plakat vestcup 2014Spvgg. Erkenschwick gewinnt den Vest-Cup

Hohe Resonanz, gute Spiele und ein verdienter Turniersieger. In den 26 Partien, in denen es ausgesprochen fair zuging, gab es lediglich zwei Zeitstrafen. Auf sportlicher Sicht kannte die Dominanz des Turniersiegers Spvgg. Erkenschwick keine Grenzen: Mit Christopher Ditterle (bester Torhüter) und Sebastian Westerhoff (bester Spieler) holten zwei weitere Schwarz-Rote die verbliebende Titel. Wobei speziell die Wahl Ditterles für Unverständnis sorgte, da der Keeper beschäftigungslos blieb und sich dadurch kaum auszeichnen konnte.Ein Umstand, über den Ditterles Artgenossen nicht klagen konnten - besonders nicht in Spielen mit Beteiligung der Spvgg..

 

Die Ergebnisse und der Turnierverlauf zum Nachlesen:

 

 
Austragungsort/Datum: Heinrich-Auge-Sporthalle in Recklinghausen, 5. Januar 2014
Die Gruppeneinteilung
 
Gruppe A Gruppe B Gruppe C
FC 96 Recklinghausen fc 96 recklinghausen SV Vestia Disteln vestia_disteln Adler Ellinghorst adler ellinghorst 
SG Suderwich sg suderwich FC/JS Hillerheide  fc js hillerheide SW Röllinghausen sw röllinghausen
Spvgg. Erkenschwick spvgg erkenschwick 2014 SC Herten  sc herten SV Hochlar 28 Hochlar 28 
BW Post Recklinghausen bw post recklinghausen  TuS 05 Sinsen tus 05 sinsen FC Leusberg fc leusberg 
 
Die Spiele der Gruppe A
  • FC 96 - SG Suderwich 1:1
  • Spvgg. Erkenschwick - BW Post 2:0
  • FC 96 - Spvgg. Erkenschwick 0:4
  • SG Suderwich - BW Post 2:1
  • FC 96 - BW Post 3:1
  • SG Suderwich - Spvgg. Erkenschwick 0:1
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. Spvgg. Erkenschwick 3 3-0-0 7:0 +7 9
2. SG Suderwich 3 1-1-1 3:3 0 4
3. FC 96 Recklinghausen 3 1-1-1 4:6 -2 4
4. BW Post Recklinghausen 3 0-0-3 2:7 -5 0
 
Die Spiele der Gruppe B
  • Vestia Disteln - FC/JS Hillerheide 1:1
  • SC Herten - TuS 05 Sinsen 0:3
  • Vestia Disteln - SC Herten 3:1
  • FC/JS Hillerheide - TuS 05 Sinsen 1:2
  • Vestia Disteln - TuS 05 Sinsen 2:0
  • FC/JS Hillerheide - SC Herten 4:1
 
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. SV Vestia Disteln 3 2-1-0 6:2 +4 7
2. TuS 05 Sinsen 3 2-0-1 5:3 +2 6
3. FC/JS Hillerheide 3 1-1-1 6:4 +2 4
4. SC Herten 3 0-0-3 2:10 -8 1
 
Die Spiele der Gruppe C
  • Adler Ellinghorst - SW Röllinghausen 3:1
  • SV Hochlar - FC Leusberg 3:1
  • Adler Ellinghorst - SV Hochlar 1:4
  • SW Röllinghausen - FC Leusberg 3:0
  • Adler Ellinghorst - FC Leusberg 4:2
  • SW Röllinghausen - SV Hochlar 2:0
 
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. SV Hochlar 28 3 2-0-1 7:4 +3 6
2. SW Röllinghausen 3 2-0-1 6:3 +3 6
3. Adler Ellinghorst 3 2-0-1 8:7 +1 6
4. FC Leusberg 3 0-0-3 3:10 -7 0
 
Die Finalspiele
Nach der Vorrunde traten die besten 6 Teams (1. und 2. Platzierten aller Gruppen) in zwei Dreiergruppen weiter gegeneinander an. Die beiden Gruppensieger bestritten das Finale, die beiden Zweiten das Spiel um den dritten Platz. 

Zwischenrunde Gruppe 1:

  • Spvgg. Erkenschwick - TuS 05 Sinsen 3:1
  • Spvgg. Erkenschwick - SV Hochlar 28 4:0
  • TuS 05 Sinsen - SV Hochlar 28 4:1
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. Spvgg. Erkenschwick 2 2-0-0 7:1 +6 6
2. TuS 05 Sinsen 2 1-0-1 5:4 +1 3
3. SV Hochlar 28 2 0-0-2 1:8 -7 0

Zwischenrunde Gruppe 2:

  • SG Suderwich - Vestia Disteln 1:1
  • SG Suderwich - SW Röllinghausen 3:1
  • SW Röllinghausen - Vestia Disteln 2:1
    Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
    1. SG Suderwich 2 1-1-0 4:2 +2 4
    2. SW Röllinghausen 2 1-0-1 3:4 -1 3
    3. SV Vestia Disteln 2 0-1-1 2:3 -1 1

Spiel um Platz 3:

  • TuS 05 Sinsen - SW Röllinghausen 1:5

Endspiel:

  • Spvgg. Erkenschwick - SG Suderwich 5:1

finale vest cup 2014Die zwölf Finalminuten waren von der Spvgg. dominiert worden. Beinah zwangsläufig führte das druckvolle Spiel zu Rissen im Suderwicher Beton. Davide Basile, Kevin Kokot, Sebastian Westerhoff, Stefan Oerterer und Deniz Batmann überwanden Rene' Buzogany im SGS-Kasten. Der Suderwicher Schlußmann löste seine Sache im Endspiel trotz der fünf Gegentore ganz verzüglich und sorgte mit zahlreichen Paraden dafür, dass die Finalniederlage in einem erträglichen Rahmen blieb.

Szene aus dem  Vest-Cup-Finale 2014:  Der Erkenschwicker  Nils Eisen (r.) kommt im Zweikampf  mit dem Suderwicher Sven Kuginna einen Schritt zu spät.

Favorit hat sich keine Blöße gegeben: Oberligist Spvgg. Erkenschwick gewann das Hallenfußball-Turnier des FC 96 um den Vest-Cup. Die Mannschaft von Magnus Niemöller setzte sich im Finale gegen die SG Suderwich ungefährdet mit 5:1 durch.

Das Team aus der Stimbergstadt ging  durch  Davide Basile, Kevin  Kokot, Sebastian Westerhoff mit 3:0  in  Führung, ehe   Ali Bektas  für den Surker  A-Kreisligisten verkürzte und damit  die Hoffnung auf eine Überraschung nährte. Mehr ließen die "Schwicker" jedoch nicht zu.  Stefan Oerterer und Deniz Batman rückten die Verhältnisse wieder gerade - 5:1.

Ein Überraschung gab es hingegen  im Spiel im Platz drei:  B-Kreisligist SW  Röllinghausen, das in der Zwischenrunde schon Vestia  Disteln  aus dem Turnier gekickt hatte, setzte sich gegen  Landesligist  TuS 05 Sinsen deutlich  mit 5:1 durch.

Auszeichnungen
  • ditterle christopher4Bester Spieler des Turniers: Sebastian Westerhoff (Spvgg. Erkenschwick) 
  • Bester Torwart: Christoher Ditterle (Spvgg. Erkenschwick)
 
Zum Seitenanfang