spvgg erkenschwick 2014

Von BVB bis Bocholt (der komplette Überblick)

Alle Ergebnisse, Informationen und Statistiken zu unseren Freundschaftsspiele die wir in der Saison 2016/2017 gespielt haben. 

 

BV Borussia Dortmund

Freitag, 8. Juli 2016, 19 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - BV Borussia Dortmund 2:5 (0:2)

  • bor  dortmundSpvgg.: Oberwahrenbrock (68. Kröger) - Demir (70. Stellmach), Coemaz (86. Kampmann), Konarski, Lubkoll - Sawatzki (86. Güven), Weßendorf (70. Bröcker), Demiroglou (46. Abulhanov), Cengelcik (84. Hawich), Erdem (46. Ofohu-Ayeh) - Benkovic (86. Ceribas) - Trainer: Zouhair Allali.
  • BVB (1. HZ): Weidenfeller - Ginter, Sokratis, Burnic - Leitner, Rode - Bruun Larsen, Dembe'le'`, Mangala, Baxmann, Aubameyang
  • BVB (2. HZ): Bonmann - Dieckmann, Bender, Zimmermann, Schmelzer - Castro, Karazor, Passlack, Eberwein, Hober - Ramos - Trainer jeweils: Thomas Tuchel
  • Tore: 0:1 Dembele (3.), 0:2 Konarski (15. Eigentor), 0:3 Passlack (48.), 0:4 Zimmermann (72.), 0:5 Castro (80.), 1:5 Konarski (83.), 2:5 Hawich (90.)
  • Schiedsrichter: Sören Storks (Ramsdorf) - Assistenten: Benjamin Schäfer (Herten) und Armin Sieber (Haltern)
  • Zuschauer: 9.000

Spvgg. Erkenschwick unterliegt BVB 2:5 und wird gefeiert

esv gegen bvbDas Fußballfest zum 100. Geburtstag hatte die Spvgg. blendend organisiert. Aber dass es so fröhlich enden würde, damit hätten wohl selbst die kühnsten Erkenschwicker Optimisten nicht gerechnet: Da standen die Schwarz-Roten Hand in Hand vor ihren Fans und wurden begeistert gefeiert. Wie in besten Oberliga-Tagen. „Kompliment ans ganze Team“, sagte Trainer Zouhair Allali, „die Jungs haben sich das wirklich verdient.“

Gerade hatten seinen Kicker vor rund 9 000 Zuschauern gegen den großen BVB nicht etwa 0:10 oder 0:15 verloren. Denn so lauteten vor dem Anpfiff die Tipps. Sondern nur mit 2:5. Und das Beste: In der zweiten Halbzeit hat die Spvgg. sogar ein 2:2 erkämpft. Gegen den deutschen Vizemeister. Wenn das nicht für Selbstbewusstsein sorgt.

Es stand 0:5 nach 80. Minuten. Das Spiel war gelaufen? Für den BVB vielleicht, für die Spvgg. noch nicht. Erst holte Erkenschwicks wuseliger Außen Eugene Ofosu-Ayeh einen Eckball heraus, dann bekam BVB-Torhüter Bonmann den Ball nicht zu fassen – Dennis Konarski stand richtig und köpfte das 1:5 (83.). „Ein irres Gefühl. Der Wechsel nach Erkenschwick hat sich schon gelohnt“, freute sich der Neuzugang vom SV Zweckel hinterher diebisch.

Und es kam sogar noch besser: In der Schlussminute befördete der ehemalige Langenbochumer Niko Hawich, gerade eingewechselt, den Ball zum 2:5 ins Dortmunder Tor. BVB-Trainer Thomas Tuchel lobte: „Sehr engagiert, sehr diszipliniert. Ein solcher Oberligist ist eine Herausforderung.“ Wirklich: Er sagte Oberligist. Zoui Allali und seiner „Schwicker“, denen alle eine schwere Saison vorhersagen, wird’s sehr freuen.

Stadtmeisterschaft 2016

Von Freitag, den 1. Juli bis Samstag, 9. Juli 2016 (Sportpatz Steinrapener Weg / FC Erkenschwick) 

Oer Erkenschwick svg

Chefcoach Zouhair Allali nutzte die Stadtmeisterschaft um seine Spieler unter Wettbewerbsbedingungen zu testen. Schließlich müssen die Schwarz-Roten in kurzer Zeit einen komplett neuen Oberliga-Kader zusammenstellen.

Ergebnisse siehe hier 

Samstag, 2. Juli 2016:

Spvgg. - Rot-Weiß 5:0 (2:0)

  • rw erkenschwickSpvgg.: Schulz-Knopp (46. Krüger) - Konarski (46. Stellmach), Demir, Kosgin (46. Saritas), Solak (65. Güven), Hawich (46. Cengelcik), Weißendorf, Demiroglu, Sawatzki, Yildiz (46. Ceribas)
  • SR: Joseph Oghenekevwe Rerri 
  • Tore: 1:0 Portmann (ET). 2:0 Konarski, 3:0 Demiroglu, 4:0, 5:0 Cengelcik (81., 90.)  

Wie angekündigt, schickte Spvgg.Chefcoach Zouhair Allali sein neues Oberliga-Team am Samstag vor knapp 200 Zuschauern ins Rennen. Wie zu erwarten war, war bei den "Schwickern", die erstmals in dieser Konstellation zusammenspielten, noch viel Sand im Getriebe. Zu einem 5:0 (2:0)-Sieg gegen einen ordentlich mitspielenden B-Kreisligisten Rot-Weiß reichte es am Ende dennoch.


Sonntag, 3. Juli 2016:

Spvgg. - SV Titania 8:0 (5:0)

  • titania erkenschwickSpvgg.: Oberwahrenbrock (46. Kröger) - Coernez, Benkovic (46. Hawich), Cengelcik (46. Sartas), Konarski (46. Demir), Abulhalnov (46. Stellmach), Sawatzki (60. Cosgin), Solak (20. Bröker), Güven (46. Schulz), Ofosu-Ayeh (63. Ceribas), Weißendorf (46. Yildiz)
  • SR: Dieter Kroll
  • Tore: 1:0 Ivan Benkovic (3.), 2:0 Benkovic (9.), 3:0 Tolga Cengelcik (13.), 4:0 Benkovic (21.), 5:0 Benkovic (26.), 6:0 Eugene Ofosi-Ayeh (54.), 7:0 Nico Hawich (70.), 8:0 Luca Fabian Schulz (74.)  

Die Fans der Spvgg. hatten Ivan Benkovic schnell in ihr Herz geschlossen. Mit vier Treffern innerhalb von 26 Minuten – und das bei strömendem Regen und schwierigen Bedingungen – hatte der Neuzugang von der SG Wattenscheid 09 im Spiel gegen Titania schnell für klare Verhältnisse gesorgt.


Im dritten Spiel gegen FC 26 Erkenschwick (3:1-Sieg) spielte unsere Bezirksliga-Mannschaft und daher wird diese Begegnung nicht in dieser Statistik mit aufgeführt.


Samstag, 9. Juli:

Grün-Weiß - Spvgg. 1:3 (0:2)

  • gw erkenschwickSpvgg.: Kröger - Demir (55. Sawatzki), Weßendorf (55. Coemez), Demiroglu (61. Kornaski), Ofusu-Ayeh, Cengilcik, Hawich, Güven (78. Oberwahrenbrock), Ceribas, Röcker, Abulhanow.
  • Tore: 0:1 Weßendorf (14.), 0:2 Demiroglu (19.), 0:3 Cengelcik (50.), 1:3 Ostdorf (67.) 

Bereits vor dem letzten Turniertag auf der Anlage von Ausrichter FC 26 Erkenschwick war die Stadtmeisterschaft bei den Senioren der Spvgg. Erkenschwick nicht mehr zu nehmen gewesen. Auch im vierten Spiel am Samstag verließen die Schwarz-Roten als Sieger das Feld: Sie schlugen GW Erkenschwick mit 3:1 (2:0) und bekamen den Pokal als Belohnung für diese Bilanz.

Die Spvgg. Erkenschwick, die in drei von vier Spielen mit dem Oberligakader angetreten war, sicherte sich den Titel ohne Punktverlust.

Firtinaspor Herne 

Dienstag, 12. Juli 2016, 19:15 Uhr (Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Firtinaspor Wanne 1:1 (1:1)

  • firtinaspor wanneTore: 1:0 Eugene Ofosu-Ayeh (29.), 1:1 Oeztürk (31.)

Spvgg. spielt 1:1 gegen Firtinaspor

Gegen Firtinaspor Herne kam die Elf von Trainer Zouhair Allali nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Die wenigen Zuschauer im zeitweiligen strömenden Regen sahen dabei zwei unterschiedliche Halbzeiten.

Eugene Ofusu-Ayeh brachte den Oberligisten nach 29 Minuten mit einem beherzten Schuss ins lange Eck in Führung. Der Landesligist aus Herne kam per Bogenlampe durch Hakan Oeztürk fast postwendend zum Ausgleich (31.) – es war der erste Herner Torschuss in dieser Partie.   

TuS 05 Sinsen

Samstag, 16. Juli 2016, 15 Uhr (Sportplatz Bezirkssportanlage Obersinsen)  

TuS 05 Sinsen - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:1)

  • tus 05 sinsenSpvgg.: Oberwahrenbrock (48. Kröger) - Demir (63. Yildiz), Coemez, Konarski, Cengelcik (69. Kosgin) - Weßendorf (63. Bröcker), Sawatzki (80. El-Sabeh) - Demiroglu (46. Hawich), Ofosu-Ayeh (69. Abdulhanov) - Erdem (46. Ceribas) - Benkovic (76. Stellmach) - Trainer: Allali.
  • Tore: 0:1 Benkovic (41.), 0:2 Erdem (45.), 1:2 Goecke (75.)
  • SR: Graf (Herne)
  • Zuschauer: 100

TuS 05 - Spvgg.: Ein Test mit viel Pfeffer

Der Erkenschwicker 2:1-Sieg nach 90 unterhaltsamen Minuten geht durchaus in Ordnung. Die 2:0-Halbzeitführung nach Toren von Ivan Benkovic (41.; ein Kopfball nach Maßflanke von Eugene Ofosu-Ayeh) und Ibrahim Erdem (45.; Schuss aus spitzem Winkel durch die „Hosenträger“ von Sinsens Keeper Jonas Weeke), war verdient.

FC/JS Hillerheide

Freitag 22. Juli 2016, 19:30 Uhr: (1. Vorrundenspiel beim Cranger-Kirmes-Cup in Sodingen)

Spvgg. Erkenschwick - FC/JS Hillerheide 2:3 (1:0)

  • fc js hillerheideSpvgg.: Oberwahrenbrock – Ceribas (46. Lubkoll), Bröcker, Coemes, Demir (46. Abdulhanov) – Sawatzki, Kampmann, Demiroglu (26. Kospin), Erdem – Harwich (68. Samtas), Benkovic
  • FC/JS Hillerheide: Schnell – Kruppa, Such (46. Fabich), Iseringhaus, Scheffer – Can, Elmas (85. Umar), Holtkam (70. Brohan), Özkaya, Altinok – Außem
  • Tore: 1:0 Erdem (42.), 1:1 Can (65.), 1:2 Özkaya (78.), 2:2 Erdem (82.), 2:3 Außem (90.)

Lange plätscherte das Spiel sanft dahin, am Ende nahm es richtig Fahrt auf. Als Erkenschwicks Keeper Tim Oberwahrenbrock Serhat Cans 30m-Schuss zum 1:1 passieren ließ, wurde der Bezirksligist mutiger, ging in Führung und kam nach Erdems zweitem Tor zum 2:2-Ausgleich in der hektischen Schlussphase zum nicht unverdienten Sieg. Beim 2:3 durch Yannick Außem stand Oberwahrenbrock entscheidend Pate.

 FC Frohlinde

Sonntag, 24. Juli 2016, 15 Uhr: (2. Vorrundenspiel beim Cranger-Kirmes-Cup in Sodingen)

FC Frohlinde - Spvgg. Erkenschwick 2:3 (1:2)

  • fc frohlindeSpvgg.: Oberwahrenbrock (46. Schulze-Knop) - Kampmann (43. Adulhanov; 60. Kösgin) - Bröcker, Coemes, Stellmach (60. Demirglu)- Sawatzki, Saritas, Lubkoll, Erdem (72. Ceribas) - Hawich (65. Cengelcik), Benkovic - Trainer: Allali.
  • Tore: 0:1 Lubkoll (5.), 0:2 Benkovic (18.), 1:2 Secen (40.), 1:3 Benkovic (78.), 2:3 Secen (83.)

Zouhair Allali bot gegen den FC Frohlinde einmal mehr einigen potenziellen Startelf-Kandidaten eine Pause und setzte sein „Casting“, wie es der Trainer selbst bezeichnet, fort. Die Schwarz-Roten starteten dabei durchaus überzeugend ins Spiel, kamen schnell zu zwei Toren durch Gerard Lubkoll (5.) und Ivan Benkovic (18.).

Nach etwa 30 Minuten wurden die Aktionen allerdings plan- und mutloser, Frohlinde schaffte zweimal durch Arif Secen (40.; 83.) den Anschlusstreffer, während für den Titelverteidiger nochmals Benkovic traf (78.).

Die Spvgg. Erkenschwick damit erstmals seit 2006 nach der Vorrunde ausgeschieden!

U23 FC Schalke 04 

Donnerstag, 28. Juli 2016, 18.30 Uhr (Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - U23 FC Schalke 04 0:2 (0:1)

  • fc schalke 04Spvgg.: Oberwahrenbrock (46. Schulz-Knop) - Konarski, Demiroglu, Weßendorf (72. Hawich), Sawatzki, Cengelcik (68. Güven), Abulhanow (61. Kröger), Coemez, Erdem (50. Kosgin), Lubkoll, Benkovic (83. Saritas) - Trainer: Allali
  • Tore: 0:1 Boyamba (15.), 0:2 Schröter (83.)
  • SR: Armin Sieber (Haltern)

Spvgg. unterliegt Schalke U23 0:2 

Die Spvgg. hat das Testspiel gegen Schalkes U23 am Donnerstagabend mit 0:2 (0:1) verloren. Trainer Zouhair Allali war mit dem Auftreten seiner Mannschaft voll zufrieden. „Das war wieder ein Spiel, in dem die Mannschaft das beherzigt, was wir für die ganze Saison einfordern. Wille und Leidenschaft waren zu sehen und die Bereitschaft, Wege zu gehen und auch Lücken zu schließen“, berichtet Allali. Auch hätten die Schwarz-Roten gegen den klassenhöheren Gegner durchaus gute Gelegenheiten gehabt, ein Tor zu erzielen.

 DSC Wanne-Eickel

Samstag, 30. Juli 2016, 14 Uhr (Kunstrasenplatz-Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - DSC Wanne-Eickel 0:2 (0:0)

  • dsc wanne eickelSpvgg.: Schulze-Knop (46. Oberwahrenbrock) - Sawatzki, Coemez, Konarski, Lubkoll - Demir (71. Yildiz), Weßendorf (81. Bröcker) - Demiroglu (86. Kampmann), Colak, Erdem (41. Cengelcik; 76. Kosgin), Benkovic (18. Harwich) - Trainer: Allali
  • Tore: 0:1 Rios-Pfannenschmidt (58.), 0:2 Lorenzen (76.)
  • SR: Marco Damm 

Allali sieht Sturm- und Kopfproblem

Auch das Testspiel gegen den DSC Wanne-Eickel hat die Spvgg. Erkenschwick 0:2 verloren. Die Geschichte des Spiels ist dabei schnell erzählt: Über 45 Minuten tat sich auf beiden Seiten herzlich wenig, es herrschte vor beiden Toren Flaute. Nach dem Wechsel wurden die Platzherren etwas mutiger, hatten im Ansatz ein, zwei gute Szenen, etwa durch einen 25-Meter-Schuss von Tolga Cengelcik (52.).

Als Peter Rios Pfannenschmidt einen Freistoß aus 18 Metern über die Erkenschwicker Mauer zum 0:1 versenkte (58.), fiel bei den Schwarz-Roten alles in sich zusammen. Steven Lorenzen per Kontertor sorgte nach 76 Minuten für den 0:2-Endstand gegen zunehmend überforderte Platzherren.

 VfB Hüls

 Dienstag, 2. August 2016, 19 Uhr (Stadion Badeweiher)

VfB Hüls - Spvgg. Erkenschwick 0:3 (0:1)

  • VfB HülsSpvgg.: Schulz-Knop (46. Oberwahrenbrock) - Yildiz, Coemez, Konarski (46. Bröcker), Lubkoll - Sawatzki, Demir (63. El-Sabeh), Weßendorf, Demiroglu, Cengelcik (50. Kampmann)- Benkovic (78. Hawich) - Trainer: Allali
  • Tore: 0:1 Demiroglu (31.), 0:2 Benkovic, 0:3 Benkovic (75.)
  • SR: Marco Damm

3:0 - Spvgg. tankt Selbstvertrauen

Die Spvgg. Erkenschwick hat ihr letztes Vorbereitungsspiel genutzt, um ein wenig Selbstvertrauen zu tanken. Am Dienstagabend setzte sich der Oberligist ungefährdet mit 3:0 (1:0) beim VfB Hüls durch.

Auch wenn Erkenschwick weiter auf einige angeschlagene Offensivkräfte verzichten musste, konnte sich auch Ivan Benkovic Selbstvertrauen holen. Sein Lohn war ein Doppelpack, den Benkovic mit dem 0:3 in der 75. Minute schnürte, erneut war Weßendorf – diesmal mit einem schnell ausgeführten Freistoß – der Vorbereiter.

 Sportfreunde Stuckenbusch

Dienstag, 8. November 2016, 19:30 Uhr (Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - SF Stuckenbusch 3:1 (1:1)

  • stuckenbuschTore: 1:0 Erdem (8.), 1:1 Dogan (30.), 2:1 Kampmann (62.), 3:1 Demir (69.)
  • SR: Roger Roy Gad

Spvgg. siegt im Test mit 3:1  

Die Spvgg. Erkenschwick hat am Dienstagabend das Testspiel gegen Bezirksligist Sportfreunde Stuckenbusch mit 3:1 (1:1) gewonnen. Trotz des am Stimberg allseits erhofften Erfolgserlebnisses fand Trainer Zouhair Allali ein Haar in der Suppe: „Es fehlt einfach die Gier nach Toren.“ Vor allem hinten heraus habe seine Mannschaft einige sogenannte „hundertprozentige“ Torchancen leichtfertig liegen lassen.

TuS 05 Sinsen

Sonntag, 15. Januar 2017, 13 Uhr (Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion) 

Spvgg. Erkenschwick - TuS 05 Sinsen 3:0 (1:0)

  • tus 05 sinsenSpvgg.: Oberwahrenbrock (46. Kröger) - Kosgin (46. Viran), Demir Konarski (46. Coemez), Weßendorf- Bröcker (62. Güven) - Kampmann, Solak (62. El-Sabeh), Lubkoll - Benkovic, Mrowiec - Trainer: Allali
  • Tore: 1:0 Mrowiec (12.), 2:0 Lubkoll (87.), 3:0 Benkovic (90.)
  • SR: Sieber (Haltern)
  • Zuschauer: 70

Spvgg. besiegt TuS 05 Sinsen 3:0

Das nennt man einen Einstand nach Maß: Jochen Mrowiec hat in seinem ersten Spiel für die Spvgg. Erkenschwick getroffen. Der von der Hammer SpVg. gewechselte Angreifer erzielte im Test gegen TuS 05 Sinsen in der 12. Minute per Kopf das 1:0. Am Ende feierten die Schwarz-Roten ein 3:0. Der Erfolg fiel, da waren sich die beiden Trainer Zouhair Allali und Martin Schmidt einig, um ein Tor zu hoch aus. Aber am Anfang der Vorbereitung hielten sich Euphorie einerseits wie Enttäuschung andererseits ohnehin in Grenzen.

FC Iserlohn

Dienstag, 17. Januar 2017, 19:30 Uhr (Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - FC Iserlohn 3:0 (2:0)

  • fc iserlohnSpvgg.: Kröger (46. Oberwahrenbrock) - Viran, Demir, Coemez, Weßendorf - Sawatzki (46. Güven), Kampmann (46. Bröcker), Solak, Lubkoll - Benkovic (46. El-Sabeh), Mrowiec - Trainer: Allali
  • Tore: 1:0 Mrowiec (3.), 2:0 Benkovic (10.), 3:0 Viran (63.)
  • SR: Leonidas Exuzidis

3:0 - Spvgg. mit viel Schwung

Die Spvgg. Erkenschwick war auch im zweiten Testspiel der Vorbereitung erfolgreich. Am Abend schlug die Mannschaft von Trainer Zouhair Allali den Tabellenfünften der Westfalenliga 2, den FC Iserlohn, mit 3:0 (2:0). Übungsleiter Allali zeigte sich hinterher angetan: „Mit dem Auftreten der Mannschaft bin ich sehr zufrieden. Man sieht: Die Jungs haben Bock.“ Diese Lust war schwer zu übersehen: Die Schwarz-Roten starteten forsch-frech in die Partie, und das zahlte sich schnell aus.

 SV Gescher

Samstag, 21. Januar 2017, 15:30 Uhr (Sportpark Ahauser Damm)

SV Gescher - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (0:0)

  • sv gescher eSpvgg.: Kröger (46. Oberwahrenbrock) - Konarski, Demir (65. Boatey), Stellmach, Kosgin (46. Güven), Sawatzki (65. El-Sabeh), Solak, Lubkoll, Demiroglu (46. Bröcker), Kampmann (46. Mrowiec), Benkovic - Trainer: Allali
  • Tore: 0:1 Ostendarp (57. Eigentor), 0:2 Benkovic (64.)
  • SR: Marcel Benkhoff

Am Samstag war die Spvgg. Erkenschwick zu einem 2:0 beim Bezirksligisten SV Gescher gekommen. Gegen den früheren Verein von Trainer Zouhair Allali erzielte Ivan Benkovic für die Schwarz-Roten Ivan das 2:0. Zuvor hatte der SV Gescher ins eigene Netz getroffen.

 Lüner SV

Sonntag, 22. Januar 2017, 12:30 Uhr (Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Lüner SV 3:2 (2:1)

  • lner svSpvgg.: Oberwahrenbrock (46. Kröger) - Boatey (46. Benkovic), Demir, Konarski, Weßendorf (46. Viran) - Bröcker, Kampmann, sawatzki, Lubkoll (71. Stellmach) - Solak (71. El-Sabeh), Mrowiec - Trainer: Allali
  • Tore: 0:1 Ribeiro (15.). 1:1 Mrowiec (33.), 2:1 Solak (39.). 2:2 Rosenkranz (60. Handelfmeter), 3:2 Mrowiec (66.)
  • SR: Marcel Brinkpeter

Spvgg. bleibt in Erfolgsspur: 3:2 gegen Lünen

Die Spvgg. Erkenschwick bleibt in der Wintervorbereitung in der Erfolgsspur. Der Oberligist gewann am Sonntag auch sein viertes Testspiel in Folge, musste dabei allerdings beim 3:2 (2:1) über den Lüner SV die ersten beiden Gegentreffer in einem Test in 2017 hinnehmen. Erkenschwicks Trainer Zouhair Allali war zwar im Grundsatz zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft: „Das war eine ordentliche Leistung heute“,

 SV Horst-Emscher 08

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19:30 Uhr (Sportanlage zum Schollenbruch)

SV Horst-Emscher 08 - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (1:1)

  • sv horst emscherSpvgg: Kröger - Bröcker, Konarski, Demir, Solak, Kampmann (46. Demiroglu), Sawatzki, Coemez, Luibkoll, Mrowiec, Benkovic - Trainer: Allali.
  • Tore: 0:1 Benkovic (29.), 1:1 Wingerer (40.), 1:2 Benkovic (53.), 1:3 Demiroglu (56.)
  • SR: Nadine Westerhoff

3:1 - Spvgg. siegt auch bei Horst 08

Die Spvgg. Erkenschwick hat auch das fünfte Testspiel der Vorbereitung für sich entschieden. Am Abend setzte sich der Oberligist mit 3:1 (1:1) beim Westfalenligisten SV Horst-Emscher 08 durch. Das Erkenschwicker Spiel war der Kälte angemessen: Schwarz-Rot machte Tempo, um auf der Sportanlage am Schollbruch nicht einzufrieren.

 YEG Hassel

Sonntag, 29. Januar 2017, 12:30 Uhr (Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - YEG Hassel 3:0 (1:0)

  • yeg hasselSpvgg.: Kröger (46. Karatas) - Boatey (46. Demir), Coemez, Konarski, Lubkoll - Bröcker (55. El-Sabeh), Kosgin (46. Demiroglu), Solak (63. Ceric), Kampmann, Viran (46. Mrowiec) - Benkovic - Trainer: Allali
  • Tore: 1:0 Viran (33.), 2:0 Demir (60.), 3:0 Demiroglu (76.)
  • SR: Liedtke (Unna)
  • Zuschauer: 60

3:0 - Spvgg. scheint bereit

Für die Spvgg. Erkenschwick kann die Saison offenbar beginnen. Auch das Testspiel gegen YEG Hassel gewann der Oberligist am Sonntagmittag nach einer erneut ansprechenden Leistung mit einem deutlichen Resultat: 3:0 (1:0) setzten sich die Schwarz-Roten auf dem heimischen Kunstrasen durch. Auch wenn sich Trainer Zouhair Allali im Großen und Ganzen zufrieden zeigte, das eine oder andere Haar in der Suppe fand der Übungsleiter am Ende dann doch.

 Cronenberger SC

Dienstag 31. Januar 2017, 19:30 Uhr (Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion)

Spvgg. Erkenschwick - Cronenberger SC 4:0 (2:0)

  • cronenberger scSpvgg.: Kröger (60. Karatas) - Demiroglu, Demir, Konarski (55. Kosgin), Coemez - Kampmann (40. Lubkoll), Solak, Sawatzki (60. El-Sabeh), Yilmaz (46. Ceric) - Erdem, Benkowiec - Trainer: Allali
  • Tore: 1:0 Erdem (7.). 2:0 Sawatzki (17.), 3:0 Demir (50.), 4:0 Benkovic (72.)
  • SR: Lars Sielemann 

Gelungenes Yilmaz-Debüt beim 4:0

Die Spvgg. Erkenschwick hat auch das nächste Testspiel gewonnen: Am Dienstagabend setzte sich der Oberligist mit 4:0 (2:0) über den Niederrheinligisten Cronenberger SC durch. Aufseiten der Schwarz-Roten feierte Ozan Yilmaz ein starkes Debüt. Der Last-Minute-Zugang von der SG Wattenscheid 09 bereitete das frühe 1:0 durch Ibrahim Erdem (7.) mit einem mustergültigen Querpass vor.   

Die "Schwicker" zeigten einmal mehr eine über weite Strecken konzentrierte Leistung. In einem erneut munteren und von „Schwicker“ Seite lange dominierten Spiel erhöhten David Sawatzki (17.), Muhamed Demir (50.) und Ivan Benkovic (71.). Die Spvgg. Erkenschwick bleibt damit in der Winter-Vorbereitung unbesiegt

 FC Kray

Freitag, 3. Februar 2017, 19:15 Uhr (KrayArena)

FC Kray - Spvgg. Erkenschwick 2:0 (2:0)

  • fc kraySpvgg.: Kröger (46. Oberwahrenbrock) – Konarski (46. Boatey), Coemez, Demir, Lubkoll (70. Kosgin), Sawatzki (46. Viran), Bröcker, Solak, Demiroglu (46. Ceric), Benkovic, Erdem (70. El-Sabeh) - Trainer: Allali.
  • Tore: 1:0 Bouchama (30.), 2:0 Tekiela (37.)
  • SR: Torsten Schwerdtfeger 
  • Zuschauer: 150

0:2 - erste Niederlage für Erkenschwick
Zum Abschluss der Testspiele hat die Spvgg. Erkenschwick nun doch eine Niederlage hinnehmen müssen: Die Partie am Freitagabend beim FC Kray ging 0:2 verloren. Beide Treffer für die Essener fielen in der ersten Halbzeit (30. und 37.), als die Gäste in der Vorwärtsbewegung waren.

1. FC Bocholt

Samstag, 18. Februar 2017, 14 Uhr (Stadion am Hümting)

1. FC Bocholt - Spvgg. Erkenschwick 5:2 (2:1)

  • 1fc bocholtSpvgg.: Kröger (46. Oberwahrenbrock) - Bröcker (46. Güven), Demir (31. Konarski), Kosgin (57. Ceric), Kampmann, Weßendorf, Demiroglu (70. El-Sabeh), Boatey (70. Sawatzki), Lubkoll, Viran (60. Benkovic), Coemez - Trainer: Allali
  • Tore: 1:0 Dreßler (9), 2:0 Öztürk (16.), 2:1 Boatey (21.), 3:1 Reekers (59.), 4:1 Elsingforst (70.), 4:2 Ceric (87.), 5:2 Keulen (90.)
  • SR: Daniel Hachkemper

Die Spvgg. Erkenschwick unterlag beim starken Niederrheinligisten 1. FC Bocholt mit 2:5. Leeroy Boatey (23.) und Elvedin Ceric (87.) erzielten die Erkenschwicker Tore zum zwischenzeitlichen 2:1 und 4:2.

 
 Alle Spiele in der Übersicht
 
Nr. Datum Gegner Spielklasse Ergebnis
01 02.07.2016 Rot-Weiß Erkenschwick (N) Kreisliga B 5:0 (2:0)*
02 03.07.2016 SV Titania Erkenschwick (N) Kreisliga B 8:0 (5:0)*
03 08.07.2016 BV Borussia Dortmund (H) 1. Bundesliga 2:5 (0:2)
04 09.07.2016 DJK Grün-Weiß Erkenschwick (N) Kreisliga A 3:1 (2:0)*
05 12.07.2016 Firtinaspor Wanne (H) Landesliga 3 1:1 (1:1)
06 16.07.2016 TuS 05 Sinsen (A) Westfalenliga 1 2:1 (1:0)
07 22.07.2016 FC/JA Hillerheide (N) Bezirksliga 2:3 (1:0)**
08 24.07.2016 FC Frohlinde (N) Bezirksliga 3:2 (2:1)**
09 28.07.2016 FC Schalke 04 U23 (H) Regionalliga West 0:2 (0:1)
10 30.06.2016 DSC Wanne-Eickel (H) Westfalenliga 2 0:2 (0:0)
11 02.08.2016 VfB Hüls (A) Bezirksliga 3:0 (1:0)
12 08.11.2016 Sportfreunde Stuckenbusch (H) Bezirksliga 3:1 (1:1)
13 15.01.2017 TuS 05 Sinsen (H) Westfalenliga 1 3:0 (1:0)
14 17.01.2017 FC Iserlohn (H) Westfalenliga 2 3:0 (2:0)
15 21.01.2017 SV Gescher (A) Bezirksliga 2:0 (0:0)
16 22.01.2017 Lüner SV (H) Westfalenliga 1 3:2 (2:1)
17 25.01.2017 SV Horst-Emscher 08 (A) Westfalenliga 2 3:1 (2:0)
18 29.01.2017 YEG Hassel (H) Westfalenliga 1 3:0 (1:0)
19 31.01.2017 Cronenberger SC (A) OL-Niederrhein 4:0 (2:0)
20 03.02.2017 FC Kray (A) OL-Niederrhein 0:2 (0:2)
21 18.02.2017 1. FC Bocholt (A) OL-Niederrhein 2:5 (1:2)
GESAMT: 21 Spiele, 14 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen, 55:28 Tore

*Stadtmeisterschaft auf den FC 26 Sportplatz

** Cranger-Kirmes-Cup in Sodingen

 
 ESV-Torschützen in den Testspiele

Insgesamt achtzehn Spieler erzielten die 55 Tore:

  • benkovic ivanIvan Benkovic (15 Tore)
  • Semih Demiroglu, Ibrahim Erdem (beide 5)
  • Tolga Cengelcik, Joachim Mrowiec (beide 4)
  • Muhamed Demir (3)
  • Dennis Konarski, Nico Hawich, Eugene Ofosu-Ayeh, Gerard Lubkoll, Ismael Viran (je 2),
  • Luca Fabian Schulz, Dennis Weßendorf, Marco Kampmann, Okan Solak, David Sawatzki, Leroy Boatoy, Elvedin Ceric (je 1).

Dazu kommen Eigentore von Rot-Weiß Erkenschwick und SV Gescher.

 
Zum Seitenanfang