mitternachtscup 2012SG Wattenscheid siegte bei der 7. Auflage

Premiere für die Spvgg. Erkenschwick: Erstmals schieden die "Schwicker" beim Mitternachtscup bereits nach der Vorrunde aus. Unterdessen sicherte sich die SG Wattenscheid 09 den heiß begehrten Siegerpokal.

 

 Austragungsort/Datum: Sporthalle Gesamtschule Herten, am 29. Dezember 2012
Die Gruppeneinteilung
Gruppe A Gruppe B Gruppe C
VfB Hüls VfB Hüls Spvgg. Erkenschwick spvgg erkenschwick 2014 SG Wattenscheid 09 wattenscheid
SC Hassel sc hassel SV Dorsten-Hardt sv dorsten-hardt TuS 05 Sinsen tus 05 sinsen
DSC Wanne-Eickel dsc wanne-eickel TuS Haltern tus haltern TSV Marl-Hüls tsv marl huels
DJK Spvgg. Herten spvgg herten BWW Langenbochum BWW_Langenbochum SV Vestia Disteln vestia_disteln
 
Die Spiele der Gruppe A
  • VfB Hüls - SC Hassel 1:1
  • DSC Wanne-Eickel - DJK Spvgg. 07 Herten 0:1
  • VfB Hüls  - DSC Wanne-Eickel 0:0
  • SC Hassel  - DJK Spvgg. 07 Herten 1:1
  • VfB Hüls  - DJK Spvgg. 07 Herten 3:1
  • SC Hassel  - DSC Wanne-Eickel 1:1
Platz Verein   Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. VfB Hüls VfB_Hls 3 1-2-0 4:2 +2 5
2. DJK Spvgg. Herten spvgg herten 3 1-1-1 3:4 -1 4
3. SC Hassel sc hassel 3 0-3-0 3:3 0 3
4. DSC Wanne-Eickel dsc wanne-eickel 3 0-2-1 1:2 -1 2
 
Die Spiele der Gruppe B
  • SpVgg. Erkenschwick - SV Dorsten-Hardt 2:2

Der Oberligist hatte den Schwung vom Turniersieg in Waltrop mitgenommen. Früh fiel das 1:0 durch Sebastian Westerhoff nach 90 Sekunden. Die Dorstener schafften den Ausgleich durch Athanasios Mitrensis. Die Spvgg. legte erneut vor. Diesmal traf Phillip Schmidt in der 5. Minute zum 2:1. Den Sieg konnten die Oer-Erkenschwicker aber nicht über die Zeit retten. Patrick Bockholt stellte den 2:2-Endstand sicher.

  • TuS Haltern - BWW Westf. Langenbochum 0:0
  • SpVgg. Erkenschwick - TuS Haltern 0:3

Die Schwicker wurden entzaubert. Tim Abendroth brachte den TuS in Führung. Torjäger Mustafa Dana erhöhte sogar auf 2:0. Bei diesem Treffer sah Spvgg.-Keeper Marvin Blum alles andere als gut aus. Es kam noch schlimmer: Maurice Herold markierte das 0:3.

  • SV Dorsten-Hardt - BW Westf. Langenbochum 2:1
  • SpVgg. Erkenschwick - BW Westf. Langenbochum 2:3

Die dicke Überraschung: Michael Widera brachte die Langenbochumer in Führung. Sebastian Westerhoff schaffte das 1:1 in der 9. Minute. Doch vom Anstoß weg hält Can drauf, Keeper Marcel Müller lässt den Ball durch die Finger flutschen. Es wird turbulent. Stefan Oerterer machte das 2:2 in der 10. Minute. 40 Sekunden vor Schluss erzielte Markus Freitag das Langenbochumer 3:2. Die Spvgg. kam nicht mehr zurück - und schied damit sang- und klanglos aus!

  • SV Dorsten-Hardt - TuS Haltern 0:1
Platz Verein   Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. TuS Haltern tus haltern 3 2-1-0 4:0 +4 7
2. SV Dorsten-Hardt* sv dorsten-hardt 3 1-1-1 4:4 0 4
3. BWW Langenbochum* langenbochum 3 0-3-0 4:4 0 4
4. Spvgg. Erkenschwick spvgg erkenschwick 2014 3 0-1-2 4:8 -4 1

*Nach Ende der Vorrunde kam es zu einem Duell vom 9-Meter-Punkt um Platz 2: SV Dorsten-Hardt - BWW Langenbochum 4:3 (damit Dorsten 2., BWWL 3.)

Die Spiele der Gruppe C
  • SG Wattenscheid 09 - TuS 05 Sinsen 4:0
  • TSV Marl-Hüls - SV Vestia Disteln 1:2
  • SG Wattenscheid 09 - TSV Marl-Hüls 2:1
  • TuS 05 Sinsen - SV Vestia Disteln 2:2
  • SG Wattenscheid 09  - SV Vestia Disteln 0:2
  • TuS 05 Sinsen - TSV Marl-Hüls 0:3
Platz Verein   Spiele Gesamt Tore Diff. Punkte
1. SV Vestia Disteln vestia_disteln 3 2-1-0 6:3 +3 7
2. SG Wattenscheid wattenscheid 3 2-0-1 6:3 +3 6
3. TSV Marl-Hüls tsv marl huels 3 1-0-2 5:4 +1 3
4. TuS 05 Sinsen tus 05 sinsen 3 0-1-2 2:9 -7 1
 
Die Finalspiele

Nach der Vorrunde traten die besten 8 Teams (1. und 2. Platzierten, sowie 2 besten Dritten) im KO-System weiter gegeneinander an.

Art Zeit Paarungen - Hauptrunde (KO-System) Erg.
Viertelfinale 22:30 VfB Hüls - SV Dorsten Hardt 5.4 n.N (1:1)
Viertelfinale 22:45 SV Vestia Disteln - BWW Langenbochum 0:1
Viertelfinale 23:00 TuS Haltern - TSV Marl-Hüls 3:5 n.N. (2:2)
Viertelfinale 23:15 DJK Spvgg. Herten - SG Wattenscheid 09 6:7 n.N.(2:2)
Halbfinale 23:30 VfB Hüls - BWW Langenbochum 0:1
Halbfinale 23:45 TSV Marl-Hüls - SG Wattenscheid 09 5:6 n.N. (1:1)
Finale 24:00 BWW Langenbvochum - SG Wattenscheid 09 0:3

Der Nachfolger des DSC Wanne-Eickel heißt SG Wattenscheid 09!

siwek  kokotDie SGW sicherte sich beim 7. Hertener Mitternachtscup den heiß begehrten Siegerpokal.
Im Finale siegte Wattenscheid klar mit 3:0 gegen die Überraschungsmannschaft BW Westfalia Langenbochum. Vorjahressieger DSC Wanne-Eickel bekleckerte sich nicht mit Ruhm und saß nach der Vorrunde schon wieder im Bus Richtung Heimat, den Zweiten vom Vorjahr aus Hassel ereilte das gleiche Schicksal.

Für handfeste Überraschungen sorgte Gastgeber DJK Spvgg. Herten. Nach einem 1:0-Erfolg gegen Wanne und einem 1:1 gegen den SC Hassel stand das Katzenbusch-Team schon nach dem zweiten Spiel in der Endrunde. Definitiv nicht alltäglich: Mit Disteln und Langenbochum zogen alle Lokalmatadoren aus Herten in die K.o.-Runde ein. Die Rolle des "Gewinners der Herzen" blieb allerdings Blau-Weiß Langenbochum vorbehalten. Der Finaleinzug des Bezirksligisten war eine Sensation, unverdient war er keineswegs!

Auch der TuS Haltern ließ aufhorchen. Die Seestädter entzauberten in der Vorrunde den Favoriten aus Erkenschwick, der nie richtig ins Turnier fand, und siegten sensationell mit 3:0! Im Neunmeterschießen nach dem 2:2 gegen den Westfalenliga-Rivalen TSV Marl Hüls zeigte der Turnierneuling aber Nerven und schied aus.

Auszeichnungen

Bester Spieler des Turniers: Kevin Brümmer (Wattenscheid 09)
Bester Torwart: Sascha Vitolins, Nikolai Jacobs (beide BW Westfalia Langenbochum)
Bester Nachwuchsspieler: David Sdzuy (TSV Marl-Hüls)

 
Zum Seitenanfang