plakat vestcup 2015

Den Schwarz-Roten fiel der Erfolg beim Vest-Cup leicht - im Endspiel gab es ein klares 5:0 über den Landesligist TuS 05 Sinsen. Deniz Batman wurde zudem zum besten Turnierspieler gekürt. 

  

 

 
Austragungsort/Datum: Heinrich-Auge-Sporthalle in Recklinghausen, 4. Januar 2015
Die Gruppenauslosung

 

Gruppe A Gruppe B Gruppe C
FC 96 Recklinghausen fc 96 recklinghausen BWW Langenbochum BWW Langenbochum VfB Hüls VfB Hüls 
TuS 05 Sinsen tus 05 sinsen FC/JS Hillerheide  fc js hillerheide SV Hochlar 28 Hochlar 28
PSV Recklinghausen psv recklinghausen SC Herten  sc herten FC 96 Recklinghausen II fc 96 recklinghausen 
Preußen Gladbeck preußen gladbeck  Spvgg. Erkenschwick spvgg erkenschwick 2014 SC Marl-Hamm sc marl hamm 
 Die Spielzeit betrug 1 x 15 Minuten
Die Spiele der Vorrunde - Gruppe A
  • FC 96 - TuS 05 Sinsen 1:4
  • PSV - SC Preußen Gladbeck 1:8
  • FC 96 - PSV 2:1
  • TuS 05 Sinsen - SC Preußen Gladbeck 4:1
  • FC 96 - SC Preußen Gladbeck 5:5
  • TuS 05 Sinsen - PSV 6:1 
 
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. TuS 05 Sinsen 3 3-0-0 14:3 +11 9
2. SC Preußen Gladbeck 3 1-1-1 14:10 +4 4
3. FC 96 Recklinghausen 3 1-1-1 8:10 -2 4
4. PSV Recklinghausen 3 0-0-3 3:16 -13 0
 
Die Spiele der Vorrunde - Gruppe B
  • BWW Langenbochum - FC/JS Hillerheide 3:2
  • SC Herten - Spvgg. Erkenschwick 0:4
  • BWW Langenbochum - SC Herten 3:1
  • FC/JS Hillerheide - Spvgg. Erkenschwick 2:3
  • BWW Langenbochum - Spvgg. Erkenschwick 2:6
  • FC/JS Hillerheide - SC Herten 5:1
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. Spvgg. Erkenschwick 3 3-0-0 13:4 +9 9
2. BWW Langenbochum 3 2-0-1 8:9 -1 6
3. FC/JS Hillerheide 3 1-0-2 9:10 -1 3
4. SC Herten 3 0-0-3 5:12 -7 0
 
Die Spiele der Vorrunde - Gruppe C
  • VfB Hüls - SV Hochlar 28 1:0
  • FC 96 II - SC Marl-Hamm 6:2
  • VfB Hüls - FC 96 II 4:5
  • SV Hochlar 28 - SC Marl-Hamm 1:2
  • VfB Hüls - SC Marl-Hamm 4:3
  • SV Hochlar 28 - FC 96 II 1:2
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. FC 96 II 3 3-0-0 13:7 +6 9
2. VfB Hüls 3 2-0-1 9:8 +1 6
3. SC Marl-Hamm 3 1-0-2 7:11 -4 3
4. SV Hochlar 28 3 0-0-3 2:5 -3 0
 
Die Finalspiele
Nach der Vorrunde traten die besten 6 Teams (1. und 2. Platzierten aller Gruppen) in zwei Dreiergruppen weiter gegeneinander an. Die beiden Gruppensieger bestritten das Finale, die beiden Zweiten das Spiel um den dritten Platz. 

Zwischenrunde - Gruppe D

  • TuS 05 Sinsen - BWW Langenbochum 2:2
  • TuS 05 sinsen - FC 96 II 4:1
  • BWW Langenbochum - FC 96 II 1:3
Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. TuS 05 Sinsen 2 1-1-0 6:3 +3 4
2. FC 96 Recklinghausen 2 1-0-1 4:5 -1 3
3. BWW Langenbochum 2 0-1-1 3:5 -2 1

Zwischenrunde - Gruppe E

  • SC Preußen Gladbeck - Spvgg. Erkenschwick 1:10
  • SC Preußen Gladbeck - VfB Hüls 3:0
  • Spvgg. Erkenschwick - VfB Hüls 4:4
    Platz Verein Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
    1. Spvgg. Erkenschwick 2 1-1-0 14:5 +9 4
    2. SC Preußen Gladbeck 2 1-0-1 4:10 -6 3
    3. VfB Hüls 2 0-1-1 4:7 -3 1
Der Oberligist aus der Stimbergstadt, der einen Tag zuvor an gleicher Stelle das Turnier des FC Leusberg gewonnen hatte, feierte einen 10:1-Kantersieg im ersten Zwischenrundenspiel und war somit fast schon „durch“.

Das eröffnete der Kreisliga-A-Zweitvertretung des VfB Hüls trotz des 0:3 gegen Gladbeck eine Chance aufs Weiterkommen. Ins Schwicker Spiel schlich sich nun der Schlendrian ein, sodass die Marler nach Toren von Bilal El-Sabeh (2), Serdar Yigit und Yunus Kocak nach zwischenzeitlichem Anschluss durch Stefan Oerterer mit 4:2 führten.

Auf der Tribüne begann im Preußen-Block das große Zittern, ehe Oerterer mit dem 3:4 und dem Ausgleich acht Sekunden vor dem Ende den Bezirksligisten erlöste und damit ins kleine Finale brachte.

Spiel um Platz 3

  • FC 96 II - SC Preußen Gladbeck 3:2 
Kevin Klein setzte einen Abpraller zum 0:1 in die Maschen, nachdem zuvor 96-Keeper Tim Teichmeier den Schuss von Dennis Wagner abgewehrt hatte. Thomas Duda und Felix Stawitzki drehten das Spiel, das Gladbecks Klein mit dem 2:2 kurzzeitig offen hielt. Letzte Restzweifel räumte Christian Kohlwes aus dem Weg – 3:2.

Endspiel

  • TuS 05 Sinsen - Spvgg. Erkenschwick 0:5

Zur klaren Angelegenheit wurde das Endspiel um den Vest-Cup 2015 und zwar für die Spvgg. Erkenschwick. Kevin Kokot (3), Deniz Batman und Nils Eisen trafen gegen den TuS 05 Sinsen. „Das war ein gutes und faires Turnier“, zog 96-Vorsitzender Gerrit Haug zufrieden Bilanz.

Den inoffiziellen Titel "Überraschungsmannschaft" verdiente sich die Zweitvertretung von Gastgeber FC 96 II. Nur eine Niederlage kassierte der C-Ligist.

 Auszeichnungen
batman deniz5Bevor die besten vier Mannschaften des Vest-Cups die Siegerprämien in Höhe von insgesamt 550 Euro in Empfang nehmen konnten, hat 96-Vorsitzender Gerrig Haug zwei Spieler ausgezeichnet: Den Titel "Bester Torhüter verdiente sich am Sonntag Sven Jürgens von Landesligisten TuS 05 Sinsen. Turniersieger Spvgg. Erkenschwick hatte mit Deniz Batman den "besten Spieler des Turniers" in seinen Reihen.
Die Siegerliste
 
 Datum Sieger   Details 
2008 Spvgg. Erkenschwick spvgg erkenschwick 2014  
2009 Westfalia Herne westfalia herne

 

2010 FC 96 Recklinghausen   fc 96 recklinghausen  
2012  VfB Hüls U23 VfB Hüls   
2013 Rot-Weiß Oberhausen II   rw oberhausen Presseartikel zum Turnier 
2014 Spvgg. Erkenschwick spvgg erkenschwick 2014  
2015 Spvgg. Erkenschwick spvgg erkenschwick 2014  

 

Unsere Bilanz bei diesen Turnier
Bei vier Teilnahmen gab es 3 Triumphe!
spvgg erkenschwick 2014
2008 1. Platz
2009 4. Platz
2014 1. Platz
2015 1. Platz
 
 
Zum Seitenanfang