Schütze erreichte Sebastian Westerhoff den 7. Platz.

Platz Name Verein Tore
1  Viktor Maier SV Lippstadt 08 31
2. Stanislav Iljutcenko Westfalia Rhynern 28
3. Stefan Oerterer Spvgg. Erkenschwick 21
4. Jochen Höfler Hammer Spvg. 18
  Daniel Seidel SuS Neuenkirchen 18
  Markus Waldirch TuS Erndtebrück 18
7. Sebastian Westerhoff Spvgg. Erkenschwick 17
8. Björn Traufetter SV Lippstadt08 15
9. Leon Enzmann SG Wattenscheid 09 14
  Seyit Ersoy SG Wattenscheid 09 14
zur erweiterten Torschützenliste
 
Bilanz der Oberliga-Saison 2012/2013

Zwar haben mit der SG Wattenscheid 09 und Meister SV Lippstadt 08 zwei zugkräftige Vereine die Liga verlassen. Die hohen Zuschauerzahlen etwa in Gütersloh oder Ahlen zeigen, dass die Lust auf Oberliga-Fußball groß ist auch ohne den ganz großen sportlichen Erfolg.

oberliga westfalenGetrübt wird die Bilanz allerdings durch die Zahl der Verfahren, die vor der Spruchkammer landeten. 17 waren’s in der vergangenen Saison. In vier Fällen war dabei der Einsatz von Pyrotechnik („Bengalos“) auf den Rängen Gegenstand des Verfahrens. Hier wird der Verband auch in Zukunft kein Pardon kennen, wie Georg Schierholz, der ebenfalls wiedergewählte Vorsitzende der Verbandsspruchkammer sagt: „Pyrotechnik ist gesetzlich verboten. Die Vereine dieser ,Fans’ haften für deren Verhalten verschuldensunabhängig, das heißt, dass die Clubs für ihre ,Fans’ gerade stehen müssen, egal ob zuhause oder auswärts.“


Siebenmal musste die Verbandsspruchkammer gegen Trainer verhandeln, aber nur dreimal gegen Spieler. Was zeigt: Auf dem Spielfeld geht es einigermaßen fair zu.


Neben 35 Roten Karten und 33 Mal Gelb-Rot zückten die Unparteiischen in den 306 Partien 1 323 Mal Gelb und damit mehr als vier Karten in jeder Begegnung.


Die Oberliga ging witterungsbedingt früher als geplant in den Winterschlaf. Insgesamt 49 Spiele musste der Staffelleiter Reinhold Spohn aufgrund des lang anhaltenden Winters neu ansetzen. In den 306 Spielen fielen 978 Tore, das entspricht einem Schnitt von 3,1 Toren pro Partie.


Die Schiedsrichter verteilten im Spieljahr 2012/13 insgesamt 35 rote, 33 gelb-rote und 1.323 gelbe Karten. Der „Längste“ eingesetzte Spieler war Oliver Glöden (Hamm) mit 2,03 Metern, während hingegen dem „Schwicker“ Timo Ostdorf mit 1,61 Metern das Privileg des kleinsten Akteuers gebürt.

ESV-Spielerstatistik 2012/2013
 

Vorname

Name

Spiele

Einw.

Ausw.

Tore

GRK

Rot

Stefan

Oerterer

34

 

3

21

   

Philipp

Rosenkranz

34

3

5

1

   

Sebastian

Westerhoff

34

1

4

17

   

Nils

Eisen

32

 

1

 

2

1

Florian

Fricke

32

13

11

2

   

Kevin

Kokot

32

5

1

 

1

 

Aaron

Vasilliou

31

12

14

7

   

Timo

Ostdorf

30

5

5

1

   

Davide

Basile

26

1

4

     

Christopher

Weißfloh

26

10

13

4

   

Thorben

Menne

25

1

3

1

   

David

Sawatzki

22

5

7

1

   

Jan

Apolinarski

20

12

7

     

Christopher

Ditterle (TW)

19

         

Marcel

Müller (TW)

15

         

Tim

Brüggenkamp

13

5

       

Tim

Kilian

10

 

3

1

 

1

Deniz

Batman

9

1

4

2

   

Alexander

Glembotzki

9

7

2

3

   

Martin

Setzke

5

4

 

1

   

Philipp

Schmidt

4

3

1

     

Eigentor SC Roland Beckum

   

1

     
 

G E S A M T :

462

88

88

63

3

2

 
Zuschauertabelle 2012/2013
oberliga westfalenRund 119.000 Zuschauer verfolgten die Spiele in der abgelaufenen Saison, den Zuschauerrekord stellte Westfalia Herne mit ihrer „Apokalypse blau“ im Spiel gegen die SG Wattenscheid auf: 3.323 Fans strömten in die Abisol-Arena am Schloss Strünkede. 
 Platz  Verein  Gesamt Spiele  Schnitt
01 SG Wattenscheid 09 12.189 17 717
02 FC Gütersloh 11.972 17 704
03  SV Lippstadt 08 11.040 17 649
04 Rot-Weiß Ahlen 10.922 17 642
05  Hammer Spvg. 8.374 17 493
06 Westfalia Herne 7.533 17 443
07 Westfalia Rhynern 6.544 17 385
08  SuS Neuenkirchen 6.225 17 366
09 Spvgg. Erkenschwick 6.215 17 366
10 TSG Sprockhövel 5.910 17 348
11 SC Roland Beckum 5.231 17 308
12 TuS Ennepetal 4.905 17 290
13 1. FC Gievenbeck 4.680 17 275
14 TuS Heven 4.490 17 264
15  TuS Erndtebrück 4.087 17 240
16 Arminia Bielefeld II 3.230 17 190
17 TuS Dornberg 2.964 17 174
18 SV Schermbeck 2.791 17 164
   G E S A M T 119.302 306 390
 
Pokalsaison 2012/2013

Der Sportliche Verlauf im Kreispokal:

Sinsen schafft eine kleine Sensation

  • logo KreispokalMit 6:0 gewann Oberliga-Aufsteiger Spvgg. Erkenschwick in der zweiten Runde des Krombacher-Kreispokals beim A-Ligisten FC Leusberg. Auf der Recklinghäuser Asche taten sich die Erkenschwicker eine ganze Zeit lang schwer – vor allem mit dem Toreschießen.
  • Der Landesliga-Aufsteiger TuS 05 Sinsen besiegte überraschend die Spvgg. in der 3. Runde nach 0:1-Rückstand durch einen Treffer von Sebastian Westerhoff (21.) noch durch die Tore von Kopietz (26.) und Cetera (71.) am Ende nicht ganz unverdient mit 2:1.

Der komplette Kreispokal 2012/2013 im Überblick

Kreispokalsieger 2012/2013:

tsv marl huelsTSV Marl-Hüls (mit einen 3:0-Finalsieg am 25. April 2013 beim TuS 05 Sinsen) 

Alle ESV-Pokalergebnisse der Saison in der Übersicht:
Datum Runde Wappen Gegner Ergebnis
11.08.2012 Kreispokal 2. Runde fc leusberg 62 FC Leusberg (A) 6:0 (3:0)
23.08.2012 Kreispokal 3. Runde tus 05 sinsen TuS 05 Sinsen (A) 1:2 (1:1)
 
Cranger-Kirmes-Cup 2012
Das Turnier wurde vom 26. Juli bis 4. August 2012 in Herne Sodingen ausgetragen
Ergebnisse Gruppe Herner Sparkasse:
Spt. Datum Begegnung  Ergebnis
01 26.07.2012 Spvgg. Erkenschwick - TSV Marl-Hüls 2:3 (1:1)
01 26.07.2012 DSC Wanne-Eickel - SV Wanne 11 1:0 (0:0)
02 28.07.2012 DSV Wanne-Eickel - TSV Marl-Hüls 1:3
02 28.07.2012 SV Wanne 11 - Spvgg. Erkenschwick 2:5 (0:3)
03 30.07.2012 DSC Wanne-Eickel - Spvgg. Erkenschwick 1:4 (1:0)
03 30.07.2012 TSV Marl-Hüls - SV Wanne 11 1:3
 Tabelle:
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. Spvgg. Erkenschwick 3 2-0-1 11:6 +5 6
2. TSV Marl-Hüls 3 2-0-1 7:6 +1 6
3. SV Wanne 11 3 1-0-2 5:7 -2 3
4. DSC Wanne-Eickel 3 1-0-2 3:7 -4 3
Ergebnisse Finalspiele: 
Spt. Datum Begegnung  Ergebnis
Halbfinale 02.08.2012 Spvgg. Erkenschwick - TuS Hordel 2:1 (1:1)
Halbfinale 02.08.2012 Westfalia Herne - TSV Marl-Hüls 1:0 (1:0)
Platz 3 04.08.2012 TuS Hordel - TSV Marl-Hüls 1:3 (1:1)
Endspiel 04.08.2012 Spvgg. Erkenschwick - Westfalia Herne 3:1 (3:1)

cranger kirmes cup sieger 2012Schwarz-Roter Jubel: Die Spvgg. Erklenschick hat den Titel beim Cranger-Kirmes-Cup verteidigt. Im Finale schlug die Stimberg-Elf Oberliga-Konkurrent Westfalia Herne verdient mit 3:1 und streicht 4000 Euro Siegprämie ein. „Wir holen die Meisterschaft, den Cranger Kirmes Cup und nächstes Jahr - Regionalliga!“, schallte es lauthals aus den „Schwicker“ Kehlen.

Platz drei sicherte sich Westfalenliga-Aufsteiger TSV Marl-Hüls durch ein 3:1 gegen den TuS Hordel.

 Der komplette Cranger-Kirmes-Cup 2012 im Überblick

Cranger-Kirmes-Cup-Sieger 2012:

spvgg erkenschwick 2014Spvgg. Erkenschwick 1916 (die Spvgg. hat damit ihren Titel verteidigt).

 

 
Ergebnisse Freundschaftsspiele 2012/2013
Alle Freundschaftsspiele in der Übersicht:
Nr. Datum   Gegner Spielklasse Ergebnis
01 15.07.2012 tv jahn hiesfeld TV Jahn Hiesfeld (H)  Niederrheinliga 1:3 (0:2)
02 18.07.2012 rw essen Rot-Weiß Essen (H) Regionalliga West 3:6 (1:1)
03 20.07.2012 VfB Hls VfB Hüls (N) Regionalliga West 0:0*
04 20.07.2012 vfb bottrop VfB Bottrop (N) Landesliga Niederrhein 0:0*
05 21.07.2012 sc hassel SC Hassel (N) Westfalenliga 1:1*
06 21.07.2012 vogelheimer sv SV Vogelheim (N) Landesliga Niederrhein 2:0*
07 21.07.2012 tus 05 sinsen TuS 05 Sinsen (N) Bezirksliga 2:0*
08 22.07.2012 sv sodingen SV Sodingen (N) Landesliga 1:0*
09 22.07.2012 sc hassel SC Hassel (N) Westfalenliga 4:3 n.E (0:0)*
10 22.07.2012 vfb bottrop VfB Bottrop (N) Landesliga Niederrhein 3:1 (0:0)**
11 26.07.2012 tsv marl huels TSV Marl Hüls (N) Westfalenliga 2:3 (1:1)***
12 28.07.2012 sv wanne SV Wanne 11 (N) Landesliga 5:2 (3:0)***
13 30.07.2012 dsc wanne eickel DSC Wanne-Eickel (N) Westfalenliga 4:1 (0:1)***
14 02.08.2012 tus hordel DJK TuS Hordel (N) Westfalenliga 2:1 (1:1)***
15 04.08.2012 westfalia herne Westfalia Herne (N) Oberliga-Westfalen 3:1 (3:1)***
16 07.08.2012 teutonia waltrop Teutonia SuS Waltrop (A) Landesliga 6:2 (2:1)
17 13.08.2012 TuS Hiltrup TuS Hiltrup (H) Westfalenliga 1:1 (0:0)
18 26.11.2012 hombrucher sv Hombrucher SV (H) Landesliga 4:2 (0:1)
19 29.01.2013 bv brambauer BV Brambauer (A) Landesliga 5:1 (2:1)
20 05.02.2013 gw erkenschwick Grün-Weiß Erkenschwick (A) Kreisliga A 5:1 (3:0)
21 10.02.2013 fc bruenninghausen FC Brünninghausen (A) Westfalenliga 2 2:3 (1:1)
22 17.02.2013 vestia disteln SV Vestia Disteln (H) Bezirksliga 6:1 (3:1)
23 28.02.2013 tsv marl huels TSV Marl-Hüls (A) Westfalenliga 1 3:2 (2:2)
GESAMT: 23 Spiele, 15 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen, 61:28 Tore

*Spielzeit 1 x 25 Minuten, **Spielzeit 2 x 30 Minuten

*** Spiele beim Cranger-Kirmes-Cup in Herne-Sodingen

14 Spieler erzielten insgesamt 61 Tore:

  • Stefan Oerterer (jubel mit westerhoff14 Tore),
  • Sebastian Westerhoff, Aaron Vasillou (je 11), 
  • Christopher Weißfloh, Alexander Glembotzki (je 4) 
  • Thorben Menne (3),
  • Philipp Rosenkranz, Jan Apolinarski, Florian Fricke (je 2), 
  • Davide Bassile, Deniz Batman, Matthias Szatka, Gatberg, Nils Eisen, Martin Setzke (je 1).

Dazu kommen je ein Eigentor von TuS 05 Sinsen und BV Brambauer.

 
zur Saison 2013/2014
Zum Seitenanfang