Als Zweitligist brauchte die Spvgg. Erkenschwick keine Landes- oder Kreispokalspiele austragen. Die Schwarz-Roten waren automatisch für die 1. Hauptrunde der Saison 1975/76 qualifiziert.  
1. Runde

dfbpokalWerder Bremen - Borussia Mönchengladbach 0:3; Bayern München - 1.FC Saarbrücken 3.1; Karlsruher SC - Spvgg. Bayreuth 4:2; 1. FC Nürnberg - Rot-Weiß Essen 2:1; FC Augsburg - Fort. Düsseldorf 0:1; Spvgg. Erkenschwick - VfL Bochum 2:3; Schwarz-Weiß Essen - Bayer Uerdingen 2:1  n.V.; Gummi-Mayer Landau - Hannover 96 1:7; vfB Oldenburg - Schalke 04 0:6; Bor. Neunkirchen - Kickers Offenbach 2:0; Hamburger SV - 1.FC Köln(Amateure) 4:0; 1. FC Köln - Olympia Wilhelmshaven 2:0; Eintracht Frankfurt - Viktoria Köln 6:0; FV 09 Weinheim - Hertha BSC 1:7; 1. FC Kaiserslautern - VfR Mannheim 2:0; MTV Fürth/Bayern - MSV Duisburg 2:10; Spvgg. Freudenstadt - Eintracht Braunschweig 0:7; 1860 München - Göttingen 05 2:1; FC St. Pauli - FK Pirmasens 1:1 n.V. und 2:5; Tennis Borussia Berlin - Schweinfurt 05 2:0; FSV Frankfurt - Spvgg. Fürth 1:1 n.V;0:1; FC 08 Homburg - Union Solingen 4:0; Wuppertaler SV - SW Essen (Amateure) 3.0; Rapide Wedding - VfB Stuttgart 2:9; VfR Oli Bürstadt - Bayern Hof 1:2; SV Darmstadt 98 - VfB Eppingen 4:1; Spvgg. Andernach - DJK Gütersloh 0:2; Fortuna Köln - ASV Bergedorf 85 6:1; SC Chio Waldhof - SC Cuxhaven 2:1; Spvgg. 07 Ludwigsburg - Borussia Dortmund 0:6; Wattenscheid 09 - SC Concordia Hamburg 4:0; SC Jülich 1910 - Wacker 04 Berlin 3:0; Stuttgarter Kickers - Holstein Kiel 1:1 n.V;2:1; Röchling Völkingen - Wacker München 5:1; Arminia Bielefeld - St. Georg Hamburg 4:0; Westfalia Herne - Freiburger FC 3:1; TSG Thannhausen - Bayer Leverkusen 0:6; Spandauer SV - Rot-Weiß Oberhausen 2:1; FSV Mainz 05 - TSV Osterholz-Tenever 7:2; Preußen Münster - Siemensstadt Berlin 7:1; 1.FC Mülheim - Spvgg 06/07 Sterkrade 4:2; VfL Osnabrück - VfL Wolfsburg 3:2; Hessen Kassel - Alemania Aachen 1:0; SV Hasborn - VfL Neuwied 3:1; VfL Trier - TSV Kücknitz 3:6 n.V; SV Auersmacher - VfB Gaggenau 6:0; FK Clausen - Wormatia Worms 0:2; Spvgg. Lindau - Itzehoer SV 3:0; Hassia Bingen - Frisa Husum 7:0, ASV Idar-Oberstein - SG Frankfurt Höchst 3:2; Spfr. Salzgitter - SV Weiskirchen 0:1; Offenburger FV - FSV Cappel 2:0; SC Freiburg - Viktoria Hamburg 2:1; Sportfreunde Siegen - ATS Kulmbach 4:2; SGO Bremen - 1. FC Herzogenaurach 5:1; TuS Xanten - TS Wolmertshausen 0:2; Spfr. Schwbisch Hall - TuS Mayen 5:1; Eintracht Höhr-Grenzhausen - SV Spielberg 4:3; Union Saltgitter - TSV Abbehausen 5:0; VfR Heilbronn - Rot-Weiß Lüdenscheid 3:2 n.V.; VfB Stuttgart (Amateure) - SV Barmbek-Uhlenhorst 1:3; SC Herford - SC Friedrichsthal 3:1; Bünder SV 08/09 - VfR Pforzheim 2:2 n.V;2:1; Hertha Zehlendorf - Blumenthaler SV 0:1 n.V..

ANMERKUNG: Vor 3.500 Zuschauern kam in der 1. Hauptrunde um den DFB-Vereinspokal das "Aus". Gegen den VfL Bochum wurde im eigenen Stadion mit 2:3 Toren verloren.

1. Hauptrunde: Sonntag, 3. August 1976, 15 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - VfL Bochum 2:3 (1:2)

vfl bochumspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Meinhardt Erken - Gerd Deutschmann (Gisbert Paus), Horst Koschmieder, Karl-Heinz Korte, Lutz Philipp, Peter Anders (59. Detlef Schramm), Hubert Tenbrink, Dieter Walter, Erwin Häming, Karl-Heinz Porschke, Georg Sschymetzek

  • Bochum: Scholz - Gerland, Eggert, Fromm, Lameck(84. Dewinski), Eggeling, Tenhagen, Köper, Kaczor, Balte, Pochstein
  • Tore: 0:1 Balte (12.), 0:2 Kaczor (13.), 1:2 Tenbrink (31.), 1:3 Balte (59.), 2:3 Walter (84.)
  • Zuschauer: 6.000
  • SR: Walter Eschweiler (Euskirchen)
  • Gelbe Karte: Tenbrink
 
 2. Runde

MSV Duisburg - Karlsruher SC 4:0; Bayer Leverkusen - VfL Bochum 0:2; Schalke 04 - Borussia Dortmund 2:1; Hannover 96 - FC Homburg 1:2, Hertha BSC - VfB Stuttgart 4:2; 1. FC Köln - SC Freiburg 8:2; Bor. M"gladbach - SV Hasborn 3:0; Hamburger SV - Union Salzgitter 4:0; Bünder SV - Bayern München 0:3; Wormatia Worms - Eintracht Braunschweig 0:3, Offenburger FV - Eintr. Frankfurt 1:5; Hessen Kassel - Fortuna Düsseldorf 2:3; Blumenthaler SV - 1. FC K"lautern 1:5; Preußen Münster - Wuppertaler SV 1:0; 1. FC Nürnberg - Viktoria Köln 1:0 n.V.; Chio Waldhof - 1860 München 4:1; FSV Mainz 05 - Röchling Völkingen 1:2; FK Pirmasens - Spandauer SV 7:1; 1. FC Mülheim - Bayern Hof 1:3 n.V.; Arminia Bielefeld - Eintracht Höhr-Grenzhausen 5:1; Schwarz-Weiß Essen - SGO Bremen 3:0; SV Darmstadt - VfR Heilbronn 4:0; Spfr. Schwäbisch-Hall - Stuttg. Kickers 0:5; TSV Kücknitz - DJK Gütersloh 0:1; Sportfreunde Siegen - tennis Borussia 1:2; VfL Osnabrück - Borussia Neunkirchen 3:2; Spvgg. Fürth - TS Wolmertshausen 7:1; Wattenscheid 09 - SC herford 4:0; Westfalia Herne - ASV Idar-Oberstein 4:0; SV Weiskirchen - SV Auersmacher 4:1; SC Jülich 1910 - Spvgg. Lindau 5:1; Barmbek-Uhlenhorst - Hassia Bingen 2:3 n.V..

 

 3. Runde

MSV Duisburg - Borussia Mönchengladbach 0:1; Schalke 04 - Eintracht Braunschweig 0:1; Fortuna Düsseldorf - VfL Bochum 4:4 n.V.;3:1 n.V.; 1. FC Köln - Spvgg. Fürth 3:1; Bayern München -Tennis Borussia 3:0; Stuttgarter Kickers - Hertha BSC 1:3; Eintracht Frankfurt - VfL Osnabrück 3:0; Westfalia Herne - 1. FC Kaiserslautern 1:3; Hamburger SV - SC Jülich 1910 4:0; Arminia Bielefeld - DJK Gütersloh 3:2; Preußen Münster - Schwarz-Weiß Essen 2:2 n.V.;2:3; SV Darmstadt 98 - 1. FC Nürnberg 3:1 n. V.; FC Homburg - Chio Waldhof 1:0; Wattenscheid 09 - Bayern Hof 2:3; SV Weiskirchen - FK Pirmasens 0:1; Röchling Völkingen - Hassia Bingen 4:1.

 
 Achtelfinale
  • Bayern Hof - Hamburger SV 0:2;
  • Schwarz-Weiß Essen - 1. FC Köln 1.1 n.V.;0:1 n.V.;
  • FC Homburg - Darmstadt 98 3:0;
  • 1. FC Kaiserslautern - Eintracht Braunschweig 2:0;
  • Fortuna Düsseldorf - Borussia M"gladbach 3:2;
  • Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 1:0 n.V.;
  • FK Pirmasens - Bayern München 0:2;
  • Röchling Völkingen - Arminia Bielefeld 1:0.

ANMERKUNG: Titelverteidiger Eintracht Frankfurt schied damit im Achtelfinale gegen Hertha BSC aus.

 Viertelfinale
  • 1. FC Köln - Bayern München 2:5;
  • FC Homburg - Hamburger SV 1:2;
  • Hertha BSC - Röchling Völkingen 1:1 n.V.; 2:1;
  • 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf 3:0.
 
 Halbfinale
  • Hamburger SV - Bayern München 2:2 n.V.;1:0;
  • 1. FC Kaiserslautern - Hertha BSC 4:2.

ANMERKUNG: Überraschend war vorallendingen der Hamburger 1:0-Sieg in München im Halbfinal-Wiederholungsspiel.

 Endspiel (am 26.06. in Frankfurt)
  • Hamburger SV - 1. FC Kaiserslautern 2:0.

HSV1950 1978 svgANMERKUNG: DFB-Pokalsieger 1976 wurde der Hamburger SV. Dieser Titel war der Anfang mehrerer Erfolge der Hamburger in den nächsten Jahren. Ein Jahr später gewannen die Hamburger den Europapokal der Pokalsieger, zu dem sie sich durch diesen DFB-Pokal-Sieg qualifizierten.

 

Zum Seitenanfang