BORUSSIA DORTMUND Am.

bor  dortmundMittwoch, 7. Juli 2004, 18:30 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Borussia Dortmund Am. 1:3 (0:1)

  • Spvgg.: Ritz (46. Strysz) - Beckmann, de Manna (54. Knoeßl), Kapica (67. Sievert), Kasperidus, Yavuzaslan, Cetera (61. Freudenreich), Schajor (46. Laumann), Althaus (58. Schlej), Damnitz, Wood (64. Eisen)
  • Bor. Dortmund Am.: Kleinsteiber (46. Pirson); Risser, Dyballa (76. Krska), Sahin, Heinrich, Heitmeier, Seggewiß, Ornatelli (70. Siek), Sahbaz (39. Amachaibon), Solga (46. Sasy), Saka
  • Schiedsrichter: Christian Rübenstahl (Haltern)
  • Zuschauer: 246 zahlende
  • Tore: 0:1 (24.) Risser, 0:2 (51.) Ornatelli, 1:2 (78.) Laumann, 1:3 (84.) Amachaibon

Zufriedenstellender Start trotz des 1:3 - 246 zahlende Zuschauer begutachten "neue" Stimberg-Elf gegen BVB-Amateure.


VFB HÜLS

VfB HülsSonntag, 11. Juli 2004, 16:00 Uhr (Sportplatz Haltern-Hullern)

Spvgg. Erkenschwick - VfB Hüls 5:2 (2:0)

  • Spvgg.: Strysz, Ritz -; Beckmann, DeManna, Kapica, Thiemann, Sievert, Eisen, Schajor, Althaus, Yavuzaslan, Laumann, Knössl, Magga, Freudenreich, Cetera, Kasperidus, Schley, Damnitz, Wood
  • VfB Hüls: Rantzow, Freund, Driessen; Gehling, Allali, Strickling, Mutluer, Saado, Bollerott, Olschewski, Ugur, Simon, Pereira, Beckmann, Bertelsbeck, D. Haxter, Kacar, Kornmaier, Toplu, F. Haxter, Grad, Georiev, Köstekci
  • Schiedsrichter: Thomas Kroll
  • Zuschauer: 250
  • Tore: 1:0 Laumann (5.), 2:0 Eisen (38.), 3:0/4:1 Wood (58./65.), 3:1 F. Haxter (60.), 4:2 Grad (75.), 5:2 Cetera (86.).
  • Gelbe Karten: DeMann (20.), Sievert (36.), Yavuzaslan (40.), Magga (52.), Damnitz (56.), Knössl (73.).

Bereits zur Halbzeit führte der Oberliga-Aufsteiger durch Treffer von Laumann und Eisen mit 2:0. Nach der Pause legten zweimal Wood und Cetera nach. Den Hülsern blieb nur die Ergebniskosmetik, die Fabian Haxter und Grad besorgten.


SSV ELSPE

ssv elspeSonntag, 18. Juli, 2004 (Kunstrasenplatz in Elspe)

SSV Elspe - Spvgg. Erkenschwick 0:6 (0:1)

Bendig ist in Elspe auf den Spuren von Old Firehand - Vier Tore beim 6:0 - Ritz als Stürmer Behindert durch Blitz, Donner und Regen sorgte Adrian Cetera für den einzigen Treffer vor dem Wechsel. Bei Sonne und abtrocknendem künstlichen Rasen erhöhte Bendig auf 2:0, der ebenfalls erst zur Pause eingewechselte Marcel Althaus auf 3:0, ehe Bendig endgültig das Sagen übernahm. 4:0 Bendig, 5:0 Bendig, 6:0 Bendig. 


ADLER OSTERFELD

adler osterfeldSamstag, 24. Juli 2004, 15:30 Uhr (in Osterfeld) 

Adler Osterfeld - Spvgg. Erkenschwick  3:1 (3:0)

  • Osterfeld: Masuch - Tingler (46. Nawatzki), Badur, Küsters (63. Bossow), Lo Mele (68. Kilic), Tuncay (63. Pfeil), Schlieter (63. Durda), Lopez, E. Bögus (63. Ohnesorge), Tempel, C. Bögus
  • Spvgg: Ritz - Sievert, de Manna, Knößl (46. Magga), Schajor (74. Freudenreich), Althaus (46. Laumann), Damnitz, Kapica, Cetera (71. Eisen), Yavuzaslan, Wood
  • Tore: 1:0 Küsters (2.), 2:0 Lo Mele (10.), 3:0 Lo Mele (28.), 3:1 Sievert (81).

Die Anzeigetafel im Waldstadion Rothebusch in Oberhausen Osterfeld meinte es gut mit den Fußballern der SpVg Erkenschwick. Dort leuchtete bis zum Ende des Spiels gegen den Nordrhein-Oberligisten Adler Osterfeld ein erträgliches 0:0.


SSV HAGEN

ssv hagen Mittwoch, 28. Juli 2004, 19:00 Uhr (in Hagen)

SSV Hagen - Spvgg. Erkenschwick 3:3 (2:1)

Eine gute erste und eine schlechte zweite Halbzeit sah Michael Pannenbecker, Trainer des Fußball-Oberligisten Spvgg. Erkenschwick, beim 3:3 (2:1) im Testspiel beim Verbandsligisten SSV Hagen. Zur Pause hatten die Schwarz-Roten durch Tore von Markus Wood (32./direkt nach dem 0:1) und Thomas Magga geführt, dann aber den Gegner zum Mitspielen eingeladen. Mirko Eisen gelang das 3:2.


TUS DORNBERG

tus dornbergSamstag, 31. Juli 2004, 15:30 Uhr (in Wenden Kunstrasenplatz)

Tus Dornberg - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (0:0)

  • Spvgg.: Ritz - Magga (60. Knößl), Sievert, Damnitz, Wood (46. Cetera), Kaperidus, Kapica, Laumann (58. Eisen), Schajor, Yavuzaslan (65. Beckmann), Schlej (46. Althaus)
  • Tore: 0:1 Cetera (60.), 0:2 Schajor (78.)

Die spielerische Überlegenheit gegen einen, so Pannenbecker, "tief stehenden Gegner", drückten im zweiten Abschnitt schließlich Adrian Cetera und Roger Schajor in Toren.


DSC WANNE-EICKEL

dsc wanne-eickelMontag, 2. August 2004, 17.30 Uhr (in Sodingen, Cranger Kirmes Cup)

DSC Wanne-Eickel - SpVgg. Erkenschwick 1:2 (1:0)

SpVgg.: Strzys - Magga, Sievert, Cetera, Kasperidus, Althaus (68. Beckmann), Damnitz, Kapica (62. de Manna), Laumann (46. Eisen), Schajor, Yavuzaslan

Nach dem 2:1 (0:1) im ersten Gruppenspiel gegen den DSC Wanne-Eickel reicht der Mannschaft von Trainer Michael Pannenbecker am Mittwoch im Spiel gegen den TuS Hordel bereits ein Unentschieden, um als Gruppensieger in das Halbfinale am Freitag einzuziehen. Die Tore für Erkenschwick erzielten Tobias Beckmann und Adrian Cetera.


TUS HORDEL

tus hordelMittwoch, 4. August 2004, 19.15 Uhr (in Sodingen, Cranger Kirmes Cup)

DJK TuS Hordel - SpVgg. Erkenschwick  1:1 (0:1)

  • Spvgg.: Ritz - Beckmann (60. Schlej), Magga, Sievert (85. Herholz), Kasperidus, Damnitz, Wood (64. Niggemann), Eisen (84. Thiemann), Schajor (87. Aljukic), Yavuzaslan, de Manna
  • Tore: 0:1 Wood (2.), 1:1 Rinio (56.)

So etwas nennt man Punktlandung. Der SpVgg. Erkenschwick reichte beim Cranger Kirmes-Cup ein Unentschieden gegen den TuS Hordel zum Einzug in das Halbfinale. Am Ende stand ein - durchaus schmeichelhaftes - 1:1 (1:0) gegen den ehemaligen Ligakonkurrenten.


WESTFALIA HERNE

westfalia herneFreitag, 6. August 2004, 17:30 Uhr (in Sodingen, Halbfinale Cranger Kirmes-Cup)

Westfalia Herne - Spvgg. Erkenschwick 1:0 (0:0)

Spvgg. : Ritz, Beckmann, Herholz, Sievert, Kasperidus, Damnitz (52. Thiemann), Wood (67. Eisen), Laumann (62. Niggemann), Aljukic (46. de Manna), Yavuzaslan, Schlej (55. Schajor)

Fußball-Oberligist Spvgg. Erkenschwick hat beim Cranger Kirmes-Cup in Sodingen das Endspiel verpasst. Die Elf von Trainer Michael Pannenbecker unterlag gegen den Verbandsligisten Westfalia Herne verdient mit 0:1 (0:0)

ANMERKUNG: Da am 8. August zeitgleich das Westfalenpokalspiel beim VfL Geseke ausgetragen worden ist trat die Spvgg. Erkenschwick beim Spiel um Platz 3 beim Cranger Kirmes-Cup mit der II. Mannschaft gegen Wattenscheid 09 an und verlor 1:4 (0:2).


SG LANGENBOCHUM

langenbochumSonntag, 16. Januar 2005 14:30 Uhr (in Langenbochum)

SG Langenbochum - Spvgg. Erkenschwick 0:1(0:1)

Spvgg.:Grugel - Beckmann (15. Althaus), Sievert, Damnitz (52. Wood), Kapica (62. Kasperidus), Laumann, Bendig, Knoeßl, Altinok (61. Cetera), Yavuzaslan (66. Stadler), de Manna (66. Magga)

Die Verletzung von Stadler überschattet den 1:0-Sieg. Murat Altinok traf nach Vorlage von Artur Kapica (40. Minute). 240 Zuschauer verfolgten diese Begegnung.


AFC AMERSFOOT QUICK

Sonntag, 23. Januar 2005 (in Amersfoort/Niederlande)

AFC Amersfoot Quick - Spvgg. Erkenschwick 0:1 (0:1) 

Mit einem frühen 1:0 durch Pierre Bendig beendeten die Erkenschwicker eine zerfahrene Partie, in dem es noch einmal zur Sache ging. "In solchen Spielen geht es dann nicht Quick gegen Erkenschwick, sondern Holland gegen Deutschland. Das ist immer ein Länderspiel", kommentierte Moes das körperbetonte Spiel beider Mannschaften.


PREUSSEN HOCHLARMARK/SG HILLEN

Mittwoch, 2. Februar 2005 (in Hochlarmark)

Kombinationsmannschaft der Bezirksligisten Preußen Hochlarmark/SG Hillen - Spvgg. Erkenschwick 2:1 (1:0)

Erkenschwick begann zwar bärenstark, war gegen die betont defensiv eingestellte Recklinghäuser Mannschaft jedoch nach gut 20 Minuten mit ihrem Latein am Ende. Und ließ sich schließlich auskontern durch Michael Planhoff (35.) und Alexander Neitzel (70.), ehe Pierre Bendig (85.) der Anschlusstreffer gelang.


MENGEDE 08

mengede 08Freitag, 4. Februar 2005, 19:00 Uhr

Mengede 08 - Spvgg. Erkenschwick 0:1 (0:0)

Das Tor des Tages gegen den Landesligisten fiel nach 77 Minuten durch ein Konter. 


SPVG. MARL

spvg marlSonntag, 6. Februar 2005, 14:30 Uhr (Marler Volkspark)

Spvg. Marl - Spvgg. Erkenschwick 1:1 (0:0)

Spvgg.: Ritz - Beckmann, Sievert (46. Knößl), de Manna (46. Capica), Kasperidus, Laumann, Althaus (79. Thiemann), Damnitz, Yavuszaslan, Cetera (65. Altinok), Bendig

Verpatzte Generalprobe - Der letzte Test vor dem Oberliga-Rückrundenstart am Freitag in Wattenscheid endete für die Spvgg. Erkenschwick mit einem unbefriedigenden 1:1 (0:0) bei der Spvgg. Marl, dem umformierten Landesliga-Schlusslicht. Adrian Cetera mit dem 1:0 in der 57., Lukas Dzierzega gelang nach 80 Minuten das 1:1 für die Marler.


ETB SCHWARZ-WEISS ESSEN

sw essenMittwoch, 16. Februar 2005 19:00 (in Haltern-Sythen)

Spvgg. Erkenschwick - ETB Schwarz-Essen 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Tino Stöhr (35.)

Zum Seitenanfang