"Eine besondere Saison" 

Am 9. Juni 2016 wurde die Spielvereinigung Erkenschwick 100 Jahre alt. 

D100 jahre spvggie Feierlichkeiten bestanden aus Fußball und einer großen Portion Kultur. „100 Jahre Spielvereinigung Erkenschwick“ lautet folgerichtig das Motto des Abends am Samstag, 23. Juli in der Stadthalle. Historisches wurde an dem Festabend geboten, dazu gab es Comedy vom Feinsten mit Markus Krebs. Bauchrednerin Susanne war ebenfalls mit von der Partie, Musik gab es von Kieron, DJ Swooney und von der Band „Mother‘s Hip“.

Zweiter Höhepunkt der Festivitäten war das Gastspiel des BVB am 8. Juli im Stimbergstadion vor 9.000 Zuschauern (siehe unten unter "Freundschaftsspiele 2016/2017").

Spvgg. sportlich im totalen Umbruch und vor der Frage: Reicht das für die Oberliga aus? 

oberliga westfalenIrgendwann hatte Zouhair Allali aufgehört mitzuzählen. „60 oder 70 waren es bestimmt“, sagte der neue Trainer der Spvgg. Erkenschwick. Gemeint sind Gespräche mit potenziellen Neuzugängen für den Fußball-Oberligisten. Als er sich nach seiner Verpflichtung im April 2016 bei der Mannschaft vorstellte, konnte der A-Lizenzinhaber nicht ahnen, dass er nur zwei Kicker wiedersehen würde: David Sawatzki und Torhüter Tim Oberwahrenbrock.

Blauäugig sind die Verantwortlichen am Stimberg nicht in die Saison gegangen: Ein Abstieg war von vornherein als ein mögliches Szenario einkalkuliert worden. Spätestens mit der niederschmetternde 0:5-Niederlage am 5. März 2017 beim ASC 09 Dortmund, waren die Anzeichen spätestens deutlich geworden, dass es so kommen würde. Die Nichtabstiegsplätze waren zu weit entrückt.

Die restlichen Saisonspiele wurden zum Charaktertest für die Spieler, die auch in der nächsten Saison in der Westfalenliga für die Stimberg-Mannschaft auflaufen möchten. Am Ende standen nur 19 gewonnene Punkte, eine der schlechtesten Ausbeute in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte.  

Der Spielerkader 2016/17
 

Mannschaft 2016 17

 

Trainer Zouhaiir Allali hatte nur zwei Spieler (!) aus dem letzten Kader zur Verfügung (David Sawatzki, Tim Oberwahrenbrock) und musste einen kompletten Neuaufbau starten.
  • Zugänge: Dennis Weßendorf (Westfalia Herne), Gerard Lubkoll, Janik Bröcker (beide A-Jugend SG Wattenscheid 09), Emre Kosgin, Tolgar Cengelcik (beide SV Horst-Emscher 08), Muhamed Demir, Dennis Konarski, Pascal Schulz-Knop (alle SV Zweckel), Semih Demiroglu (A-Jugend RW Oberhausen), Nico Hawich (BW Westfalia Langenbochum), Lukas Abulhanow (A-Jugend Fortuna Düsseldorf), Enes Coemez, Okan Solak (beide Hedefspor Hattingen), Ivan Benkovic (SG Wattenscheid 09), Eugene Ofosu-Ayeh (TSG Sprockhövel), Bilal El-Sabeh (Spvgg. Herten), Marco Kampmann, Sandro Stellmach, Timur-Can Güven, Marvin Kröger (alle eigene A-Jugend). Joachim Mrowiec (Hammer Spvg. während der Winterpause), Ozan Yilmaz, Elvedin Ceric (beide SG Wattenscheid 09, während der Winterpause)
  • Abgänge: Marcel Müller, Nils Eisen, Christoph Kasak, Deniz Batman, Stefan Oerterer, Stefan Grummel, Lukas Opiola (alle TuS Haltern), Tim Forsmann, Davide Bassile (beide TSV Marl-Hüls), Tim Kilian (SV Sodingen), Arda Nebi (Sportfreunde Siegen), Daniel Feldkamp (SC Roland Beckum), Julian Sammerl (Preußen Münster II), Philipp Rosenkranz (ASC 09 Dortmund), Marvin Schurig (SC Hassel), Mirko Eisen (Sportfreunde Stuckenbusch), Kevin Kokot (Ziel unbekannt). Eugene Ofosu-Ayeh (SC Hassel. während der Vorrunde), Nico Hawich (Erler SV, während der Winterpause), Tolgar Cengelcik (SV Horst-Emscher 08, während der Winterpause).
  • Trainer: Zouhair Allali (neu für Magnus Niemöller) 
ESV-Ergebnisse Oberliga Westfalen 2016/2017
 
Spt. Datum Begegnung  Ergebnis Zuschauer 
01 14.08.2016 FC Eintracht Rheine - Spvgg. Erkenschwick 0:4 (0:2)* 543
02 21.08.2016 Spvgg. Erkenschwick - TSV Marl-Hüls 1:1 (1:1) 513
03 28.08.2016 SC Hassel - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (0:0) 280
04 04.09.2016 Spvgg. Erkenschwick - ASC 09 Dortmund 3:4 (2:2) 170
05 11.09.2016 Spvgg. Erkenschwick - FC Gütersloh 0:0 166
06 18.09.2016 Spvgg. Erkenschwick - Arminia Bielefeld II 1:3 (0:1) 200
07 25.10.2016 Spvgg. Erkenschwick - SV Lippstadt 08 1:2 (1:1) 220
08 02.10.2016 Westfalia Rhynern - Spvgg. Erkenschwick 5:0 (4:0) 285
10 16.10.2016 TuS Ennepetal - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:1) 170
11 23.10.2016 Spvgg. Erkenschwick - FC Brünninghausen 1:4 (1:2) 130
12 30.10.2016 1. FC Kaan-Marienborn - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (0:0) 200
13 06.11.2016 Spvgg. Erkenschwick - SC Paderborn II 0:0 120
14 13.11.2016 SuS Stadtlohn - Spvgg. Erkenschwick 4:0 (1:0) 248
09 19.11.2016 Spvgg. Erkenschwick - SuS Neuenkirchen 1:1 (0:1) 48
15 27.11.2016 Spvgg. Erkenschwick - TuS Erndtebrück 1:3 (1:0) 72
16 04.12.2016 SC Roland Beckum - Spvgg. Erkenschwick 3:1 (1:0) 120
17 11.12.2016 Spvgg. Erkenschwick - Hammer Spvg. 1:3 (0:0) 400
    Unsere Hinrundenspiele im Detail    
18 18.12.2016 Spvgg. Erkenschwick - FC Eintracht Rheine 3:1 (2:1) 150
19 12.02.2017 TSV Marl-Hüls - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:1) 850
20 19.02.2017 Spvgg. Erkenschwick - SC Hassel 0:2 (0:1) 368
21 05.03.2017 ASC 09 Dortmund - Spvgg. Erkenschwick 5:0 (1:0) 400
22 12.03.2017 FC Gütersloh - Spvgg. Erkenschwick 4:0 (2:0) 412
23 19.03.2017 Arminia Bielefeld II - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (2:0) 120
24 26.03.2017 SV Lippstadt 08 - Spvgg. Erkenschwick 4:0 (1:0) 512
25 02.04.2017 Spvgg. Erkenschwick - Westfalia Rhynern 3:4 (0:3) 240
26 09.04.2017 SuS Neuenkirchen - Spvgg. Erkenschwick  5:2 (1:1) 292
27 13.04.2017 Spvgg. Erkenschwick - TuS Ennepetal 1:2 (0:2) 192
28 17.04.2017 FC Brünninghausen - Spvgg. Erkenschwick  2:0 (1:0) 130
29 23.04.2017 Spvgg. Erkenschwick - 1. FC Kaan-Marienborn 0:0 112
30 30.04.2017 SC Paderborn II - Spvgg. Erkenschwick 3:0 (2:0) 250
31 07.05.2017 Spvgg. Erkenschwick - SuS Stadtlohn  4:2 (2:2) 151
32 14.05.2017 TuS Erndtebrück - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (1:1) 202
33 21.05.2017 Spvgg. Erkenschwick - SC Roland Beckum 0:3 (0:2) 170
34 28.05.2017 Hammer Spvg. - Spvgg. Erkenschwick  2.1 (2.1) 317
    Unsere Rückrundenspiele im Detail    

*BESONDERES SPIEL: 4:0 - Spvgg. sensationell an Spitze

jubel in rheine 2016Sensationeller Saisonstart für die Spvgg. Erkenschwick: Mit einem 4:0 (2:0)-Erfolg bei Eintracht Rheine setzte sich der Oberligist nach dem ersten Spieltag sogar an die Tabellenspitze. Aber es ist nicht nur diese Momentaufnahme, die das Resultat in seiner Dimension so bemerkenswert macht! Weitaus namhaftere Erkenschwicker Kader hatten am „Delsen“ nie etwas zu Lachen gehabt: In neun Spielen zuvor hatte es dort keinen Auswärtssieg gegeben!

BILANZ 16/17 Sp. S U Tore Punkte
Heim 17 2 5 10 21:35 11*
Auswärts 17 2 2 13 12:48 8*
Gesamt 34 04 07 23 33:83 19*
 * jeweils Ligatiefswert!
Abschlußtabelle Oberliga Westfalen Saison 2016/2017

Bis zum letzten Spieltag musste der TuS Erndtebrück zittern, bis das Qualifikationsspiel um den DFB-Pokaleinzug endgültig in trockenen Tüchern war. Den Aufstieg in die Regionalliga-West hat die Elf von Trainer Florian Schnorrenberg schon Mitte Mai mit einem 3:0-Sieg gegen den Tabellendritten Hamm klar gemacht.

Auf den letzten Metern hat es SuS Neuenkirchen erwischt. Die Münsterländer stiegen neben SuS Stadtlohn, SC Roland und Spvgg. Erkenschwick aus der Oberliga Westfalen ab. ASC Dortmund schob sich nach dem 2:1-Erfolg über den TSV Marl-Hüls am letzten Spieltag nur aufgrund des besseren Torverhältnisses an Neuenkirchen vorbei. Das nennt man Punktlandung.

Platz   Mannschaft Sp. Gesamt Tore Diff. Pkt.
01 tus erndtebrueck TuS Erndtebrück (A) 34 19-10-05 73:34 +39 67
02 westfalia rhynern SV Westfalia Rhynern 34 19-07-08 62:41 +21 64
03 hammer spvg Hammer Spvg. 34 19-05-10 56:40 +16 62
04 tsv marl huels TSV Marl-Hüls 34 16-08-10 74:62 +12 56
05 fc eintracht rheine FC Eintracht Rheine 34 17-05-12 61:52 +9 56
06 sv lippstadt SV Lippstadt 08 34 16-07-11 60:43 +17 55
07 1. fc kaan marienborn 1. FC Kaan-Marienborn (N) 34 12-12-10 38:40 -2 48
08 sc hassel SC Hassel (N) 34 13-06-15 43:48 -5 45
09 tus ennepetal TuS Ennepetal 34 11-12-11 39:46 -7 45
10 fc guetersloh2000 ab 2010 FC Gütersloh 34 11-10-13 53:55 -2 43
11 fc bruenninghausen FC Brünninghausen (N) 34 11-10-13 45:47 -2 43
12 paderborn SC Paderborn II 34 12-07-15 46:50 -4 43
13 arminia bielefeld DSC Arminia Bielefeld II 34 11-08-15 48:42 +6 41
14 asc dortmund ASC 09 Dortmund 34 10-11-13 61:61 0 41
15 sus neuenkirchen SuS Neuenkirchen 34 10-11-13 60:67 -7 41
16 roland beckum SC Roland Beckum 34 12-05-17 38:56 -18 41
17 sus stadtlohn SuS Stadtlohn 34 07-10-17 40:63 -23 31
18 spvgg erkenschwick 2014 Spvgg. Erkenschwick 34 04-07-23 33:83 -50 19
 

pfeil steigend Aufsteiger in der Regionalliga West:

tus erndtebrueckwestfalia rhynernTuS Erndtebrück, SV Westfalia Rhynern.

 

pfeil fallend Absteiger aus der Oberliga Westfalen:

sus neuenkirchenroland beckumsus stadtlohnspvgg erkenschwick 2014SuS Neuenkirchen, SC Roland Beckum, SuS Stadtlohn (alle in die Westfalenliga 1), Spvgg. 1916 Erkenschwick (in die Westfalenliga 2).

 

pfeil steigend Aufsteiger aus der Westfalenliga:

tus halternwestfalia herneTuS Haltern (Meister Westfalenliga 1), SC Westfalia Herne (Meister Westfalenliga 2).

 

pfeil fallend Dazu kommen aus der Regionalliga West:

rw ahlenfc schalke 04tsg sprockhoevelSportfreunde Siegen Logo ab 2016Rot-Weiß Ahlen, FC Schalke 04 II, TSG Sprockhövel, Sportfreunde Siegen.

  • Teilnehmer am Qualifikationsspiel zur 1. Hauptrunde DFB-Pokal 2017/2018: TuS Erndtebrück (am 05. Juni 2017 ein 4:1-Sieg bei der SG Wattenscheid 09). 
  •  Qualifikation für den Westfalenpokal 2017/2018: TuS Erndtebrück, Westfalia Rhynern, Spvg. Hamm, TSV Marl-Hüls, FC Eintracht Rheine und SV Lippstadt 08.
Torschützenliste 2016/2017
kleine lennard Die Kanone sicherte sich Rhynerns Lennard Kleine (21 Treffer). Das Hülser Duo Michael Smykacz und Sebastian Westerhoff (je 20) verpasst die Auszeichnung nut knapp. Bester Erkenschwicker war Ivan Benkovic (sieben Tore, Platz 34).
Platz Name Verein Tore
1.  Lennard Kleine Westfalia Rhynern 21
2. Michael Smykacz TSV Marl-Hüls 20
  Sebastian Westerhoff TSV Marl-Hüls 20
4. Daniel Seidel SuS Neuenkirchen 18
5. Florian Gondrom FC Brünninghausen 17
  Timo Scherping FC Eintracht Rheine 17
  Yannick Jaeschke TuS Erndtebrück 17
8. Maximilian Podehl ASC 09 Dortmund 16
9. Cihan Bollat SuS Stadtlohn 14
10. Dawid Ginzek SV Hassel 13
  Janik Brosch Arminia Bielefeld II 13
  Robin Gallus TuS Ennepetal 13
 
ESV-Spielerstatistik 2016/2017
spvgg erkenschwick 2014Insgesamt setzte unser Trainer Zouhair Allali 35 Spieler in der Meisterschafts-Saison 2016/2017 ein. Dabei war kein Akteuer in allen 34 Begegnungen dabei. Die meisten bestritten mit 32 Einsätze: Dennis Weßendorf, Ivan Benkovic und Muhamed Demir.

Name

Spiele

Einw.

Ausw.

Tore

GRK

Rot

ABULHANOV, Lukas

1

1

ALLALI, Zouhair

2

1

BENKOVIC, Ivan

32

5

7

7

BOATEY, Leeroy

7

2

2

BRÖCKER, Janik

23

3

5

CENGELCIK, Tolga

16

7

5

1

CERIC, Elvedin

6

2

3

COEMEZ, Enes

29

4

3

1

DEMIR, Muhamed

32

1

4

4

1

DEMIROGLU, Semih

30

3

6

3

EL-SABEH, Bilal

1

1

ERDEM, Ibrahim

27

8

13

5

GÜVEN, Timur-Can

6

3

2

HAWICH, Niko

2

2

HEGEL, Kevin

2

2

HILTWEIN, Thomas

1

1

ILIAS, Eleftherios

1

1

KAMPMANN, Marco

16

7

2

KARATAS, Hüseyn (TW)

2

1

KNIZA, Bastian

3

3

KONARSKI, Dennis

30

1

1

KOSGIN, Emre

7

6

1

KRÖGER, Marvin (TW)

20

1

1

LUBKOLL, Gerard

25

3

2

MROWIEC, Joachim

5

2

OBERWAHRENBROCK, Tim (TW)

14

2

OFOSU-AYEH, Eugene

12

5

3

1

SAWATZKI, David ©

22

3

SCHULZ-KNOP, Pascal (TW)

1

1

SOLTANE, Skandar

1

1

SOLAK, Okan

24

8

5

1

1

STELLMACH, Sandro

1

1

VIRAN, Ismael

19

10

3

2

WESSENDORF, Dennis

32

1

8

5

YILMAZ, Ozan

14

1

7

             

Eigentor TSV Marl-Hüls

     

1

   

Eigentor TuS Ennepetal

     

1

   
             

G E S A M T :

466

92

92

33

3

1

 
Zahlen zur Oberliga Saison 2016/2017
  • Hinrunde: Titelgelogo oberliga westfalenwinnerTuS Erndtebrück wurde Herbstmeister (37 Punkte), Hamm (34), Lippstadt (32) und der TSV Marl-Hüls waren die Verfolger. Erkenschwick (10) hatte das rettende Ufer bei vier Zählern Rückstand noch in Sicht.
  • Rückrunde: Vizemeister Westfalia Rhynern spielte die beste zweite Serie (37). Endtebrück reichten 30 Punkte zum Titel. So viele holte auch Eintracht Rheine. Eine Erkenschwicker Aufholjagt gab es nicht (9). 
  • Heimbilanz: Meister Erndtebrück holte am Pulverwald 37 Punkte und war damit spitze. Rheine (35), Gütersloh (34), der TSV Marl-Hüls und Rhynern waren ebenfalls heimstark. Auch hier war die Spvgg. mit 11 Punkte abgeschlagen Letzter.
  • Auswärtsbilanz: Keiner hat so gern auf fremden Plätzen gespielt wie die Hammer Spvg. (35), Rhynern (31) und Erntebrück (30) sind auswärts ebenfalls erfolgreich. Mit Gütersloh (9) und Erkenschwick (8) blieben zwei Teams im einstelligen Bereich.
  • Torquotient: In den 306 Saisonspielen fielen 930 Treffer, also 3,04 Tore pro Begegnung. Im Vergleich zur Vorsaison, als 1.051 Mal gejubelt und zum ersten Mal die 1.000-Tore-Marke geknackt wurde, wurde diesmal also bessrer verteidigt. 521 Tore erzielten die Heimteams, 409 die Auswärtsmannsmannschaften. 93 Treffer wurden von Einwechselspieler, also den Jokern erzielt.
  • Torfestivals: Die meisten Treffer gab es in der Begegnung zwischen Lippstadt und Stadtlohn (5:4). Es folgen die Kantersiege des TSV gegen Paderborn II und von ASC Dortmund gegen Rheine (je 7:1). Der höchste Heimsieg gelang Bielefeld II gegen Brünninghausen (7:0). Den höchsten Auswärtssieg schaffte Erndtebrück beim SC Roland (6:0).
  • Ergebnishäufigkeit: Die meisten Spiele, nämlich genau 34, gingen 1:1 aus. 28 Mal fielen überhaupt keine Tore. Das dritthäufigste war ein 2:1-Heimsieg (25 Mal).
  • Angriffsstärke: Kein Verein traf so oft wie der TSV-Marl-Hüls. Die Blau-Weißen erzielten 74 Tore und damit einen Treffer mehr als Meister Erndtebrück. Den drittbesten Sturm stellte Vizemeister Rhynern (62).
  • Abwehrstärke: Erndtebrück (nur 34 Gegentore) holte sich den Titel in der Abwehr. Hamm und Kaan-Marienborn (je 40) standen hinten ebenfalls sicher. Die Spvgg. fing sich 83 Treffer ein.
  • Serien: Meister Erndtebrück blieb 15 Spiele lang hintereinander ungeschlagen (10. September bis 19 Februar). Die Sfeldkamp daniel7pvgg. Erkenschwick musste zwölf Spiele auf einen Sieg warten (12. Februar bis 30. April).
  • Dauerbrenner: Sieben Spieler hatten alle 34 Begegnungen absolviert: Dominic Behrend (Brünninghausen). Cinar Sahil Sansar (Gütersloh), Nikolaj Zugcic (SC Hassel), Daniel Feldkamp (SC Roland), Alexander Hahnemann (Rhynern), Florian Gerding (Ennepetal), Philipp Böhmer (Erndtebrück).
Zuschauerstatistik 2016/2017
 
 Platz  Verein  Gesamt Spiele  Schnitt
01 Hammer Spvg. 11.261 17 662
02 SV Lippstadt 08 7.405 18* 435
03 Westfalia Rhynern 6.328 17 372
04 FC Gütersloh 6.278 17 369
05 FC Eintracht Rheine 6.234 17 367
06 ASC 09 Dortmund 5.144 17 303
07 SuS Neuenkirchen 5.078 17 299
08 TuS Erndtebrück 4.229 17 249
09 TSV Marl-Hüls 3.918 17 230
10 SC Roland Beckum 3.575 17 210
11 1. FC Kaan-Marienborn 3.555 17 209
12 SuS Stadtlohn 3.494 17 206
13 FC Brünninghausen 2.906 17 171
14 Spvgg. Erkenschwick 2.868 17 169
15 SC Hassel 2.836 17 167
16 SC Paderborn II 2.192 16 137
17 Arminia Bielefeld II 2.246 17 132
18 TuS Ennepetal 1.793 17 105
   G E S A M T 81.767 306 267
 Die Tabelle wurde nach den Angaben von fussball.de berechnet

*Das Hinspiel zwischen SC Paderborn II gegen SV Lippstadt wurde in Lippstadt ausgetragen

  • Höchste Zuschauerzahl: Hammer Spvg. gegen Westfalia Rhynern mit 3.300 am 10. Mai 2017
  • Niedrigste Zuschauerzahl: Spvgg. Erkenschwick gegen SuS Neunkirchen mit 48 am 19. November 2016
Pokalsaison 2016/2017

Der sportliche Verlauf im Kreispokal:

Schermbeck fegt Spvgg. aus dem Pokal

logo KreispokalDer SV Schermbeck hatte mit einem auch in der Höhe verdienten 3:0 über die Spvgg. Erkenschwick das Halbfinale des Kreispokals erreicht. Der Oberligist kam nie für einen Sieg in Frage und enttäuschte im Spielaufbau auf ganzer Linie. Die Schwicker standen damit zum ersten Mal seit der Spielzeit 2012/2013 nicht im Semifinale.

Kreispokalsieger 2016/2017:

Ttus halternuS Haltern (Die Seestädter setzten sich im Endspiel beim FC Marl an der Hagenstraße mit einem 5:0 (4:0)-Erfolg erstmals die Krone auf). 

Der sportliche Verlauf im Westfalenpokal:

0:7 - Kapitulation im Klassiker

Slogo westfalenpokal neuelten in der langen Historie beider Mannschaften war die Spvgg. Erkenschwick an der Hammer Straße ein willkommenerer Gegner als an diesem Sonntag. Preußen Münster feierte unter Interimscoach Cihan Tasdelen einen 7:0 (2:0)-Erfolg im Westfalenpokal. Ausgerechnet im Klassiker vor 1691 Zuschauern kapitulierten die Schwarz-Roten nach einer Stunde und kassierten damit auch eine ziemlich derbe Klatsche.

Der komplette Westfalenpokal 2016/2017 im Überblick

Westfalenpokalsieger 2016/2017:

paderbornSC Paderborn 07 (Der Pokal-Rekordsieger nutzte seinen Heimvorteil beim „Finaltag der Amateure“ und bezwang die Sportfreunde Lotte im Finale in der Benteler-Arena mit 3:1 (1:0) und sicherte sich den Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals).

 

Alle ESV-Pokalergebnisse der Saison in der Übersicht:
Datum Runde Wappen Gegner Ergebnis
07.08.2016 Westfalenpokal 1. Runde holzwickeder sc Holzwickeder SC (A) 3:2 n.V. (0:1/1:1)
11.08.2016 Kreispokal 2. Runde dtsg herten DTSG Herten (H) 8:0 (3:0)
18.08.2016 Kreispokal 3. Runde westfalia vinnum Westfalia Vinnum (A) 6:0 (1:0)
24.08.2016 Kreispokal Achtelfinale teutonia waltrop Teutonia SuS Waltrop (A) 2:0 (0:0)
01.09.2016 Kreispokal Viertelfinale sv schermbeck SV Schermbeck (A) 0:3 (0:1)
09.10.2016 Westfalenpokal 2. Runde preussen muenster Preußen Münster (A) 0:7 (0:2)
 

DFB-Pokalsieger 2016/2017:

bor. dortmundBV Borussia Dortmund (nach einem 2:1-Finalsieg am 27. Mai 2017 im Berliner Olympiastadion gegen Eintracht Frankfurt).

 
Cranger Kirmes-Cup 2016
Das Turnier fand vom 21. Juli bis 30. Juli 2016 in Herne-Sodingen statt 
Ergebnisse Gruppe C:
Spt. Datum Begegnung  Ergebnis
01 22.07.2016 Spvgg. Erkenschwick - FCJS Hillerheide 2:3 (1:0)
02 19.07.2015 FC Frohlinde - Spvgg. Erkenschwick  2:3 (1:2)
03 21.07.2015 FCJS Hillerheide - FC Frohlinde 5:4 (3:2)
 Tabelle:
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. FC/JS Hillerheide 2 2-0-0 8:6 +2 6
2. Spvgg. Erkenschwick 2 1-0-1 5:5 0 3
3. FC Frohlinde 2 0-0-2 6:8 -2 0
Die Spvgg. Erkenschwick erstmals seit 2006 nach der Vorrunde ausgeschieden!

Der TSV Marl-Hüls gewann zum 2. Mal den Cranger-Kirmes-Cup

Im Finale besiegte der TSV Marl-Hüls am Samstagabend Westfalia Herne mit 3:0 (1:0) Tore durch Pierre Nowitzki, Sebastian Westerhoff, Lukas Diericks und sicherte sich neben dem Titel auch eine Siegprämie von 3000 Euro. Der Westfalenligist aus Herne durfte sich immerhin noch über 1000 Euro freuen..

Der komplette Cranger-Kirmes-Cup 2016 im Überblick

Cranger-Kirmes-Cup-Sieger 2016:

tsv marl huelsTSV Marl-Hüls (für den TSV nach 2014 der zweite Erfolg bei diesem Turnier). 

 
Freundschaftsspiele 2016/2017

Jubiläumsspiel zum 100. Geburtstag:

bvb kommtSpvgg. Erkenschwick unterliegt BVB 2:5 und wird gefeiert

Das Fußballfest zum 100. Geburtstag hatte die Spvgg. blendend organisiert. Aber dass es so fröhlich enden würde, damit hätten wohl selbst die kühnsten Erkenschwicker Optimisten nicht gerechnet: Da standen die Schwarz-Roten Hand in Hand vor ihren Fans und wurden begeistert gefeiert. Wie in besten Oberliga-Tagen. „Kompliment ans ganze Team“, sagte Trainer Zouhair Allali, „die Jungs haben sich das wirklich verdient.“

Gerade hatten seinen Kicker vor rund 9 000 Zuschauern gegen den großen BVB nicht etwa 0:10 oder 0:15 verloren. Denn so lauteten vor dem Anpfiff die Tipps. Sondern nur mit 2:5. Und das Beste: In der zweiten Halbzeit hat die Spvgg. sogar ein 2:2 erkämpft. Gegen den deutschen Vizemeister. Wenn das nicht für Selbstbewusstsein sorgt.

esv gegen bvbEs stand 0:5 nach 80. Minuten. Das Spiel war gelaufen? Für den BVB vielleicht, für die Spvgg. noch nicht. Erst holte Erkenschwicks wuseliger Außen Eugene Ofosu-Ayeh einen Eckball heraus, dann bekam BVB-Torhüter Bonmann den Ball nicht zu fassen – Dennis Konarski stand richtig und köpfte das 1:5 (83.). „Ein irres Gefühl. Der Wechsel nach Erkenschwick hat sich schon gelohnt“, freute sich der Neuzugang vom SV Zweckel hinterher diebisch.

Und es kam sogar noch besser: In der Schlussminute befördete der ehemalige Langenbochumer Niko Hawich, gerade eingewechselt, den Ball zum 2:5 ins Dortmunder Tor. BVB-Trainer Thomas Tuchel lobte: „Sehr engagiert, sehr diszipliniert. Ein solcher Oberligist ist eine Herausforderung.“ Wirklich: Er sagte Oberligist. Zoui Allali und seiner „Schwicker“, denen alle eine schwere Saison vorhersagen, wird’s sehr freuen.

Freitag, 8. Juli 2016, 19 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - BV Borussia Dortmund 2:5 (0:2)

  • bor  dortmundSpvgg.: Oberwahrenbrock (68. Kröger) - Demir (70. Stellmach), Coemaz (86. Kampmann), Konarski, Lubkoll - Sawatzki (86. Güven), Weßendorf (70. Bröcker), Demiroglou (46. Abulhanov), Cengelcik (84. Hawich), Erdem (46. Ofohu-Ayeh) - Benkovic (86. Ceribas) - Trainer: Zouhair Allali.
  • BVB (1. HZ): Weidenfeller - Ginter, Sokratis, Burnic - Leitner, Rode - Bruun Larsen, Dembe'le'`, Mangala, Baxmann, Aubameyang
  • BVB (2. HZ): Bonmann - Dieckmann, Bender, Zimmermann, Schmelzer - Castro, Karazor, Passlack, Eberwein, Hober - Ramos - Trainer jeweils: Thomas Tuchel
  • Tore: 0:1 Dembele (3.), 0:2 Konarski (15. Eigentor), 0:3 Passlack (48.), 0:4 Zimmermann (72.), 0:5 Castro (80.), 1:5 Konarski (83.), 2:5 Hawich (90.)
  • Schiedsrichter: Sören Storks (Ramsdorf) - Assistenten: Benjamin Schäfer (Herten) und Armin Sieber (Haltern)
  • Zuschauer: 9.000
Alle Freundschaftsspiele in der Übersicht:
Nr. Datum   Gegner Spielklasse Ergebnis
01 02.07.2016 rw erkenschwick Rot-Weiß Erkenschwick (N) Kreisliga B 5:0 (2:0)*
02 03.07.2016 titania erkenschwick SV Titania Erkenschwick (N) Kreisliga B 8:0 (5:0)*
03 08.07.2016 bor  dortmund BV Borussia Dortmund (H) 1. Bundesliga 2:5 (0:2)
04 09.07.2016 gw erkenschwick DJK Grün-Weiß Erkenschwick (N) Kreisliga A 3:1 (2:0)*
05 12.07.2016 firtinaspor wanne Firtinaspor Wanne (H) Landesliga 3 1:1 (1:1)
06 16.07.2016 tus 05 sinsen TuS 05 Sinsen (A) Westfalenliga 1 2:1 (1:0)
07 22.07.2016 fc js hillerheide FC/JS Hillerheide (N) Bezirksliga 2:3 (1:0)**
08 24.07.2016 fc frohlinde FC Frohlinde (N) Bezirksliga 3:2 (2:1)**
09 28.07.2016 schalke 04 FC Schalke 04 U23 (H) Regionalliga West 0:2 (0:1)
10 30.06.2016 dsc wanne eickel DSC Wanne-Eickel (H) Westfalenliga 2 0:2 (0:0)
11 02.08.2016 VfB Hüls VfB Hüls (A) Bezirksliga 3:0 (1:0)
12 08.11.2016 stuckenbusch Sportfreunde Stuckenbusch (H) Bezirksliga 3:1 (1:1)
13 15.01.2017 tus 05 sinsen TuS 05 Sinsen (H) Westfalenliga 1 3:0 (1:0)
14 17.01.2017 fc iserlohn FC Iserlohn (H) Westfalenliga 2 3:0 (2:0)
15 21.01.2017 sv gescher 08 SV Gescher (A) Bezirksliga 2:0 (0:0)
16 22.01.2017 lner sv Lüner SV (H) Westfalenliga 1 3:2 (2:1)
17 25.01.2017 sv horst emscher SV Horst-Emscher 08 (A) Westfalenliga 2 3:1 (2:0)
18 29.01.2017 yeg hassel YEG Hassel (H) Westfalenliga 1 3:0 (1:0)
19 31.01.2017 cronenberger sc Cronenberger SC (A) OL-Niederrhein 4:0 (2:0)
20 03.02.2017 fc kray FC Kray (A) OL-Niederrhein 0:2 (0:2)
21 18.02.2017 1fc bocholt 1. FC Bocholt (A) OL-Niederrhein 2:5 (1:2)
GESAMT: 21 Spiele, 14 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen, 55:28 Tore

*Stadtmeisterschaft auf den FC 26 Sportplatz

** Cranger-Kirmes-Cup in Sodingen

Insgesamt achtzehn Spieler erzielten die 55 Tore:

  • benkovic ivanIvan Benkovic (15 Tore)
  • Semih Demiroglu, Ibrahim Erdem (beide 5)
  • Tolga Cengelcik, Joachim Mrowiec (beide 4)
  • Muhamed Demir (3)
  • Dennis Konarski, Nico Hawich, Eugene Ofosu-Ayeh, Gerard Lubkoll, Ismael Viran (je 2),
  • Luca Fabian Schulz, Dennis Weßendorf, Marco Kampmann, Okan Solak, David Sawatzki, Leroy Boatoy, Elvedin Ceric (je 1).

Dazu kommen Eigentore von Rot-Weiß Erkenschwick und SV Gescher.

 Alle Testspiele 2016/2017 im Detail
 
zur Saison 2015/2016oberliga westfalen
Zum Seitenanfang