stadtmeister 2016 IISpvgg. jubelt über den Pokal

Keine Überraschung bei den Stadtmeisterschaften der Senioren. Die Spvgg. Erkenschwick, die in drei von vier Spielen mit dem Oberligakader angetreten war, sicherte sich den Titel ohne Punktverlust. Positive Überraschung des Turniers war Ausrichter FC 26 Erkenschwick, der sich mit sieben Punkten den zweiten Platz sicherte.


Bei den Alten Herren verteidigen die "Frösche" ihren Titel. Zweiter wurde der SV Titania vor dem FC 26. Vierter wurde die Spvgg. mit drei Punkten, die vom Sieg über den Fünften Rot-Weiß stammten.

 

Stadtmeisterschaft 2016:

Vom 1. bis 9. Juli fanden die Feld-Stadtmeisterschaft 2016 statt. Die Spiele wurden auf dem Rasenplatz am Steinrapener Weg ausgetragen. Veranstalter war wie immer der Stadtsportverband, ausgerichtet wurden die Titelkämpfe vom FC 26 Erkenschwick.

 
Teilnehmer
spvgg erkenschwick 2014 fc erkenschwick gw erkenschwick rw erkenschwick titania erkenschwick
Spielplan

Die Spielzeit beträgt bei den Alte Herren 2 x 30, bei den Senioren 2 x 45 Minuten.

Tag

Datum

Alte Herren

Senioren

Begegnung

Fr

01.07.2016

18:30

19:45

Rot-Weiß - FC 26

Sa

02.07.2016

13:00

14:15

Grün-Weiß - SV Titania

Sa

02.07.2016

16:00

17:15

Spvgg. - Rot-Weiß

So

03.07.2016

13:00

14:15

FC 26 - Grün-Weiß

So

03.07.2016

16:00

17:15

Spvgg. - SV Titania

Di

05.07.2016

18:30

19:45

Rot-Weiß - Grün-Weiß

Mi

06.07.2016

18:30

19:45

Spvgg. - FC 26

Fr

08.07.2016

18:30

19:45

SV Titania - Rot-Weiß

Sa

09.07.2016

12:00

13:15

FC 26 - SV Titania

Sa

09.07.2016

15:00

16:15

Grün-Weiß - Spvgg.

An acht Tagen kämpften die lokalen Fußball-Klubs um die Stadtkrone der Senioren und Alten Herren. Insgesamt 20 Partien bestritten die Teams bis zum 9. Juli. Zuerst immer jeweils die Alten Herren, im Anschluss die Senioren. Verschnaufpausen gab es an den spielfreien Montag und Donnerstag, die letzten Spiele gingen am Samstag über die Bühne. 

Alte Herren

Freitag, 1. Juli 2016:

Rot-Weiß - FC 26 1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Karadere (20.), 1:1 Ibrahim (30.+2), 1:2 Karadere (32.), 1:3 Aydogan (40. FE)


Samstag, 2. Juli 2016:

Grün-Weiß - SV Titania 5:2 (2:0)

Tore: 1:0 Kilicarslan (18.), 2:0 Heitkamp (25.), 2:1 Karatas (34.), 3:1 Soydogan (41.), 4:1 Kilicarslan (43.), 4:2 Karatas (47.), 5:2 Soydogan (57.)


Spvgg. - Rot-Weiß 4:2 (3:1)

Tore: 0:1 Ibrahim (6.), 1:1 Sievert (7. FE), 2:1 Meister, 3:1 Sievert (25.), 4.1 Sievert (51.), 4:2 Ibrahim (57. HE)

Mohamed Ibrahim schien die Schwarz-Roten mit seinem frühen Führungstreffer aufgeschreckt zu haben (6.). Thorsten Sievert per verwandeltem Handelfmeter (7.) glich postwendend aus. Kemal Meister brachte die Schwarz-Roten, bei denen im ersten Durchgang Frank Sobol im Tor stand, dann mit dem 2:1 auf die Siegerstraße. Torjäger Sievert besorgte den 3:1-Pausenstand (25.). Nach dem Wechsel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Erst als Sievert mit seinem dritten Treffer auf 4:1 erhöhte (51.), war die Vorentscheidung gefallen. Ibrahim besorgte per Hand-Elfmeter den 4:2-Endstand (57.).


Sonntag, 3. Juli 2016:

FC 26 - Grün-Weiß 3:3 (1:1)

Tore: 0.1 Heitkamp (12.), 1:1 Kocagöz (20.), 2:1 Uzun (34.), 2:2 Soydogan (55.), 2:3 Setzke (57.), 3:3 Karadere (60.)


Spvgg. - SV Titania 2:3 (0:2)

Tore: 0:1 Cittrich (15.), 0:2 Karatas (19.), 0:3 Karatas (42.), 1:3 Sievert (55.), 2:3 Ölmüller (57.)

Die Aufholjagd kam zu spät. Peter Cittrich hatte nach einer Viertelstunde im Anschluss an einen Eckball zum 0:1 getroffen. Nach einem langen Pass von Michel Dütsch aus der eigenen Hälfte ließ Mahmut Karatas seine Gegenspieler stehen und erhöhte auf 0:2 (19.). Und auch beim 0:3, wieder traf der nun vierfache Torschütze Karatas, ließ sich die Spvgg.-Abwehr auskontern (42.). Die Begegnung schien entschieden zu sein, wurde dann aber doch noch einmal spannend, als zunächst Thorsten Sievert mit seinem vierten Turniertor auf 1:3 verkürzte (55.) und Thomas Oelmüller sogar noch zum 2:3 traf (57.). Dabei blieb es aber.


Dienstag, 5. Juli 2016:

Rot-Weiß - Grün-Weiß 0:11 (0:5)

Tore: 0:1 Soydogan (5.), 0:2 Wiegand (7.), 0:3 Kilicarsan (8.), 0:4 Humpohl (15. ET), 0:5 Wiegand (29.), 0:6 Tritter (33.), 0:7 Wiegand (40.), 0:8, 0:9, 0:10, 0:11 Setzke  


Mittwoch, 6. Juli 2016:

Spvgg. - FC 26 1:2 (0:0)

  • Spvgg.: Soboll - Hallmann, Burczik, Adamek, Neisen, Meister, Kruse, Sievert, Schmies, Dömer, Quante, Röderer, Gerlach, Oelmüller
  • Tore: 0:1 Pazarli (33.), 0:2 Uzun (52.), 1:2 Gehling (55.)

Nach torloser erster Hälfte, in der die Spvgg. mehr Spielanteile hatte und durch Holger Schmies auch die einzige nennenswerte Chance (8.), nahm die Partie nach Wiederanpfiff schnell einen anderen Verlauf. Nach einem Angriff über die rechte Seite landete der Ball bei Pazarli, der Torwart Frank Soboll zum 1:0 überlupfte (33.). Thomas Oelmüller (35.), Thorsten Sievert per Kopfball (43.) sowie zweimal Schmies per Freistoß (40./48.) verpassten den Ausgleich. Als die Spvgg. hinten aufmachte, konterte der FC. Pazarli hatte Christian Gerlach und auch Torwart Soboll schon ausgespielt, schob den Ball aber an den Pfosten. Doch das Leder sprang dem Torjäger wieder vor die Füße. Und seinen Querpass jagte Uzun zum 2:0 unter die Latte (52.). Andreas Gehling konnte zwar per Kopf noch verkürzen (55.), doch mit Glück und Geschick rettete der FC den Vorsprung über die Zeit.


Freitag, 8. Juli 2016:

SV Titania - Rot-Weiß 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Ibrahim (19. FE), 1:1 Basdemir (60.+2)


Samstag, 9. Juli 2016:

FC 26 - SV Titania 1:5


Grün-Weiß - Spvgg. 2:0 (2:0)

Spvgg: Kelm - Hellmann, Burczik, Adamek, Gerlach, Neisen, Meister, Gehling, Oelmüller, Schmies, Dömer, Fiege.

Tore: 1:0 Setzke (8.), 2:0 Setzke (25. FE)

Die Alten Herren von Grün-Weiß Erkenschwick haben ihren Titel bei der Fußball-Stadtmeisterschaft auf dem Feld verteidigt. Sie feierten am Samstag nach einem 2:0-Sieg über die Spvgg. ihren Erfolg. Zuvor hatte der einzige verbliebene Konkurrent im Kampf um den Titel, das Team von Ausrichter FC 26 Erkenschwick, mit 1:5 gegen den SV Titania verloren und so alle Chancen eingebüßt.

Die Spannung war also raus vor der letzten Partie des Turniers. Diese hätte fast nicht stattgefunden, da die Spvgg. wegen arger Personalnot eigentlich schon abgesagt hatte. Am späten Freitagabend hatten die Schwarz-Roten dann aber doch noch eine Mannschaft zusammengetrommelt.

Und die verkaufte sich gegen GWE gar nicht schlecht. Der alte und neue Stadtmeister war zwar klar überlegen, aber mehr als zwei Treffer gelangen ihm nicht. Zweimal netzte Martin Setzke für die „Frösche“ ein. Nach einer Kombination über Sebastian Reddemann und Stefan Wiegand war der Torjäger in der achten Minute zum ersten Mal erfolgreich. Und als er nach 25 Minuten von Andreas Gehling elfmeterreif gefoult worden war, verwandelte er den Strafstoß sicher.

Auf der Jagd nach der Torjägerkrone der Stadtmeisterschaft war Setzke mit dieser Ausbeute allerdings nicht erfolgreich. Denn im ersten Spiel des Tages hatte Mahmut Karatas vom SV Titania gegen den FC 26 viermal getroffen und sein Konto damit auf acht Treffer geschraubt. Das brachte ihm am Ende mit zwei Treffern Vorsprung auf Setzke die Auszeichnung für den besten Torschützen des Turniers ein.

Platz   Verein Spiele Gesamt Tore  Diff. Punkte
1

gw erkenschwick

Grün-Weiß Erkenschwick

4

3-1-0

21:5

+16

10

2

titania erkenschwick

SV Titania Erkenschwick

4

2-1-1

11:9

+2

7

3

fc erkenschwick

FC 26 Erkenschwick

4

2-1-1

9:10

-1

7

4

spvgg erkenschwick 2014

Spvgg. Erkenschwick

4

1-0-3

7:9

-2

3

5

rw erkenschwick

Rot-Weiß Erkenschwick

4 0-1-3 4:19 -15 1

Torjäger:

  • 8 Tore: Karatas (SV Titania)
  • 6 Tore: Setzke (GWE)
  • 4 Tore: Thorsten Sievert (Spvgg.), Soydogan (GWE), Ibrahim (RWE)
  • 3 Tore: Kilicarslan, Wiegand (beide GWE),
  • 2 Tore: Karaderre, Pazarli, Uzun (alle FC 26), Heitkamp (GWE)  
  • 1 Tor: Aydogan, Kocagöz, Korat (alle FC 26), Thomas Ölmüller, Kemal Meister, Andreas Gehling (alle Spvgg.), Synowczik, Tritter (beide GWE), Cittrich, Basdenar, Enterling (alle SV Titania).
  • Dazu kommt ein Eigentor
Senioren

Freitag, 1. Juli 2016:

Rot-Weiß - FC 26 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Ayakatik (1.), 0:2 Ayakatik (45.+1 FE), 1:2 Brans (67.)


Samstag, 2. Juli 2016:

Grün-Weiß - SV Titania 5:0 (3:0)

Tore: 1:0 Bergner (11.), 2:0 Ostdorf (22.), 3:0 Zimmermann (45.), 4:0 Okrongli (51.), 5:0 Weißfloh (67.) 


Spvgg. - Rot-Weiß 5:0 (2:0)

  • Spvgg.: Schulz-Knopp (46. Krüger) - Konarski (46. Stellmach), Demir, Kosgin (46. Saritas), Solak (65. Güven), Hawich (46. Cengelcik), Weißendorf, Demiroglu, Sawatzki, Yildiz (46. Ceribas)
  • SR: Joseph Oghenekevwe Rerri 
  • Tore: 1:0 Portmann (ET). 2:0 Konarski, 3:0 Demiroglu, 4:0, 5:0 Cengelcik (81., 90.)  

Kosgin EmreWie angekündigt, schickte Spvgg.Chefcoach Zouhair Allali sein neues Oberliga-Team am Samstag vor knapp 200 Zuschauern ins Rennen. Wie zu erwarten war, war bei den "Schwickern", die erstmals in dieser Konstellation zusammenspielten, noch viel Sand im Getriebe. Zu einem 5:0 (2:0)-Sieg gegen einen ordentlich mitspielenden B-Kreisligisten Rot-Weiß reichte es am Ende dennoch. Ein Eigentor von Manuel Portmann nach scharfer Hereingabe von Yekta Yildiz und ein Kopfballtreffer von Dennis Konarski bescherten der Spvgg eine 2:0-Führung zur Pause. Nach dem Wechsel blieb's lange bei diesem Spielstand. Erst in der Schlussphase schraubten Semih Demiroglu, der stark aufspielte, und der eingewechselte Tolga Cengelcik mit einem Doppelpack das Ergebnis in die Höhe. Spvgg-Torwart Marvin Kröger parierte nach der Pause zweimal stark gegen Niclas Klemm und Joel Göttken.


Sonntag, 3. Juli 2016:

FC 26 - Grün-Weiß 3:3 (2:2)

Tore: 0:1 Kurmann (5. ET), 0:2 Funke (9.), 1:2 Colban (14.), 2:2 Ayakatik (21.), 2:3 Wienstein (80.), 3:3 Ayakatik (82.)


Spvgg. - SV Titania 8:0 (5:0)

  • Spvgg.: Oberwahrenbrock (46. Kröger) - Coernez, Benkovic (46. Hawich), Cengelcik (46. Sartas), Konarski (46. Demir), Abulhalnov (46. Stellmach), Sawatzki (60. Cosgin), Solak (20. Bröker), Güven (46. Schulz), Ofosu-Ayeh (63. Ceribas), Weißendorf (46. Yildiz)
  • SR: Dieter Kroll
  • Tore: 1:0 Ivan Benkovic (3.), 2:0 Benkovic (9.), 3:0 Tolga Cengelcik (13.), 4:0 Benkovic (21.), 5:0 Benkovic (26.), 6:0 Eugene Ofosi-Ayeh (54.), 7:0 Nico Hawich (70.), 8:0 Luca Fabian Schulz (74.)  

wessendorf dennis 1Die Fans der Spvgg. hatten Ivan Benkovic schnell in ihr Herz geschlossen. Mit vier Treffern innerhalb von 26 Minuten – und das bei strömendem Regen und schwierigen Bedingungen – hatte der Neuzugang von der SG Wattenscheid 09 im Spiel gegen Titania schnell für klare Verhältnisse gesorgt. Dazwischen trug sich auch sein Sturmpartner Tolga Cengelcik zum zwischenzeitlichen 3:0 in die Torschützenliste ein, der schon am Samstag nach seiner Einwechslung einen Doppelpack schnürte. Beim 5:0 blieb’s bis zur Pause. Eugene Ofosu-Ayeh (54.), Nico Hawich (70.) und Luca Fabian Schulz (74.) schraubten das Ergebnis dann nach dem Seitenwechsel weiter in die Höhe, ehe die Schwarz-Roten in der Schlussphase etwas den Fuß vom Gaspedal nahmen.


Dienstag, 5. Juli 2016:

Rot-Weiß - Grün-Weiß 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Wieke (30.), 2:0, 3:0, 4:0 Göttgen (48., 53., 64.) 


Mittwoch, 6. Juli 2016:

Spvgg. - FC 26 3:1(2:0)

  • Spvgg.: Ridder - Giese, Cinal (46. Özcan), Kaliczok (15. Esen), Grüner (46. Petek), Junge, Szatka, Gilgner, Gatberg, Kämerow (46. Kramps), Wolt 
  • Tore: 1:0 Gilgner (5.), 2:0 Cinal (13.), 3:0 Junge, 3:1 Saribasak (85.)

Die Entscheidung ist vorzeitig gefallen. Und sie dürfte niemanden wirklich überraschen. Die Senioren der Spvgg. sind nach 2014 und 2015 zum dritten Mal in Folge Stadtmeister. Die Schwarz-Roten besiegten am Mittwochabend den FC 26 mit 3:1 (2:0) und können am Samstag nicht mehr von Platz eins verdrängt werden. Erstmals bei diesem Turnier traten die Kicker vom Stimberg-Stadion mit ihrer Bezirksliga-Mannschaft an. Doch auch die war am Ende für den gut dagegen haltenden Gastgeber eine Nummer zu groß. Bereits nach fünf Minuten brachte Tim Gilgner den Favoriten in Front. Eine Flanke von Patrick Grüner, der sich über rechts bis zur Grundlinie durchgesetzt hatte, drückte der Neuzugang aus Hillerheide über die Linie.

Und als Hakan Cinal kurz darauf mit einem wuchtigen Schuss aus 15 Metern auf 2:0 erhöhte (13.), hatte die Spvgg.-Reserve alles unter Kontrolle. Danach standen die Hausherren hinten besser, ließen kaum Chancen zu. Und weil dann auch noch Marvin Gatberg nach einem langen Ball im Eins-gegen-Eins an Keeper Yasin Pazarli scheiterte (35.), blieb es bis zur Pause beim 2:0.

FC-Torjäger Osman Ayakatik hätte nach Wiederanpfiff noch einmal für Spannung sorgen können. Seinen guten Schuss aus halblinker Position lenkte Keeper Daniel Ridder mit den Fingerspitzen um den Pfosten (51.). Und Gatberg hätte kurz darauf alles klar machen können, als er einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter an den Pfosten setzte. Kurz darauf fiel dann doch die Entscheidung, als Dirk Junge nach Zuspiel von Gilgner mit dem 3:0 endgültig den Sack zumachte. Als Gatberg dann in der 78. Minute nach erneutem Pass von Gilgner seine dritte große Chance vergab, saßen nur noch sehr wenige Zuschauer auf der Tribüne. Sie verpassten das verdiente 3:1 durch Furkan Saribasak, der aus acht Metern den Endstand erzielte (85.). Und auch der Jubel beim neuen und alten Stadtmeister hielt sich bei Abpfiff in Grenzen.


Freitag: 8. Juli 2016:

SV Titania - Rot-Weiß 2:4 (2:2)

Tore: 1:0 Drögehoff (12.), 1:1 Göttken (14. FE), 1:2 Göttken (19.), 2:2 Schuch (38.), 2:3 Wieke (47.), 2:4 Neimann (53. ET)


Samstag, 9. Juli 2016:

FC 26 - SV Titania 7:1 (2:1)

Tore: 0:1 Drögehoff (2.), 1:1, 2:1 Öztürk (8., 25.), 3:1, 4:1, 5:1, 6:1, 7:1 Ayakatik (50., 57., 70., 87., 89.)    


Grün-Weiß - Spvgg. 1:3 (0:2)

Spvgg.: Kröger - Demir (55. Sawatzki), Weßendorf (55. Coemez), Demiroglu (61. Kornaski), Ofusu-Ayeh, Cengilcik, Hawich, Güven (78. Oberwahrenbrock), Ceribas, Röcker, Abulhanow.

Tore: 0:1 Weßendorf (14.), 0:2 Demiroglu (19.), 0:3 Cengelcik (50.), 1:3 Ostdorf (67.) 

Bereits vor dem letzten Turniertag auf der Anlage von Ausrichter FC 26 Erkenschwick war die Stadtmeisterschaft bei den Senioren der Spvgg. Erkenschwick nicht mehr zu nehmen gewesen. Auch im vierten Spiel am Samstag verließen die Schwarz-Roten als Sieger das Feld: Sie schlugen GW Erkenschwick mit 3:1 (2:0) und bekamen den Pokal als Belohnung für diese Bilanz.

stadtmeister 2016Der Oberligist schonte nach dem Testspiel am Vortag gegen Borussia Dortmund einige Akteure. Dennis Weßendorf brachte die Spvgg. nach 14 Minuten mit 1:0 in Führung, und Semih Demiroglu erhöhte nach 19 Minuten auf 2:0, nachdem kurz zuvor Robin Bergner eine gute Möglichkeit zum Ausgleich für die „Frösche“ ausgelassen hatte.

Nach dem Seitenwechsel traf die Spvgg. in Person von Muhamed Demir im Anschluss an einen Freistoß von Tolga Cengelcik (50.). Bis zur letzten Partie des Turniers hatte die Spvgg. nur ein Gegentor zugelassen, GWE fügte diesem ein weiteres hinzu. Robin Ostdorf nutzte nach 67 Minuten ein feines Zuspiel in die Gasse von Pascal Reissing zum 1:3.

Zwei Minuten später waren die Schwarz-Roten nur noch zu zehnt, da Timur-Can Güven aufgrund von Knieproblemen vom Platz musste. Erst zehn Minuten später kam die Spvgg.-Bank auf die Idee, Ersatzkeeper Tim Oberwahrenbrock als Feldspieler einzusetzen.

Mit dem Endergebnis rutschte Grün-Weiß noch auf Platz vier der Abschlusstabelle ab, da der FC 26 im ersten Spiel des Tages den SV Titania mit 7:1 abgefertigt hatte und so noch an GWE und RW Erkenschwick vorbei auf Platz zwei zog. Dabei hatte alleine Osman Ayakatik fünfmal getroffen. Der FC-Spieler war mit neun Toren insgesamt bester Schütze des Seniorenturniers. 

 Quelle: Stimberg-Zeitung

Platz   Verein Spiele Gesamt Tore  Diff. Punkte
1

spvgg erkenschwick 2014

Spvgg. Erkenschwick

4

4-0-0

19:2

+17

12

2

fc erkenschwick

FC 26Erkenschwick

4

2-1-1

13:8

+5

7

3

rw erkenschwick

Rot-Weiß Erkenschwick

4

2-0-2

9:9

0

6

4

gw erkenschwick

Grün-Weiß Erkenschwick

4

1-1-2

9:10

-1

4

5

titania erkenschwick

SV Titania Erkenschwick

4 0-0-4 3:24 -21 0

Torjäger:

  • 9 Tore: Ayakatik (FC 26)
  • 5 Tore: Göttgen (RWE)
  • 4 Tore: Benkovic, Cengelcik (beide Spvgg.)
  • 2 Tore: Drögehoff (SV Titania), Öztürk (FC 26), Wieke (RWE), Demiroglu (Spvgg.), Ostdorf (GWE)
  • 1 Tor: Brans (RWE), Bergner, Zimmermann, Okrongli, Weißfloh, Funke, Wienstein (alle GWE), Konarski, Ofosu-Ayeh, Hawich, Schulz, Gilgner, Cinal, Junge, Weßendorf (alle Spvgg.), Colban, Saribasak (beide FC 26), Schuch (SV Titania).
  • Dazu kommen drei Eigentore.
Siegerliste der letzten 10 Jahre
 
Jahr Alte Herren  Senioren   
2006 spvgg erkenschwick 2014 Spvgg. spvgg erkenschwick 2014 Spvgg.   
2007 spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. fc erkenschwick FC 26   
2008 spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. spvgg erkenschwick 2014  Spvgg.* Das Turnier im Detail
2009 gw erkenschwick  Grün-Weiß spvgg erkenschwick 2014  Spvgg.* Das Turnier im Detail
2010 gw erkenschwick  Grün-Weiß gw erkenschwick  Grün-Weiß Das Turnier im Detail
2011 gw erkenschwick  Grün-Weiß titania erkenschwick  SV Titania Das Turnier im Detail
2012 gw erkenschwick  Grün-Weiß spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. Das Turnier im Detail
2013 spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. gw erkenschwick  Grün-Weiß Das Turnier im Detail
2014 spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. Das Turnier im Detail
2015 gw erkenschwick  Grün-Weiß spvgg erkenschwick 2014  Spvgg. Das Turnier im Detail
 *Jeweils mit unserer Westfalenliga-Mannschaft teilgenommen. In den übrigen Jahren trat unsere 2. Mannschaft an.
 

 

 

Zum Seitenanfang