A-Jugend-Bundesliga-Absteiger Rot-Weiß Essen hat auch das vierte Aufeinandertreffen in Serie gegen die Spvgg. Erkenschwick verloren - diesmal zogen die Ruhrstädter im Test mit 2:3 den Kürzeren. .  
Seit dieser Saison hat übrigens Klaus Berge die Mannschaft übernommen. Der Ex-Profi trainierte unter anderem die Spvgg. Erkenschwick zu Regionalliga-Zeiten, hat zudem 33 Bundesligaspiele für den FC Schalke 04 absolviert. Doch auch er konnte den Rot-Weißen nicht helfen, den Spvgg.-Komplex abzulegen. Seit der Bundesliga-Saison (2006/07), als die Spvgg. daheim mit 1:0 und auswärts mit 2:1 siegte, gab's noch ein weiteres Testspiel im Jahr darauf, dass die Spvgg. ebenfalls gewann.
 
Am Mittwochabend lieferten sich die beiden Teams ein flottes Spielchen. Die Spvgg. ging nach 23 Minuten durch den Ex-Essener Dennis Wibbe in Führung. Raymond Koch glich für die Berge-Elf noch vor der Pause aus. Nach dem Pausentee trafen Marvin Schulz (67.) und Deniz Batman mit einem Doppelschlag (72.) zur 3:1-Führung. Ridvan Güleryüz schaffte für die Essener nur noch den 2:3-Anschlusstreffer (88.).
 
Die Spvgg. testet am kommenden Samstag erneut - dann trifft die Truppe von Magnus Niemöller um 12.45 Uhr auf den Bundesligisten SC Preußen Münster. In der Niederrheinliga sind Klaus Berge und seine Schützlinge wieder gefordert. Es geht gegen Rot-Weiß Oberhausen. Acht Punkte haben die Essener Rückstand. "Wir sollten schon gewinnen, wenn wir noch oben mitspielen wollen", sagt Klaus Berge.
Zum Seitenanfang